Welchen Wert hat eine Miles & More Meile?

Was sind Miles & More Meilen eigentlich wert…? Eine Frage, die früher oder später wohl jeden Meilensammler beschäftigt… Nur wer hierauf eine Antwort hat, kann Meilen kosteneffizient sammeln und einlösen. Letzten Endes ist eine pauschale Antwort auf diese Frage aber alles andere als einfach und hängt immer auch von eigenen Reiseverhalten ab. In diesem Artikel versuche ich die Frage anhand von verschiedenen Szenarios zu beantworten…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Welchen Wert hat eine Miles & More Meile – Die Theorie

Dass der Wert einer Miles & More Meile für eine bestimmte Einlösemöglichkeit schnell bestimmt ist, können wir anhand eines Beispiels verdeutlichen. Nehmen wir an ihr habt die Möglichkeit ein Lastminute Oneway Lufthansa First Class Ticket entweder für 9.000€ über lufthansa.com oder aber für 85.000 Miles & More Meilen und 500€ Zuzahlungen über miles-and-more.com zu buchen. Der Einsatz von 85.000 Meilen spart damit 8.500€ Ticketkosten ein. Eine Miles & More Meile hat dann einen Gegenwert von 10 Cent (8.500€/85.000 Meilen).

Der ein oder andere wird jetzt argumentieren, bei diesen 10 Cent handelt es sich um einen fiktiven Gegenwert, schließlich würden nur die wenigsten von uns einen 9.000€ First Class regulär ohne Meilen buchen, weil es schlicht zu teuer ist und das Budget es nicht zulässt. Dies ändert aber nichts am objektiven Wert der Meilen. Der Fakt, dass mir ein 500.000€ Lamborghini zu teuer ist, ändert schließlich auch nichts an seinem Wert ;)

Die eigentliche Frage, die man sich hier stellen sollte, und die meist die Frage nach dem Wert einer Miles & More Meile motiviert, ist die Frage Zu welchem Preis macht es Sinn Meilen zu sammeln? Dies hängt nur noch indirekt vom Wert einer Miles & More Meile ab. Vielmehr ist wichtig welche Ersparnis sich für euch persönlich aufgrund der Meilen ergibt. Damit verwandt ist die Frage welchen Preis ihr ohne Meilen bereit zu zahlen bereit wärt. Im Gegensatz zur Wertfrage ist diese Einschätzung nämlich sehr subjektiv und hängt stark vom eigenen Preisbewusstsein und Ausgabeverhalten ab. Beispiel: Nehmen wir an es gäbe die Möglichkeit unbegrenzt Miles & More Meilen für 9 Cent pro Meile zu kaufen. Für jemanden der regelmäßig First Class fliegt und bereit ist dafür aus eigener Tasche zu zahlen, kann es bei einem Gegenwert von 10 Cent pro Meile für First Class Flüge natürlich Sinn machen Meilen für 9 Cent Meilen zu kaufen. Denn letztendlich würde er dadurch 10% bzw. fast 1.000€ der ursprünglichen Kosten einsparen.

Diese Betrachtung ist allerdings nicht für jedermann gültig. Wer nicht von Vornherein bereit ist mehrere tausend Euro für einen First Class Flug auszugeben, dem hilft die Möglichkeit Meilen für 9 Cent zu kaufen natürlich wenig (genausowenig wie ein 10% Rabatt auf einen 500.000€ Lamborghini den Kauf sinnvoller machen würde). Für den durchschnittlichen Miles & More Teilnehmer, der zumeist in der Economy reist, müsste der “Einkaufspreis” einer Meile vermutlich auf 1 bis 1,5 Cent fallen, damit das Einlösen für den First Class Flug aus obigem Beispiel Sinn macht. Erst dann entsprechen die 85.000 Meilen ungefähr einem Preis, der für jemanden der hauptsächlich in der Economy unterwegs ist, vermutlich bereit wäre für ein First Class Ticket zu zahlen. Das heißt erst das Sammeln von Meilen zu einem Preis von unter 1,5 Cent pro Meile ermöglicht es zu einem persönlich vertretbaren Preis in der First Class zu fliegen. Die Antwort wäre damit in diesem Fall: Der Wert einer Miles & More Meile beträgt bis zu 10 Cent. Mehr als 1,5 Cent sollte man aber trotzdem nicht für eine Meile ausgeben.

