Die 14 besten British Airways Executive Club Prämienflüge

Der Executive Club, das Vielfliegerprogramm von British Airways, ist eines der spannendsten Vielfliegerprogramme überhaupt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Programm ganz anders aufgebaut ist als die meisten anderen Vielfliegerprogramme. Der distanzbasierte Awardchart führt dazu, dass sich das Einlösen von Meilen insbesondere für kurze Flüge lohnt. Das gilt für Flüge in der Economy, Business und First Class. In diesem ersten Post unseres Executive Club Tutorials findet ihr einige der besten Sweetspots für das Einlösen von Avios…


>>> Hier gehts zur Übersicht aller Executive Club Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Executive Club Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Avios Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Executive Club Experten.

British Airways Executive Club – Die wichtigsten Infos in Kürze

Eine umfangreiche Einführung zum Executive Club erhaltet ihr zwar in den restlichen Artikel unseres Executive Club Tutorials, die wichtigsten Features seien trotzdem kurz an dieser Stelle zusammengefasst. Wer mit dem Programm vertraut ist, scrollt einfach runter zu den Executive Club Sweetspots.

Die “Avios Familie”: Der Executive Club bildet zusammen mit Iberia Plus (Vielfliegerprogramm von Iberia) und AerClub  (Vielfliegerprogramm von AerLingus) ein Familie an Vielfliegerprogrammen, die die gleiche Meilenwährung nutzen: Avios. Aus diesem Grund lassen sich Avios frei zwischen den Programmen transferieren.

Partnerairlines: Als Oneworld Airline kooperiert British Airways bzw. der Executive Club natürlich mit allen Oneworld Airlines, auf deren Flügen ihr Meilen sowohl sammeln als auch einlösen könnt. Dazu kommen noch einige unabhängige Airlines. In Kombination habt ihr die Möglichkeit bei den folgenden Airlines Meilen zu sammeln und einzulösen. Mit einem * versehene Airlines lassen sich online über die Executive Club Webseite buchen, alle anderen Airlines nur telefonisch.

  • Aer Lingus
  • Alaska Airlines
  • (Airberlin*)
  • American Airlines*
  • British Airways*
  • Cathay Pacific*
  • Cathay Dragon*
  • Comair (British Airways Franchise)*
  • Finnair*
  • Flybe*
  • Iberia*
  • Japan Airlines (JAL)*
  • LAN*
  • Malaysia Airlines*
  • Meridiana
  • Niki*
  • OpenSkies
  • Qantas*
  • Qatar Airways*
  • Royal Jordanian*
  • SriLankan*
  • Sun Air of Scandinavia
  • S7 Airlines*
  • TAM*

Übertragt ihr Avios zu Iberia Plus (mehr dazu in Executive Club Tutorial – Mit Iberia Steuern und Gebühren sparen) könnt ihr außerdem bei den folgenden Airlines Prämienflüge buchen:

  • Avianca
  • Binter Canarias
  • Iberia Express
  • Iberia Regional Air Nostrum
  • Royal Air Maroc
  • Taca
  • Vueling

Awardchart: Der Executive Club verfügt im Gegensatz zu den meisten anderen Vielfliegerprogrammen nicht über einen klassischen zonenbasierten Awardchart, bei dem Abflug- und Zielregion die Anzahl erforderlicher Meilen für einen Prämienflug festlegen. Stattdessen legt sich die Anzahl erforderlicher Avios für einen Prämienflug nach einem distanzbasierten System fest. British Airways hat dafür 9 sogenannte Preisbänder geschaffen. Für jede Zone gibt es letztlich bis zu 8 Preise, jeweils einen für die Neben- und Haupreisezeit (mehr dazu unten) für ingesamt 4 Klassen (Economy, Premium Economy, Business, First).

British Airways Executive Club Awardchart

Die Angaben gelten dabei jeweils für Onewayflüge. Ein Economy Flug von Frankfurt nach London mit einer Distanz von 409 Meilen (Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper) fällt dementsprechend in Preisband 1 und erfordert 4.500 Avios in der Hauptreisezeit.

Der gezeigte Awardchart gilt in dieser Form zunächst nur für Flüge mit British Airways selbst. Für alle Partnerairlines (d.h. alles Airlines ohne British Airways, Iberia und deren Töchter) gilt der gleiche Awardchart allerdings mit der Einschränkung, dass immer der Hauptreisezeit-Tarif zum Tragen kommt. Größere Unterschiede gibt es wenn man Iberia Prämienflüge bucht. Hier gilt ein anderer Awardchart, und zwar der, den Iberia auch im eigenen Vielfliegerprogramm Iberia Plus nutzt. Alle Infos zu den Awardcharts des Executive Cubs findet ihr hier: Executive Club Tutorial Teil 3 – Der Executive Club Award Chart – Was kostet ein Prämienflug?

