British Airways Executive Club: Steuern und Gebühren sparen mit dem Reward Flight Saver (Prämienflug Special)

Eine Besonderheit, und für viele die größte Stärke des Executive Clubs von British Airways, ist die Möglichkeit auch Prämienflüge auf der Kurzstrecke günstig buchen zu können. Das liegt einerseits am distanzbasierten System des Executive Clubs, in dem es Flüge schon ab 4.000 Avios gibt, und andererseits an den geringen Steuern und Gebühren, die beim Reward Flight Saver zusätzlich fällig werden. Doch was genau ist dieser Rewards Flight Saver und wie lassen sich damit Steuern und Gebühren sparen?


>>> Hier gehts zur Übersicht aller Executive Club Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Executive Club Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Avios Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Executive Club Experten.

Was ist der Reward Flight Saver (Prämienflug Special)?

Das Besondere an den Reward Flight Saver Flügen im Executive Club sind die gedeckelten Steuern und Gebühren für einen Prämienflug. Auf einem Economy Flug werden diese mit maximal 21€ je Flug abgegolten, für einen Business Class Flug sind es maximal 30€. Bei einem Returnflug verdoppeln sich diese Werte. So fliegt man beispielsweise für 9.000 Avios und 42€ Zuzahlungen mit British Airways von Frankfurt nach London und zurück. Auf Flügen, bei denen die Reward Flight Saver Regelung zum Einsatz kommt, ist es also egal, wie hoch Flughafengebühren, Sicherheitszuschläge usw. tatsächlich sind, es werden einfach pauschal die oben genannten Beträge in Rechnung gestellt.

British Airways Club Europe Flüge von Deutschland nach London bucht man mit dem Reward Flight Saver ab 7.750 Avios und 30€

42 Euro Steuern und Gebühren für einen Economy Returnflug sind dabei durchaus fair, insbesondere wenn man es mit anderen Vielfliegerprogrammen, wie Miles & More, vergleicht. Bei diesem werden auch bei Inlands- oder Europaflügen gerne mal über 100€ Zuzahlungen fällig.

Für welche Flüge gilt die Reward Flight Saver Regelung und wer kann sie buchen?

Natürlich ist nicht jeder über den Executive Club buchbare Flug ein Reward Flight Saver. Auch im Executive Club muss man bei vielen Flügen mit hohen Zuzahlungen rechnen. Von den niedrigen Steuern profitiert man nur auf British Airways Flügen in den ersten 3 Preisbändern und auf Flügen mit Comair (BA Franchise) in Südafrika. Hier der Auszug aus den Terms und Conditions des Executive Clubs:

RewardFlightSaver_Definition
Bedingungen für einen Reward Flight Saver Prämienflug (Quelle: britishairways.com)

Bei der Suche nach Prämienflügen über die Executive Club Webseite wird der Reward Flight Saver zwar automatisch angezeigt, Voraussetzung ist aber, dass man in den letzten 12 Monaten mindestens 1 Avios gesammelt hat.

RewardFlightSaver_Gebühren
Gebühren für einen Reward Flight Saver Prämienflug (Quelle: britishairways.com)

Jenachdem, ob man einen Rewards Flight Saver mit British Airways oder Comair bucht, gelten leicht unterschiedliche Wert für die Höhe der pauschal zu zahlenden Steuern und Gebühren.

Welche Reward Flight Saver Ziele gibt es?

British Airways hat ihren Hub in London; mehr oder weniger jeder Flug startet oder endet hier. Die Buchung eines Reward Flight Savers ist also in den allermeisten Fällen nur auf einem Kurzstreckenflug von oder nach London möglich. Im Prinzip könnt ihr jeweils einen Kreis für jedes der drei ersten Preisbänder des Executive Club Awardcharts um London ziehen. Für Flüge von Zielen innerhalb dieser Kreise von oder nach London gilt der Reward Flight Saver.

“Einzugsgebiet” des Reward Flight Savers: 2.000 Meilen-Radius um London Heathrow (Quelle: gcmap.com)

Die drei unterschiedlichen Preisbänder sind dabei nur für die Anzahl erforderlicher Avios für einen Prämienflug relevant. Die Steuern und Gebühren sind auf allen BA-Flügen in allen drei Bändern identisch. Fliegt zum Beispiel von Frankfurt nach London City für 4.000 Avios und 21€ (Economy oneway):

Für 4.000 Avios und 21€ fliegt ihr in der British Airways Economy Class von Frankfurt nach London

Dass es sich um einen Reward Flight Saver handelt, erkennt ihr nicht nur an den 21€ Steuern und Gebühren, sondern auch an dem kleinen blauen Symbol über der Flugnummer.

British Airways Economy Class auf der Kurzstrecke

Auch längere Strecken, wie London – Moskau, welche mit einer Entfernung von 1.587 Meilen in Preisband 3 fällt, lassen sich als Reward Flight Saver buchen. Entgegen der Ausführungen auf der British Airways Executive Webseite ist der Rewards Flight also nicht nur in der Economy und Business, sondern auch in der First Class buchbar. Fliegt zum Beispiel für 34.000 Avios und 33€ Steuern und Gebühren von London nach Moskau. Das ist nebenbei der günstigste Weg in die British Airways First Class überhaupt (Executive Club Tutorial – Die günstigsten First Class Prämienflüge mit Avios).

