Air France mit neuer Business Class für den A330

Die Business Class in den Air France A330 ist fast schon ein Kind von Traurigkeit. Die Flieger haben lediglich eine Angled-Flat Business Class, die Sitze lassen sich also nicht in eine komplett flache Liegefläche verstellen, sondern haben immer einen leichten Neigungswinkel. Bereits letzten September hat man eine neue Economy- und Premium Economy Class vorgestellt, nun ist auch bekannt, dass es eine neue Business Class geben wird…

Die neue Air France A330 Business Class © Air France
Die neue Air France A330 Business Class © Air France

Air France mit neuer Business Class für den A330 – Details

Zuerst die schlechten Nachrichten: Trotz eines früheren Versprechens seitens Air France, dass zukünftig alle neuen Business Class Konfigurationen eine 1 – 2 – 1 Bestuhlung aufweisen werden, ist dies beim vorgestellten Produkt für den A330 nicht der Fall. Die bestehende 2 – 2 – 2 Anordnung wird beibehalten. Es haben also nicht alle Passagiere direkten Zugang zum Gang. Insgesamt gibt es damit fünf verschiedene Business Class Produkte in der Langstreckenflotte von Air France. Kommen wir zu den Details des neuen Sitzes:

  • Anzahl Sitze in der Kabine: 36 (40 bisher)
  • Länge in ausgefahrenem Zustand: 200 cm
  • Breite des Sitzes: 57,1 cm (22,48 Zoll)
  • Größe des Inflight Entertainment Screens: 47 cm (18,5 Zoll)

Auch wenn die Anordnung für den ein oder anderen ein suboptimales Erlebnis darstellt, so ist der neue Sitz doch definitiv ein Upgrade. Das gilt alleine aufgrund der Lie-Flat Funktion. Aber auch die verbesserte Privatsphäre durch einen ausfahrbaren Sichtschutz und das neue IFE werden bestimmt zu einem verbesserten Flugerlebnis beitragen. Außerdem ändert sich die Sitzfarbe von einem dunklen Blau zu einem hellen Grauton, und auch die Armlehne fällt breiter aus als bisher.

Außerhalb des regulären Essens-Service steht den Passagieren während des Fluges noch eine Selbstservice-Bar für Getränke und Snacks zur Verfügung.

Selbstservice-Bar im A330 von Air France © Air France
Selbstservice-Bar im A330 von Air France © Air France

Gemäß der Pressemitteilung von Air France wird bei allen erneuerten A330 Fliegern, sowie bei der Boeing 787 und nach und nach auch den Boeing 777, das neue, sogenannte Air France CONNECT Wi-Fi installiert sein, bei dem ihr die Auswahl zwischen drei verschiedenen Angeboten habt:

  • Kostenloser Message Pass: Zum Senden und Empfangen von Nachrichten während des Fluges
  • Ein Surfpass zwischen 3 und 18 Euro um im Internet zu Surfen oder E-Mails zu empfangen und verschicken:
    • 3 Euro für die gesamte Dauer eines Kurzstreckenfluges
    • 5 Euro für die gesamte Dauer eines Mittelstreckenfluges
    • 8 Euro bzw. 2.700 Meilen für eine Stunde oder 18 Euro bzw. 6.000 Meilen für die gesamte Dauer eines Langstreckenfluges
  • Ein Streaming Pass für 30 Euro während der gesamten Dauer eines Langstreckenfluges

Anlässlich des 85 jährigen Jubiläums von Air France hat man sich dazu entschieden, den Passagieren der Business Class und der Premium Economy Class neue Amenity Kits zu geben. Für Erstere werden diese Pflegeprodukte von Clarins enthalten, für Letztere gibt es Reise Accessoires.

Die neuen Amenity Kits zum 85 jährigen Jubiläum © Air France
Die neuen Amenity Kits zum 85 jährigen Jubiläum © Air France

Air France Premium Economy Class und Economy Class im A330

Bereits im September wurden eine neue Premium Economy und Economy Kabine für die in die Jahre gekommenen Air France A330-200 Maschinen vorgestellt. Damals gab es von uns keinen Artikel, weshalb wir die Produkte an dieser Stelle kurz vorstellen. Die Neuerungen sind im Vergleich zu den Änderungen bei der Business Class nicht ganz so deutlich, es gibt vor allem neue Sitze und mehr Farbakzente, sowohl was die Sitze als auch die Kissen und Decken betrifft.

Auch in diesen beiden Reiseklassen wird es neue und bessere IFE-Screens geben, zusätzlich verspricht Air France eine größeren Tisch und mehr Platz zwischen den Armlehnen in der Economy Class.

Air France mit neuer Business Class für den A330 – Die Routen

Offenbar macht man hier Nägel mit Köpfen, denn offiziell sind einige der neuen A330 bis zum Ende der Wintersaison am 31. März bereits auf den Routen von Paris nach Houston (IAH), Accra (ACC) und Ouagadougou (OUA) unterwegs. Ab dem Sommerflugplan 2019 sollen die 15 bis 2020 nach und nach erneuerten A330 auf den Routen nach Accra (ACC), Ouagadougou (OUA), Cotonou (COO), Lagos (LOS), Niamey (NIM), Bengaluru (BLR), Delhi (DEL) sowie Seatte (SEA), Chicago (ORD) und Dallas (DFW) eingesetzt werden.

Die Routen für den A330 von Air France © Air France
Die Routen für den A330 von Air France © Air France

Air France mit neuer Business Class für den A330 – Fazit

Ich bin etwas hin- und hergerissen von diesen News. Einerseits ist es natürlich erfreulich wenn alte Business Class Kabinen ersetzt werden, erst recht wenn es um so veraltete Produkte wie Angled Flat Sitze geht. Andererseits verstehe ich nicht, wieso man hier nicht die Richtung der Flottenvereinheitlichung einschlägt und stattdessen wieder ein neues Produkt, noch dazu in einer 2 – 2 – 2 Anordnung, einbaut. Allerdings muss ich zugeben, dass mir vor allem die Farbgebung und das Design des neuen Sitzes durchaus gefällt, und wenn man hier zu zweit unterwegs ist, wird einen auch die Anordnung nicht sonderlich stören.

Danke ThePointsGuy!

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*