Emirates First Class günstig buchen mit Meilen

Der Weg in die Emirates First Class an Bord der Boeing 777 oder des A380 kann kürzer sein als man denkt. Da Emirates diese beiden Flugzeugtypen auf allen Strecken einsetzt, eignen sich besonders die kurzen 5th Freedom Routen, um mal einen Blick in die Emirates First Class zu werfen. Im Extremfall zahlt man nur 18.750 Skywards Meilen. Spannend ist auch die Verbindung zwischen Bangkok und Hongkong, die ich gestern hier reviewt habe. Diese erfordert nur 37.500 Skywards Meilen, wird allerdings ab dem 01.10.2017 nicht mehr in der First Class bedient. Wer keine Meilen bei Skywards sammelt, kann die erforderliche Anzahl für wenige hundert Euro einfach kaufen. Dieser Post fasst zusammen auf welchen Strecken sich diese Strategie lohnt und welche Alternativen es sonst noch gibt…


>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Ein Prämienflug in der Emirates First Class lässt sich bereits ab 18.750 Skywards Meilen buchen

Möglichkeit 1: Emirates First Class mit Skywards Meilen buchen

Der günstigste Weg die Emirates First Class zu buchen ergibt sich über Skywards das Vielfliegerprogramm von Emirates selbst. Zwar hat Skywards prinzipiell nicht den attraktivsten bzw. günstigsten Awardchart – Business und First Class Flüge erfordern im Vergleich mit anderen Vielfliegerprogrammen eine recht hohe Anzahl an Meilen. Deutlich besser sieht es aber auf den 5th freedom Strecken von Emirates aus. Denn hier werden in der Regel verhältnismäßig wenig Meilen gefordert. Wer den Begriff nicht kennt: Bei 5th-freedom flights handelt es sich um Flüge zwischen Flughäfen, die beide nicht im Heimatland der Airline liegen. Das könnte zum Beispiel der Emirates Flug zwischen Bangkok und Hongkong sein (als Verlängerung des Dubai – Bangkok Fluges). Dass Emirates diese Strecke bedienen darf (und Passagiere Tickets für diese buchen können) ist nicht selbstverständlich und muss mit den betroffenen Ländern verhandelt werden (Stichwort: Freedoms of the air). Dazu kommt der Umstand, dass Emirates es sich als einzige Airline weltweit den Luxus erlaubt alle Strecken mit einem A380 oder Boeing 777 zu bedienen. Zusammen mit den 5th freedom flights führt das dazu, dass man auch auf den kurzen Strecken oft noch eine internationale Business bzw. First Class findet.

Auf den 5th freedom Flights ergibt sich damit auch die vermutlich günstigste Möglichkeit Emirates First Class zu fliegen. Die Strecken Colombo – Malé, Accra – Abidjan und Harare – Lusaka lassen sich allesamt für nur 30.000 Skywards Meilen return oder 18.750 Skywards Meilen oneway buchen. Dazu kommen noch Steuern und Gebühren von ca. 100€ – 200€. Colombo – Malé fliegt ihr zum Beispiel für 18.750 Skywards Meilen und 21.618 LHR (entspricht 123€):

Für nur 18.750 Skywards Meilen Emirates First Class fliegen. Die Zuzahlungen betragen 21.618 LKR bzw. 123€.
  • Colombo – Malé: 18.750 Skywards Meilen + 123€ Zuzahlungen (Boeing 777 | Flugdauer: 1:30h)
  • Accra – Abidjan: 18.750 Skywards Meilen + 216€ Zuzahlungen (Boeing 777 | Flugdauer: 1:00h)
  • Harare – Lusaka: 18.750 Skywards Meilen +200 € Zuzahlungen (Boeing 777 | Flugdauer: 1:10h)

Wem die drei günstigsten 5th Freedom Routen nicht zusagen, findet in der folgenden Tabelle eine Übersicht über die Kosten für einen Prämienflug auch auf allen anderen 5th freedom Routen von Emirates. Alle Angaben beziehen sich auf die Anzahl erforderlicher Meilen für einen Roundtrip im Saver-Tarif. Auch hier gilt: Ein Oneway erfordert die Hälfte eines Roundtrip Prämienfluges – allerdings im Flex Plus Tarif. D.h. ein Oneway kostet mehr als die Hälfte der folgend aufgeführten Saver Preise (eine ausführliche Erklärung zu den Tarifen usw. gibt es hier: Emirates Skywards – Eine Einführung…)

