Was lohnt sich mehr für Eurowings Vielflieger: Boomerang Club oder Miles & More?

Mit dem Verschwinden von airberlin dürfte Eurowings für viele Vielflieger zukünftig stark an Bedeutung gewinnen. Damit stellt sich dann auch die Frage, ob man im zugehörigen Vielfliegerprogramm, Boomerang Club, Meilen sammeln sollte oder ob man die Flüge eher bei Miles & More gutschreiben lässt. Letzteres scheint zumindest naheliegender, da Miles & More als Vielfliegerprogamm deutlich größer ist und mehr Möglichkeiten bietet Meilen zu sammeln und einzulösen. In diesem Artikel versuche ich die beiden Programme etwas systematischer zu vergleichen…


>>> Hier gehts zur Übersicht aller Miles & More Tutorial Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

© eurowings.com

Über Eurowings

Eurowings ist eine deutsche Low Cost Airline und Teil der Lufthansa Group. Die Airline wurde nach dem Vorbild der ebenfalls zu Lufthansa gehörenden Germanwings gegründet. Diese ist als Marke allerdings auf dem Rückzug und wird seit 2015 nicht mehr aktiv beworben. Zwar gibt es noch Germanwings Flugzeuge, doch diese fliegen mittlerweile ausschließlich im Auftrag der Eurowings zu Zielen innerhalb Deutschlands. Ebenso können Tickets ausschließlich über Eurowings gekauft werden. Bis Anfang 2018 werden auch die Germanwings Flugnummern, die am Iata-Code “4U” zu erkennen sind, durch Eurowings Flugnummern mit dem Kürzel “EW” ersetzt werden. Mittelfristig dürfe der Schriftzug Germanwings ganz verschwinden. Dass Germanwings noch nicht voll in Eurowings integriert ist, hängt auch mit einer unterschiedlichen Tarifstruktur bei den beiden Airlines zusammen. Die Löhne bei Eurowings sind niedriger.

Laut eigenen Angaben ist Eurowings die am schnellsten wachsende Fluggesellschaft in Europa und ist inzwischen Marktführer an vier großen deutschen Flughäfen: Köln/Bonn, Stuttgart, Hamburg und Düsseldorf. Seit 2015 führt Eurowings alle innerdeutschen Flüge abseits der Lufthansa Drehkreuze Frankfurt und München durch. Für die Zukunft ist geplant Eurowings weiter im Punkt-zu-Punkt Verkehr wachsen zu lassen und zum drittgrößten Anbieter für den Direktverkehr in Europa hinter Ryanair und Easyjet auszubauen. Möglich wird dieses schnelle Wachstum unter anderem durch die Übernahme von Maschinen der insolventen airberlin. Während Eurowings im Jahr 2017 Erlöse von insgesamt 4 Milliarden Euro erwartet, sind laut Eurowings Chef Thorsten Dirks für 2018 bereits 5 Milliarden anvisiert. Die Zahl der Passagiere solle auf über 40 Millionen jährlich zulegen. Zum Vergleich: Die Lufthansa Gruppe als Ganzes hat im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 60 Millionen Passagiere befördert – ebenfalls so viele wie nie zuvor.

Die Eurowings Flotte

Laut Geschäftsbericht 2016 der Lufthansa Group hatte Eurowings am 31.12.2016 6 Airbus 330-200, 41 Airbus 320-200, 43 Airbus 319-100 und 6 Bombardier CRJ600 im der Flotte. Diese befindet sich zu großen Teilen im Eigentum der Lufthansa Group und wird durch einen kleinen Anteil an geleasten Flugzeugen ergänzt.

Eurowings Flotte © Lufthansa

Das größte Flugzeug in der Flotte ist damit der A330, welcher Platz für 310 Passagiere bietet und auf den Langstrecken von Eurowings eingesetzt wird. Es folgen A320 und A319, die den Großteil der Flotte ausmachen. Durch die Übernahme von Flugzeugen der airberlin ist viel Bewegung in der Flotte. Laut Berliner Zeitung wurde mittlerweile das erste Flugzeug der insolventen Air Berlin, eine Propellermaschine vom Typ Bombardier Dash 8Q-400, umlackiert und ist für den neuen Betreiber Eurowings im Einsatz. Die Flotte von Eurowings wird also weiter schnell wachsen.

Eurowings Streckennetz und Ziele

Ebenso viel Bewegung ist im Streckennetz von Eurowings. Seit der Übernahme der innerdeutschen Lufthansa-Verbindungen (mit Ausnahme der Flüge nach Frankfurt und München) ist Eurowings bzw. Germanwings insbesondere in Deutschland sehr präsent. Doch auch im Rest Europas baut man das Netz aus. Insgesamt werden ca. 160 Ziele weltweit angeflogen. Da Eurowings im Gegensatz zu Lufthansa nicht über ein Hub- sondern Punkt-zu-Punkt Netzwerk verfügt, finden sich zahlreiche Direktverbindungen ins Ausland von den meisten deutschen Flughäfen. Besonders breit aufgestellt ist Eurowings an den Flughäfen Köln/Bonn, Stuttgart, Hamburg und Düsseldorf. Alle Eurowings Ziele findet ihr auf der Eurowings Webseite unter Eurowings Streckennetz.