Hauptreisezeit/Nebenreisezeit: Bucht man einen Prämienflug, der von British Airways selbst ausgeführt wird, ist die Unterteilung in Haupt- und Nebenreisezeit relevant. Ca. zwei Drittel des Jahres werden als Nebenreisezeiten deklariert. In diesen Zeiträumen sind Prämienflüge etwas günstiger. Ein Economy Onewayflug in Preisband erfordert dann zum Beispiel 4.000 statt 4.500 Avios. Mit zunehmender Länge des Fluges werden die Preisunterschiede dann aber deutlich größer. Ein Flug in Preisband 9 erfordert zum Beispiel nur 32.500 Avios in der Nebenreisezeit, aber 50.000 Avios in der Hauptreisezeit. Die zusätzlich zu entrichtenden Steuern und Gebühren sind für Haupt- und Nebenreisezeit gleich. Den Kalender für Haupt- und Nebenreisezeit findet ihr auf der Executive Club Webseite.

Treibstoffzuschläge: Der Executive Club gibt Treibstoffzuschläge, oder genauer gesagt die sogenannten Carrier Imposed Surcharges, an Teilnehmer des Vielfliegerprogramms weiter. Entscheidend ist damit, ob die Airline mit der geflogen wird solche Zuschläge erhebt. Tut sie dies nicht, kann der Executive Club diese auch nicht weitergeben. In diesem Fall müssen dann einzig echte Steuern und Gebühren, wie Flughafengebühren und staatlich erhobene Steuern entrichtet werden. Welche Airlines dies sind seht ihr in den Beispielen unten. Mehr Infos zur Thematik Steuern und Gebühren im Allgemeinen erhaltet ihr übrigens hier: Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen? 

Ticketausstellung/Umbuchung/Stornierung: Der British Airways Executive Club hat vergleichsweise gute Stornierungsmöglichkeiten. Das erfreuliche zuerst: Allgemein gilt, dass ihr eure eingesetzten Avios für alle Stornierungen, die mehr als 24 Stunden vor Abflug erfolgen, wiederbekommt. Auch bereits gezahlte Steuern und Gebühren werden rückerstattet allerdings mit einer Stornierungsgebühr verrechnet, die ihr der “Executive Club Rewards Flight Booking and Service Fees” Übersicht entnehmen könnt. Demnach kostet die Stornierung eines Prämienflugs mit Abflug in Deutschland 42,50€. (Stornierungsgebühren werden nach Abflugsland/-region in der jeweils lokalen Währung aufgeführt). Erfreulich ist, dass die Stornierungsgebühr aber durch die ursprünglich gezahlten Steuern gedeckelt ist. Hatte euer Flug nur Zuzahlungen von 5€, kostet euch die Stornierung auch nur 5€.

Avios kaufen: Vielleicht fragt ihr euch, warum ein Artikel zu den besten Executive Club Prämienflügen für euch interessant sein sollte. Die Antwort ist einfach: Avios können mehrmals im Jahr kostengünstig gekauft werden. Preise von bis zu 1,2 Cent pro Avios sind möglich. Damit kann es sinnvoll sein die Meilen zu kaufen, um sie dann für Business und First Class Flüge einzulösen. Auch außerhalb dieser Aktionen können Avios gekauft werden. Sie kosten dann regulär 1,80 bis 3,60 Cent pro Meile.

Avios kaufen

Wer Executive Club Avios kaufen möchte, sollte wissen, dass der Inhaber des Accounts mindestens 18 Jahre alt sein muss. Zudem muss bereits mindestens 1 Avios im Account vorhanden sein. Jeder Teilnehmer kann zudem maximal 100.000 Meilen pro Kalenderjahr kaufen. Zusätzlich erhaltene Bonusmeilen fallen nicht unter dieses Maximum. Es gibt übrigens keine Einschränkung für die Anzahl an Transaktionen, solange die maximale Kaufmenge nicht überschritten wird.

Avios and Money: Wer nicht über ausreichend Avios für einen der unten aufgeführten Prämienflüge verfügt, kann alternativ in den meisten Fällen von der Avios and Money Funktion Gebrauch machen und bis zu 70% der erforderlichen Meilen für einen Prämienflug direkt bei der Buchung hinzukaufen. Wann sich dies lohnt erfahrt ihr hier: Executive Club Tutorial Teil 10 – Prämienflüge für bis zu 70% weniger Meilen buchen mit der Avios and Money Funktion

Damit können wir uns nun den besten Möglichkeiten widmen Avios einzulösen. Generell geht es beim effizienten Einlösen von Avios darum Airlines und/oder Strecken mit hohen Treibstoffzuschlägen zu vermeiden. Sehr interessant sind auch Verbindungen, die nur knapp unter eine Preisbandgrenze fallen und damit ein gutes Verhältnis von Entfernung zu Meileneinsatz darstellen. Die folgenden Routen bieten einen hervorragenden Gegenwert für eure Avios und sollen euch eine Idee geben wie sich Avios am besten einlösen lassen. Falls ihr keine Meilen beim Executive Club sammelt, aber kaufen möchtet, könnt ihr euch an dem Effektivpreis für die Beispiele orientieren. Dieser geht davon aus, dass ihr die erforderlichen Meilen zum Preis von 1,2 EUR-Cent kauft.

