Meilen kaufen – Übersichtsguide: Welche Vielflieger-Programme verkaufen Meilen und wann lohnt sich der Kauf?

Neben Flügen, Kreditkarten und Zeitschriften gibt es noch eine vierte Hauptmöglichkeit das eigene Meilenkonto auf einen ansehnlichen Stand anwachsen zu lassen: Meilen kaufen! Bei gar nicht mal so wenigen Vielfliegerprogrammen ist dies problemlos möglich. Mit dem richtigen Programm und dem richtigen Angebot fliegt man auf diesem Weg günstig in der Business und First Class. Dieser Post gibt eine Übersicht welche Programme dies sind und bei welchen es sich auch tatsächlich lohnt…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unserer Grundwissen für Vielflieger Serie. Unabhängig davon, welches Vielfliegerprogramm ihr nutzt, erhaltet ihr hier einen Überblick zu den wichtigsten Themen, mit denen man als Vielflieger vertraut sein sollte – seien es Steuern und Gebühren, Tools und Ressourcen für Vielflieger oder der Transfer und die Umwandlung von Meilen.

Wer sollte Meilen kaufen?

Es sei vorweggenommen: Meilen kaufen lohnt sich nicht für jeden. Das Szenario, in dem sich der Kauf am meisten lohnt, ist der Kauf von Meilen, um damit Business oder First Class Prämienflüge zu buchen. Da dies nicht selten eine erhebliche Menge an Meilen erfordert, muss man also bereit sein etwas Geld auszugeben. Das Resultat ist dann zum Beispiel ein First Class Flug den man für 2.000€ statt regulär 5.000€ bucht. Das ist sehr interessant für jemanden, der normalerweise bereit ist 5.000€ für diesen Flug auszugeben. Weniger interessant ist es für jemanden, dessen Ziel es ist möglich günstig zu fliegen.

Meilen kaufen kann aber auch für diejenigen interessant sein, die es einfach mal ausprobieren möchten in der Business oder First Class zu fliegen. Auf bestimmten (meist kürzeren) Strecken ist dies durchaus für wenige hundert Euro möglich. Ein Paradebeispiel ist ein Flug in der First Class von Qatar von Doha nach Asien, den es schon für ca. 200€ zu buchen gab (mehr dazu unten…) Die Kunst besteht letztlich darin Meilen zum richtigen Zeitpunkt und zum besten Preis zu kaufen und dann zügig für einen Prämienflug mit entsprechend hohem Wert einzulösen. Dieser Post gibt euch die entsprechenden Beispiele.

Welche Risiken gibt es?

Wer Meilen kauft, sollte wissen was er tut und mit dem jeweiligen Vielfliegerprogramm vertraut sein. Ein bisschen Recherche ist unabdingbar. Das liegt an den folgenden Gründen:

Flexibilität: Meilen sind im Vergleich zu Bargeld unflexibel – sind die Meilen erst einmal gekauft, gibt es keinen Weg zurück. Das Geld ist ausgegeben und die Meilen müssen eingelöst werden. Nichts wäre ärgerlicher als die gekauften Meilen am Ende ungenutzt verfallen zu lassen.

Verfügbarkeit: Es gibt keine Garantie, den gewünschten Prämienflug zum gewünschten Termin auch tatsächlich buchen zu können. Hier heißt es recherchieren um einen Überblick über die Verfügbarkeiten zu bekommen und Trends zu erkennen. In den meisten Fällen erlaubt das jeweilige Vielfliegerprogramm die Suche nach Prämienflügen – auch ohne Meilen im Account zu haben. Man kann sich also vor dem Kauf informieren.

Abwertung: Der Wert einer Meile ist unsicher. Vielfliegerprogramme können von heute auf morgen die erforderliche Anzahl an Meilen für einen Prämienflug ändern. Im besten Fall passiert dies mit einer Ankündigung mehrere Monate vorher. Im schlimmsten Fall passiert es einfach über Nacht…

Zusammenfassung: Wer Meilen kauft, sollte sich am besten schon informiert haben, wofür er die Meilen einlösen möchte und dies dann auch so schnell wie möglich tun.

Wen dies alles nicht abschreckt, dem sei gesagt, es gibt viele hervorragende Möglichkeiten signifikanten Mehrwert aus dem Kauf von Meilen zu ziehen.

Anmerkungen zum Inhalt dieses Artikels

Noch ein paar Anmerkungen vorweg, da der Artikel sehr lang ist:

  • Im folgenden werden 11 Vielfliegerprogramme, die den Kauf von Meilen zulassen, im Detail vorgestellt. Beispiele verdeutlichen wann sich der Kauf lohnen kann. Die Vielfliegerprogramme sind lose nach Attraktivität geordnet.
  • Viele Meilen werden nur in USD-Dollar verkauft, daher findet ihr als Preis oft die Einheit USD-Cent pro Meile. Lest ihr dagegen irgendwo nur “Cent” bezieht sich dies auf Euro-Cent.

