British Airways ändert die Konditionen des Executive Club zum 28. April 2015

British Airways nimmt zum 28. April 2015 einige Änderungen am Executive Club vor. Der Großteil dieser Änderungen wird sich leider negativ auf das Sammeln und Einlösen von Avios auswirken. Insbesondere wer Avios für Business und First Class Flüge auf der Langstrecke einlösen möchte, muss demnächst deutlich schlechtere Konditionen hinnehmen. Die kleine gute Nachricht ist, dass sich erstens die Tarife für Economy Prämienflüge nicht ändern (bzw. sogar leicht verbessern können) und zweitens Business Class Flüge in den 3 Kurzstrecken-Zonen (bis 2.000 Meilen) im Preis unverändert bleiben.

Was ändert sich beim Einlösen von Avios? – Der neue Awardchart

Insgesamt sind die neuen Prämienflugtarife etwas komplexer als zuvor. Das liegt einerseits daran, dass British Airways eine Haupt- und Nebenreisezeit für Prämienflüge einführt, für die unterschiedliche Tarife gelten und andererseits nun unterschiedliche Multipliktoren abhängig von der Zone zwischen den verschiedenen Klassen gelten. Zur Zeit ist es noch so, dass ein Premium Economy Flug immer die 1,5-fache, ein Business Class Flug immer die 2-fache und ein First Class Flug immer die 3-fache Anzahl an Meilen eines Economy Flugs kostet. Im neuen System gilt der Business Class Multiplikator von zwei für Business Class Flüge nur noch in den Zonen 1 bis 3. Auf der Langstrecke erhöht er sich dagegen auf 3. First Class Flüge kosten nun sogar das 4-fache eines Economy-Flugs – und zwar in allen Zonen.

Die neuen Tarife könnt ihr dem folgenden Awardchart entnehmen. Um das Ganze etwas übersichtlicher zu machen habe ich positive Änderungen grün und negative Änderungen rot umrandet. Grau umrandete Einträge sind unverändert im Vergleich zum bisherigen Awardchart. Beachtet die zusätzliche Unterteilung in Haupt- und Nebenreisezeit.

Avios_Awardchart_April_2015
Der neue Executive Club Awardchart. Positive/neutrale/negative Änderungen in grün/grau/rot.
  • Beobachtung 1: Langstreckenflüge in der Business- und First Class sind ausnahmslos teurer als vorher.
  • Beobachtung 2: Economy Tarife in der Hauptreisezeit bleiben sowohl auf der Kurz- als auch auf der Langstrecke unverändert.
  • Beobachtung 3: Tarife für Premium Economy und Business Class Flüge auf der Kurzstrecke (bis Zone 3, d.h. 2.000 Meilen) bleiben unverändert.
  • Beobachtung 4: First Class Flüge erfordern ausnahmslos mehr Meilen als vorher.
  • Beobachtung 5: Die Einführung von Nebenreisezeit Tarifen bietet Einsparpotential für Economy und Premium Economy Flüge auf Kurz- und Langstrecke, sowie Business Class Flüge auf der Kurzstrecke.

Doppelt soviele Tarife: Nebenreisezeit und Hauptreisezeit

Ganz neu ist die Unterscheidung zwischen Haupt- und Nebenreisezeit. Basierend auf Jahreszeit, Kabine und Zone sind in Nebenreisezeiten weniger Avios erforderlich als zu Hauptreisezeiten. Hier ist ein Screenshot des Kalenders, den ihr natürlich auch online findet:

British_Airways_Hauptreisezeiten_2015

Immerhin nehmen die Nebenreisezeit-Zeiträume den größeren Teil des Jahres in Anspruch…

Die Unterscheidung von Haupt- und Nebenreisezeit ist im Übrigen nur für von British Airways und Iberia durchgeführte Prämienflüge relevant. Für Prämienflüge mit Partnerfluggesellschaften gelten ganzjährig die Avios Preise für die Hauptreisezeit.

Wegfall von kostenlosen Anschlussflügen in Großbritannien

Bisher konnte man für insgesamt 9.000 Avios von Deutschland 9 Zielen in Großbritannien (Edinburgh, Glasgow, Newcastle, Manchester, Aberdeen, Leeds, Isle of Man, Belfast und Jersey) anfliegen und sowohl auf Hin- als auch Rückflug einen Stopover beliebiger Länge in London einlegen. Ein Trip von Deutschland nach z.B. Edinburgh mit Stopover in London kostete damit das gleiche wie ein Trip von Deutschland nach London. Die Anschlussflüge innerhalb von Großbritannien gab es also umsonst. Diese Regelung wird wegfallen. Wer z.b. Frankfurt – London – Edinburgh – London – Frankfurt bucht, muss nun 4 x 4.500 Avios statt nur 2 x 4.500 Avios zahlen. (in der Nebenreisezeit 4.000 statt 4.500). Auch die Steuern und Zuschläge verdoppeln sich.

Was ist mit Prämienflügen, die von Partnerairlines durchgeführt werden?

Für Prämienflüge mit Partnerairlines gelten ausnahmslos die Hauptreisezeit Tarife.

Was ändert sich beim Meilen sammeln?

Wer Avios primär durch Economy Flüge verdient, muss die größten Einbußen hinnehmen. Statt der zuvor gültigen 100% Meilen auch auf den günstigsten Economy Tickets, sind jetzt im schlechtesten Fall nur noch 25% drin.  Ebenso wurde die Mindestanzahl an Avios, die man für einen Flug erhält von 500 auf 125 Avios abgesenkt. Da der Executive Club hier zuvor eigentlich außergewöhnlich großzügig war, ist das wohl keine besonders große Überraschung. In den Premium-Klassen gibt es dagegen Verbesserungen. Aber schaut selbst:

Avios_SammelTarife_April2015
Die neuen Avios Sammelraten

Wie ändert sich der Statusbonus?

Änderungen im Statusbonus wurden nur für Silver Member vorgenommen. Statt 100% gibt es nun 50%.

Avios_Statusbonus_April2015

Ab wann gelten die Änderungen?

Die neuen Regeln gelten ab dem 28. April 2015. Wer davor bucht, kann noch von den aktuell gültigen Tarifen Gebrauch machen. Der Reisezeitraum kann auch nach dem 28. April erfolgen, solange die Reise vor diesem Stichtag gebucht wurde.

****************************************************************
>>> Alle Artikel des British Airways Executive Club Tutorials
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Kreditkarten & Angebote
****************************************************************

Autor: Mark

1 Comment

  1. Hi Mark,
    wenn ich es richtig gesehen habe, gibt es auch eine Änderung für die Meilenerstattung. Bisher war es so, dass du für die Economy Tarife immer 100 % Meilen bekommen hast. Jetzt, je nach Buchungsklasse, können es auch nur noch 25 % sein. Eine (negative) Anpassung an Miles & More….

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*