Ob es nun 1,5 Cent oder eine andere Zahl ist, hängt wie gesagt stark vom eigenen Preisempfinden und den eigenen Möglichkeiten ab. Die Frage die ihr euch also stellen müsst ist: Wofür möchte ich meine Meilen einsetzen? Und wieviel wärt ihr bereit zu zahlen, wenn ihr keine Meilen einlösen könntet? Der sich daraus ergebende Preis hilft euch dabei zu entscheiden, wann und zu welchem Preis ihr Meilen noch sammeln solltet. Für den einen mag es Sinn machen auch noch zum Preis von 5 Cent pro Meile Meilen zu sammeln, für andere sind es vielleicht nur 0,5 Cent pro Meile. Woauchimmer der persönliche Preis aber auch liegen mag, man sollte ihn kennen. Denn erst dann kann sich Fragen wie die folgenden beantworten: Lohnt es sich ein Meilenabo mit 10.000 Meilen für 100€ abzuschließen. Lohnt es sich 50€ mehr für ein Ticket zu bezahlen, um dadurch in eine höhere Buchungsklasse mit höherer Meilenvergabe zu landen?

Aufgrund dieser Trennung zwischen objektiven Wert einer Meile für eine bestimmte Einlösemöglichkeit und persönlicher Zahlungsbereitschaft ist es unmöglich einer Miles & More Meile einen allgemein gültigen und fixen Wert zu geben. Was uns natürlich nicht davon abhalten soll uns anzuschauen welchen Gegenwert eine Miles & More Meile in verschieden Szenarios erzielen kann. Die Frage, ob ihr diesen Wert für euch persönlich auch realisieren könnt, müsst ihr dagegen selbst beantworten.

Warum ist es so toll, dass der Wert einer Meile nicht fix ist?

Der ein oder anderen werde ich vermutlich mit der obigen Einleitung so vergrault haben, dass er oder sie sich wünscht Meilen hätten einfach einen fixen und fest definierten Wert.Die Welt wäre dann sicher einfacher und mein Text weniger konfus :) Aber genau der Umstand, dass Meilen keinen fixen Wert haben, kann sie so wertvoll machen. Gehen wir davon aus, dass Miles & More mit ihrem Vielfliegerprogramm einen Gewinn (oder zumindest keinen Verlust) erzielt bzw. erzielen möchte. Einen überdurchschnittlichen Gegenwert (z.B. Business und First Class Flüge zu Economy Preisen) aus einer Meile zu ziehen, ist dann erst möglich wenn jemand anderes einen unterdurchschnittlichen Gegenwert erzielt. Oder anders formuliert: Euer mit Meilen gekaufter First Class Flug mehrerer tausen Euro wird durch diejenigen finanziert, die im Worldshop einen überteuerten Toaster kaufen (mehr zum Toaster unten). Schließlich betrachtet Miles & More Kosten und Nutzen mit Durchschnittswerten bzw. in Summe und nicht für jeden einzelnen Miles & More Teilnehmer individuell. Je mehr Personen von diesen ineffizienteren Möglichkeiten Miles & More Meilen einzulösen Gebrauch machen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass gute Einlösemöglichkeiten und Sweetspots für Andere bestehen können. Ein Grund mehr die Tricks und Feinheiten zu lernen. Ich hoffe dieser Artikel hilft dem ein oder anderen dabei.

Welchen Wert hat eine Meile für Miles & More?

Vielleicht fragt ihr euch, welchen Wert Miles & More einer Meile beimisst? Schließlich müssen bei der riesigen Anzahl an Meilen, die im Umlauf sind, vermutlich Rückstellungen in Milliardenhöhe gebildet werden. Leider ist ein direkter Blick in das Zahlenwerk der Miles & More GmbH nicht möglich, ein paar konkrete Zahlen gibt aber die berühmte Klage von Tobias Eggendorfer vor ein paar Jahren her. Eine Zusammenfassung bietet die Süddeutsche Zeitung:

