Air India Flugzeuge Delhi
13. Dezember 2022 Markus 0 News

Air India plant Kabinenupdate der Langstreckenflotte

Seit Januar 2022 hat sich einiges bei Air India getan. Tata Sons, Holdinggesellschaft der Tata Group und Eigentümer der Airline, kann man keine Untätigkeit vorwerfen. In den vergangenen Monaten hat man rund 30 Flugzeuge geleast, führt Verhandlungen mit Airbus über eine Großbestellung von Flugzeugen und treibt die Bündelung aller Airlines unter ihrem Dach voran. Nun hat man Pläne für ein umfassendes Kabinenupdate der Air India-Langstreckenflotte bekanntgegeben.

Seit Anfang 2022 die Meldung veröffentlicht wurde, dass der indische Konzern Tata Group die staatliche Air India übernimmt und auf Vordermann bringen möchte, verfolgen wir die Entwicklung um das indische Star Alliance-Mitglied sehr genau. Mitte des Jahres haben wir dann auch die aktuelle Business Class in der Boeing 787 getestet, um später mal die (hoffentlich) erfolgte Verbesserung der Air India dokumentieren zu können. Review: Air India Business Class Boeing 787-8 Frankfurt nach Delhi.

Innenausstattung der Langstreckenflotte wird erneuert

Kürzlich kommunizierte Air India, dass man 400 Millionen USD in ein Kabinenupdate von 27 Boeing 787-8 und 13 Boeing 777 investieren wird. Die Aktualisierung der Kabine sieht den Einbau von Sitzen und einem Inflight Entertainment System der neuesten Generation in allen Klassen vor. Außerdem wird eine neue Reiseklasse eingeführt: eine Premium Economy Class. Die First Class-Kabine, die man nur an Bord der Boeing 777 antrifft, wird auch in Zukunft angeboten. Für die Gestaltung der neuen Kabine und Sitze hat das Star Alliance-Mitglied die in London beheimateten Unternehmen JPA Design und Trendworks beauftragt. Mitte 2024 soll dann die erste Maschine mit der modernisierten Kabine im Linienbetrieb abheben. Details über die neuen Sitze und Bordprodukte oder gar Bildmaterial wurden noch nicht veröffentlicht.

Am 05. Dezember 2022 gab Air India zudem bekannt, dass man sechs weitere B777-300ER leasen werde, die im ersten Halbjahr 2023 zur Flotte hinzustoßen werden. Diese B777-300 ER werden über eine Vier-Klassen-Konfiguration (First, Business, Premium Economy und Economy) verfügen. Bereits Mitte September wurden Leasingverträge für 30 Flugzeuge unterschrieben, die sukzessive bei Air India eintreffen. Dabei handelt es sich um fünf Boeing 777-200LR, 21 Airbus A320neo und vier Airbus A321neo. Die geleasten Flugzeuge werden nicht modernisiert und verfügen ohnehin über andere Kabinenprodukte als die Stammflotte. Auf langfristige Sicht wird man evtl. noch in diesem Jahr eine Großbestellung bei einem oder beiden großen Flugzeugherstellern platzieren.

Geplantes Kabinenupdate bei Air India – Fazit

Für mich ist dies genau der richtige Ansatz, den Air India und ihre neuen Eigentümer verfolgen. So hatte ich das Inflight Entertainment System auf meinem Flug Mitte 2022 als unterdurchschnittlich eingestuft und den Zustand der Sitze bemängelt, während mich der Service positiv überrascht hatte.

Das könnt dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.