KontinentStreckeAnzahl Meilen EconomyAnzahl Meilen BusinessAnzahl Meilen FirstSteuern + Gebühren in Euro
Australien/OzeanienSydney  -  Auckland36.00072.000108.000140
Sydney  -  Christchurch36.00072.000108.000132
Brisbane  -  Auckland36.00072.000108.000136
Melbourne  -  Auckland36.00072.000108.000131
Asien/AustralienBangkok  -  Sydney45.00090.000135.000398/533/533
Singapore  -  Melbourne45.00090.000135.000390/523/530
Singapore  -  Brisbane4590135.000390/523/530
Asien/AsienColombo  -  Singapore27.50055.00082.500100/235/235
Colombo  -  Malé10.00020.00030.000123/253/258
Hongkong - Bangkok20.00040.00060.00051/51/60
Afrika/AfrikaHarare  -  Lusaka10.00020.00030.000195/406/406
Accra  -  Abidjan10.00020.00030.000220/432/432
Südamerika/SüdamerikaRio de Janeiro - Buenos Aires25.00050.00075.00094/94/94
Europa/EuropaMalta  -  Larnaca20.00040.00060.00094/336/336
Europa/NordamerikaNew York JFK  -  Milan62.500145.000217.500246/436/436

Besonders attraktiv ist zum Beispiel die Strecke Hongkong – Bangkok, für die ihr gerade einmal 37.500 Meilen und ca. 20€ für einen Hin- und Rückflug in der Emirates First Class benötigt. Der Flug dauert ungefähr 3 Stunden. (Der Return kostet 60.000 Meilen + ca. 60€). Leider wird diese Verbindung ab dem 01.10.2017 nur noch in einer Zwei-Klassen Maschine ohne First Class bedient.

Ebenfalls interessant ist womöglich noch die Strecke Rio de Janeiro nach Buenos Aires, die mit 3,5 Stunden etwas länger ist, dafür aber auch mit 47.500 Meilen oneway (75.000 Meilen return) etwas teurer ist. Dazu kommen Steuern und Gebühren in Höhe von ca. 30€ (114,79 BRL).

Skywards Meilen sammeln

Direktkauf der Meilen bei Skywards

Wer nicht genug Meilen hat, kann direkt bei Emirates jederzeit Skywards-Meilen kaufen. 1.000 Skywards Meilen kosten euch 40 USD, was definitiv kein attraktiver Preis ist. Es wird leider auch nicht günstiger wenn ihr ein größeres Kontingent kauft. Die maximale Anzahl an Skywards-Meilen, die ihr in einem Kalenderjahr kaufen könnt, beträgt 25.000 Meilen. Rückerstattungen für gekaufte Skywards-Meilen sind nicht zulässig.

American Express Kreditkarten

Es ist außerdem möglich einfach Membership Rewards Punkte zu Skywards zu transferieren. Um zum Beispiel 18.750 Skywards Meilen zu erhalten, müsste man beispielsweise ca. 24.000 Membership Rewards Punkte übertragen (das Umtauschverhältnis beträgt 5 Membership Rewards Punkte = 4 Skywards Meilen). Diese erhält man (fast) durch den Abschluss nur einer American Express Kreditkarte. Die im ersten Jahr kostenlose American Express Gold hat zum Beispiel einen Willkommensbonus von bis zu 20.000 Membership Rewards Punkten (entspricht 16.000 Skywards Meilen). Die restlichen Meilen kann man einfach kaufen (1.000 Meilen kosten 40 USD). Für die American Express Platinum gibt es sogar 30.000 Membership Rewards Punkte (=24.000 Skywards Meilen).