Der Aktionär hält es für falsch, dass die Lufthansa pro Meile nur eine Rückstellung von 0,8 Cent bilde. Vor Gericht in Köln habe die Gesellschaft den Wert einer Prämienmeile auf mindestens 2,77 Cent beziffert. Das sei auch die Größenordnung, welche die Lufthansa beim Verkauf von Prämienmeilen verlange. In Anbetracht von Rückstellungen für 201 Milliarden Flugmeilen sei es für das Konzernergebnis aber erheblich, ob diese Rückstellungen 1,607 Milliarden Euro (bei 0,80 Cent) oder zum Beispiel mindestens 4,020 Milliarden Euro (bei 2,00 Cent) betragen. [Auszug aus: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/streit-um-lufthansa-flugmeilen-miles-less-1.1332252]

Zwei Zahlen werden hier genannt: 0,8 Cent pro Meile auf Seiten von Miles & More bzw. Lufthansas für Rückstellungen und 2,77 Cent pro Meile an echtem Gegenwert. Ich halte beide Zahlen für plausibel, da sie sich auf verschiedenen Sachverhalte beziehen. Während Miles & More in der Summe Rückstellungen von nur 0,8 Cent pro Meile bilden kann, weil dies der durchschnittlich erzielte Gegenwert über alle Miles & More Nutzer hinweg ist (Stichwort Toaster), kann der einzelne Miles & More Teilnehmer, der mit dem Programm vertraut ist, ohne Weiteres auch 2,77 Cent pro Meile an Gegenwert erzielen.

So, nun aber zu den konkreten Einlösemöglichkeiten und dem Gegenwert, der sich daraus ergibt. Hier zunächst als anschauliche Grafik und dann für die Interessierten mit mehr Detail als Text im Anschluss:

Beispiele welchen Gegenwert eine Miles & More Meile haben kann

Für den erfahrenen Meilensammler sollte diese Grafik wenig Überraschungen bieten. First und Business Class Prämienflüge erzielen den höchsten Gegenwert beim Einlösen von Miles & More Meilen lohnt. Am Ende tummeln sich dann Economy Flüge mit Lufthansa und andere weniger sinnvolle Einlösemöglichkeiten wie Gutscheine und Artikel aus dem Worldshop.

1] Economy Class Prämienflug Europa

Wert Miles & More Meile: 0 Cent

Eine der häufigsten Überraschungen und Enttäuschungen für Miles & More Neueinsteiger ist die Erkenntnis, dass sich Prämienflüge in der Economy Class mit Lufthansa nicht lohnen. Dies liegt an den hohen Zuzahlungen, die Miles & More auch für Prämientickets noch erhebt. Mitunter kann es sogar zu der absurden Situation kommen, dass die Steuern und Gebühren für ein Prämienticket den Preis eines regulär gekauften Tickets übersteigen. Die eingesetzten Meilen haben damit einen negativen(!) Wert. Beispiel: Einen Flug von Frankfurt nach München und zurück findet man auf der Lufthansa Webseite für 108,42€:

Sucht man nun die gleiche Verbindung als Prämienticket heraus, ergibt sich ein Preis von 30.000 Meilen und 103,42€ an Steuern und Gebühren:Die 30.000 Meilen sparen also genau 5€ Ticketpreis ein. Somit erzielt jede dieser Meilen einen “Gegenwert” von 0,02 Cent. Auf eine Nachkommastelle gerundet sind es also 0 Cent Gegenwert pro Meile. Wer Meilen für solch einen Flug einlöst tut nur Miles & More einen Gefallen…

Nun ist dies natürlich ein bewusst negativ ausgewähltes Beispiel. In Einzelfällen lässt sich natürlich auch mit Lufthansa Economy Flügen ein besserer Gegenwert erzielen. Zum Beispiel wenn reguläre Tickets nur noch zu einem sehr hohen Preis zu kaufen sind (lastminute oder bei hoher Auslastung), oder es sich um eine besonders teure Strecke handelt. Das Fazit ändert sich jedoch nicht: Wer Miles & More Meilen sinnvoll und gewinnbringend einlösen möchte, sollte diese nicht für Lufthansa Economy Flüge tun. Auch auf der Economy Langstrecke verbessert sich der Gegenwert nur geringfügig.