Eurowings Ziele auf der Kurzstrecke © eurowings.com
Eurowings Ziele auf der Langstrecke © eurowings.com

Langstreckenflüge bedient Eurowings derzeit ausschließlich ab Köln. Doch auch hier plant man weiter zu wachsen. Der Zugang des siebten Langstrecken-Airbus vom Typ 330 ist für den Sommer 2018 geplant. Dieser soll ebenfalls am Flughafen Köln/Bonn beheimatet sein. Weiterhin wird man aber drei A330 in München stationieren.

Eurowings Strecken ab Köln/Bonn

Der Flughafen Köln/Bonn ist die Heimatbasis der Eurowings und stellt bisher alle Langstreckenverbindungen von Eurowings. Der Fokus liegt auf Zielen in der Karibik und Nordamerika. Aber auch Asien und Afrika sind mit Bangkok, Mauritius, Kapstadt und Windhoek vertreten. Folgende Ziele werden ab Kön/Bonn von Eurowings derzeit bzw. demnächst angeflogen:

  • Bangkok
  • Fort Myers (ab. 04.05.2017)
  • Havanna
  • Kapstadt (ab 05.11.2017)
  • Las Vegas
  • Mauritius
  • Montego Bay
  • Orlando
  • Puerto Plata
  • Punta Cana
  • Seattle
  • Varadero
  • Windhoek

Eurowings Strecken ab Düsseldorf

Durch die Insolvenz airberlins und den damit einhergehenden Wegfall von Flugverbindungen ab Düsseldorf, hat sich Eurowings außerdem dazu entschieden zukünftig auch vom größten Flughafen Nordrhein-Westfalens Langstreckenziele anzufliegen. Den Anfang machen vier Ziele in der Karibik und Orlando. Alle 5 Strecken werden noch vor dem Ende diesen Jahres erstmals angeflogen.

  • Punta Cana (ab 08.11.2017)
  • Varadero (ab 11.11.2017)
  • Puerto Plata (ab 14.12.2017)
  • Orlando (ab 18.12.2017)
  • Cancun (ab 18.12.2017)

Ab dem Sommerflugplan 2018 soll Eurowings voraussichtlich auch eine Verbindung nach Miami aufnehmen, die bisher auch von der airberlin geflogen wurde.

Eurowings Strecken ab München

Signifikant ausbauen wird man auch das Langstreckennetz ab München. Eurowings wird ab 2018 drei Langstrecken-Airbus vom Typ A330 in München stationieren und die folgenden Ziele ab dem Sommerflugplan 2018 anfliegen.

  • Las Vegas (ab 16.04.2018)
  • Mauritius (ab 21.04.2018)
  • Fort Myers (01.05.2018)
  • Varadero (ab 02.05.2018)
  • Punta Cana (ab 04.05.2018)
  • Windhoek (ab 07.05.2018)
  • Bangkok (15.06.2018)
  • Montego Bay (ab 18.07.2018)
  • Puerto Plata (ab 19.07.2018)

Eurowings konzentriert sich also auf touristisch geprägte Langstreckenverbindungen, die stark auf Privatreisende fokussiert sind und bisher nicht von Lufthansa ab München bedient werden.

Fliegen mit Eurowings – Welches Vielfliegerprogamm ist das richtige? Miles & More oder Boomerang Club?

Eurowings gehört der Lufthansa Group an und ist daher vollständig in das Vielfliegerprogramm Miles & More integriert. Wer mit Eurowings fliegt, kann also ohne Weiteres bei Miles & More Meilen sammeln und auch einlösen. Eine spezielle Miles & More Teilnehmerkarte von Eurowings verdeutlicht die Zusammenarbeit von Eurowings und Miles & More. Diese erhält man, indem man sich über die Eurowings Webseite für das Miles & More Programm anmeldet.

Miles & More Teilnehmerkarte für Eurowings Vielflieger © eurowings.com

Darüberhinaus verfügt Eurowings aber auch über ein eigenes Vielfliegerprogramm, den Boomerang Club. Auch hier kann man Meilen für Eurowings Flüge sammeln und später für Prämienflüge einlösen. Im Gegensatz zu Miles & More ist der Boomerang Club natürlich deutlich kleiner und entsprechend weniger bekannt. Auch die Systematik nach der Meilen gesammelt und eingelöst werden, unterscheidet sich. Wir schauen uns im Folgenden an, welche Punkte man berücksichtigen sollte, bevor man Eurowings Flüge bei Miles & More oder dem Boomerang Club gutschreiben lässt.