Inhaltsverzeichnis

  1. Lufthansa Miles & More Meilen kaufen
  2. Starwood Preferred Guest Starpoints kaufen
  3. Avianca Lifemiles kaufen
  4. American Airlines AAdvantage Meilen kaufen
  5. Alaska Airlines Mileage Plan Meilen kaufen
  6. United Airlines Mileage Plus Meilen kaufen
  7. LAN LANPASS Kilometer kaufen
  8. Topbonus Meilen kaufen
  9. GOL Smiles Meilen kaufen
  10. British Airways Executive Club Avios kaufen
  11. Iberia Plus Avios kaufen
  12. Air France/KLM Flying Blue Meilen kaufen
  13. Singapore Airlines KrisFlyer Meilen kaufen

1] Lufthansa Miles & More Meilen kaufen?

Am häufigsten werde ich danach gefragt, ob es möglich ist Miles & More Meilen zu kaufen. Die Antwort ist leider “Nein” bzw. “Nicht mehr”. Miles & More ist eines der Vielfliegerprogramme, das diese Möglichkeit nicht anbietet. Genauer gesagt nicht mehr anbietet, denn bis Mitte 2014 war der Meilenkauf direkt über die Miles & More Webseite möglich, wurde dann aber aus dem Programm genommen.

Miles & More schafft es trotzdem in unseren Meilen kaufen Übersichtsguide, denn es gibt die Möglichkeit die Meilen indirekt für im besten Fall für unter 1 Cent zu kaufen. Das Stichwort hier lautet Zeitschriften-Abos mit Meilenbonus. Miles & More kooperiert mit zahlreichen Tageszeitungen und Verlagen. In Kombination bieten diese ein fast unendliches Reservoire an Abos und damit Meilen, die sich für ca. 1 Cent pro Meile kaufen lassen. Das ist ein sehr günstiger Preis, vorallem wenn man bedenkt, dass eine Miles & More Meile einen Wert von bis zu 10 Cent haben kann.

Während ein Meilenpreis von 1 Cent/Meile bei einem direkten Meilenverkauf vermutlich einen Serverzusammenbruch veranlassen würde, sieht die Reaktion beim indirekten Miles & More Kauf über Zeitschriften Abos dann doch etwas verhaltener aus. Das liegt wohl daran, dass sich insbesondere Meilen-Einsteiger vom Zeitschriften-Kauf anfangs zunächst abschrecken lassen, schließlich gibt es Kündigungsfristen zu beachten. Diese sind mittlerweile aber fast immer online oder per Email ohne viel Aufwand möglich. Wer den minimalen Aufwand nicht scheut, findet in Miles & More Tutorial – Kann man Miles & More Meilen kaufen? eine detaillierte Zusammenfassung, wie sich Miles & More Meilen indirekt mit Zeitschriften kaufen lassen. Wer mit dem Thema vertraut ist, findet in unserer Meilenabo Übersicht natürlich alle aktuellen Aktionen und Zeitschriftenabos.

Alle Miles & More Meilenabos im Vergleich

Ein Meilenpreis von ca. 1 Cent/Meile im Falle von Miles & More ist übrigens ein Preis mit dem kein anderes Vielfliegerprogramm mithalten kann – nicht mal wenn es gerade eine besonderes hohen Sonderrabatt gibt. Etwas verallgemeinert gilt nämlich: Die meisten Vielfliegerprogramme, die den Kauf von Meilen über ihre Webseite anbieten, tun dies regulär für einen Preis von ca. 3 Cent pro Meile. Im Rahmen von Aktionen, wird dann in vielen Fällen auch mal ein Rabatt von 50% eingeräumt, so dass sich im besten Fall Preise von ca. 1,5 Cent pro Meile erzielen lassen. Ein Preis in dieser Region reicht aus, um stark vergünstigt Business und First Class Flüge buchen zu können.

Nun aber zu den Programmen die den direkten Kauf von Meilen anbieten:

2] Starwood Preferred Guest Starpoints kaufen

  • Allianz: Keine, Hotelprogramm
  • Kosten (regulär): 3,5 USD-Cent
  • Kosten (Aktion): im besten Fall ~1,75 USD-Cents pro Starpoint (=1,4 USD-Cent pro Meile)
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 30.000 Meilen pro Jahr

Starpoints kaufen

Starwood Preferred Guest (SPG) ist eigentlich ein Hotelprogramm. Allerdings kann man gesammelte Starpoints auch in Meilen in eines von insgesamt 35 Vielfliegerprogramme umwandeln. Darunter sind auch die deutschen Vielfliegerprogramme Miles & More und topbonus. In den allermeisten Fällen ist das Umtauschverhältnis 1 zu 1 und lässt sich unter Ausnutzen des dauerhaft angebotenen Transferbonus (“transferiere 20.000 Starpoints und erhalte 25.000 Meilen”) auf 1,25 erhöhen. Zwar kann man nur 30.000 Starpoints pro Jahr kaufen, allerdings erlaubt SPG sog. Haushaltstransfers. D.h. die Meilen von Accounts mit der gleichen hinterlegten Addresse können zusammengelegt werden.

Günstigster Meilenpreis: Starpoints bietet regelmäßig Aktionen an, bei denen SPG Punkte mit einem Rabatt von 25% bis 50% verkauft werden. Statt 3,5 US-Cent zahlt man dann also zwischen 2,625 USD-Cent (bei 25% Rabatt) und 1,75 USD Cent (bei einem Rabatt von 50%) pro Meile. Kauft man 20.000 Starpoints mit einem Rabatt von 50%, zahlt man 350USD. Transferiert man 20.000 Punkte auf einmal, erhält man bei den meisten der kooperierenden Vielfliegerprogramme 25.000 Meilen. Der effektive Meilenpreis ist damit 1,4 USD-Cent pro Meile.