So kritisch Lufthansa Prämienflüge auch zu sehen sind, das soll nicht heißen, dass es sich nicht auch lohnen kann Miles & More Meilen für einen Prämienflug in der Economy Class einzulösen. Auf der richtige Strecke und mit der richtigen Partnerairline lassen sich auch hier mehrere Cent Gegenwert pro Meile erzielen.

Innerhalb Europas und Nordafrikas sind Prämienflüge mit Eurowings eine mögliche Alternative. So lässt sich beispielsweise für 25.000 Miles & More Meilen und ca. 30€ Steuern und Gebühren ein Prämienflug von Deutschland nach Marokko buchen. Kaufen kann man vergleichbare Tickets für ca. 150€. Somit hätte hier eine Miles & More Meilen einen Wert von ca. 0,5 Cent pro Meile. Auch auf Eurowings Langstreckenflügen sieht die Rechnung ähnlich aus. Mehr Beispiele zu Economy Prämienflügen etwas weiter unten.

2] Gutscheine

Wert Miles & More Meile: 0,33 Cent

Miles & More Meilen lassen sich auf der Miles & More Webseite für Gutscheine einlösen. Zur Auswahl stehen unter Anderem Adidas, SportScheck, Galeria Kaufhof, iTunes, Rossmann, Saturn, Tchibo und zalando. Für 3.000 Meilen gibt es zum Beispiel einen 10€ Gutschein bei Saturn. Das heißt auch hier ist eine Miles & More Meilen 0,33 Cent wert. Dieser Wert bleibt auch bei höheren Gutscheinsummen und anderen Gutscheinpartnern erhalten.

Beim Einlösen von Miles & More Gutscheinen lässt sich nur ein Gegenwert von 0,33 Cent pro Meile erzielen…

3] Jahresgebühr der Miles & More Kreditkarten

Wert Miles & More Meile: 0,33 Cent

Miles & More bietet euch die Möglichkeit die Jahresgebühr eurer Miles & More Kreditkarte mit Meilen zu begleichen. Statt zum Beispiel 110€ Jahresgebühr für die Miles & More Credit Card Gold World Plus zu entrichten, könnt ihr auch 33.000 Miles & More Meilen einlösen. Eine Miles & More hat damit einen Wert von 0,33 Cent.

Bis zum 31. März halbiert Miles & More übrigens die Anzahl erforderlichen Meilen für die Blue Kreditkarte. Der Wert einer Miles & More Meile erhöht sich damit auf 0,66 Cent/Meile.

4] Artikel aus dem Miles & More Worldshop

Wert Miles & More Meile: 0,36 Cent

Meilen einlösen für einen Toaster – das ist das berühmte Beispiel wie man Meilen nicht einlösen sollte. Ein Blick in den Miles & More Worldshop, wo Toaster und vieles Andere zum Verkauf für Meilen angeboten wird, zeigt warum. So wird euch ein KitchenAid Toaster für 199€ oder 55.000 Meilen angebote. Eine Meile bringt euch damit gerade Mal einen Gegenwert von 0,36 Cent pro Meile (199€/55.000 Meilen).

Miles & More Meilen für den Kauf eines Toasters einzusetzen ist keine gute Idee, denn damit erzielt man gerade Mal einen Gegenwert von 0,37 Cent/Meile.

Diese Betrachtung setzt aber sogar noch voraus, dass 199€ ein fairer Preis für den Toaster ist. Eine Suche bei Amazon zeigt, dass der gleiche Toaster sogar für nur 141€ zu haben ist. Damit reduziert sich der Gegenwert der eingesetzen Meilen noch weiter – und zwar auf nur noch 0,26 Cent pro Meile.

Sehr ähnliche Werte ergeben sich übrigens auch für andere Artikel im Worldshop. So könnt ihr einen Rimowa Koffer für 163.000 Miles & More Meilen oder 609€ kaufen. Hier ergibt sich also ein Gegenwert von 0,37 Cent pro Meile. Ein grauenhafter Gegenwert. Umso faszinierender ist die Tatsache, dass der Lufthansa WorldShop nach Prämienflügen die meist genutzte Möglichkeit ist Miles & More Meilen einzulösen (Quelle: Miles & More Unternehmensporträt).