Option 1 – Eurowings Flüge bei Miles & More gutschreiben lassen

Miles & More dürfte den meisten unter euch hinlänglich bekannt sein. Wer Eurowings fliegt und seine Miles & More Teilnehmernummer hinterlegt, sammelt nicht nur Prämienmeilen, sondern auch Statusmeilen bei Miles & More. Darüberhinaus können auch Status- und HON Circle Meilen (nur auf Flügen im BEST Tarif) gesammelt werden. Auch einen 25 % Executive Bonus für Frequent Traveller, Senatoren und HON Circle Member gibt es. Die Meilengutschrift erfolgt wie bei Flügen mit anderen Airlines auch in Abhängigkeit von der Buchungsklasse und der geflogenen Distanz. Auf Eurowings Flügen innerhalb Deutschlands und Europas nutzt man einen vereinfachten Ansatz, bei dem es für jedes Segment eine fest definierte Anzahl an Meilen gibt. Eine genaue Übersicht gibt die Eurowings Meilentabelle von der Miles & More Webseite:

Eurowings Meilentabelle von der Miles & More Webseite

Innerdeutsche Flüge

BEST Tarif
J: 1.500 Meilen
D: 1.000 Meilen

SMART/ BASIC Tarif
I: 1.000 Meilen
B, C, H, M, Q, Y: 500 Meilen
G, K, L, S, T, W, X: 250 Meilen
E, F, N, O, R, V: 125 Meilen

Grenzüberschreitende Kurz- und Mittelstrecken-Flüge*

BEST Tarif
J: 2.000 Meilen
D: 1.250 Meilen

SMART/ BASIC Tarif
I: 1.250 Meilen
B, C, H, M, Q, S, W, Y: 750 Meilen
G, K, L, T, X: 500 Meilen
E, F, N, O, R, V: 125 Meilen

Grenzüberschreitende Langstrecken-Flüge

BEST Tarif
J: 2,0 x Entfernung; min. 1.000 Meilen
D: 1,5 x Entfernung; min. 750 Meilen

SMART/ BASIC Tarif
I: 1,5 x Entfernung; min. 750 Meilen
B, C, H, M, Q, Y: 1,0 x Entfernung; min. 500 Meilen
G, K, L, S, T, W, X: 0,5 x Entfernung; min. 250 Meilen
E, F, N, O, R, V: 0,25 x Entfernung; min. 250 Meilen

Für Flüge in den Buchungsklassen DB, DD, DE, DG, DH, DK, DL, DM, DN, DQ, DF, DS, DT, DW, DX, DY werden Ihnen die Meilen der Buchungsklasse D gutgeschrieben, bei FB die Meilen von F und bei PA die Meilen der Buchungsklasse X.

Flugprämientickets und innerhalb der Reisebranche ermäßigte Tickets (z.B. ID, AD) sind generell vom Meilensammeln ausgeschlossen.

Das Meilensammeln ist in den Buchungsklassen A, U, Z, P, BB, JR, JP, AA nicht möglich.

In unseren Fragen & Antworten finden Sie weiterführende Informationen zur Buchungsklasse für Ihren Flug.

Stand: 22.6.2017. Bitte beachten Sie diese Hinweise.
* Für Tel Aviv, Sharm El Sheikh, Teneriffa, Marrakesch, Las Palmas (Gran Canaria), Fuerteventura, Arrecife/Lanzarote gelten die Werte der Mittelstrecken.

Zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite

Da Lufthansa der Star Alliance angehört, ist es möglich gesammelte Meilen später für Flüge mit Eurowings und den Star Alliance Airlines einzulösen. Dabei sind auch Eurowings in die Onlinesuche von Miles & More integriert (Eurowings Prämienflüge nun auch über Miles & More Webseite buchbar). Alternativ kann man bei über 270 weiteren Partnerunternehmen Meilen am Boden einlösen. Für Prämienflüge mit Eurowings gilt bei Miles & More der folgende Awardchart. Für einen innerdeutschen Eurowings Prämienflug im BASIC Tarif sind zum Beispiel 9.000 Miles & More Meilen je Richtung fällig.

Miles & More Awardchart für Eurowings Prämienflüge

Ebenso ist es möglich sich mit Eurowings Flügen einen Vielfliegerstatus bei Miles & More zu erfliegen. Auch dieser bietet dann wieder allianzweite Vorteile. Wer viel Eurowings fliegt, sich aber bei der Star Alliance zuhause fühlt, sollte also bei Miles & More sammeln.

Eurowings Buchungsklasse vor der Buchung herausfinden?

Wieviele Miles & More Meilen man mit einem Eurowings Flug sammelt ist vor der Buchung nicht immer klar

Wer Eurowings Flüge bei Miles & More gutschreiben lassen möchte, sollte natürlich bei der Flugbuchung auf die Buchungsklasse achten. Leider zeigt die Eurowings Webseite vor dem Abschluss der Buchung nicht an, welche Buchungsklasse man gerade bucht. Aus diesem Grund zeigt die Eurowings Buchungsmaske auch nicht an, wieviele Miles & More Meilen man mit einem Flug sammelt. Stattdessen gibt man einfach die Info “gemäß Miles & More Konditionen”, wie am folgenden Screenshot zu erkennen ist: Erst nach dem Kauf ist auf dem ausgestellten Ticket ersichtlich welche Buchungsklasse man gebucht hat. Das ist natürlich etwas unbefriedigend, denn die Meilengutschrift auf einem Eurowings Flug auf der Langstrecke im BASIC oder SMART Tarif kann von 25% bis 150% der Entfernungsmeilen reichen. Für obigen Hin- und Rückflug von Köln/Bonn nach Mauritius und zurück gibt es also mindestens 1.447 und maximal 8.682 Miles & More Meilen.