Executive Club Sweetspot #1] Für 4.000 bzw. 4.500 Avios mit dem Reward Flight Saver nach London

Effektive Kosten bei Meilenkauf: 48 EUR

Der Reward Flight Saver oder auch Prämienflug Special von British Airways ist eine hervorragende Möglichkeit Avios auf der Kurzstrecke mit niedrigen Zuzahlungen einzulösen. Prinzipiell gilt der Reward Flight Saver für alle Kurzstreckenflüge mit British Airways und Comair (BA Franchise in Südafrika) bis zu einer Flugentfernung von 2.000 Meilen, d.h. Preisband 1 bis 3. Ab London erreicht man mit dem Preisband 1 ganz Deutschland, Preisband 2 reicht bis Südspanien und Süditalien und Preisband drei reicht bis nach Nordafrika. Hier eine Veranschaulichung:

Preisband 1 bis 3 ab London Heathrow © gcmap.com Karl L. Swartz

Besonderheit dieser Flüge sind die pauschal festgelegten Steuern und Gebühren in Höhe von 21€ je Richtung. Die folgenden Preise gelten für den Reward Flight Saver mit British Airways (Bei Comair sind die Zuzahlungen mit 32€ etwas höher).

Economy Class

  • Preisband 1 (1 bis 650 Meilen): 4.000/4.500 Avios + 21€
  • Preisband 2 (651 bis 1.150 Meilen): 6.500/7.500 Avios + 21€
  • Preisband 3 (1.151 bis 2.000 Meilen): 8.500/10.000 Avios + 21€

Business Class

  • Preisband 1 (1 bis 650 Meilen): 7.750/9.000 Avios + 21€
  • Preisband 2 (651 bis 1.150 Meilen): 12.750/15.000 Avios + 21€
  • Preisband 3 (1.151 bis 2.000 Meilen): 17.000/20.000 Avios + 21€

Wer in Deutschland startet, fliegt für insg. 9.000 Avios (Nebenreisezeit: 8.000 Avios) und 42€ Steuern und Gebühren nach London und zurück. Der Reward Flight Saver funktioniert natürlich auch für Oneway-Flüge. Die Kosten betragen dann 4.500 Avios + 21€ (Nebenreisezeit: 4.000 Avios)

Mit dem Reward Flight Saver fliegt man für 4.000 Avios und 21€ von Frankfurt nach London

Comair, die zweite Airline für die der Reward Flight Saver möglich ist, hat ihren Hub in Johannesburg. Für 6.500 Avios und 32€ Steuern und Gebühren könntet ihr zum Beispiel von Johannesburg nach Windhoek in Namibia fliegen:

Mit dem Reward Flight Saver fliegt man für 6.500 Avios und 32€ von Johannesburg nach Windhoek

Mehr Details zum Reward Flight Saver findet ihr im Executive Club Tutorial Teil 3 – Reward Flight Saver (Prämienflug Special)

Executive Club Sweetspot #2] Für 34.000 Avios in der British Airways First Class von London nach Moskau fliegen (oneway)

Effektive Kosten bei Meilenkauf: 500 EUR

Auch ein Platz in der British Airways First Class lässt sich für nur 40.000 Avios und 33€ Zuzahlungen buchen. In der Nebenreisezeit sind es sogar nur 34.000 Avios! Muss man sonst mit mehreren hundert Euro Zuzahlungen für einen BA First Class Flug ab London rechnen, gilt auch hier noch die Reward Flight Saver Regelung. Die Strecke London – Moskau weist nämlich eine Entfernung von weniger als 2.000 Meilen auf. Die Strecke ist damit kurz genug um unter die Reward Flight Saver Regelung zu fallen aber lang genug um mit Langstreckenflugzeugen und entsprechender Langstreckenbestuhlung geflogen zu werden. So bekommt ihr einerseits die minimalen Steuern des Reward Flight Savers und andererseits ein echtes First Class Produkt, wie es auf allen Langstrecken von British Airways zu erleben ist.

Für nur 34.000 Avios und 33€ Zuzahlungen fliegt man in der British Airways First Class von London nach Moskau

Auf der Route kommt eine 777 zum Einsatz. Die Flugdauer beträgt immerhin 3:50 Stunden. Beachtet, dass für die Einreise nach Russland ein Visum nötig ist, das die Reisekasse noch etwas weiter strapaziert.

Executive Club Sweetspot #3] Für nur 18.000 Avios in der Cathay Pacific First Class fliegen

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 216 EUR

Der distanzbasierte Awardchart spielt seine Stärken insbesondere auf Flügen innerhalb Asiens aus. Denn hier findet man auch auf kurzen Flügen oft eine internationale Businesss und First Class.