Beispiele: Die folgenden Beispiele basieren auf dem “konservativeren” Meilenpreis von 1,75 US-Cent pro Meile, da es in der Praxis schwierig ist Punkte in genauen Vielfachen von 20.000 Punkten zu übertragen um dann den zusätzlichen Bonus zu bekommen. Wer richtig optimiert kommt aber unter die folgenden Preise:

  • Emirates First Class von Bangkok nach Hongkong: 37.500 Skywards Meilen + 20€ Steuern und Gebühren –> ca. 650€
  • Singapore Airlines Suites Class von Frankfurt nach New York:  57.375 KrisFlyer Meilen + 279€ Steuern und Gebühren –> ca. 1.200€

Die wichtigsten Infos in Kürze: Haushaltstransfers erlaubt, viele Airlinepartner, Transferpartner von American Express Membership Rewards

Wichtige Links:

Awardchart: Einen SPG Awardchart gibt es nicht. Relevant ist schlussendlich der Awardchart des Vielfliegerprogramm zu dem man die Starpoints überträgt.

Fazit: Die Stärke des Programms liegt in der großen Anzahl an Airline Partnern zu denen man Starpoints transferieren kann. Damit ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten die Punkte/Meilen sinnvoll einzulösen. Eingeschränkt ist man etwas durch die niedrige Anzahl an Meilen die man pro Jahr kaufen kann (was man allerdings mit den Haushaltstransfers umgehen kann) und den vergleichsweise teuren Durchschnittspreis.

3] Avianca Lifemiles kaufen

  • Allianz: Star Alliance
  • Kosten (regulär): 3,3 USD-Cent pro Meile
  • Kosten (Aktion): im besten Fall ~1,4 USD-Cent pro Meile möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 375.000 Meilen pro Jahr

LifeMiles kaufen

Günstigster Meilenpreis bisher: Regulär gibt es 1 Meile zum Preis von 3,3 USD-Cent – unabhängig von der Anzahl der gekauften Meilen. Alle paar Monate oder häufiger gibt es jedoch Aktionen mit bis zu 140% Bonusmeilen. Der Durchschnittspreis kann so auf bis zu ca. 1,4 USD-Cent pro Meile sinken. Aktionen gelten nur für Mitglieder, die bereits vor Beginn der Aktion registriert waren. Weiterhin hat man die Möglichkeit bis zu ca. 60% der benötigten Meilen für einen Prämienflug direkt bei der Buchung hinzuzukaufen (der Preis beträgt im Idealfall ca. 1,5 US-Cent pro Meile).

Beispiele: Die folgenden Beispiel basieren auf einem Meilenpreis von 1,4 Cent pro Meile und beziehen sich auf einen Oneway Flug:

  • Thai Airways Business Class von Europa nach Australien: 85.000 LifeMiles + 130USD –> ca. 1.400€
  • Lufthansa Business Class von Europa nach Nordamerika: 63.000 LifeMiles + 150USD –> ca. 1.100€
  • Lufthansa/United First Class von Europa nach Hawaii: 87.000 LifeMiles + 160USD –> ca. 1.450€
  • Thai Airways First Class  von Frankfurt nach Bangkok: 102.000 LifeMiles + 118 USD  –> ca. 1.600€

LifeMiles für First Class Flüge einlösen:

Die wichtigsten Infos in Kürze: Bonusaktionen gelten nur für bereits registrierte Mitglieder, keine Stopover erlaubt, Mix verschiedener Klassen in einer Buchung möglich (d.h. ein Economy-Zubringerflug für einen First Class Flug ist möglich), generell keine Treibstoffzuschläge, häufige Bonusmeilen-Aktionen, “anstrengende” Onlinesuche nach Prämienflügen, Lufthansa First Class Flüge nur 2 Wochen im Voraus buchbar

Awardchart:

Fazit: Aviancas Lifemiles ist eines der klassichen Vielfliegerprogramme zum Meilen kaufen. Die Kombination aus günstigen Meilen und lohnenswerten Einlösemöglichkeiten haben dieses Programm innerhalb kurzer Zeit sehr bekannt gemacht. Mit der Zeit gab es einige Verschlechterungen, doch das Programm bleibt interessant wenn man Business und First Class Tickets günstiger erwerben möchte. Die Möglichkeit bis zu 60% der Meilen erst bei der Buchung dazuzukaufen begrenzt das Risiko auf einem großen Haufen ungenutzter Meilen sitzen zu bleiben etwas.

4] American Airlines AAdvantage Meilen kaufen

  • Allianz: Oneworld
  • Kosten (regulär): ~3 USD-Cent pro Meile
  • Kosten (Aktion): im besten Fall ~1,7 USD-Cent pro Meile möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 150.000 Meilen pro Jahr

AAdvantage Meilen kaufen

American Airlines AAdvantage bietet dauerhaft die Möglichkeit Meilen zu kaufen. Der reguläre Preis beträgt teure 3 Cent pro Meile. Dabei ist es irrelevant, wieviele Meilen man kauft; der Durchschnittspreis bleibt der gleiche. Bis zu 125.000 Meilen pro Jahr kann man auf diese Weise kaufen.