Zumindest etwas behelfen kann man sich bei Buchung über die Lufthansa Webseite. Da Eurowings zur Lufthansa Group gehört, werden die Flüge auch hier angezeigt. Zu erkennen sind sie an einer mit “EW” beginnenden Flugnummer. Interessanterweise wird hier auch mit eingeblendet auf welchem “Metall” geflogen wird. Wer von Köln/Bonn nach Berlin fliegt, wird zum Beispiel auch einen Flug mit airberlin finden.

Eurowings Flüge können über die Lufthansa Webseite gebucht werden. Zu erkennen sind sie an einer mit EW beginnenden Flugnummer

Nachteil dieser Variante ist aber, dass nicht die üblichen Eurowings Tarife BASIC, SMART und BEST angeboten werden, sondern der Lufthansa Tarifstruktur angepasste Economy Classic oder Economy Flex Tarife.

Eurowings Flüge können über die Lufthansa Webseite gebucht werden. Das Tarifmodell unterscheidet sich aber im Verlgleich zur Buchung über Eurowings

Immerhin ist in diesem Fall die Buchungsklasse klar. Economy Classic entspricht der Buchungsklasse E. Damit erhält man 25% der Entfernungsmeilen. Economy Flex entspricht dagegen Buchungsklasse I. Somit erhält man 50% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben.

Bei der Buchung von Eurowings Flügen über die Lufthansa Webseite stehen die Buchungsklassen E, I und J zur Auswahl

Einen besonders günstigen BASIC Tarif findet man hier aber nicht. Wer preisbewusst buchen möchte, sollte also weiter auf die Eurowings Webseite für die Buchung setzen. Ebenso lässt sich festhalten, dass das Sammeln von Miles & More Meilen für Eurowings Flüge nur begrenzt plan- und vorhersehbar ist. Erst nach der Buchung hat man Gewissheit über die Buchungsklasse und damit die Meilengutschrift.

Option 2 – Eurowings Flüge beim Boomerang gutschreiben lassen

Deutlich weniger bekannt als Miles & More dürfte der Boomerang Club von Eurowings sein. Im Gegensatz zu Miles & More ist dieses Programm deutlich kleiner und wesentlich einfacher strukturiert. Nur Flüge mit Eurowings können hier gutgeschrieben werden. Wer mit einer anderen Airline fliegt, kann mit dem Boomerang Club also nichts anfangen.

Boomerang Club – Meilen sammeln

Wer Meilen beim Boomerang Club mit Flügen Meilen sammeln möchte, kann dies nur auf einem Weg tun: Eurowings. Denn über Partnerairlines verfügt der Boomerang Club nicht. Dabei handelt es sich um eine Revenue-basiertes System. Für jede Flugbuchung werden euch 10 Meilen pro 1 € Umsatz gutgeschrieben. Wer von Köln/Bonn nach Berlin und zurück fliegt und für den Flug 39,99€ + 49,99€ zahlt, erhält dafür 390 + 490 Boomerang Club Meilen. Kleinlicherweise wird also immer abgerundet. Wieviele Meilen ihr erhaltet, seht ihr direkt bei der Buchung:

Meilengutschrift im Boomerang Club

Im Gegensatz zu Miles & More gibt es also keine komplexen Regeln und Ausnahme für die Meilengutschrift. Das System könnte einfacher nicht sein. Ihr fliegt für 1.000 Euro mit Eurowings in die Karibik? Dann sammelt ihr 10.000 Boomerang Club Meilen usw…

Zudem kann man bei verschiedenen Partner am Boden Meilen sammeln. Zu den Partnern gehören:

  • Eurowings Holidays
  • Booking.com
  • GHotels
  • Okanda.com
  • Park Inn by Radisson
  • Radisson Blu
  • Rocketmiles
  • Hilton
  • HolidayCheck
  • Sixt
  • Avis
  • Rentalcars.com
  • myDriver
  • Clubhaus AG
  • HanseMerkur Reiseversicherung
  • e-Rewards

Darüberhinaus gibt es auch noch den Boomerang Club Medienshop. Hier kann man für den Kauf von Büchern oder den Abschluss von Zeitschriftenabos Meilen erhalten. Erwähnenswert sind natürlich außerdem die Eurowings Kreditkarten.