Für 34.000 Avios und 33€ fliegt ihr in der British Airways First Class von London nach Moskau

Am stärksten profitieren kann man vom Rewards Flight Saver also dann, wenn man häufig von Deutschland oder Europa nach London fliegt. Erfreulicherweise gibt es aber noch ein paar weitere Ausnahmen und Strecken auf denen man den Reward Flight Saver findet…

Ausnahme 1 – Flüge mit Comair

Comair als British Airways Franchise Nehmer in Südafrika fällt auch unter die Reward Flight Saver Regelung. Allerdings gelten hier leicht andere Maximalbeträge für die Steuern und Gebühren. Diese betragen 32€ für Flüge in der Economy und 36€ in der Business Class (jeweils oneway). Damit ergeben sich einige interessante Möglichkeiten im südlichen Afrika. Von Johannesburg geht es zum Beispiel zu den folgenden Zielen, darunter auch Mauritius.

Comair Routen von Johannesburg (Quelle: oneworld Karte)

All diese Flüge kosten zwischen 4.500 und 10.000 Avios und 32€ Steuern und Gebühren für einen Flug in der Economy Class (oneway). Fliegt zum Beispiel für 6.500 Avios von Johannesburg nach Windhoek:Es gibt natürlich noch mehr Verbindungen, Johannesburg ist jedoch der wichtigste Hub. Für weitere Routen schaut einfach auf die Oneworld-Streckenkarte (Flugrouten finden mit der Oneworld- oder Star Alliance Karte) und filtert nach British Airways Flügen. Schaut ihr euch dann die Details der Verbindung an, seht ihr dass Comair die ausführende Airline ist…

Ausnahme 2 – Fifth Freedom Flights von British Airways

Was sind 5th Freedom Flights? Wikipedia definiert 5th Freedom Flights als:

“Transport zwischen fremden Staaten (Start- oder Endpunkt im Heimatstaat): Die Fluggesellschaft vom Heimatstaat befördert Passagiere oder Fracht nach Land A, kann dort Passagiere aufnehmen und diese nach Land B bringen. Passagiere von Land B aufnehmen, in Land A entladen und dort Passagiere wieder aufnehmen und zum Heimatstaat bringen…”

Im Zusammenhang mit British Airways sprechen wir also im Prinzip von “Verlängerungen” eines Langstreckenfluges der aus London kommt. Fällt der Flug zwischen den beiden Drittstaaten unter die 2.000 Meilen-Grenze von Preisband 3, kann auch hier der Reward Flight Saver gebucht werden. Fliegt zum Beispiel für 4.000 Avios und 21€ in der Economy Class von Antigua nach Trinidad und Tobago:

Für 4.000 Avios und 21€ fliegt ihr in der British Airways Economy Class von Antigua nach Trinidad und Tobago

Oder aber reist für 7.750 Avios und 30€ in der Business Class von Nassau auf den Bahamas nach Grand Cayman. Praktisch wenn man ein paar Steuerangelegenheiten in der Region zu erledigen hat ;)

Für 7.750 Avios und 30€ fliegt ihr in der British Airways Business Class von Nassau auf den Bahamas nach Grand Cayman

Weitere 5th Freedom Flights von British Airways in der Region, die unter die Reward Flight Saver Regelung fallen sind die folgenden:

  • Antigua – Trinidad and Tobago
  • Antigua – Providenciales
  • Antigua – St Kitts
  • Nassau – Grand Cayman
  • Saint Lucia – Grenada
  • Saint Lucia – Port of Spain

Das Besondere ist, dass all diese Flüge vorher aus London kommen oder nach London weiterfliegen. D.h. auf diesen Strecken werden Langstreckenflugzeuge eingesetzt – mit entsprechender Bestuhlung. Ihr könnt also für wenig Geld und Meilen mal einen Blick in die “echte” Business oder First Class werfen.

Executive Club Reward Flight Saver – Fazit

Der British Airways Reward Flight Saver erlaubt es kostengünstig mit British Airways und Comair zu fliegen. Dies gilt gleichermaßen für Kurzstrecken von und nach London, Flüge mit British Airways durch die Karibik (5th Freedom Flights) und Comair Flüge in Südafrika. Der Executive Club von British Airways ist damit eines der wenigen Vielfliegerprogramme, bei dem Kurzstreckenflüge in der Economy Class tatsächlich ein gutes Angebot darstellen. Miles & More könnte sich hier einiges abschauen…


>>> Hier gehts zur Übersicht aller Executive Club Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Autor: Mark

9 Comments

  1. Was wäre denn die günstigste Möglichkeit einer Kontobewegung bei BA?
    Kann man da was mit einem Eshop machen?

  2. Wenn ich Avios von meinem Iberia-Konto zu BA rüberschiebe, gilt das dann als Kontobewegung, so dass der RFS funktioniert?

    • Hi Felix, ja das ist kein Problem. Der Übertrag zählt als Sammeln. Theoretisch nicht funktionieren sollte es erst wenn du heute von Amex überträgst aber erst in >1 Jahr versuchst eine Buchung vorzunehmen…

    • Hi Patrick,
      Flüge mit JAL innerhalb Japans haben zwar auch sehr geringe Steuern und Gebühren, allerdings handelt es sich dabei technisch nicht um Reward Flight Saver. Das Buchen von Prämienflügen lohnt sich natürlich trotzdem :)
      Mark

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*