Günstigster Meilenpreis bisher: Regelmäßig werden Aktionen angeboten, bei denen man Bonusmeilen zusätzlich erhalten kann. Durchschnittspreise von ca. 2 USD-Cent pro Meile sind nicht ungewöhnlich. Der günstigste Durchschnittspreis ergab sich im Rahmen einer Aktion im Juni 2016 bei der man beim Kauf von 150.000 Meilen zusätzlich 100.000 Bonusmeilen und 10% Rabatt auf den Kaufpreis erhielt. Insgesamt sind das 250.000 AAdvantage Meilen für 4.311,19 USD und damit ~1,72 USD-Cent pro Meile.

Beispiele: American Airlines hatte lange Zeit einen der attraktivsten Awardcharts, sodass sich das Kaufen der Meilen zum Aktionspreis durchaus lohnen kann. Leider hat sich der Awardchart von American Airlines AAdvantage zu Ende März 2016 verschlechtert und einige Prämienflüge sind nun teurer als vorher. Interessante Einlösemöglichkeiten gibt es trotzdem noch. Die folgenden Beispiel basieren auf einem Meilenpreis von 1,6 EUR-Cent pro Meile und beziehen sich auf einen Oneway Flug:

  • Etihad First Class Apartment von Abu Dhabi nach London oder Paris: 62.500 AAdvantage Meilen + ca. 20USD –> ca. 900€
  • Etihad First Class Apartment von Abu Dhabi nach Sydney: 100.000 AAdvantage Meilen + ca. 20USD –> ca. 1.400€
  • Cathay Pacific First Class von New York nach Vancouver: 55.000 AAdvantage Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 800€
  • Cathay Pacific First Class von Asia 2 (z.B. China, Thailand, Singapur) nach Südpazifik (z.B. Australien, Neuseeland, Fiji, etc.) für 50.000 Advantage Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 700€

Wichtige Links:

Awardchart:

Die wichtigsten Infos in Kürze: Häufige Bonusmeilen-Aktionen, Buchung von Oneway Flügen möglich, niedrige Steuern und Gebühren auf den meisten Partnerairlines

Fazit: Trotz der Abwertungen des AAdvantage Awardcharts ein sehr interessantes Programm. Die Anzahl erforderlicher Meilen für ausgewählte Business und First Class Prämienflüge beleibt trotzdem hervorzuheben.

5] Alaska Airlines Mileage Plan Meilen kaufen

  • Allianz: Keine, stattdessen Partner aus verschiedenen Allianzen
  • Kosten (regulär): ~2,96 US-Cent pro Meile
  • Kosten (Aktion): im besten Fall ~2 US-Cent pro Meile möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: keine

Alaska Airlines Mileage Plan Meilen kaufen

Günstigster Meilenpreis bisher: Auch bei Alaska Airlines kann man dauerhaft Meilen kaufen. Regulär zahlt man 2,96 US-Cent pro Meile. Zwar ist die Anzahl der gekauften Meilen pro Transaktion begrenzt, man kann jedoch beliebig oft Meilen kaufen. Effektiv kann man also unbegrenzt Meilen kaufen. Interessant werden Mileage Plan Meilen im Rahmen von Bonus-Aktionen. Hier kann man bis zu 50% Extrameilen erhalten. Damit reduziert sich der Preis auf knapp unter 2 US-Cent pro Meile.

Beispiele: Die folgenden Beispiele basieren auf einem Meilenpreis von 2,0 US-Cent pro Meile und beziehen sich auf einen Oneway Flug:

  • Cathay Pacific Business Class von Europa nach HongKong: 42.500 Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 800€
  • Cathay Pacific Business Class von HongKong nach Australien/Neuseeland: 45.000 Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 850€
  • Cathay Pacific First Class von Europa nach HongKong: 75.000 Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 1.500€
  • Cathay Pacific First Class innerhalb Asiens: 27.500 Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 500€
  • Emirates First Class von Europa über Dubai in die USA: 100.000 Meilen + minimale Steuern und Gebühren –> ca. 2.000€

Die wichtige Infos in Kürze: Partnerairlines aus verschiedenen Allianzen, Stopover auf Oneways erlaubt

Wichtige Links:

Awardchart: Alaska Airlines Mileage Plan verfügt über einen separten Awardchart für jede der Partnerairlines, die alle unter folgendem Link zu finden sind:

Fazit: Interessant wird Alaskas Vielfliegerprogramm dadurch, dass es keiner der drei großen Luftfahrtallianzen angehört. Stattdessen verfügt Alaska über eine einzigartige Kombination an Partnerairlines – darunter sind z.B. Emirates, Cathay Pacific, Fiji Airways, British Airways und Korean Airways. Heraus sticht die Möglichkeit auch Emirates Flüge (Emirates gehört keiner der drei großen Allianzen an) zu buchen. Der Kauf von Alaska Airlines Meilen kann sich lohnen um damit First und Business Class Tickets zu kaufen.

