Miles & More Tutorial Teil 8 – Oneway Flugprämien (…und wie man damit 1.000 Meilen sparen kann)

Miles and More erlaubt das Buchen von Oneway Flügen, was praktisch sein kann wenn man sich Reisen mit Prämienflügen mehrerer Vielfliegerprogramme zusammenstellen möchte. Im Vergleich zu einer Returnflugprämie gibt es aber ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Unter anderem könnt ihr teils 1.000 Meilen gegenüber einem Returnflug sparen.


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Für welche Airlines können Oneway-Flugprämien gebucht werden?

Oneway-Flugprämien können für alle Miles & More Partner-Airlines gebucht werden.

Wo bucht man Oneway-Flugprämien?

Oneway-Flugprämien können für alle von Adria Airways, Austrian Airlines Group, Brussels Airlines, Condor, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines, Lufthansa und SWISS durchgeführten Flüge online unter miles-and-more.com gebucht werden. Für alle anderen Airlines muss die Buchung telefonisch erfolgen. Mehr Infos welche Airline wo buchbar ist, findet ihr im Miles and More Tutorial – Wo findet und bucht man verfügbare Prämienflüge?

Vorteil von Oneway-Flügen: Abrundung der erforderlichen Meilen

Prinzipiell kostet ein Oneway Prämienflug die Hälfte der erforderlichen Meilen für einen Returnflug – mit einem kleinen Unterschied: Der halbierte Meilensatz des Returnflugs wird auf ganze Tausender abgerundet. Ein Beispiel: Ein Prämienflug innerhalb Deutschlands kostet laut Awardchart 25.000 Miles and More Meilen. Ein Oneway kostet demnach 25.000/2 = 12.500 12.000 Meilen.
Die Reise Hannover – Frankfurt – Hannover in der Economy Class kann zum Beispiel in den folgenden zwei Varianten gebucht werden:
  • als Returnflug: 25.000 M&M Meilen
  • als zwei separate Onewayflüge: 12.000 + 12.000 = 24.000 M&M Meilen

Dieser kleine Trick kann euch also in bestem Fall 1.000 Miles and More Meilen auf Returnflügen sparen. Nicht viel zugegebenermaßen, aber dennoch gut zu wissen.

Nachteil von Oneway-Flügen: Veränderte Stopover- und Open Jaw Regelungen

Auf Oneway Flügprämien sind keine Stopover erlaubt, auf Returnflügen die mehr als eine Region (also z.B USA-Hawaii Flüge etc.) umfassen dagegen schon. Ein Umstieg bleibt dagegen weiterhin erlaubt. Um etwas genauer zu sein: Auf Oneways innerhalb einer Region ist ein Transfer erlaubt. Auf Oneways zwischen zwei Regionen ist je ein Transfer in der Start – und Endregion erlaubt. Ein weiterer Nachteil: Solltet ihr in die Verlegenheit kommen einen Flug einmal stornieren zu müssen, zahlt ihr bei zwei gebuchten Oneways natürlich auch zweimal eine Stornierungsgebühr.

Wenn dir dieser Post gefallen hat, dann melde dich doch für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook!

Keinen Post mehr verpassen. Jetzt zum Newsletter anmelden!

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*