Cathay Pacific First Class

Erfreulicherweise setzt Cathay Pacific auch auf kürzeren Strecken Flugzeuge mit einer echten internationalen Bestuhlung ein. So ist es möglich für nur 40.000 Avios + ca. 36€ Steuern und Gebühren in der Cathay Pacific First Class von Hongkong nach Tokio zu fliegen:

Für 40.000 Avios fliegt man in der Cathay Pacific First Class von Hongkong nach Tokio

Der gleiche Flug in der Business oder Economy Class würde sogar nur 20.000 bzw. 10.000 Avios erfordern. Steuern und Gebühren sind bei Flügen ab Hongkong übrigens sehr niedrig, was daran liegt, dass das Civil Aviation Department in Hong Kong YQ-Zuschläge bei Abflügen in Hong Kong auf ein niedriges Niveau begrenzt. Die gilt für alle Airlines (Nur noch minimale Steuern und Gebühren auf Lufthansa Economy, Business und First Class Prämienflügen ab Hong Kong).

Wollt ihr die Anzahl erforderlicher Avios noch um bis zu 70% reduzieren, klickt auf “Weitere Preisoptionen”. Statt 40.000 Avios + 36€ zu zahlen, könnt ihr den gleichen Flug auch für 16.000 Avios und 425,51€ buchen.

Mit der Avios and Money Funktion (dt. Preisoptionen) lässt sich die Anzahl erforderlicher Meilen für einen Prämienflug um bis zu 70% reduzieren

Im Prinzip kauft ihr auf diese Weise direkt bei der Buchung Avios dazu. In diesem Fall sparen wir 24.000 Avios, zahlen aber 390€ mehr an Zuzahlungen. Im Schnitt kaufen wir die Avios also für 1,63 Cent pro Avios. Dieser implizie Aviospreis hängt von der Reiseklasse und Distanz des Fluges ab. Zum Teil ist es möglich Avios für nur 1 Cent pro Avios zu kaufen. Wann sich das lohnt erfahrt ihr hier: Prämienflüge für bis zu 70% weniger Meilen buchen mit der Avios and Money Funktion (oder: Avios dauerhaft für unter 1 Cent/Avios kaufen)

Wie ihr an den obigen Screenshots erkennen könnt, sind Cathay Pacific Prämienflüge online über die Seite des Executive Clubs buchbar. Wer etwas mehr Avios zur Verfügung hat, kann natürlich auch die längeren First Class Prämienflüge über den Executive Club buchen. Ein Oneway First Class Flug mit Cathay Pacific von Frankfurt nach Hongkong erfordert beispielsweise 120.000 Avios und 112€:

Für 120.000 Avios fliegt man in der Cathay Pacific First Class von Frankfurt nach Hongkong

Der mit Abstand günstigste Cathay Pacific First Class Flug ist übrigens der kurze Flug von Hongkong nach Taipeh, der sich für nur 18.000 Avios + ca. 37€ Steuern und Gebühren buchen lässt.

Cathay Pacific bietet natürlich zahlreiche Verbindungen ab Hongkong an, sodass euch mit Avios ganz Asien offen steht. Hier ein paar weitere Beispiele in der Business Class:

  • Hongkong – Düsseldorf: 90.000 Avios + 38€
  • Hongkong – Sydney: 75.000 Avios + 58€
  • Hongkong – Perth: 60.000 Avios + 49€
  • Hongkong – Johannesburg: 105.000 Avios + 38€
  • Hongkong – Los Angeles: 105.000 Avios + 52€
  • Hongkong – New York: 105.000 Avios + 52€
  • Hongkong – Male: 37.500 Avios + 38€
  • Hongkong – Peking: 20.000 Avios + 36€

Die Anzahl erforderlicher Avios für andere Strecken rechnet ihr schnell und unkompliziert mit dem Meilenrechner des Executive Club aus. Wie ihr mit der Oneworld Karte schnell und einfach alle Ziele einer Airline findet, erfahrt ihr hier: Flugrouten finden mit der Oneworld- oder Star Alliance Karte…

Cathay Pacific Verbindungen ab Hongkong © onw.innosked.com

Executive Club Sweetspot #4] Japan Airlines First Class Flüge

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 1.200 EUR

Die Japan Airlines First Class (Review: Japan Airlines First Class Boeing 777 Tokio Haneda nach San Francisco) ist eine der besten Möglichkeiten aus Europa oder den USA nach Japan zu reisen. Leider findet man die First Class nur an Bord der Boeing 777-300, welche auf vergleichsweise wenigen Strecken zum Einsatz kommt.

Japan Airlines First Class

Alle JAL First Class Strecken fallen dabei in die Avios Preisbänder 6 bis 8 und erfordern damit 100.000, 120.000 oder 140.000 Avios oneway. Die Preise inkl. Steuern und Gebühren ergeben sich wie folgt:

  • Tokio Haneda – San Francisco: 100.000 Avios + 107€
  • Tokio Narita – Los Angeles: 100.000 Avios + 107€
  • Tokio Haneda – London: 120.000 Avios + 76€
  • Tokio Haneda – Paris: 120.000 Avios + 76€
  • Tokio Narita – Chicago: 120.000 Avios + 106€
  • Tokio Narita – New York: 140.000 Avios + 106€
  • Tokio Haneda – New York: 140.000 Avios + 106€

Erfreulicherweise sind die Steuern und Gebühren mit in etwa 100€ sehr gering. Es werden also keine bzw. nur sehr niedrige Treibstoffzuschläge weitergegeben. Dies gilt prinzipiell auch für Flüge nach Japan. Hier die Kosten für die JAL First Class Flüge ab London und Paris.