Boomerang Club Meilen sammeln mit den Eurowings Kreditkarten

Natürlich gibt auch der Boomerang Club eigene Kreditkarten an Vielflieger heraus. Die Karte(n) kommt im Doppel aus Visa und Mastercard und wird in zwei Ausführungen angeboten: Gold und Classic. Beide Versionen sind im ersten Jahr kostenlos und kosten dann in den Folgejahren 19,99€ bzw. 69€. Mit jedem umgesetzten Euro sammelt ihr eine Boomerang Club Meile (eine gute Sammelrate im Vergleich zu den Miles & More Kreditkarten, die nur 1 Meile je 2€ Umsatz vergeben). Für Eurowings Flugbuchungen mit der Visa Karte verdoppelt sich die Rate auf 2 Meilen je 1 Euro Umsatz. Zudem bieten euch derzeit sowohl die Eurowings Kreditkarte Classic als auch die Eurowings Kreditkarte Gold einen Willkommens-Bonus in Höhe von 2.500 Boomerang Club Meilen. Um den Willkommens-Bonus zu erhalten, muss die Karte erfolgreich ausgestellt werden und dann innerhalb der ersten 6 Wochen nach Ausstellung mindestens einmal benutzt werden. Die Höhe des Umsatzes spielt dabei keine Rolle.

Zu den Vorteilen, die die Eurowings Kreditkarten auszeichnen, gehören die kostenlose Fastlane Nutzung an 5 (Classic) bzw. über 20 (Gold) Flughäfen. Die Eurowings Gold Kreditkarte weist außerdem keine Auslandseinsatzgebühren auf und ermöglicht das kostenlose Geldabheben im Ausland. Mehr Infos zu den Kreditkarten gibt es hier:

Boomerang Club – Meilen einlösen

Auch das System nach dem sich Meilen einlösen lassen ist beim Boomerang Club deutlich einfacher als bei Miles & More. Denn Boomerang Club Meilen können ausschließlich für Eurowings Prämienflüge eingelöst werden. Andere Spielereien, wie das Einlösen für Upgrades, Sachartikel usw. sind nicht möglich.

Um im Boomerang Club einen Prämienflug buchen zu können, benötigt ihr mindestens 10.000 Meilen. Mit diesen könnt ihr dann einen Oneway Flug innerhalb Deutschlands bzw. Europas im BASIC Tarif buchen. Der Boomerang Club ordnet übrigens Ziele in Nordafrika, wie Marrakesch und Tunis, in die gleiche Zone wie den Europa ein. Auch diese Flüge gibt es also für 10.000 Meilen. Hier ist der Awardchart von der Boomerang Club Webseite:

Eurowings_Boomerang_Club_Awardchart
Boomerang Club Awardchart © eurowings.com

Hinzu kommen dann auch beim Boomerang Club natürlich noch Steuern und Gebühren. Eurowings erhebt aber generell keine Treibstoffzuschläge bzw. Carrier Imposed Surcharges, sodass bei der Buchung über den Boomerang Club oder Miles & More nur echte Steuern und Gebühren fällig werden. Vor Zuzahlungen in Höhe von mehreren hundert Euro, wie man es von Lufthansa Flügen bei Miles & More kennt, bleibt man also in jedem Fall verschont. Selbstverständlich könnt ihr alle Prämienflüge mit Eurowings online über die Eurowings/Boomerang Club Webseite buchen. Auf einem Flug von Köln/Bonn nach Berlin werden zum Beispiel Zuzahlungen in Höhe von 17€ fällig:

Boomerang Club Prämienflug von Köln/Bonn nach Berlin für 10.000 Boomerang Club Meilen

Das gilt auch für Langstreckenflüge. Wer Köln/Bonn – Mauritius bucht, muss 85€ zuzahlen:

Boomerang Club Prämienflug von Köln/Bonn nach Mauritius für 40.000 Boomerang Club Meilen

Da das Sammeln von Meilen im Boomerang Club nach solch einem einfachen System erfolgt, kann man sich ohne viel Aufwand ausrechnen, wie häufig man mit Eurowings fliegen muss, um einen Prämienflug wie den obigen buchen zu können. Bei einer Sammelrate von 10 Boomerang Club Meilen je 1€ Ticketpreis, muss man zunächst 4.000 Euro für Flüge mit Eurowings ausgeben, um genug Meilen für einen Oneway-Flug nach Mauritius zu sammeln. Klingt ernüchternd und ist es auch. Einer der Gründe, warum es Revenue-basierte Vielfliegerprogramme, wie der Boomerang Club, nicht schaffen in der gleichen Form zum Meilen sammeln zu verführen, wie es nicht revenuebasierte Programme tun. Spiel- und Optimierungstrieb werden damit einfach nicht geweckt…

Boomerang Club – Status und Statusleistungen?

Der Boomerang Club bietet Mitgliedern nicht die Möglichkeit einen Vielfliegerstatus zu erfliegen. Vorteile wie Priority Checkin oder kostenlose Fastlane Nutzung werden aber Eurowings Kreditkarteninhabern gewährt, wie ihr oben gesehen habt.

Was lohnt sich mehr? Boomerang Club oder Miles & More? Eine Enscheidungshilfe…

Lohnt sich der Boomerang Club, wenn der Fokus auf einem Vielfliegerstatus liegt?

