ITA Matrix Anleitung – Teil 2: Mit Advanced Routing Codes den perfekten Flug finden

Im ersten Teil unsere ITA Matrix Anleitung haben wir euch gezeigt, wie man mit Hilfe der ITA Matrix nach Flügen sucht. Wenn man in erster Linie den günstigsten Flug finden möchte, reichen sehr wenige Angaben aus, um die ITA Suche zu starten. In vielen Fällen bekommt man aber viel mehr Ergebnisse angezeigt als eigentlich interessant sind. Wer bei Miles & More Meilen sammelt, möchte eventuell nur mit Star Alliance Airlines fliegen usw. Statt im Anschluss an die Suche die Ergebnisse zu sortieren und zu filtern, kann man aber auch einfach direkt in der Suchmaske ungewünschte Ergebnisse ausschließen. Genau hierfür sind die Advanced Routing Codes gedacht…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Wozu sind die Advanced Routing Codes da?

Durch das Hinzufügen kleiner Kürzel – den Avanced Routing Codes – lässt sich die Suche zum Beispiel in folgender Form beeinflussen:

  • Nur Flüge einer bestimmten Airline oder Allianz anzeigen
  • Anzahl an Umstiegen festlegen
  • Nur Flüge mit festgelegtem Umsteigeairport anzeigen
  • Reisezeit auf eine bestimmte Länge eingrenzen
  • Red-eye Flüge oder Umstiege in der Nacht ausschließen
  • Nur Flüge in bestimmten Buchungsklassen anzeigen
  • uvm.

Die Advanced Routing Codes erlauben es damit so ziemlich alle Parameter eines Fluges selbst zu kontrollieren.

Eingabe der Advanced Routing Codes in der Suchmaske

In der ITA Matrix Suchmaske zeigt die Eingabefelder für die Advanced Routing Codes zunächst nicht an. Um diese zu öffnen, reicht aber ein kurzer Klick auf “Avanced Controls” unter der Zieleingabemaske aus. Die Eingabemaske sieht dann wie folgt aus:

Sowohl für den Hin- als auch Rückflug öffnet sich nun eine zusätzliche Zeile in der ihr die sogenannten Routing Codes und Extension Codes eingeben könnt, um eure Suche im Detail zu verfeinern. Für jedes Flugsegment gibt es diese zwei Eingabefelder. Das erste ist dafür gedacht das Routing weiter einzugrenzen. D.h. hier könnt ihr zum Beispiel die Anzahl der Stops, Umsteigezeit und Airline festlegen. In der zweiten Box könnt ihr dann noch weitere Parameter wie die Allianz, Redeye-Flüge, maximale Flugdistanz oder sogar die Buchungsklasse usw. kontrollieren. Schauen wir uns an welche Möglichkeiten es gibt. Das Fragezeichen neben der Maske befördert dabei die folgenden Eingabemöglichkeiten samt Beispielen für das “Outbound Routing Codes” Feld zu Tage:

Routing Codes – Syntax

Syntax sind die Zeichen, die ihr in das “Outbound Routing Codes” Feld eingebt. Die folgenden Möglichkeiten gibt es:

Mit “X:NYC” lässt sich New York als gewünschter Umstieg auf einem Flug spezifizieren usw.

Routing Codes – Examples

Freundlicherweise stellt Google direkt ein paar Beispiele zur Verfügung. Für das Suchen nach Nonstop-Flügen reicht beispielsweise das Eingeben eines “N” in die Maske. Wer nur mit American Airlines fliegen möchte, gibt AA ein usw.

Extension Codes – Itineraries

Im zweiten Eingabefeld “Extension Codes” könnt ihr dann noch feiner eingrenzen und zum Beispiel Codeshares oder Redeyes ausschließen. Beachtet das teilweise vorhandene “-” in der Syntax, das dazu dient die Eingabe zu negieren, also z.B. Codeshare oder Redeyes zu vermeiden, statt danach zu suchen.

Extension Codes – Faring

Schließlich könnt ihr im Extension Code Eingabefeld auch noch auf die Farerules Einfluss nehmen. Durch Eingabe von “F bc=y|bc=b” könntet ihr zum Beispiel Flüge in der Buchungsklasse Y oder B erzwingen. Praktisch für Meilensammler, denn bei den meisten Vielfliegerprogrammen hängt die Meilenvergabe von diesen ab (mehr dazu unten).

Anwendung der Advanced Routing Codes – Beispiele

Der ein oder andere wird sich nun vielleicht erstmal erschlagen fühlen von der schieren Anzahl an Möglichkeiten die Flugsuche mit Advanced Routing Codes einzugrenzen.Wenn man ein genaue Vorstellung davon hat wonach man sucht ist es aber recht simpel. Schauen wir uns ein Beispiel an. Angenommen ihr möchtet in der Lufthansa Economy Class von Frankfurt nach Hongkong fliegen, aber nur die Buchungsklassen zulassen, die maximale Meilevergabe bei Miles & More zur Folge haben. Dies sind die Klassen Y und B, wie ihr dem Meilenrechner entnehmen könnt:

Meilenvergabe für Lufthansa Flug in der Economy Class nach Buchungsklasse © meilenrechner.de

Um die Flüge auf diese Kriterien einzugrenzen reichen die beiden folgenden Eingaben. Beachtet, dass diese für jedes Teilstück der Reise separat eigegeben werden müssen:

Das Ergebnis sieht dann entsprechend so aus:

2.459€ sind für einen Economy Flug natürlich sehr teuer, was bei diesen beiden Full Fare Economy Buchungsklassen aber zu erwarten ist. Schränkt man die Buchungsklasse nicht ein, wird es mit ca. 900€ deutlich günstiger. Bei dem Preisunterschied lohnt sich auch die erhöhte Meilenvergabe nicht.

Sehr hilfreich kann auch die Einschränkung auf eine bestimmte Allianz sein. Um zum Beispiel nach Nonstop Flügen von London nach Bangkok mit der Star Alliance zu suchen, genügen die Eingaben “N” und “ALLIANCE star-alliance”.

Die Suche zeigt dann: Es gibt Flüge mit Thai, aber auch mit EVA Air:

Beide Beispiele waren nocht recht simpel, sollten aber zeigen wieviel Potential in den Advanced Routing Codes steckt. Es ist übrigens auch die Eingabe von mehreren Parametern möglich. Trennt diese einfach durch ein Semikolon.

ITA Matrix Advanced Routing Codes – Fazit

Die Advanced Routing Codes ein extrem wertvolles Tool dar um einen Flug zu finden, der den eigenen Wünschen bis ins letzte Detail entspricht. Wer die Lust und Zeit hat und nicht primär an einem niedrigen Flugpreis interessiert ist, kann sich intensiv mit den Codes auseinandersetzen und den perfekten Flug finden.

Wofür nutzt ihr ITA Matrix Advanced Routing Codes?


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*