6] United Airlines Mileage Plus Meilen kaufen

  • Allianz: Star Alliance
  • Meilenpreis (regulär): 3,5 US-Cent pro Meile
  • Meilenpreis (Aktion): im besten Fall ~1,88 US-Cent pro Meile möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 150.000 Meilen pro Jahr (max. 80.000 pro Transaktion)

United Airlines Mileage Plus Meilen kaufen

Beste Bonusaktion bisher: Die beste Aktion bisher bestand in einem Preisrabatt von 50%. Damit reduzierte sich der Kaufpreis auf 1,75 US-Cent pro Meile. Zusammen mit den Transaktionsgebühren, die zusätzlich anfallen, ergibt sich so ein effektiver Kaufpreis von ca. 1,88 US-Cent pro Meile.

Beispiele: United hat einen attraktiven Awardchart. Business und First Class Flüge erfordern vergleichsweise wenige Meilen. Die folgenden Beispiele basieren auf einem Meilenpreis von 1,88 US-Cent pro Meile und beziehen sich auf einen Oneway Flug:

  • Thai Airways First Class von Asien nach Australien/Neuseeland für 40.000 Meilen + ~30€ Steuern und Gebühren –> ca. 700€
  • Thai Airways/Air New Zealand Business Class Nahen Osten nach Südpazifik (z.B. Dubai – Bangkok – Auckland – Fiji: 65.000 Meilen + ~20€ Steuern und Gebühren –> ca. 1.100€
  • ANA/Air New Zealand Economy Class von Japan nach Südpazifik (z.B. Tokio – Auckland – Fiji: 12.500 Meilen + ~40€ Steuern und Gebühren –> ca. 250€ (Business Class: 30.000 Meilen, First Class: 40.000 Meilen)

Die wichtigsten Infos in Kürze: Oneway Awards erlaubt; Stopover auf Return Awards erlaubt; keine Treibstoffzuschläge auf allen Partnerairlines; Suche nach Prämienflügen online möglich (auch ohne Vielfliegeraccount bei United)

Wichtige Links:

Awardchart:

Fazit: Zwar bietet Uniteds Mileage Plus bietet dauerhaft die Möglichkeit Meilen zu kaufen, man sollte man aber eine der regelmäßig angebotenen Bonus-Aktionen abwarten um einen besseren Preis zu erzielen. Insgesamt ergibt sich dann eine interessante Kombination aus günstigen Meilen, günstigem Awarchart und niedrigen Steuern und Gebühren auf Prämienflügen. Die Suche nach Prämienflügen ist einfach und übersichtlich online möglich und eignet sich auch für Beginner.

7] LAN LANPASS Kilometer kaufen

  • Allianz: Oneworld
  • Kosten (regulär): 2 US-Cent pro “km”
  • Kosten (Aktion): ~0,89 US-Cent pro “km” möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 200.000 Meilen pro Jahr (max. 80.000 pro Transaktion)

LANPASS km (LANPASS nutzt im Gegensatz zu anderen Meilenprogrammen Kilometer und nicht Meilen als Einheit) können dauerhaft für 2 US-Cent pro km gekauft werden. Die Mindestkaufanzahl beträgt 1.500 km. Pro Jahr können maximal 200.000 km gekauft werden. LANPASS hat im Gegensatz zu den meisten anderen Vielfliegerprogrammen in diesem Post einen distanzbasierten Awardchart – zumindest für Flüge mit oneworld Partnerairlines. Prämienflüge mit LAN selbst basieren dagegen auf einem zonenbasierten Awardchart. Die Kosten für Prämienflüge im oneworld Awardchart werden zwar als Onewaypreise angegeben, allerdings ist nur das Buchen von Returnflügen möglich.

Wie weit ein Flug ist, könnt ihr übrigens einfach selbst ausrechnen: Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper…

Beste Bonusaktion bisher: Im Rahmen von Aktionen werden Bonusmeilen angeboten. Im November 2015 waren es beispielsweise 25% bis 125% Bonusmeilen – gestaffelt in Anhängigkeit der Anzahl der gekauften Meilen. Den maximalen Bonus gab es, sofern man zwischen 150.000 und 200.000 km gekauft hat. Der effektive Preis reduzierte sich damit auf 0,89 US-Cent.

Beispiele: Die folgenden Beispiele basieren auf einem Kilometerpreis von 0,89 US-Cent pro Meile und beziehen sich auf einen Return-Flug:

  • First Class von Frankfurt nach Hongkong (Distanz ca. 9.200km oneway): 125.000 + 125.000 = 250.000 LANPASS km + Steuern und Gebühren –> ~2.100€
  • Economy Class von Quito nach Galapagos Inseln: 18.000 km + ~50USD Steuern und Gebühren –> ca. 200€

Im Awardchart werden die Preise für das sog. Niveau Classic angezeigt. Wie bei vielen anderen Vielfliegerprogrammen auch, gibt es also mehrere Preisniveaus für den gleichen Prämienflug (“Wir erinnern Sie daran, dass Ihnen Einlösealternativen zur Verfügung stehen, die gegen mehr Kilometer eine höhere Verfügbarkeit bieten.”). Leider zeigt die Onlinesuche nicht an, ob man das günstigste Niveau Classic gefunden hat. Man muss sich also mithilfe des Awardchart selbst versichern.