Wer wert auf einen allianzübergreifenden Vielfliegerstatus legt, sollte ganz klar bei Miles & More sammeln und auch die Meilen für Eurowings Flüge dort gutschreiben lassen. Der Boomerang Club bietet schlicht keinen Vielfliegerstatus. Wer tatsächlich fast ausschließlich mit Eurowings fliegt, kann außerdem über einen Abschluss der Eurowings Kreditkarte nachdenken. Die Eurowings Kreditkarte Gold bietet Vorteile, wie die kostenlose Fastlane Nutzung an der Sicherheitskontrolle an über 20 Flughäfen und Priority Checkin. Hinzu kommt ein Versicherungspaket, das aus Mietwagen-Vollkasko-Versicherung und Auslandsreisekranken-Versicherung besteht. Alle Infos zur Kreditkarte gibt es hier:

2.500 Boomerang Club Meilen gratis mit der Eurowings Kreditkarte Gold

Lohnt sich der Boomerang Club, wenn der Fokus auf dem Sammeln von Prämienmeilen liegt?

Nicht ganz so einfach ist der Vergleich von Boomerang Club und Miles & More, wenn es um das Sammeln von Prämienmeilen geht. Ist die Meilengutschrift im Boomerang Club transparent und unkompliziert (10 Meilen je 1€ Ticketpreis) ist es bei Miles & More ungleich komplizierter. Wie bereits oben gesehen, richtet sich die Höhe der Meilengutschrift nach der Buchungsklasse, welche vor der Buchung in der Regel nicht genau bekannt ist. Dementsprechend lässt sich eine “Spanne” für die zu erwartendende Meilengutschrift ermitteln. Wer preisbewusst die günstigsten Angebote bucht, sollte sich aber eher an dem unteren Wert dieser Spanne orientieren. Im Folgenden vergleichen wir die Meilengutschrift beim Boomerang Club und Miles & More anhand von drei Beispielen.

Inlandsflug Deutschland (zum Beispiel Köln/Bonn – Berlin return)

Wer beispielsweise mit Eurowings von Köln/Bonn nach Berlin und zurück fliegt, zahlt dafür in diesem Beispiel 68€ (BASIC Tarif) bzw. 106€ (SMART Tarif) bzw. 198€ (BEST TARIF). Damit ist die Meilengutschrift im Boomerang Club schnell ausgerechnet. Für jeden Euro Ticket Preis erhält man 10 Meilen, und damit zum Beispiel 680 Boomerang Club Meilen im BASIC Tarif. Bei SMART und BEST Tarifen habt ihr zusätzlich die Möglichkeit eine Flex Option hinzuzubuchen. Das Ticket verteuert sich dadurch in der Regel um mehrere hundert Euro. Demenstprechend erhält man mehrere tausend Boomerang Club Meilen zusätzlich. Wer die Flüge bei Miles & More gutschreiben lässt, erhält dagegen eine auf der Buchungsklasse basierende Anzahl an Meilen. In den niedrigsten Buchungsklassen sind es nur 250 Miles & More Meilen für einen Returnflug. Hier der direkte Vergleich:

  • BASIC Tarif: 680 Boomerang Club Meilen vs. 250 – 2.000 Miles & More Meilen
  • SMART Tarif: 1.060 (oder 6.580 mit Flex Option) Boomerang Club Meilen vs. 250 – 2.000 Miles & More Meilen
  • BEST Tarif: 1.980 (oder 7.180 mit Flex Option) Boomerang Club Meilen vs. 2.000 bis 3.000 Miles & More Meilen

In der Regel dürfte auf innerdeutschen Eurowings Flügen die Meilengutschrift im Boomerang Club höher ausfallen als bei Miles & More. Erst im BEST Tarif ähnelt sich die Höhe der Gutschrift.

Innereuropäischer Flug (zum Beispiel  Köln/Bonn – Paris return)

Bei inneuropäischen Flügen, wie zum Beispiel Köln/Bonn – Paris, halten sich die Unterschiede in der Meilengutschrift in Grenzen. Wer den besonders günstigen BASIC Tarif oder den SMART Tarif bucht, erhält beim Boomerang Club in der Regel deutlich mehr Meilen als bei Miles & More. Nur wer BEST bucht, wird in Normalfall bei Miles & More mehr Meilen erhalten.

  • BASIC Tarif: 1.380 Boomerang Club Meilen vs. 250 bis 2.500 Miles & More Meilen
  • SMART Tarif: 1.860 (oder 7.380 mit Flex Option) Boomerang Club Meilen vs. 250 bis 2.500 Miles & More Meilen
  • BEST Tarif: 7.380 (inkl. Flex Option) Boomerang Club Meilen vs. 2.000 bis 4.000 Miles & More Meilen

Interkontinental (zum Beispiel Köln/Bonn – Mauritius return)

Auf den Langstrecken, wie zum Beispiel Köln/Bonn- Mauritius, zeigt sich ein etwas klareres Bild. Im Regelfall kann man von einer höheren Meilengutschrift beim Boomerang Club ausgehen. 10 Meilen je 1€ Meilengutschrift führen meist zu mehr Meilen als die Entfernungsmultiplikatoren (25% bis 200%) bei Miles & More.