  • London – Tokio Haneda: 120.000 Avios + 241€
  • Paris – Tokio Haneda: 120.000 Avios + 130€

Das London Ticket hat mit 241€ also etwas höhere Zuschläge. Davon sind 164€ aber ganz einfach auf die United Kingdom Air Passenger Duty (APD) zurückzuführen. Nur ca. 30€ sind Treibstoffzuschläge. Das Paris Ticket beinhaltet ebenfalls ca. 30€ Treibstoffzuschläge. Die restlichen 100€ sind nationale Steuern und Flughafengebühren. Die Zusammensetzung der Steuern und Gebühren könnt ihr übrigens ganz einfach mit der ITA Matrix nachvollziehen (Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen?).

Im Gegensatz zu anderen Airlines kann bei JAL Flügen die Anzahl der einzulösenden Avios nicht über die Avios and Money Funktion (Avios Preisoptionen) reduziert werden.

Executive Club Sweetspot #5] Mit American Airlines von Miami in die Karibik

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 90 EUR

Die Kosten eines Prämienflugs im Executive Club basieren auf geflogener Distanz. Je kürzer ein Flug, desto weniger Meilen sind erforderlich. Oft sind jedoch gerade kurze Flüge sehr teuer wenn man sie regulär bucht. In diese Kategorie fällt zum Beispiel auch die Karibik. Ab Miami (einem der Hubs von BA Partnerairline American Airways) erreicht man viele traumhafte Ziele wie Bermuda, Curacao, St. Marteen, Trinidad und Tobago etc. (vergleiche hierzu die Karte).

American Airlines Verbindungen ab Miami © onw.innosked.com

All diese Flüge fallen in die Preisbänder 2 oder 3 (entspricht 7.500 oder 10.000 Avios für einen Oneway Flug). Ein Preisband 1 gibt es für Flüge innerhalb Nordamerikas nicht, was daran liegt, dass sich diese Flüge bei amerikanischen Vielfliegern in der Vergangenheit einfach zu großer Beliebtheit erfreut haben. Der Executive Club hat deshalb auch für die kürzesten Flüge den Preis von 4.500 auf 7.500 Avios angehoben.

Traditionell sind Steuern und Gebühren für Flüge, die in den USA beginnen, sehr niedrig. Ein Flug von Miami nach Bermuda lässt sich beispielsweise für nur 7.500 Avios und 5€ Steuern und Gebühren buchen:

Für 7.500 Avios und 5€ fliegt man mit American Airlines von Miami nach Bermuda

Auf dem Rückflug müsst ihr dagegen häufiger mit höheren Zuzahlungen rechnen, denn viele Karibikstaaten bzw. Flughäfen erheben etwas höhere Flughafensteuern. Von Antigua nach Miami fliegt man beispielsweise für 10.000 Avios und 46€.

Für 10.000 Avios und 46€ fliegt man mit American Airlines von Antigua nach Miami

Die Möglichkeiten Avios für American Airlines Flüge einzulösen sind aufgrund des dichten Streckennetzes fast unbegrenzt. Hier ein paar weitere Beispiele für Oneway-Flüge in der Economy Class (für Business Class Flüge verdoppelt einfach die Anzahl der Meilen).

  • Miami – Cancun, Mexiko: 7.500 Avios + 29€
  • Miami – Nassau, Bahamas: 7.500 Avios + 5€
  • Miami – St. Maarten: 10.000 Avios + 5€
  • Miami – Bridgetown, Barbados: 10.000 Avios + 6€

Mehr Details zum Meilen einlösen mit American Airlines findet ihr im Executive Club Tutorial Teil – Mit American Airlines Steuern und Gebühren sparen…

Executive Club Sweetspot #6] Mit American Airlines von Nord- nach Südamerika

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 90 EUR

Sweetspot 4 lässt sich verallgemeinern für Verbindungen mit American Airlines zwischen Nord- und Südamerika. Die Möglichkeiten für günstige Flüge sind zahlreich. Sao Paulo erreicht ihr zum Beispiel für nur 25.000 Avios + 5€ Steuern in der Economy Class oder 75.000 Avios + 5€ in der Business Class:

Für 75.000 Avios und 5€ fliegt man mit American Airlines in der Business Class von Miami nach Sao Paulo

Man muss natürlich nicht zwangsweise mit American Airlines fliegen. Auch LATAM bedient einige Strecken zwischen den beiden Kontinenten. So fliegt man für zum Beispiel 37.500 Avios und 18€ Steuern und Gebühren in der Business Class von Miami nach Lima.