Die wichtigsten Infos in Kürze: Nur Returnflüge buchbar; ungewöhnlicher Awardchart in km statt Meilen; Stopover und Open Jaw auf Returnflügen erlaubt; keine Anzeige des Awarchartniveaus in der Online-Prämienflugsuche; nur wenige Partnerairlines online buchbar

Awardchart:

Fazit: Das Buchen von Prämienflügen lohnt sich am ehesten für Prämienflüge mit LAN innerhalb Südamerikas – auf Routen auf denen reguläre Tickets nur teuer zu kaufen sind. Lohnen können sich außerdem kurze Prämienflüge mit Oneworld Partnerairlines, die vergleichsweise wenig LANPASS km erfordern.

8] Topbonus Meilen kaufen

  • Allianz: Oneworld
  • Kosten (regulär): 2,00 Cent pro Meile
  • Kosten (Aktion): bester Preis bisher 1,33 Cent pro Meile
  • Wann angeboten?: Dauerhaft
  • Begrenzung: 50.000 Meilen pro Jahr

Topbonus Meilen kaufen

Topbonus, das Vielfliegerprogramm von airberlin bietet durchgängig die Möglichkeit Meilen zum Preis von 2 Cent pro Meile zu kaufen. Mindestens 2.500 Meilen müssen pro Transaktion gekauft werden. Der Preis beträgt unabhängig von der Kaufmenge immer 2 Cent pro Meile. Gekaufte topbonus Meilen verfallen im Gegensatz zu anderweitig gesammelten Meilen nach 1 Jahr.

Topbonus Meilen lassen sich übrigens indirekt über den Cashbackanbieter shoop kaufen. Je nach Aktion und gerade gültigem Bonus lassen sich damit Preise von 0,5 bis 1 Cent/Meile erzielen. Alle Infos gibt es hier: Topbonus Tutorial – Meilen sammeln mit Shoop Cashback

Günstigster Meilenpreis bisher: Die Möglichkeit topbonus Meilen zu kaufen ist neu, daher ist noch keine Aktion mit günstigeren Preisen beobachtet worden.

Beispiele: Die folgenden Beispiele basieren auf einem Meilenpreis von 2 Cent pro Meile. Folgende Flüge ließen sich beispielsweise buchen:

  • Eithad Economy Class von Abu Dhabi nach Singapur: 20.000 Meilen + ca. 20€ Steuern und Gebühren –> 440€
  • Airberlin Business Class von Abu Dhabi nach Berlin: 45.000 Meilen + ca. 20€ Steuern und Gebühren –> 920€

Die wichtigsten Infos in Kürze: Oneway Flüge erlaubt, Transferpartner von American Express Membership Rewards

Wichtige Links:

Awardchart:

Fazit: Bei einem Meilenpreis von 2 Cent pro Meile ist der Kauf von topbonus Meilen in den meisten Fällen wohl eher uninteressant. Zu diesem Preis lohnt sich der Kauf vermutlich am ehesten um ein paar fehlende Meilen für einen Prämienflug oder Upgrade zu kaufen. Insgesamt trotzdem eine gute Ergänzung für das topbonus Programm.

9] GOL Smiles Meilen kaufen

  • Allianz: Keine, stattdessen Partner aus verschiedenen Allianzen
  • Kosten (regulär): 0,07 R$ (=1,62 Cent)
  • Kosten (Aktion): im besten Fall ~0,023 Brasilianische Real (~0,54 Cent)
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 40.000 Meilen pro Jahr

GOL Smiles Meilen kaufen

GOL ist eine brasilianische Airline, die keiner der drei großen Luftfahrtallianzen angehört. GOLs Vielfliegerprogramm verfügt deshalb über eine gemischte Auswahl an Partnerairlines, darunter sind Aerolíneas Argentinas, Air France, Delta Air Lines, Iberia, KLM, Qatar Airways, Etihad, TAP, Alitalia, Copa und Korean Air. GOL Smiles ist insbesondere bekannt dafür Qatar Business und First Class für wenige hundert Euro buchen zu können.

Günstigster Meilenpreis: Der bisher günstigste Durschnittspreis pro Meile ließ sich im Rahmen einer 200% Bonusmeilen Aktion erzielen. Statt einer Smiles Meile für 0,07 R$ (brasilianische Real) erhielt man 3 Meilen zu diesem Preis. Es ließen sich maximal 120.000 Meilen (3x 40.000) kaufen. Daraus folgt ein Preis von 0,023R$ pro Meile, was bei einem Wechselkurs von 1€=4,33R$ 0,54 Eurocent entspricht, was wirklich sehr günstig ist.

