Das 38.000€ Round the World First Class Ticket für 1.007€ (und jede Menge Meilen)

Meilen haben mir über die Jahre viele tolle Flüge und Reisen ermöglicht. Zwar liegt der Hauptaugenmerk beim Sammeln von Meilen natürlich meist auf Flügen in der Business und First Class, doch Meilen haben mir auch viele spontane Trips in der Economy ermöglicht, die sonst aus Kostengründen gescheitert wären. Denn während kurzfristig gebuchte Flüge meist sehr teuer sind, ist bei mit Meilen gebuchten Tickets der Preis immer der gleiche. So war und ist es trotz Arbeit im Ausland möglich den Kontakt zu Freunden und Familie in Deutschland zu halten und auch mal spontan einzufliegen ohne dafür viele hundert Euro auszugeben. Diese Flexibilität ist der eigentliche Hauptgrund für mich persönlich um Meilen zu sammeln. Ein Flug-Wunsch ließ sich aber bisher noch nicht umsetzen: Ein Round the World Ticket in der First Class…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Gescheitert ist dieses Unterfangen bisher vor allem aus Zeitgründen. Ein Round the World Ticket, das mehr sein soll als nur eine pro forma Umrundung des Planeten, bedarf eben ein paar Wochen Zeit. Doch nun ist es geschafft – insgesamt 11 Flüge bzw. Flugsegmente sind gebucht – fast alle davon in der First Class. In den nächsten Wochen werdet ihr auf meilenoptimieren deshalb Reviews zu einigen der besten First Class Produkte der Welt lesen können. Dazu gibt es natürlich detaillierte Tutorials, die erläutern, wie sich diese Flüge auch als Normalsterblicher günstig buchen lassen. Denn auf dem optimiertem Einsatz von Meilen liegt schließlich der Fokus von meilenoptimieren.com.

Round the World in First Class – Das Routing

Nun zum spannenden Teil: Wo geht es hin? Ausgehend von Frankfurt geht es zunächst in der Lufthansa First Class nach Dubai. Vom Nachbar Emirat Abu Dhabi fliege ich dann im Etihad First Apartment weiter nach Sydney. Von dort setzt sich die Reise in Asien fort. Es bietet sich deshalb ein Flug in der Singapore Airlines Suite an Bord des A380 an. Ein Anschlussflug in der Singapore Airlines Business Class von Singapur nach Bangkok ist im Ticket inkludiert. In Asien nutze ich dann den Umstand aus, dass auch auf Kurz- bzw. Mittelstrecken einige der besten First Class Produkte eingesetzt werden. Die Strecke Bangkok – Hongkong fliege ich daher in der Emirates First Class, die Strecke Hongkong – Tokio in der Cathay Pacific First Class. Von dort geht es schließlich in der Japan Airlines First Sky Suite über den Pazifik bis nach San Francisco. Nach einem kurzen Flug nach Houston folgt dann ein Flug in der United Business Class nach Santiago de Chile. Ein kurzer Hüpfer mit LATAM über die Anden bringt mich dann nach Buenos Aires. Der letzte Flug zurück nach Deutschland wird dann wieder in der Lufthansa First Class an Bord der neuen 747-800 erfolgen. Runtergebrochen auf die wichtigsten Zahlen sieht das Ganze dann so aus:

Mein Routing wird also insgesamt 11 Segmente und eine Flugdistanz von 37.388 Meilen umfassen. Das entspricht 1,5 Erdumrundungen, was hauptsächlich dem “Umweg” Australien geschuldet ist.

Was kostet ein Round the World Ticket in der First Class?

Die Buchung eines solchen Tickets wird natürlich erst mit Meilen möglich. Gut, prinzipiell kann man die Tickets natürlich auch kaufen, aber mit ca. 38.000 Euro Kosten bei Buchung über die Airlinewebseiten direkt ist der Spaß dann doch etwas teuer. Durch den Einsatz von Meilen reduzieren sich die Kosten auf ziemlich genau 1.007€. Schließlich müssen auch beim Einsatz von Meilen noch Flughafengebühren, Sicherheitsgebühren und zum Teil auch Treibstoffzuschläge trotzdem beglichen werden. Mehr als die Hälfte der gesamten Zuzahlungen wird durch die hohen Zuzahlungen für die beiden Lufthansa First Class Flüge am Anfang und Ende der Reise verursacht.

Dazu kommen dann noch insgesamt 581.082 eingesetzte Vielfliegermeilen aus verschiedenen Vielfliegerprogrammen :) Welche Vielfliegerprogramme dies sind und mit welchen Meilen sich die Flüge in der First Class besonders günstig buchen lassen, erfahrt ihr in den kommenden Tagen und Wochen.


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

10 Comments

  1. Coole Sache! Mich würde dann noch interessieren was du insgesamt für die Meilen ausgegeben hast (zB für Zeitungsabos oder Meilage Runs).

    • Hi Chris, geplant ist jeweils ein Post, wie man die First Flüge bei den Airlines mit möglichst geringem Meileneinsatz buchen kann und auf welchen Wegen sich die Meilen dafür günstig sammeln lassen. Ich werde dann auch diesen Post hier noch etwas anreichern…

  2. Coole Sache, freue mich jetzt schon auf deine Berichte! Das alles zu buchen war sicher eine kleine challenge?

    Haben letzten Nov. FRA-ICN-LAX-SYD-DUB-LHR-ZRH alles in F – ausser der letzte natürlich ;-) und bis auf einen (747) alles im A380 mit Meilen gemacht. War ein geiler trip :-) für etwas mehr als 4’000 Euro.
    Unbezahlbar sind jedoch die tollen Erinnerungen!

    • Ja, das war an der ein oder anderen Stelle schon etwas herausfordernd die First Verfügbarkeiten mit einer vernünftigen Aufenthaltsdauer zu verbinden. Deswegen haben sich ja auch zwei Eco Flüge in das Routing mit eingeschlichen :)

      Kingt auch nach einem super Trip! Mit welchen Airlines seid ihr geflogen? Die 4000€ waren Zuzahlungen für die Meilentickets?

      • OZ-OZ-QF-QF-QF-BA
        nee, 4’000 Euro all inkl. – pro Person natürlich ;-);
        lifemiles und AA noch vor der devaluation gebucht

        Ich nehme an, dein mega-trip ist nur alleine? Für 2 pax wohl verfügbarkeitstechnisch fast unmöglich, oder?

        • Ah ok, macht Sinn, hatte dich falsch verstanden…

          Wir machen die meisten Trips zu zweit, aber dieser ist tatsächlich alleine, was die Flüge angeht. Ich habe die Verfügbarkeiten für zwei nicht im Detail beobachtet, würde aber behaupten, dass bei den meisten Flügen auch 2 Personen geklappt hätte.

          • Spannend!
            Für mich war eine Verfügbarkeit >1 zu finden oftmals herausfordernder als das routing an sich. Freue mich auf deine Berichte & routings.

  3. Nun ja, das mit den 38000 Euronen stimmt auch nur, weil die Flüge auf Airlines der verschiedensten Allianzen (oder ohne) stattfinden. Würde man ein RTW-Ticket einer Allianz buchen, käme man einiges günstiger weg.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*