5] Miles & Cash Option

Wert Miles & More Meile: 0,2 bis 0,6 Cent

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, bietet Miles & More seit kurzer Zeit eine Miles & Cash Option an. Diese Option ermöglicht es Miles & More Meilen für jeden beliebigen auf lufthansa.com buchbaren regulären Flug mit Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Brussels sowie Eurowings einzulösen. Hat man genug Meilen im Account, kann man das komplette Ticket, inkl. Steuern und Gebühren mit Meilen begleichen. Welcher Gegenwert sich durch den Einsatz der Meilen erzielen lässt hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Generell ist es so, dass der Gegenwert pro Meile mit einer höheren Anzahl eingesetzter Meilen steigt. Ebenso erzielt ein First Class Flug einen besseren durchschnittlichen Gegenwert pro Meile als ein Business Class Flug und Economy Flug. Viel mehr als 0,6 Cent pro Meile Gegenwert lassen sich aber nicht erzielen. Alle Infos zur Miles & More Miels & Cash Option gibt es hier: Lufthansa/Miles & More führen Cash & Miles Option ein

6] Upgrades von der Economy in die Business Class

Wert Miles & More Meile: ca. 0,5 bis 1 Cent

Der Gegenwert für eine Miles & More Meile, die für ein Upgrade aus der Economy Class in die Business Class eingelöst wird, ist nicht ganz einfach anzugeben. Zunächst ist je nach Buchungsklasse eine unterschiedliche Anzahl an Meilen erforderlich. Dabei gilt das Prinzip: Je günstiger das zuvor gekaufte Ticket, desto teurer das Upgrade. So erfordert laut Miles & More Upgradechart ein Oneway Upgrade von Europa nach Nordamerika aus den Economy Buchungsklassen B und Y in die Business Class nur 35.000 Meilen. Die günstigsten Economy Angebotstarife buchen aber in eine andere Buchungsklasse, wie zum Beispiel K, die in der Upgradetabelle nicht zu finden ist. Es kann sogar vorkommen, dass ein Economy Flug in B oder Y teurer ist als ein günstiger Business Class Angebotstarif. Insgesamt macht es Miles & More Economy Reisenden schwer Miles & More Meilen worklich gewinnbringend für ein Upgrade einzusetzen. Wir setzen den Gegenwert daher mal mit 1 Cent pro Miles & More Meile an, auch wenn es im Einzelfall besser oder schlechter aussehen kann.

Anzahl erforderlicher Miles & More Meilen für ein Upgrade auf Flügen nach Nordamerika. Ob ein Upgrade möglich ist und was es kostet, hängt von der Buchungsklasse ab…

Die Upgradekonditionen für Miles & More Prämienflüge findet ihr übrigens unter diesem Link.

7] Economy Tickets auf “exotischen” Routings und Strecken

Wert Miles & More Meile: ca. 1 bis 2 Cent

Auch wenn sich Prämienflüge in der Economy Class von Lufthansa so überhaupt nicht lohnen, soll das nicht heißen, dass man Economy Prämienflüge generell nicht in Betracht ziehen sollte. Wer sich auf die Star Alliance Partnerairlines konzentriert, kann in vielen Fällen schonmal die hohen Zuzahlungen und Gebühren vermeiden. Wer sich dann noch eine etwas exotischere Strecke ins Auge fasst, kann auch für Economy Class Prämienflüge mehrere Cent Gegenwert aus einer Miles & More Meile ziehen.

Statt zum Beispiel 600€ für ein Economy Ticket von San Francisco nach Buenos Aires zu bezahlen, könntet ihr auch ein Miles & More Prämienticket für 30.000 Meilen buchen. Da die Steuern und Gebühren auf diesen Tickets aufgrund der ausführenden Airline (z.B. United) sehr gering sein können, ließe sich so ein Gegenwert von etwa 2 Cent pro Meile erzielen.

Klar, nun fliegt man diese Strecke längst nicht alle Tage. Doch die Idee solle klar sein. Meilen sollten dann für Economy Prämientickets eingelöst werden, wenn ein reguläres Ticket überdurchschnittlich teuer ist. Dies kann der Fall sein für Onewayflüge, exotische Routings oder Verbindungen mit besonders wenig Wettbewerb. Ebenso kann es sinnvoll sein Prämientickets in ein Round the World Routing einzubauen und mit den Meilen teure Abschnitte, wie zum Beispiel eine Pazifik-Überquerung, zu überbrücken.

