Air France Neue Business Class Kabine Copyright
12. Mai 2022 Markus 1 News, Newsletter

Air France stellt neue Business Class für Boeing 777-300 vor

Air France hat einen neuen Business Class Sitz für Langstreckenflüge vorgestellt. Ab September 2022 werden 12 Boeing 777-300ER der Air France mit dem neuen Business Class Sitz ausgestattet und erhalten zudem die neuesten Sitze der Premium Economy und der Economy Class.

Neue Business Class mit verschließbaren Türen

Das Business Class Produkt auf der Langstrecke hat Air France in den vergangenen Jahren spürbar modernisiert. Nun gibt es für 12 Boeing 777-300ER eine Business Class der neuesten Generation. Beim Design des neuen Sitzes hat Air France ein Konzept mit drei „F“ verfolgt:

  • Full Flat: Der Sitz lässt sich in ein fast zwei Meter langes Bett verwandeln.
  • Full Access: Alle Business Class Passagiere haben direkten Zugang zum Gang.
  • Full Privacy: Bei den Business Class Sitzen handelt es sich um eine kleine Suite. Sie können also mit einer Schiebetür verschlossen werden.

Die ersten beiden „F“ kann man mittlerweile von einem modernen Business Class Produkt erwarten. Das dritte und letzte „F“, also die verschließbare Tür, findet man immer häufiger vor. Zwischen den beiden Sitzen in der Mittelreihe kann ein Sichtschutz heruntergelassen werden.

An jedem Platz finden die Reisenden einen 4K-High-Definition-Bildschirm mit einem Durchmesser von 44 Zentimetern vor. Zudem bietet das Entertainment-System eine Bluetooth-Verbindung an, sodass sich die Fluggäste mit ihren eigenen Kopfhörern verbinden können, sofern sie das möchten. Außerdem stehen mehrere Anschlüsse bzw. Steckdosen zur Verfügung. In der Gestaltung der Kabine findet man die französischen Nationalfarben: Blau, Weiß und Rot. Der Sitz ist blau mit roten Akzenten, die Verleidung ist weiß.

Nach Umbau nur noch Full Flat-Sitze in der Flotte

Derzeit gibt es bei Air France noch zwei Flugzeugtypen, die in der Business Class über Sitze (2-3-2 Konfiguration) verfügen, die sich nicht zu einem flachen Bett transformieren lassen. Dabei handelt es sich genau um die 12 Boeing 777-300, die ab September umgerüstet werden. Nach dem Kabinenumbau sind diese Flugzeuge mit jeweils 48 Business Class Sitzen ausgestattet. Zudem verfügen sie über 273 Economy Class- und 48 Premium Economy Class-Sitze. Damit macht die Air France einen wichtigen Schritt hin zu einem durchweg konkurrenzfähigen Bordprodukt auf der Langstrecke. Das erste Flugzeug, das umgebaut wird, ist die „Fontainebleau“, die dann ab Herbst zwischen Paris Charles de Gaulle und New York JFK fliegt.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.