  • BASIC Tarif: 5.580 Boomerang Club Meilen vs. 1.447 – 8.682 Miles & More Meilen
  • SMART Tarif: 6.580 (oder 16.980 mit Flex Option) Boomerang Club Meilen vs. 1.447 – 8.682 Miles & More Meile
  • BEST Tarif: 10.480 (oder 17.980 mit Flex Option) Boomerang Club Meilen vs. 8.682 – 11.576 Miles & More Meilen

Tendenziell lässt sich also festhalten, dass man für Eurowings Flüge mehr Meilen im Boomerang Club sammelt als bei Miles & More. Natürlich sind Boomerang Club und Miles & More Meilen nicht direkt miteinander vergleichbar. Welchen Wert sie relativ zueinander haben, hängt in erster Linie, davon ab, wie schnell sie sich für einen Prämienflug einlösen lassen und welchen Wert sie dabei erzielen. Schauen wir uns also an, welches Programm hier mehr überzeugt…

Lohnt sich der Boomerang Club, wenn der Fokus auf dem günstigen Buchen von Prämienflügen liegt?

Wem der Status egal ist, und dafür das Einlösen von Prämienmeilen wichtiger, wird vorallem darauf bedacht sein mit möglichst wenig Meilen einen Eurowings Prämienflug buchen zu können. Wer die den Miles & More Awardchart für Eurowings Prämienflüge mit dem Boomerang Club Awardchart für Eurowings Prämienflüge vergleicht, wird feststellen, dass es ein paar entscheidende Unterschiede gibt. Folgend ein Vergleich für Flüge innerhalb Deutschlands, innerhalb Europas und auf der Langstrecke:

Inlandsflug Deutschland (oneway)

Bei innerdeutschen Flügen mit Eurowings unterscheidet sich die Anzahl erforderlicher Meilen bei Miles & More und dem Boomerang Club kaum. Für einen Flug von Köln/Bonn nach Berlin im BASIC Tarif müsste man im Boomerang Club 10.000 Meilen aufwenden. Bei Miles & More ist es mit 9.000 Meilen fast die gleiche Anzahl. Deutlich eklatanter ist der Unterschied aber bei Flügen im BEST Tarif. 40.000 Boomerang Club Meilen stehen 20.000 Miles & More Meilen gegenüber.

  • BASIC Tarif: 10.000 Boomerang Club Meilen vs. 9.000 Miles & More Meilen
  • SMART Tarif: 15.000 Boomerang Club Meilen vs. 15.000 Miles & More Meilen
  • BEST Tarif: 40.000 Boomerang Club Meilen vs. 20.000 Miles & More Meilen

Innereuropäischer Flug (oneway)

Auch bei inneuropäischen Flügen, wie zum Beispiel Köln/Bonn – Dublin sind die Unterschiede zumindest im BASIC Tarif gering. Dieses Mal ist Miles & More etwas teurer. Erst im BEST Tarif ist der Flug bei Miles & More günstiger.

  • BASIC Tarif: 10.000 Boomerang Club Meilen vs. 11.500 Miles & More Meilen
  • SMART Tarif: 15.000 Boomerang Club Meilen vs. 17.500 Miles & More Meilen
  • BEST Tarif: 40.000 Boomerang Club Meilen vs. 25.000 Miles & More Meilen

Interkontinental (oneway)

Die größten Unterschiede gibt es aber beim Buchen von Langstreckenflügen. Im Boomerang Club gilt hier der gleiche Preis für alle Strecken, unabhängig davon ob man nach Mauritius oder Seattle fliegt. Nur der Tarif macht einen Unterschied. Bei Miles & More hängt die Anzahl der erforderlichen Meilen dagegen von der geografischen Zone (Nordamerika, Südafrika etc.) ab. So erfordert ein Eurowings Prämienflug von Köln/Bonn nach Mauritius 22.000 Miles & More Meilen (BASIC Tarif), ein Prämienflug nach Bangkok dagegen 30.000. In jedem Fall erfordert die Buchung bei Miles & More aber weniger Meilen als im Boomerang Club.

  • BASIC Tarif: 40.000 Boomerang Club Meilen vs. 22.000 – 30.000 Miles & More Meilen
  • SMART Tarif: 60.000 Boomerang Club Meilen vs. 30.000 – 40.000 Miles & More Meilen
  • BEST Tarif: 80.000 Boomerang Club Meilen vs. 52.500 – 67.500 Miles & More Meilen

Was ist mit Steuern und Gebühren?

In den obigen Beispielen sind nur die Meilenwerte verglichen, ebenfalls zu entrichtende Steuern und Gebühren sind nicht aufgeführt. Das liegt daran, dass in diesem Fall kein Unterschied zwischen den beiden Programmen besteht. Eurowings erhebt generell keine Treibstoffzuschläge bzw. Carrier Imposed Surcharges, sodass bei der Buchung über den Boomerang Club sowie auch Miles & More nur echte Steuern und Gebühren, wie zum Beispiel Flughafengebühren fällig werden. Vor Zuzahlungen in Höhe von mehreren hundert Euro, wie man es von Lufthansa Flügen bei Miles & More kennt, bleibt man also in jedem Fall verschont. Dass Prämienflüge mi Eurowings auch bei der Buchung über Miles & More keine Treibstoffzuschläge haben und deshalb eine gute Einlösemöglichkeit darstellen, haben wir bereits an anderer Stelle ausgeführt. Jede Menge Preisbeispiele findet ihr deshalb in diesem Post: Eurowings Prämienflüge mit Miles & More Meilen buchen und nur minimale Steuern und Gebühren zahlen…