8] Business Class Flug Langstrecke

Wert Miles & More Meile: ca. 1,5 bis 2 Cent

Deutlich lohnenswerter wird das Einlösen von Miles & More Meilen erfahrungsgemäß wenn es an das Buchen von Prämienflügen in der Business Class geht. Auch hier gilt: Langstrecke schlägt Kurzstrecke im Preis- und Leistungsverhältnis. Schauen wir uns ein Beispiel an. Ein Returnflug von Frankfurt nach Seattle in der Lufthansa Business Class lässt sich für 105.000 Meilen und ca. 550€ Zuzahlungen buchen. Bucht man das Ticket regulär und ohne Meilen auf der Lufthansa Webseite direkt, sind es 2.702€. 105.000 Meilen ersetzen also 2152€ (2.702€ – 550€). Eine Meile erzielt damit einen Gegenwert von 2,05 Cent pro Meile (2152€/105.000 Meilen).

Ein noch höherer Gegenwert lässt sich natürlich erzielen, wenn sich der gleiche Prämienflug als Meilenschnäppchen buchen lässt:

9] Upgrades von der Business in die First Class

Wert Miles & More Meile: ca. 1,5 bis 2,5 Cent

Kommen wir nochmal zurück zu den Upgrades. Schon eher lohnt sich ein Upgrade aus der Business in die First Class. Leider sind auch hier wieder nicht alle Buchungsklassen für ein Upgrade berechtigt. Laut Miles & More Upgradekonditionen ist auf Flügen von Europa nach Asien nur aus den Business Class Buchungsklassen C, D und J ein Upgrade in die First Class möglich. Die günstigere Buchungsklasse P findet sich dagegen nicht in der folgenden Tabelle:

Anzahl erforderlicher Miles & More Meilen für ein Upgrade auf Flügen nach Zentralasien, Ferner Osten, Südostasien. Ob ein Upgrade möglich ist und was es kostet, hängt von der Buchungsklasse ab…

Schauen wir uns ein Beispiel an. Ein First Class Return Ticket von Frankfurt nach Tokio gibt es für ca. 7.000€ zu kaufen. Die Alternative könnte es sein ein  Business Class Ticket für ca. 4.500€ zu kaufen und für 130.000 Miles & More Meilen ein Upgrade in die First zu buchen. So ergibt sich ein Gegenwert von ca. 1,9 Cent pro Meile. Rechnet man dann noch ein, dass man bei Kauf des Business Class Tickets trotz Upgrade natürlich auch ganz regulär ein paar Meilen sammelt (ein Returnflug Frankfurt – Tokio in Buchungsklasse D gibt ca. 24.000 Meilen), kommt man sogar auf ca. 2,4 Cent pro Meile. Je nach Strecke und Angebotslage kann der Wert aber auch deutlich darunter liegen. Wie ihr weiter unten sehen werdet, lohnt es sich noch um einiges mehr einfach einen kompletten First Class Prämienflug zu buchen.

10] Meilenschnäppchen Business Class Langstrecke

Gegenwert Miles & More Meile: 3 bis 4 Cent

Miles & More Meilenschnäppchen sind als eine der beliebtesten und besten Möglichkeiten bekannt Miles & More Meilen einzulösen. Und das zurecht: Im Rahmen der März 2017 Meilenschnäppchen ließe sich zum Beispiel der Returnflug aus obigem Beispiel von Frankfurt nach Seattle in der Lufthansa Business Class für nur 55.000 Meilen und ca. 550€ Zuzahlungen buchen. Damit verdoppelt sich der Gegenwert einer Miles & More Meile fast noch einmal. Denn 55.000 statt 105.000 Meilen bringen nun die gleiche 2152€ Ersparnis. Eine Meile erzielt damit einen Gegenwert von 3,91 Cent pro Meile (2152€/55.000 Meilen). Natürlich kann dieser Gegenwert je nach Strecke variieren. Erwischt man zum Beispiel einen günstigen Business Class Tarif als Angebot, kann auch “nur” ein Gegenwert von 2 Cent pro Meile eintreten. Generell braucht man hier aber nicht groß zu rechnen, Meilenschnäppchen für die Business Class Langstrecke lohnen sich für den durchschnittlichen Meilensammler so gut wie immer.