Für 37.500 Avios und 18€ fliegt man mit LATAM von Miami nach Lima

Hier noch ein paar weitere Beispiele für Flüge mit American Airlines (Economy Class oneway):

  • Miami – Caracas: 10.000 Avios + 18€
  • Miami – Quito: 10.000 Avios + 13€
  • Miami – Bogota: 10.000 Avios + 18€
  • Miami – Lima: 12.500 Avios + 18€
  • Miami – Manaus: 12.500 Avios + 5€
  • Miami – Sao Paulo: 25.000 Avios + 5€
  • Miami – Buenos Aires: 25.000 Avios + 5€
  • Miami – Satiago de Chile: 25.000 Avios + 5€

Business Class Flüge erfordern doppelt bis dreimal so viele Meilen.

Executive Club Sweetspot #7] Mit British Airways von Sao Paulo nach London

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 360 EUR

Flüge ab Brasilien haben allgemein einen großen Vorteil. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben dürfen hier keine Treibstoffzuschläge erhoben werden (Keine Treibstoffzuschläge auf Prämienflügen mit Abflug in Brasilien). Dies gilt allerdings nur für Abflüge aus Brasilien. Haben Prämien-Flüge mit British Airways sonst sehr hohe Treibstoffzuschläge, sind diese bei Abflug aus Brasilien dagegen sehr niedrig.

Für 90.000 Avios und 31€ fliegt man mit British Airways in der Business Class von Sao Paulo nach London

Umgekehrt gilt dies wie gesagt nicht. Die Zuschläge auf der Strecke London – Sao Paulo betragen an die 300€!

Executive Club Sweetspot #8] Für 25.000 Avios mit LAN von Santiago nach Papeete, Tahiti (oneway)

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 300 EUR

Flüge zu den Inseln im Südpazifik sind rar gesät. Eine der ungewöhnlicheren Routen ist LANs Flug von Santiago de Chile über die Osterinseln nach Papeete auf Tahiti.

Tahiti erreicht man ab Santiago de Chile schon ab 25.000 Avios

Diesen bucht man für 25.000 Avios + 26€ in der Economy Class oder 75.000 Avios + 26€ in der Business Class. Ein guter Preis für einen Flug, der sonst schon in der Economy Class jenseits der 1.000 Euro kostet.

Für 75.000 Avios und 26€ fliegt man mit LAN in der Business Class von Santiago de Chile nach Tahiti

Leider sind die Verfügbarkeiten für diesen Flug nicht immer ganz einfach auffindbar. Hat man bei Flügen nach Tahiti aber noch eine Chance, sind Flüge von Santiago auf die Osterinseln fast unmöglich zu finden, und das obwohl der Flug nach Tahiti ja über die Osterinseln routet. Offensichtlich schränkt man die Verfügbarkeiten auf dem ersten Teilstück stärker ein, als auf der Gesamtstrecke.

Das zweite Teilstück ist wiederum wieder einfacher zu finden. Für 12.500 Avios und 26€ fliegt man in der Economy Class von den Osterinseln nach Tahiti.

Für 12.500 Avios und 26€ fliegt man mit LAN in der Economy Class von den Osterinseln nach Tahiti

Executive Club Sweetspot #9] Für 7.500 Avios von Ecuador auf die Galapagos Inseln

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 90 EUR

Bleiben wir bei exotischen Zielen im Pazifik. Auch die Galapagosinseln gehören zu den Traumzielen vieler Reisender. Mit Avios lässt sich ein Flug dorthin recht günstig buchen. Für nur 7.500 Avios und 39€ Steuern und Gebühren fliegt man beispielsweise von Quito in Ecuador nach Galapagos.

Für 7.500 Avios und 39€ fliegt man mit LAN in der Economy Class von Quito nach Galapagos

Eine weitere Verbindung wird von Guayaquil bedient:

Die Galapagos Inseln erreicht man über Quito oder Quayaquil

Executive Club Sweetspot #10] Für 15.000 Avios in der Qatar Business Class von Sao Paulo nach Buenos Aires (oneway)

Effektive Kosten bei Meilenkauf: 180 EUR

Bleiben wir noch einen Moment in Südamerika. Eigentlich ist von den Oneworld Airlines nur LATAM auf diesem Kontinent vertreten. Doch auch Qatar Airways mogelt sich mit einem 5-th freedom Flug hinzu. Aus Doha kommend fliegt man nämlich zunächst Sao Paulo an, um dann nach kurzem Zwischenstopp weiter nach Buenos Aires zu fliegen. Wer möchte, bucht aber auch nur das Teilstück Sao Paulo – Buenos Aires. Da auf der Strecke natürlich ein echte Langstreckenmaschine mit internationaler Business Class eigesetzt wird, ergibt sich so einer der besten Möglichkeiten von Brasilien nach Argentinien zu reisen (oder umgekehrt). Buchen kann man diesen Flug für nur 15.000 Avios und etwa 31€ Steuern und Gebühren.

Ein Flug in der Economy würde halb so viele Meilen, und damit 7.500 Avios erfordern.

Executive Club Sweetspot #11] Für 12.500 Avios mit American Airlines von Los Angeles nach Hawaii (oneway)

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 150 EUR

Die Verbindungen von der US Westküste nach Hawaii gehören zu besten Möglichkeiten Avios einzulösen. Viele dieser Flüge fallen gerade so eben unter die Preisbandgrenze von 3.000 Meilen und erforderen deshalb nur 12.500 Avios oneway. Fliegt zum Beispiel für 12.500 Avios und 5€ Steuern und Gebühren von Los Angeles nach Honolulu.