Beispiele: Die folgenden Beispiele basieren auf einem Meilenpreis von 0,54 Cent pro Meile, d.h. ein Wechselkurs von 1 Euro = 4,33 brasilianische Real wurde angenommen. Es handelt sich wie immer um Oneway Flüge:

  • Qatar Economy Class von Doha nach Asien (z.B. Tokio/Bali): 12.500 Smiles + 52R$ Steuern und Gebühren –> ca. 80€
  • Qatar Business oder First Class von Doha nach Asien (z.B. Tokio/Bali): 32.500 Smiles + 52R$ Steuern und Gebühren –> ca. 190€
  • Qatar Business Class von Doha nach Sydney: 100.000 Smiles + 137R$ Steuern und Gebühren –> ca. 570€
  • Qatar Business Class von Doha nach Los Angeles: 100.000 Smiles + 121R$ Steuern und Gebühren –> ca. 570€
  • Delta Economy Class innerhalb Nordamerikas (incl. Hawaii, Kanada, Mexiko) z.B. Boston nach Mexiko: 12.500 Smiles + 115R$ –> ca. 95€

Die wichtigsten Infos in Kürze: Onewayflüge buchbar; Partnerairlines aus verschiedenen Allianzen, Webseite nur in Portugiesisch verfügbar, ungewöhnlicher “Awardchart”

Awardchart: GOL hat keinen klassischen Awardchart veröffentlicht. Insgesamt basieren die erforderlichen Meilen auf einem zonenbasierten System. Allerdings gibt es für jede Airline unterschiedliche Preise. Im Vergleich mit den anderen Partnerairlines sind Qatar Prämienflüge besonderes günstig. Andere Airlines kosten auf der gleichen Strecke das 2- oder 3-fache.

Fazit: Günstiger kommt man nicht an Business- und First Class Flüge. Insbesondere Flüge mit Qatar zwischen Doha und Asien sind geradezu unfassbar günstig. Allerdings sollte man darauf eingestellt sein, dass es Probleme mit der Verfügbarkeit geben kann, vorallem wenn sich alle bei der nächsten Aktion auf die gleichen Flüge stürzen.

10] British Airways Executive Club Avios kaufen

  • Allianz: Oneworld
  • Partnerairlines:
  • Kosten (regulär): 1,89 bis 3,6 Cent pro Avios
  • Kosten (Aktion): im besten Fall ca. 1,26 Cent pro Meile möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft
  • Begrenzung: 35.000 Avios pro Jahr

British Airways Executive Club Avios kaufen

Wer Avios kaufen möchte, kann dies ohne viel Aufwand direkt auf der Webseite des British Airways Executive Club tun. Maximal 35.000 Avios pro Jahr lassen sich auf diese Weise erwerben. Der Preis hängt von der Anzahl der gekauften Meilen ab. Wer die maximale Anzahl kauft, erwirbt Avios zum Durchschnittspreis von 1,89 Cent pro Avios.

Günstigster Meilenpreis bisher: Im Februar 2015 wurden 50% Bonusmeilen für den Erwerb von Avios angeboten. Wer die maximale Anzahl kaufte, erhielt 35.000 + 17.500 Avios für 661€. Das entspricht einem Durchschnittspreis von 1,26 Cent pro Avios. Bonusaktionen werden nicht so häufig angeboten wie bei den amerikanischen Bonusprogrammen.

Beispiele: Die folgenden Beispiele für einen oneway Flug basieren auf einem Meilenpreis von 1,26 Cent pro Avios:

  • airberlin Business Class von Berlin nach Abu Dhabi: 37.500 Avios + 45€ Steuern und Gebühren –> 520€
  • Aer ingus Business Class von Dublin nach Boston: 37.500 Avios + ca. 50€ Steuern und Gebühren –> 525€
  • American Airlines Economy Class von Los Angeles nach Hawaii: 12.500 Avios + 8€ Steuern und Gebühren –> 165€
  • Cathay Pacific Business Class von Tokio nach HongKong: 20.000 Avios + 24€ Steuern und Gebühren –> 276€
  • Cathay Pacific First Class von Tokio nach HongKong: 40.000 Avios + 24€ Steuern und Gebühren –> 528€

Die wichtigsten Infos in Kürze: Oneway Flüge erlaubt, Meilen können indirekt auch über Avios and Money gekauft werden, Transferpartner von American Express Membership Rewards

Wichtige Links:

Awardchart:

Fazit: Avios lohnen sich mittlerweile am meisten für die Buchung von kurzen Strecken in der Economy Class, da Prämienflüge in der Business und First Class insbesondere auf den langen Strecken seit der Abwertung des Awardcharts recht teuer geworden sind. Wie die obigen Beispiele zeigen, gibt es jedoch immer noch einige sehr interessante Möglichkeiten günstig Business oder First Class zu fliegen.

Erwähnt werden sollte noch eine weitere sehr interessante Möglichkeit Avios indirekt und deutlich günstiger zu kaufen: Wer von der Avios and Money Funktion Gebrauch macht, kauft Avios im besten Fall für 0,82 Cent pro Avios (Economy Prämienflüge) und 1 Cent pro Avios (kurze Business Class Prämienflüge) direkt während der Buchung. Allerdings kann man “nur” bis zu 70% der erforderlichen Avios für einen Prämienflug auf diesem Wege kaufen. Die Avios and Money Funktion besteht dauerhaft und ist unabhängig von irgendwelchen Aktionen. Wer wirklich maximieren möchte, sollte daher auf jeden Fall einen Blick darauf werfen: Executive Club Tutorial Teil 10 – Prämienflüge für bis zu 70% weniger Meilen buchen mit der Avios and Money Funktion

11] Iberia Plus Avios kaufen

  • Allianz: Oneworld
  • Kosten (regulär): 1,8 bis 2,55 Cent pro Avios
  • Kosten (Aktion): im besten Fall 0,95 Cent pro Meile möglich
  • Wann angeboten?: Dauerhaft
  • Begrenzung: 100.000 Avios pro Jahr

Iberia Plus Avios kaufen

Iberia und British Airways gehören zur gleichen Muttergesellschaft IAG und teilen sich auch eine gemeinsame Vielfliegerwährung – Avios – die sich frei zwischen einem British Airways Executive Club und Iberia Plus Konto übertragen lassen. Auch hier hängt der Preis von der Anzahl der gekauften Meilen ab. Wer die maximale Anzahl kauft, erwirbt Avios regulär zum Durchschnittspreis von 1,8 Cent pro Avios.