11] Business Class Flug mit Partnerairlines

Wert Miles & More Meile: ca. 3 bis 4 Cent

Sehr viele gute Einlösemöglichkeiten verstecken sich auch bei Prämienflügen mit einer der zahlreichen Partnerairlines von Miles & More. So fliegt man zum Beispiel regulär für ca. 600€ in der United BusinessFirst (p.s. Premium Service) von New York nach San Francisco (oneway). Der gleiche Flug lässt sich aber auch schon für 17.000 Miles & More Meilen und nur ca. 5€ Zuzahlungen buchen. Eine Miles & More Meile erzielt damit einen Gegenwert von 3,5 Cent pro Meile.

Genausogut könnte man ca. 1.000€ für einen Business Class Flug mit Air New Zealand von Perth über Auckland nach Nadi (Fidschi) bezahlen (oneway). Oder aber man zahlt für diese 9 Stunden Flugzeit nur 27.000 Miles & More Meilen und minimale Gebühren. Wiederum ein Gegenwert von 3,7 Cent pro Meile.

Die Beispiele ließen sich natürlich beliebig fortsetzen. Ein paar weitere Inspirationen solltet ihr hier finden: Miles & More Tutorial – Top 16 Miles & More Prämienflüge…

12] First Class Prämienflug (Saver Plus Tarif return)

Wert Miles & More Meile: 3 bis 5 Cent pro Meile

Prämienflüge in der First Class sind natürlich eine naheliegende Variante Miles & More Meilen mit maximalen Gegenwert einzulösen. Der ein oder andere wird aber vielleicht überrascht sein, wie hoch der Gegenwert tatsächlich ist. Der im Vergleich schlechteste Gegenwert ergibt sich natürlich wenn man das Meilenticket einem “günstigen” First Class Ticket im Saver Plus Tarif gegenüberstellt. Einen Returnflug von Frankfurt nach San Francisco in der Lufthansa First Class gibt es bei entsprechender Vorausbuchung zum Beispiel für ungefähr 6.000€:

Ein Prämienticket für die gleiche Verbindung würde 170.000 Miles & More Meilen und in etwa 500€ Zuzahlungen erfordern. In diesem Beispiel ergäbe sich also ein Gegenwert von ca. 3,2 Cent pro Meile. Das ist weniger als die 3,89 Cent pro Meile, die wir im vorigen Beispiel mit unserem Business Class Meilenschnäppchen erzielt haben. Natürlich ergeben sich aber auch bei First Class Flügen Gegenwerte, die in Abhängigkeit von Strecke, Vorausbuchungsfrist und Tarif schwanken können. Insgesamt sollten 3 bis 5 Cent Gegenwert pro Meile ein ungefährer Richtwert für Prämienflüge in der First Class sein.

13] First Class Prämienflug (Flex Tarif oneway)

Wert Miles & More Meile: bis zu 10 Cent pro Meile

Solltet ihr einmal in die Verlegenheit kommen lastminute einen Lufthansa First Class zum Volltarif buchen zu müssen, erinnert euch an euer Miles & More Konto, denn spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen eure Miles & More Meilen endlich einzulösen. Angenommen ihr möchtet kurzfristig von Frankfurt nach San Francisco und ihr seid nicht bereit euch mit weniger als der Lufthansa First Class auf der Nonstop Verbindung zufrieden zu geben (soll ja vorkommen). Nun könntet ihr 9.487,75€ auf den Tisch legen, oder ihr versucht den gleichen Flug als Prämienflug zu buchen. Sollte dieser verfügbar sein, kostet dieser nur 85.000 Miles & More Meilen und ca. 300€ Steuern und Gebühren. Ihr spart damit ca. 9.000€ gegenüber dem direkt gekauften Ticket. Eure Miles & More Meilen erzielen damit einen Gegenwert von ungefähr 10 Cent pro Meile!

