Avianca Flugzeug Atr72
10. März 2021 Markus 0 News

Über 20 internationale Routen von Avianca gestrichen

Avianca hat Anfang März vorübergehend über 20 internationale Routen gestrichen. Darunter sind auch Flugverbindungen in die europäischen Städte Barcelona, Madrid und London. Ursache für diese Maßnahme zum 01.03.2021 sind neue Reisebeschränkungen.

Die Streichung dieser Flüge aus dem Streckennetz ist mindestens bis zum 01. April angedacht, kann jedoch verlängert werden. Betroffene Passagiere können ihre Reisen kostenfrei stornieren oder umbuchen.

Betroffene Strecken ab Südamerika

Am Hauptdrehkreuz in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota nimmt Avianca zwölf Strecken aus dem Flugplan: Barcelona, London, Curacao, San Juan (Puerto Rico), La Paz, Santa Cruz (beide Bolivien), Rio de Janeiro, Asuncion (Paraguay), Montevideo (Uruguay), Fort Lauderdale, Orlando und Panama City. Außerdem wurden die Langstreckenflüge zwischen Madrid und den beiden kolumbianischen Großstädten Cali und Medellin ausgesetzt und ab der ecuadorianischen Hauptstadt Quito gibt es vorerst keinen nach San Pedro Sula in Honduras und nach Miami.

Betroffene Strecken ab Mittelamerika

Das zentralamerikanische Drehkreuz in San Salvador (El Salvador) verliert sechs Verbindungen, vor allem nach Nordamerika. Im Detail sind das New York Newark (bereits seit Februar), Dallas, Houston, Toronto, San Jose (Costa Rica) und Mexico City. Ab Guatemala City wurden die Flüge nach Los Angeles, Tegucigalpa (Honduras) und Bogota eingestellt. Dafür wird Avianca im Juli 2021 Flüge zwischen San Salvador und dem Ontario International Airport in Kalifornien aufnehmen.

Flugbetrieb erst im September 2020 wieder aufgenommen

Es ist weiterhin keine leichte Zeit für Avianca. Die komplette Flotte war von April bis August 2020 gegroundet. Mitte Mai 2020 mussten dann die Avianca Holding und eine Reihe von Tochterfirmen Insolvenz nach Chapter 11 des US-amerikanischen Insolvenzrechts in den USA anmelden. Schließlich wurde im Oktober 2020 ein Finanzierungspaket in Höhe von 2 Milliarden USD vom zuständigen Gericht in New York genehmigt, mit dem sich Avianca über Wasser halten konnte.

Danke simpleflying und airlinegeeks!


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 05.12.2021)
  • 100€ Wunschgutschein
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]