priority pass prestige american express
14. Mai 2021 Markus 2 News

150 neue Lounges für das Priority Pass Netzwerk bis Ende 2021

Priority Pass sucht nach Ersatz für die vielen Plaza Premium Lounges, die in diesem Sommer das Loungenetzwerk verlassen werden. Denn zum 30. Juni 2021 beendet die Plaza Premium Group die Zusammenarbeit mit dem Priority Pass Netzwerk für fast alle ihre Lounges weltweit. Bis zum Ende des Jahres möchte Priority Pass deshalb rund 150 neue Lounges auf der ganzen Welt in sein Netzwerk aufnehmen.

Bereits über 30 neue Lounges integriert

Zusammen mit rund 100 Restaurants und Spa-Bereichen an Flughäfen sowie Lounges an Bahnhöfen und Seehäfen, wird das Loungenetzwerk von Priority Pass um 20 Prozent wachsen. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die LoyaltyLobby vorliegt. 32 Lounges wurden bereits im Laufe des Jahres ins Netzwerk aufgenommen. Darunter auch drei Lufthansa Business Class Lounges in den USA, über die wir berichten haben: Diese Lufthansa Lounges sind im Priority Pass Netzwerk. In China sind 14 neue Lounges dazugekommen. Interessanter könnten in den kommenden Monaten die drei neuen Lounges in Europa werden:

  • Air Serbia Premium Lounge in Belgrad
  • Art Lounge, Moscow Vnukovo International Airport
  • DLM Lounge, Dalaman Airport, Turkey

Über das Priority Pass Lounge Netzwerk

Priority Pass ermöglicht Vielfliegern und Reisenden seit 1992 Loungezugang – auch ohne Vielfliegerstatus oder teures Business oder First Class Ticket – und ist das größte unabhängige Lounge Netzwerk. Einen Priority Pass kann also jeder käuflich erwerben und dann die Vorteile einer Vielfliegerlounge am Flughafen erleben. Das Netzwerk an Lounges wurde über die Jahre kontinuierlich ausgebaut und mittlerweile haben Mitglieder Zugang zu mehr als 1.300 Lounges weltweit. Unabhängig davon, mit welcher Airline und in welcher Reiseklasse ihr fliegt, könnt ihr mit dem Pass die Lounge nutzen und vor dem Flug essen, trinken und das WLan nutzen.

Priority Pass bietet drei Arten der Mitgliedschaft: Standard, Standard Plus und Prestige. In allen drei Fällen zahlt ihr eine jährliche Mitgliedsgebühr. Im Falle der Standard Mitgliedschaft fallen dann außerdem noch Gebühren in Höhe von 28 Euro für jeden Loungebesuch an. Bei der Standard Plus Mitgliedschaft sind immerhin 10 gratis Besuche enthalten, alle weiteren Besuche kosten 28€. Erst der Priority Pass Prestige bietet unbegrenzten Loungezugang ohne weitere Zusatzkosten.

priority pass deutschland mietgliedschaften preise

Ob sich ein Priority Pass für euch lohnt, müsst ihr letztendlich selbst wissen. Schließlich werden Vorteile, wie Internet, Essen und Getränke, von jedem anders beurteilt. Klar ist jedoch, dass zumindest der Direktkauf von 2 Priority Pässen in der Prestige Ausführung keinen Sinn macht – trotz 15% Rabatt.

Zwei Priority Pässe mit American Express Platinum Kreditkarte

Der Grund ist einfach: Im Leistungsumfang der deutschen American Express Platinum Kreditkarte sind zwei Priority Pässe in der Prestige Ausführung enthalten. Sowohl der Haupt- als auch der Zusatzkarteninhaber erhalten jeweils einen Pass (die Zusatzkarte ist kostenlos). Zwar ist die American Express Platinum mit 660 Euro Jahresgebühr auch die teuerste Kreditkarte für Vielflieger, gegenüber dem Direktkauf von zwei Priority Pässen für fast 800 Euro spart man aber in jedem Fall.

Gebühr: 55€/Monat

  • 75.000 statt 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bis 06.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200€ Reiseguthaben + 200€ Sixt Ride Guthaben + 90€ Shopping Gutschrift + 200€ Dining Gutschrift
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (2x Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Rechnet man dann noch die anderen Vorteile der Amex Platinum, wie das 200 Euro Amex Platinum Reiseguthaben, jede Menge Punkte für den Abschluss und die zahlreichen Versicherungsleistungen mit ein, sollte klar sein, dass ein Abschluss der Kreditkarte deutlich attraktiver ist, als der Kauf zweier Priority Pässe.

150 neue Lounges für das Priority Pass Netzwerk – Fazit

Gut zu sehen, dass Priority Pass auf den Weggang der Plaza Premium Lounges reagiert und so weiterhin einen Mehrwert für Vielflieger und Inhabern von American Express Platinum Inhabern liefert. Wir werden gespannt verfolgen, welche neuen Lounges im Laufe des Jahres zum Priority Pass Netzwerk dazustoßen werden.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 07.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum Kreditkarte für Privatpersonen gibt es mit 75.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.