35.000 Skywards Meilen für ca. 600€ indirekt über SPG kaufen

Ebenfalls lohnenswert kann der Kauf von SPG Starpoints sein. SPG ist zwar eigentlich ein Hotelprogramm, die dort gesammelten Punkte können jedoch zu zahlreichen Vielfliegerprogrammen übertragen werden, darunter ist auch Emirates Skywards. Das Tauschverhältnis ist 1 zu 1. Zwar kosten Starpoints regulär 3,5 USD-Cent pro Punkt, doch SPG bietet regelmäßig Aktionen an, bei denen SPG Punkte mit einem Rabatt von 25% bis 50% verkauft werden. Mit einem mehrmals im Jahr angeboten Rabatt von 35% kauft man beispielsweise bis zu 35.000 Skywards Meilen für nur 600€. Ob es gerade ein aktuelles Angebot gibt und wie der Kauf funktioniert erfahrt ihr hier:

SPG Starpoints kaufen: 35% Rabatt bis zum 14.07.2017 (Meilen bei über 30 Vielfliegerprogrammen für 1,63 Cent/Meile kaufen) – Lufthansa First Class für 800€ fliegen

Wie bereits erwähnt ist das Skywards Programm auf längeren Strecken aufgrund der hohen Preise nicht ganz so interssant. Es gibt allerdings Alternativen zur Buchung mit Skywards Meilen. Sowohl Japan Airlines (Vielfliegerprogramm: Mileage Bank) als auch Alaska Airlines (Vielfliegerprogramm: Mileage Plan) kooperieren mit Emirates.

Emirates First Class für 35€ buchen – Kurzanleitung

Eine mögliche Strategie die Emirates First Class möglichst günstig zu buchen, könnte so aussehen.

  • Schritt 1: American Express Gold abschließen und 20.000 Membership Rewards Punkte / 16.000 Skywards Meilen erhalten. Innerhalb des 1. Jahres wieder kündigen und keine Jahresgebühr zahlen (Mehr Infos zur American Express Gold Kreditkarte)
  • Schritt 2: Membership Rewards Turbo dazu buchen und damit 1,5 Membership Rewards Punkte (=1,2 Skywards Meilen) je 1€ Umsatz sammeln – Kosten Turbo: 15€
  • Schritt 3: 26.250€ mit der Kreditkarte umsetzen um damit 39.375 Membership Rewards Punkte zu sammeln (1,5 Punkte pro 1€ Umsatz)
  • Schritt 4: 20.000 + 39.375 Membership Rewards Punkte umwandeln in 47.500 Skywards Meilen (Tauschverhältnis 5 zu 4)
  • Schritt 4* (optional): Falls Umsätze nicht ausreichen, restliche Meilen über SPG hinzukaufen
  • Schritt 5: Emirates First Class Flug von Rio de Janeiro nach Buenos Aires für 47.500 Skywards Meilen und 115 BRL (=30€) Zuzahlungen buchen
  • Gesamtkosten: 20€ + 15€ = 35€

Möglichkeit 2: Emirates First Class mit Alaska Airlines Meilen buchen

Alaska Airlines gehört keiner der drei großen Luftfahrtallianzen an, kooperiert aber mit einer Vielzahl an verschiedenen Airlines. Dazu gehört auch Emirates. Diese ungewöhnliche Kooperation war lange Zeit die mit Abstand beste Möglichkeit Emirates First Class Flüge zu buchen. Alaska Meilen konnte bzw. kann man mehrmals im Jahr für deutlich unter 2 Cent/Meile kaufen. Das ganze wurde so beliebt, dass Mileage Plan Anfang 2016 die Notbremse zog hat und die Kosten kurzfristig und ohne Vorwarnung drastisch anhob. Einen Oneway First Class Flug von Europa über Dubai in die USA kostete z.B. 100.000 Alaska Meilen. Mittlerweile sind es 180.000, wie ihr dem folgenden Auszug aus dem Awardchart von Mileage Plan entnehmen könnt.

Anzahl erforderlicher Mileage Plan Meilen für einen Oneway Flug mit Emirates von Europa in die USA © www.alaskaair.com

Das Ganze ist damit deutlich uninteressanter geworden. Wenn ihr euch jetzt fragt, ob sich andere Verbindungen eventuell lohnen, sei darauf hingewiesen, dass Mileage Plan nur auf ausgewählten Strecken mit Emirates kooperiert. Für Europäer stehen deshalb nur die Flüge in die USA zur Auswahl.

