Flugzeug Ita Airways A320 2
12. März 2022 Markus 0 News

Air France-KLM und Delta ebenfalls mit Interesse an ITA Airways

Alitalia-Nachfolgerin ITA Airways und die italienische Regierung wissen, dass eine langfristige Zukunft nur mit einem starken Partner bzw. einem Eigentümer möglich ist und haben deshalb Anfang des Jahres einen Verkaufsprozess gestartet. Lufthansa und die Reederei MSC haben im Januar 2022 ein Angebot zur Übernahme von ITA Airways abgegeben. Dass die beiden Geschäftspartner nicht die einzigen Interessenten bleiben werden, war abzusehen und hat sich nun bestätigt. Air France-KLM und Delta Air Lines haben ebenfalls ihr Interesse an ITA Airways hinterlegt, obwohl Delta in der Vergangenheit schon abgewunken hatte.

Mehrere Fluggesellschaften und internationaler Fonds bekunden Interesse

Wie die italienische Tageszeitung „La Repubblica“ berichtet, haben sich mehrere Fluggesellschaften und ein internationaler Fonds zusammengeschlossen und per Brief der italienischen Regierung mitgeteilt, ebenfalls an einer Übernahme der Alitalia-Nachfolgerin ITA Airways interessiert zu sein. Konkret handelt es sich bei den Fluggesellschaften um Air France-KLM, Delta Air Lines und Virgin Atlantic. Die SkyTeam-Partner kooperierten schon mit Vorgängerin Alitalia und wollen den italienischen Markt nicht so einfach hergeben. Dabei hatte Delta Air Lines kürzlich noch ein Interesse an ITA Airways dementiert. Außerdem gibt es offenbar Interesse eines weiteren internationalen Fonds, der bereits in Low-Cost-Carrier investiert hat.

Delta, Air France-KLM eye majority stake in ITA Airways – paper https://t.co/0a8gtElnB7

— ReutersAerospaceNews (@ReutersAero) March 10, 2022

Starke Konkurrenz für Lufthansa und MSC

Somit ist starke Konkurrenz für Lufthansa und MSC aufgetaucht und die Regierung in Rom wird sich freuen, dass mehrere Schwergewichte im Markt Interesse daran haben, Anteile der ITA Airways zu erwerben. In der Vergangenheit hatte Alfredo Altavilla, ITA-Verwaltungsratspräsident, mehrfach für eine Partnerschaft zwischen ITA Airways und Lufthansa geworben. Die Lufthansa Group hätte bereits bewiesen, dass sie kleinere Fluggesellschaften nach einer Restrukturierung erfolgreich in den Konzern integrieren könne. Bei der Präsentation des Geschäftsberichts 2021 gab Lufthansa-Chef Carsten Spohr zu Protokoll, dass für die Lufthansa Group maximal eine Minderheitenbeteiligung in Frage käme. Air France-KLM, Delta Air Lines und Virgin Atlantic sind allerdings auf die Mehrheit der Anteile bei ITA Airways aus.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.