Singapore Airlines KrisFlyer: Änderungen am Star Alliance Awardchart

Nachdem KrisFlyer bereits im März diesen Jahres Änderungen am Awardchart für Flüge mit Singapore Airlines vorgenommen hat, folgt nun auch der Star Alliance Awardchart. Wer ab dem 07.12.2017 Prämienflüge mit den Star Alliance Partnerairlines, wie Lufthansa, Thai Airways etc., buchen möchte, muss dafür im Schnitt ca. 10% bis 20% mehr Meilen aufwenden. Die Kosten für Prämienflüge mit Singapore Airlines selbst bleiben dagegen von den Änderungen unberührt. Zudem gibt es eine kleine positive Nachricht: Zukünftig werden Prämienflüge mit den Star Alliance Airlines online buchbar sein. Bisher war dies nur für Flüge mit Singapore Airlines selbst möglich…


>>> Hier gehts zur Übersicht aller KrisFlyer Tutorial Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Singapore Airlines A350 am Flughafen Moskau

KrisFlyer – Die positiven Änderungen

Wenn Airlines “Änderungen” an ihrem Vielfliegerprogramm ankündigen, heißt das in der Regel, dass es sich um Verschlechterungen handelt. So ist es auch in diesem Fall. Allerdings gibt es zumindest eine kleine positive Nachricht. Ab dem 07.12.2017 werden Prämienflüge mit den Star Alliance Partnerairlines von Singapore Airlines online buchbar sein. Bisher war die Buchung nur telefonisch möglich. In der Mitteilung spricht man ausdrücklich davon, dass dies alle Star Alliance Partner umfasst. Damit geht man deutlich konsequenter und umfassender vor als zum Beispiel Miles & More welches gerade 5 Star Alliance Airlines in ihre Buchungsstrecke integriert hat (der Rest soll schrittweise folgen). Sollte Singapore Airlines dies tatsächlich so umsetzen, dürfte Star Alliance Viefliegern ein neues nützliches Tool für die Suche nach Prämienflügen zur Verfügung stehen. Bisher bot sich hierfür insbesondere die United Suche an: Star Alliance Prämienflugverfügbarkeit einfach und übersichtlich mit United MileagePlus prüfen… Eine einschränkende Ergänzung findet sich dann aber doch:

“Award redemption on ANA domestic flights may only be made between two months and four days prior to departure, unless there’s an international stopover or connection within the same booking. Award redemption in First Class on SWISS is not available.”

First Class Prämienflüge mit SWISS sind also mit KrisFlyer Meilen nicht buchbar. Dies ist nicht neu und auch keine Überraschung. Selbst als Miles & More Teilnehmer kann man diese Flüge nicht ohne Weiteres buchen. Andere Vielfliegerprogramme haben in der Regel gar keinen Zugriff. Ebenfalls wenig störend für uns europäische Teilnehmer des KrisFlyer Programms dürfte die zeitliche Einschränkung für ANA Inlandsflüge in Japan sein, deren Vorausbuchungsfrist auf 2 Monate und 4 Tage eingeschränkt ist. Eine ähnliche Regel, allerdings mit deutlicher kürzerer Frist, gilt im Übrigen auch für Lufthansa First Class Flüge. Star Alliance Vielfliegerprogramme können für diese nur für die jeweils kommenden 14 Tage ein Ticket ausstellen. Nur über Miles & More ist eine langfristige Buchung möglich. Diese Regelung wird von KrisFlyer in der aktuellen Mittleiung zwar nicht explizit erwähnt, dürfte aber weiterhin gelten.

KrisFlyer – Die negativen Änderungen

Sind die positiven Änderungen in wenigen Sätzen erklärt, sind die negativen Änderungen erwartungsgemäß etwas umfangreicher (Direktlink). So hat man den KrisFlyer Awardchart für Star Alliance Prämienflüge einer Generalüberholung unterzogen. Auf fast allen Strecken gelten neue Werte für die Anzahl einzulösender Meilen. Den neuen Awardchart findet ihr bereits auf der KrisFlyer Webseite. Dieser gilt für Buchungen, die ab dem 07.12.2017 vorgenommen werden.

Die Änderungen sind in der Größenordnung vergleichbar mit denen, die man im März 2017 am Singapore Airlines Awardchart vorgenommen hat. Wer die beiden Awardcharts vergleicht, wird feststellen, dass die Änderungen an den Preisen für Economy Prämienflüge nur kosmetischer Natur sind. Im Gegensatz verteuern sich Business Class Flüge um bis zu ca. 10%, während First Class Flüge ca. 20% teurer werden. So sieht der alte bis zum 06.12.2017 gültige Awardchart aus:

“Alter” KrisFlyer Awardchart für Prämienflüge mit den Star Alliance Airlines

Und so der neue, ab dem 07.12.2017 gültige, Awardchart:

Neuer KrisFlyer Awardchart für Prämienflüge mit den Star Alliance Airlines

Die Angaben im Awardchart gelten dabei jeweils für einen Hin- und Rückflug. Oneways sind buchbar und erfordern 50% der aufgeführten Meilenwerte im Chart. Hier ein paar Vorher/Nachher-Beispiele auf den Flügen von/nach Europa (alle Werte beziehen sich auf einen Returnflug:

Europa – South East Asia:

  • Business Class: Vorher: 160.000 | Nachher: 170.000
  • First Class: Vorher: 215.000 | Nachher: 258.000

Europa – South East Asia 2:

  • Business Class: Vorher: 160.000 | Nachher: 170.000
  • First Class: Vorher: 215.000 | Nachher: 258.000