In der Lufthansa First Class von Frankfurt nach San Francisco für 9.487,75€…

Ein fantastischer Gegenwert, allerdings realisiert ihr diesen nur, wie oben bereits erwähnt, wenn ihr im Zweifelsdall tatsächlich bereit wärt, den Flug sonst zum vollen Preis zu kaufen. Auch Lufthansa bzw. Miles & More wärt ihr bei Einlösung der Meilen natürlich ein Graus, da in diesem Fall echter Umsatz verloren ginge. Die tatsächliche Zielgruppe von Miles & More für First Class Prämienflüge können am Ende also nur Reisende sein, die ein First Class Ticket niemals zum vollen Preis kaufen würden.

Welchen Wert hat eine Miles & More Meile Fazit

Welchen Wert hat eine Miles & More Meile? Ein Frage die gleichzeitig einfach und kompliziert ist. Der Wert von Lufthansa Meilen ist schnell bestimmt. Trotzdem muss bei der Antwort differenziert werden: Wir haben gesehen, wie sich mit Miles & More Meilen ein Wert von bis zu 10 Cent pro Meile realisieren lässt und wie sich dies auf das persönliche Sammeln von Meilen auswirken sollte. Denn wichtiger als der eigentliche Wert ist der Preis, den man persönlich bereit ist zu zahlen. Erst wenn man sich darüber im Klaren ist, wofür man die Meilen einsetzen möchte, kann man genauer festlegen, zu welchem Preis bzw. Konditionen es Sinn macht Meilen zu sammeln.

Gleichzeitig verdeutlichen die obigen Beispiele wie geschickt Vielfliegerprogramme unsere Psyche beeinflussen können. Die Aussicht auf einen Gegenwert von 10 Cent pro Meile und einen Prämienflug in der First Class führt sicherlich an der ein oder anderen Stelle zu irrationalen Entscheidungen und dem zu teuren oder unnötigen Kauf verschiedenster Dinge.

Was meint ihr? Wo und wie habt ihr den maximalen Wert für das Einlösen von Miles & More Meile erzielt?

Wenn dir dieser Post gefallen hat, dann melde dich doch für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook!

Keinen Post mehr verpassen. Jetzt zum Newsletter anmelden!

12 Comments

  1. Niemals würde ich Paypbackpunkte in Meilen umwandeln. Da ein Paybackpunkt 10 Cent wert ist, wenn man damit z.B. bei DM bezahlt. Also überlegt euch das genau mit dem umwandeln von Payback zu Meilen. Da es eine 1 zu 1 Rechnung aus Miles & More sicht ist. Es sich für den Kunden aber absolut nicht lohnt.

      • 1 Cent hört sich realistischer an :) Miles & More Meilen können aber auch deutlich mehr als 1 Cent an Wert haben, vorausgesetzt man löst sie richtig ein. Ich würde den Transfer zu Miles & More also immer vorziehen…

  2. Tolle Übersicht, Mark! Selbst nach zehn Jahren Senator konnte ich noch etwas lernen. Was ich bei der Ermittlung des Meilenwertes noch berücksichtigen würde: Für ein Bezahlticket gibt es Meilen. Diese entgangenen Meilen müsste man bei Einlösung von Meilen für ein Prämienticket auch berücksichtigen.

    • Hi Matthias,
      danke dir! Da hast du recht, die entgangenen Meilen müssten letzten Endes auch noch mit einbezogen werden. Auch wenn es dadurch nochmal um einiges komplexer wird ;)

  3. Ich konvertiere immer 1:1 meine Payback Punkte in Meilen und komme so recht schnell auf ein hohes Meilenkonto. Neben den Flugprämien nutze ich als Frau meine Meilen um meine Kosmetik in den Duty Free Geschäften zu holen (Bsp. Frankfurt oder München). Da kann ich dann auf der Geschäftsreise noch schnell meinen Lippenstift gegen ein paar Meilen kaufen. :-)

  4. “Euer mit Meilen gekaufter First Class Flug mehrerer tausen Euro wird durch diejenigen finanziert, die im Worldshop einen überteuerten Toaster kaufen” – Ein netter Gedanke… :-)

  5. Interessant wäre auch der Meilengegewert bei Einlösung über Eurowings, da dort die Steuern/Gebühren bei einem Prämienflug wesentlichg geringer sind.

1 Trackback / Pingback

  1. Friday is Flyday

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*