Alaska Meilen sammeln

Alaska Meilen kaufen

Alaska Airlines Meilen lassen sich mehrmals im Jahr für unter 2 Cent/Meile kaufen. Ob es derzeit eine aktuelle Aktion gibt, könnt ihr dem folgenden Artikel entnehmen:

Alaska Airlines Meilen mit 40% oder sogar 50% Bonus kaufen (=1,77 EUR-Cent pro Meile)

Alaska Airlines mit Hotelübernachtungen sammeln

Rocketmiles und Kaligo sind Hotelbuchungswebseiten, die Vielflieger und Meilensammler als Zielgruppe haben. Die Grundidee bei beiden Portalen ist es für über die Webseite getätigte Hotelbuchungen Vielfliegermeilen zu vergeben. Dabei stehen dutzende Vielfliegerprogramme, wie zum Beispiel Alaska Airlines Mileage Plan, zur Auswahl…

Möglichkeit 3: Emirates First Class mit Japan Airlines Meilen buchen

Auch Japan Airlines kooperiert mit Emirates. Wie ihr dem folgenden distanzbasierten Awardchart entnehmen könnt, erfordert ein First Class Flug ab dem 1. Oktober (Anpassung des Awardcharts) mindestens 55.000 Meilen. Abhängig von der geflogenen Distanz können es sogar bis zu 330.000 sein.

JAL Mileage Bank Distanzbasierter Awardchart für Prämienflüge mit Partnerairlines. © jal.co.jp

Ein Flug von Frankfurt nach Dubai ist zum Beispiel 3.013 Meilen lang und fällt damit in das dritte Distanzband (2.001 – 4.000). Ein Flug in der Emirates First Class würde damit 65.000 Mileage Bank Meilen erfordern (oneway). Der Ultralangstreckenflug Dubai- Los Angeles weist dagegen eine Flugdistanz von 8.339 Meilen auf und erfordert damit 105.000 Meilen (oneway). Solltet ihr einen Flug buchen, der aus mehr als einem Segment besteht, addiert einfach die Distanzen aller Segmente auf. Für den Preis relevant ist dann die insgesamt zurückgelegte Strecke. Wie ihr die Länge eines Fluges schnell und einfach ausrechnen könnt, erfahrt ihr hier: Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper

JAL Mileage Bank Meilen sammeln

JAL Mileage Bank ist für Europäer vermutlich nicht das naheliegenste Programm um Vielfliegermeilen zu sammeln. Auch hier gibt es allerdings die Möglichkeit SPG Starpoints zu kaufen und in JAL Meilen umzuwandeln. Da man maximal 30.000 Punkte (entspricht mit einem Transferbonus insg. 35.000 JAL Meilen) je SPG Account kaufen kann, sind die Möglichkeiten hier aber begrenzt – auch wenn man theoretisch die Punkte verschiedener SPG Accounts mit der gleichen Wohnadresse zusammenlegen kann.

Fazit

Alaska Airlines Vielfliegerprogramm war lange Zeit das beste Vielfliegerprogramm um die Emirates First Class günstig zu buchen. Leider lohnt es sich durch die Abwertung des Awardcharts derzeit kaum noch. Wer die Emirates First Class einfach einmal ausprobieren möchte, ohne dafür gleich mehrere tausend Euro zu investieren, findet aber auf den kurzen Strecken und 5th Freedom Routen ein paar günstige Möglichkeiten…


>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

2 Comments

  1. Emirates First Class für 35€ buchen

    also das ist aber ne Milchmädchen Rechnung. Über 26000€ mit der Kreditkarte umzusetzen muss man erst mal können.

    Und auch die Strecke Rio Buenos Aires wer macht das ?

    • Das ist das Extrembeispiel. Ich würde aber nicht unterschätzen, was manch einer mit der Kreditkarte umsetzt. Die Strategie funktioniert auch mit den anderen vorgestellten Strecken. Dass die meisten etwas exotischer sind und Hamburg – München nicht dabei ist, ist klar ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*