Für 12.500 Avios fliegt man von der Westküste der USA nach Hawaii

Neben Honolulu lassen sich so auch Lihue, Kona und Kahului auf den anderen Inseln Hawaiis erreichen.

Executive Club Sweetspot #12] Für 37.500 Avios in der Business Class von Cathay Pacific von New York nach Vancouver

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 450 EUR

Cathay Pacific, die als eine der besten Airlines der Welt gilt (Review: Cathay Pacific First Class Boeing 777 Hongkong nach Tokio), fliegt von New York nach Hong Kong und stoppt dabei unterwegs in Vancouver. Eine hervorragende Möglichkeit um günstig von der Ost- an die Westküste Amerikas zu gelangen und dabei die Business Class von Cathay Pacific auszuprobieren. Die Steuern für einen Flug ab Vancouver sind mit 57€ recht niedrig.

Für 37.500 Avios fliegt man in der Cathay Pacific Business Class von Vancouver nach New York oder umgekehrt

Es ist ebenso möglich einen Prämienflug in der First Class zu buchen, der dann 50.000 Avios oneway erfordert. Allerdings sind die Verfügbarkeiten hier meist deutlich schlechter.

Executive Club Sweetspot #13] Null Euro Steuern und Gebühren für Japan Airlines Inlandsflüge

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 54 EUR

Wollt ihr wirklich gar keine Steuern und Gebühren für einen Avios-Prämienflug zahlen, solltet ihr über einen Trip innerhalb Japans nachdenken. Auf manchen Inlandsstrecken von Japan Airlines ist tatsächlich keine Zuzahlung in Form von Steuern und Gebühren für einen Prämienflug nötig, wie ihr an folgender Beispielbuchung von Osaka nach Okinawa (Economy Oneway) sehen könnt:

Auf Japan Airlines Avios Prämienflügen werden zum Teil gar keine Steuern und Gebühren fällig

Mehr Infos zu JAL Flügen mit minimalen Steuern findet ihr hier: Executive Club Tutorial Teil – Keine Steuern zahlen: Avios für Japan Inlandsflüge mit JAL einlösen

Executive Club Sweetspot #14] Qantas Flüge innerhalb Australiens

Effektive Kosten bei Meilenkauf: ab 54 EUR

Auch Qantas erhebt mittlerweile keine oder nur noch sehr niedrige Treibstoffzuschläge. Durch das dichte Streckennetz von Qantas innerhalb Australiens ergeben sich viele hervorragende Möglichkeiten Avios einzulösen.

Qantas Business Class Boeing an Bord der 737-800

Ein Business Class Oneway-Flug von Sydney nach Alice Springs erfordert zum Beispiel nur 20.000 Avios und 20€ Steuern und Gebühren.

Für 20.000 Avios fliegt man in der Qantas Business Class von Sydney nach Alice Springs

In der Economy Class sind es dementsprechend nur 10.000 Avios oneway.

Qantas Verbindungen ab Sydney © onw.innosked.com

Bei Flügen auf der Langstrecke muss man dagegen etwas genauer hinschauen. Qantas bietet zum Beispiel mehrere Verbindungen über den Pazifik. All diese Flüge erfordern 50.000 Avios in der Economy Class und 150.000 Avios in der Business Class. Das ist noch kein wirklicher Avios Sweetspot.

  • Sydney – Santiago de Chile: 50.000 Avios + 60€ (Economy Class) / 150.000 Avios + 60€ (Business Class)
  • Sydney – Dallas: 50.000 Avios + 74€ (Economy Class) / 150.000 Avios + 74€ (Business Class)
  • Sydney – Los Angeles: 50.000 Avios + 75€ (Economy Class) / 150.000 Avios + 75€ (Business Class)

Ordentlich Avios sparen kann man aber, wenn man unterwegs einen Zwischenstopp in Hawaii einlegt. Ein Flug hierher erfordert nur 25.000/75.000 Avios in der Economy/Business Class.

  • Sydney – Honolulu: 25.000 Avios + 74€ (Economy Class) / 75.000 Avios + 74€ (Business Class)

Von Hawaii könnte man dann bereits ab 12.500 Avios (Economy Class) bzw. 37.500 (Business Class) die Westküste der USA erreichen. In Summe spart man durch den Stop in Hawaii also 12.500 Avios (Economy) oder sogar 37.500 Avios (Business Class). Mehr Infos zu Qantas Flügen mit minimalen Steuern findet ihr hier: Executive Club Tutorial Teil – Avios sinnvoll auf der Kurzstrecke einlösen mit Qantas-Flügen innerhalb Australiens

Wie sammelt man Avios?