Europa – North Asia 1:

  • Business Class: Vorher: 180.000 | Nachher: 190.000
  • First Class: Vorher: 245.000 | Nachher: 295.000

Europa – North Asia 2:

  • Business Class: Vorher: 185.000 | Nachher: 200.000
  • First Class: Vorher: 255.000 | Nachher: 276.000

Europa – South West Pacific:

  • Business Class: Vorher: 190.000 | Nachher: 210.000
  • First Class: Vorher: 265.000 | Nachher: 296.000

Europa – North America:

  • Business Class: Vorher: 130.000 | Nachher: 130.000
  • First Class: Vorher: 160.000 | Nachher: 190.000

Europa – Hawaii, Central America:

  • Business Class: Vorher: 140.000 | Nachher: 140.000
  • First Class: Vorher: 165.000 | Nachher: 215.000

Europa – South America:

  • Business Class: Vorher: 156.000 | Nachher: 156.000
  • First Class: Vorher: 184.000 | Nachher: 234.000

Europa – Europa:

  • Business Class: Vorher: 55.000 | Nachher: 55.000
  • First Class: Vorher: 70.000 | Nachher: 80.000

Europa – Middle East, North Africa :

  • Business Class: Vorher: 50.000 | Nachher: 50.000
  • First Class: Vorher: 70.000 | Nachher: 120.000

Europa – Central, South Africa :

  • Business Class: Vorher: 90.000 | Nachher: 90.000
  • First Class: Vorher: 140.000 | Nachher: 140.000

Europa – Central, South Asia:

  • Business Class: Vorher: 95.000 | Nachher: 95.000
  • First Class: Vorher: 140.000 | Nachher: 168.000

Damit fällt insbesondere der Sweetspot überhaupt weg. Bisher war es mit KrisFlyer Meilen nämlich möglich für nur 35.000 Meilen (oneway) in der First Class von Europa in den Nahen Osten zu fliegen. Das ist ein absolutes Schnäppchen für zum Beispiel einen Lufthansa First Class Flug von Frankfurt nach Dubai.

Lufthansa First Class Flüge in den Nahen Osten werden in Zukunft deutlich teurer

Ich habe diesen Sweetspot in der Vergangenheit mehrmals genutzt (Review: Lufthansa First Class A330 Frankfurt nach Dubai). Ca. 6 Stunden an Bord der Lufthansa First Class und ein vorheriger Aufenthalt im First Class Terminal in Frankfurt (Lufthansa First Class Terminal Frankfurt – Die beste First Class Lounge der Welt?) waren einfach zu gut um wahr zu sein. Statt 35.000 KrisFlyer Meilen wird man hier in Zukunft 60.000 Meilen zahlen müssen. Allerdings wird Lufthansa die Ziele im Nahen Osten in Zukunft ohnehin nicht mehr in der First Class anfliegen (Lufthansa First Class Strecken – Wo es die First Class noch gibt…). Immerhin bleiben Business Class Flüge in die Region mit 25.000 Meilen oneway nachwievor ein gutes Angebot.

25 USD Buchungsgebühr

Ab dem 07.12.2017 wird außerdem eine 25 USD Buchungsgebühr für telefonisch gebuchte Flüge gelten. Allerdings wird diese erlassen, sobald ein Flug nicht online buchbar sein sollte. Insgesamt wird man durch die neuen Online-Buchungsmöglichkeiten natürlich deutlich seltener mit dem Callcenter telefonieren müssen, was generell gute Neuigkeiten sind. Im Vergleich zu anderen Vielfliegerprogrammen hat ein kurzer Anruf aber auch bisher nicht die größten Umstände bereitet. Die Wartezeiten hielten sich in Grenzen und die KrisFlyer Mitarbeiter am Telefon waren bzw. sind durchaus kompetent.

KrisFlyer – Was ändert sich nicht?

Es sei noch einmal betont, dass die Anzahl erforderlicher Meilen für einen Prämienflug mit Singapore Airlines selbst von den Änderungen unberührt ist. Hier gilt nachwievor der gleiche Awardchart, den man zuletzt im März 2017 angepasst hatte. Wer also zum Beispiel in der Singapore Airlines Suite fliegen möchte, zahlt weiterhin den bisher gültigen Preis…

Flüge mit Singapore Airlines selbst bleiben von der Änderungen unberührt. So auch Prämienflüge in der Singapore Airlines Suite an Bord des A380…

KrisFlyer Änderungen – Fazit

Nach den Änderungen am KrisFlyer Awardchart im März diesen Jahres war es nur eine Frage der Zeit bis auch der Star Alliance Awardchart angepasst werden würde. In einigen Fällen ergaben sich dadurch nämlich bisher ein paar Ungereimtheiten. Zum Teil war es günstiger noch einen Star Alliance Flug an einen Singapore Airlines Flug dranzuhängen um damit unter die Regeln des Star Alliance Charts zu fallen und so ein paar Meilen zu sparen. Im Prinzip zieht KrisFlyer hier also einfach nach und passt sich dem bereits geänderten Singapore Airlines Chart an. Insgesamt sollten die Änderungen verkraftbar sein. Fast unberührt bleiben die Preise für Economy Flüge, während Business und First Class Flüge im Schnitt 10% bis 20% teurer werden. Ärgerlich, aber ebenfalls zu erwarten, ist natürlich der Wegfall des Sweetspots für First Class Flüge in den Nahen Osten. Wie fast immer gilt: Es hätte schlimmer kommen können…

Zum Weiterlesen:


>>> Hier gehts zur Übersicht aller KrisFlyer Tutorial Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*