Bester Meilenpreis bisher: Im Dezember gab es eine Groupon Aktion bei der man 2.000 Avios für 19€ kaufen konnte. Das entspricht einem Durchschnittspreis von 0,95 Cent pro Avios. Kaufte man mehr, betrug der Durschnittspreis immer noch sehr gute 1,35 Cent pro Avios.

Da Avios frei zwischen Iberia Plus und British Airways Executive Club übertragbar sind, sei an dieser Stelle zu an die Ausführungen zum British Airways Executive Club weiter oben verwiesen…

Die wichtigsten Infos in Kürze: Oneway Prämeinflüge möglich, Transferpartner von American Express Membership Rewards

Wichtige Links:

Awardchart:

12] Air France/KLM Flying Blue Meilen kaufen

  • Allianz: Skyteam
  • Kosten (regulär): 2,75 Cent pro Meile
  • Kosten (Aktion): im besten Fall: ~1,8 Cent pro Meile
  • Wann angeboten?: Dauerhaft mit Sonderaktionen
  • Begrenzung: 75.000 Meilen pro Jahr (keine Begrenzung mit Silver, Gold und Platinum Status)

Air France KLM Flying Blue Meilen kaufen

Flying Blue, das Vielfliegerprogramm von Air France/KLM bietet durchgängig die Möglichkeit Meilen zum Preis von 2,75 Cent pro Meile zu kaufen.

Günstigster Meilenpreis bisher: Derzeit werden 50% Bonusmeilen angeboten, der unabhängig von der Anzahl der gekauften Meilen ist. Maximal lassen sich 75.000 + 37.500 Meilen zum Preis von 2.062,50€ kaufen. So kommt man auf einen Durchschnittspreis von 1,83 Cent pro Meile.

Beispiele: Die folgenden Beispiele basieren auf einem Meilenpreis von 1,83 Cent pro Meile. Folgende Flüge ließen sich beispielsweise buchen:

Die wichtigsten Infos in Kürze: Oneway Flüge erlaubt, Promo Awards bieten Prämienflüge für 50% weniger Meilen, Transferpartner von American Express Membership Rewards

Wichtige Links:

Awardchart:

Fazit: Ein interessantes Feature von Flying Blue sind die sogenannten Promo Awards, bei denen man Prämienflüge in der Economy und Business Class für bis zu 50% weniger Meilen buchen kann. Die Ziele ändern sich monatlich. Findet man das passende Angebot, fliegt man z.B. für 62.500 Meilen in der Business Class nach Nordamerika (return).

13] Singapore Airlines KrisFlyer Meilen kaufen

  • Allianz: Star Alliance

Singapore Airlines KrisFlyer Meilen kaufen

Ein Sonderfall ist Singapore Airlines KrisFlyer Vielfliegerprogramm. Zwar kann man Meilen nicht direkt kaufen, doch es ist möglich bei einer Buchung bis zu 50% der erforderlichen Meilen dazuzukaufen. Diese kosten dann 4 US-Cent pro Meile – kein besonders berauschender Wert. Bedenkt, dass man KrisFlyer Meilen über SPG Starpoints indirekt kaufen kann (siehe oben) – im besten Fall für 2,1 US-Cent. KrisFlyer ist außerdem Transferpartner von American Express Membership Rewards. Wer also eine American Express Kreditkarte hat und damit Membership Rewards Punkte sammelt, kann diese in KrisFlyer Meilen umwandeln (5 MR Punkte = 4 KrisFlyer Meilen): Membership Rewards Punkte in Meilen zahlreicher Vielfliegerprogramme umwandeln…

Weitere Programme, die den Kauf von Meilen erlauben

Habt ihr schonmal Meilen gekauft? Wenn ja, wofür? Hinterlasst einen Kommentar!


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Autor: Mark

7 Comments

  1. Wieder einmal ein klasse Artikel, Mark! Ich sehe mich als Fortgeschrittener im Meilenspiel und habe doch einiges dazugelernt heute. Gute Arbeit!

  2. Auf welche Meilenzahl müsste ich bei Krisflyer eigentlich für einen Businessflug von Europa nach Singapur zusammenbekommen? Zu Weihnachten fliege ich von LGW nach UVF und zurück, das sind erstmal nur ca. 8.000 Meilen.

  3. Vielen Dank für diese tolle Übersicht!! Was mich noch interessiert und bei den einzelnen Airlines nicht transparent ist: Wie werden die Meilen für Premiumflüge für Kinder und Lap Childs berechnet? Insbesondere interessiert mich Lifemiles und AAdvantage. Bei Lifemiles meine ich gelesen zu haben, dass sie die vollen Meilen wie bei Erwachsenen berechnen (sogar für Lap Childs!), ich hoffe ich täusche mich da?

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*