Neben Flügen kann man auch mit den deutschen American Express Kreditkarten Avios sammeln. Für jeden Euro Umsatz erhält man 1 Membership Rewards Punkt. Das sind umgerechnet 0,8 Avios. Mit dem Meilenturbo sammelt ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte bzw. 1,2 Avios je 1€ Umsatz. Für die meisten Karten gilt außerdem ein Willkommensbonus für Neukunden. Für den Abschluss der American Express Gold, der aus meiner Sicht besten Kreditkarte für Meilensammler auf dem Deutschen Markt, bekommt ihr beispielsweise bis zu 20.000 Membership Rewards Punkte, die sich in 16.000 Avios umwandeln lassen.  Mehr Infos zu den American Express Kreditkarten findet ihr in dieser Übersicht:

Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten – Alle Infos, Tipps und Tricks


>>> Hier gehts zur Übersicht aller Executive Club Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

11 Comments

  1. Vielen herzlichen Dank für wahnwitzig ausführliche Erklärungen, Infos, Tipps usw.,
    besser geht wirklich nicht mehr. Dank Groupon und Ihnen habe ich mein Account bei
    Executive Club angemeldet, da Avios bekommt man einfacher und preiswerter als bei
    Krisflyer. Ich weiss, dass EC einige tolle Gesellschaften wie Cathay, JAL, Qatar,
    Qantas usw. Außerdem für mich ein wichtigste Entscheidung überhaupt, dass Avios
    so gut wie nicht verlorengeht, wenn man 3 Jahre nicht fliegt (ausser kleine Rum-
    fummelei in Konto ;-). Nochmals TAUSENDe DANKE !!! Herzlichst MD

    • Hi MD,
      danke für das Lob! Es freut mich wirklich sehr zu hören, dass die Artikel weiterhelfen. Hoffe du bist am Ende so überzeugt vom Programm wie ich :)

  2. Hallo Mark, super tutorials -herzlichen Dank! Eine Frage: auf welcher Webseite kann man das alles buchen (wo hast du die Sceenshots gemacht) ?? Wenn ich mich beim Executive Club einlogge habe ich die ganzen Möglichkeiten der Partnerfluggesellschaften gar nicht.. Würde mich über eine kurze Antwort freuen.

    • Hi Stephen,
      besten Dank. Die meisten Partnerairlines lassen sich online über die Executive Club Webseite buchen. Eigentlich sollte es da bei dir keine Probleme geben. Es sei denn es handelt sich zufällig um Tage wo keine Flüge verfügbar sind…
      Mark

  3. Kann es sein, dass die Info zum Stopover unter Punkt 1) [Reward Flight Saver] nicht mehr aktuell ist? Wenn ich eine Route von HAJ nach EDI mit einem mehrtägigen Stopover in London auf dem Hinflug (Rückflug mit schnellstmöglicher Verbindung über LHR) suche, kostet es doppelt so viele Avios und € als wenn ich das Ganze nur bis LHR suche. Ich nehme an, das ist das Resultat einer Reform der Executive Club Bedingungen?

  4. Hi,

    vielen Dank für dieses geniale Tutorial (und natürlich auch das M&M-Tutorial). Aber eine kurze Frage habe ich doch noch: Was genau ist der Vorteil von BA ggü. Air Berlin Topbonus, wo es ebenfalls eine Kreditkarte gibt (mit der man zusätzlich sogar Statusmeilen sammeln kann) und zusätzlich noch viele weitere Aktionen wie z.B. Deutschland Card), so dass das Meilen sammeln insgesamt einfacher sein sollte als bei BA. Übersehe ich hier irgendeinen entscheidenden Vorteil von BA oder entscheidenden Nachteil von AB?

    VG Phil

    • Hallo Phil,
      danke :) Letztendlich hat jedes Vielflieger-Programm seine Vor- und Nachteile und welches das bessere ist. hängt von vielen u.A. persönlichen Faktoren ab. Aber einer der großen Vorteile des Executive Clubs ist aus meiner Sicht das distanzbasierte Preissystem für Prämienflüge. Damit lassen sich auf der Kurzstrecke Tickets für sehr wenig Meilen und Steuern buchen (Stichwort Reward Flight Saver). Der zweite wichtige Punkt (bei jedem Vielfliegerprogramm) ist für mich generell die Frage wieviele Steuern und Gebühren bei einem Prämienflugticket fällig werden. Die Frage welches Programm im Allgemeinen besser ist, ist pauschal nicht immer ganz einfach zu beantworten, aber im Vergleich von Executive Club und Topbonus ein Beispiel: Über beide Programme lässt sich der Flug Düsseldorf – New York – Düsseldorf (ausgeführt von Air Berlin) buchen. Zunächst sollte man denken, dass da es sich um einen AB Flug handelt, das Buchen über topbonus von Vorteil sein sollte. Jedoch kostet dieser Flug über den Executive Club von BA 40.000 Avios + ca. 89€ Steuern und bei topbonus 50.000 topbonus Meilen + über 300€ Steuern und Gebühren. Das heißt möchte man mit AB in die USA fliegen ist der Exec. Club aufgrund der niedrigeren Zuschläge das bessere Programm. Das ist letztendlich nur ein Beispiel und welches Programm das bessere ist, hängt natürlich auch immer von den eigenen Vorlieben etc. ab…
      Mark

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*