Fazit: Mag es bei der Buchung von innerdeutschen Eurowings Prämienflügen keinen großen Unterschied machen, ob man den Boomerang Club oder Miles & More als Vielfliegerprogramm wählt, werden die Unterscheide auf der Langstrecke deutlicher. Insbesondere Flüge im BEST Tarif bekommt man bei Miles & More für deutlich weniger Meilen als im Boomerang Club. Es empfiehlt sich also eher bei Miles & More zu sammeln als beim Boomerang Club, es sei denn es ist für euch aus irgendwelchen Gründen deutlich einfacher oder günstiger schnell Meilen im Boomerang Club zu sammeln als bei Miles & More. Wie wir oben gesehen haben, dürfte dies der Fall sein, wenn ihr in erster Linie den BASIC Tarif von Eurowings bucht.

Eurowings Vielflieger –  Miles & More vs. Boomerang Club – Fazit

Betrachtet man das Sammeln und Einlösen von Meilen gemeinsam, sehe ich Miles & More als Gewinner dieses Vergleichs. Prämienflüge sind in den meisten Fällen bei Miles & More günstiger. Zudem sind die Möglichkeiten Meilen zu sammeln und einzulösen einfach deutlich zahlreicher. Im Gegensatz zum Boomerang Club verfügt Miles & More über mehr Partnerairlines und Partner am Boden. Nur wer tatsächlich fast ausschließlich im Eurowings BASIC Tarif reist und die gesammelten Meilen später auch wieder für Eurowings Prämienflüge im BASIC Tarif einlösen möchte, steht mit dem Boomerang Club besser da als mit Miles & More.

Boomerang Club – Die wichtigsten Links in der Übersicht

Eurowings und Boomerang Club – Weitere Artikel

Was sind eure Erfahrungen mit Boomerang Club? Oder bevorzugt ihr Miles & More? Hinterlasst einen Kommentar.


>>> Hier gehts zur Übersicht aller Miles & More Tutorial Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

9 Comments

  1. Und noch eine vielleicht wichtige Tatsache: der Boomerang Club wird so gut wie nicht betreut. Eingehende Kundenanfragen werden einmal im Monat bearbeitet und oftmals gar nicht beantwortet.

  2. Ich bin Mitglied im Boomerang Club seit über 10 Jahren und meine, dass ein wichtiger Punkt genannt werden muss: die Verfügbarkeit mit Boomerangs-Meilen ist im Vergleich zu M&M-Awards grottenschlecht. Kontingente gibt es meist nur für Flüge, die auch regulär wenig Kosten. Zu gefragten Zeiten und Destinationen ist die Verfügbarkeit praktisch nicht gegeben, Kontingente werden sporadisch und kurzfristig freigeschaltet.

  3. Was im Bezug zum Einlösen noch für den ein oder anderen von Interesse sein dürfte:
    “Grundsätzlich können Sie Ihren Miles & More Prämienflug stornieren – ausgenommen sind jedoch Fly Smart Tickets und Meilenschnäppchen. Boomerang Club Prämienflüge können leider nicht storniert werden.”

    Dies wirft dann für mich noch die Frage auf: Wird im Boomerang Club etwas vergleichbares zu Fly Smart Tickets und Meilenschnäppchen angeboten?

    • Nein. Bin seit über 10 Jahren Mitglied im Boomerang Club und kann mich nicht errinern, dass es jemals eine Aktion gegeben hat, dass sich Flüge für weniger Boomerangs buchen ließen.

  4. Die Meilenangaben im Beispiel “Innereuropäischer Flug (zum Beispiel Köln/Bonn – Paris return)” sind doch so nicht korrekt. Via M&M werden können hier doch nur 250 bis 2500 Meilen im Smart Tarif gesammelt werden. 2000 bis 2500 M&M Meilen wäre ein Traum.
    Mal ganz davon abgesehen, dass die Strecke Köln-Bonn > Paris zur Zeit doch garnicht angeboten wird, oder? Ich kann nur Verbindungen über Hamburg erkennen.

    • Hi Sebastian,
      du hast recht! Es sind natürlich 250 – 2.500 und nicht 2.000 – 2.500 Meilen. War ein Tippfehler… 2.000 wäre zu gut um wahr zu sein ;)

  5. Kleiner Fehler bzgl YQ:

    Nicht M&M verrechnet diese und Boomerang nicht…

    Eurowings verrechnet sie de Facto generell nicht bei Prämien, auch wenn EW Prämienflüge über M&M gebucht werden, gibt es keine YQ.

    VG
    Markus

    • Hi Markus,
      danke für den Hinweis. So war es eigentlich auch gemeint. War aber im Text etwas umständlich ausgedrückt :) Ich habe es nochmal angepasst, damit es klarer wird…

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*