Etihad Flugzeug A350 1000 Copyright
30. März 2022 Markus 0 News

Airbus A350 gibt noch Ende März sein Debüt für Etihad

Ende des Monats wird der Airbus A350-1000 sein Debüt für Etihad Airways geben. Dieser Flugzeugtyp musste rund zwei Jahre auf seinen Erstflug warten, weil die Fluggesellschaft bisher keine Verwendung dafür hatte und die Flugzeuge dennoch annehmen musste.

A350 von Etihad lange verschmäht

Es war ausnahmsweise nicht die Pandemie, die Etihad Airways dazu veranlasste, ihre ersten Airbus A350-1000 im Süden Frankreichs einzulagern. Die staatliche Fluggesellschaft der VAE hatte bereits 2019 mit Misswirtschaft zu kämpfen, musste aber dennoch mehrere Airbus A350, aus einer Bestellung von 2013, übernehmen. Mittlerweile wurden fünf Airbus A350-100 an Etihad ausgeliefert. Jedoch gab es für die Flugzeuge keine Verwendung, weshalb man die ersten vier A350-1000 in Bordeaux einlagerte. Der Ausbruch der Corona-Krise verschlechterte die Situation weiter.

Regionale Routen machen den Anfang

Anfang März 2022 gab die Fluglinie dann bekannt, dass der A350 noch in diesem Monat sein Debüt für Etihad geben wird. Der Erstflug wird am 31.03.2022 stattfinden und von Abu Dhabi nach Paris führen. EY37 startet um 07:30 Uhr und landet um 13:00 Uhr in Paris-Charles-de-Gaulle. Danach startet der Linienbetrieb. Die ersten Ziele des A350 befinden sich in einem Radius von wenigen Flugstunden ab Abu Dhabi:

  • Istanbul — täglich, ab 01.04.
  • Mumbai— täglich, ab 01.04.
  • Jeddah — sechsmal pro Woche, ab 03.04.
  • Delhi — täglich, ab 30.04.
  • Kairo — viermal täglich, ab 02.05.

Der Airbus A350-1000 bei Etihad ist auch mit einer neuen Business Class ausgestattet. Derzeit existieren nur wenige Bilder von diesem neuen Produkt, da es über die offiziellen Online-Kanäle nicht vorgestellt wurde. Beim Sitz handelt es sich um den Collins Super Diamond, der mit einer Schiebetür ausgestattet ist. Diesen Sitz findet man u.a. in der Business Class Club Suite von British Airways.

Etihad presents its A350-1000 cabins at the Dubai Air Show 2021

5x A35Ks were delivered in 2019 and 2020 and have since been stored

Collins Super Diamond for Business class; similar to BA Club Suite and Aeroflot 77W

787-9,-10, A35K become their future long-haul fleet#DAS21 https://t.co/8AFax9PFVd pic.twitter.com/LWck3zAWfZ

— Incompressible Flow (@incompressflow) November 14, 2021

Auch wenn die ursprüngliche Bestellung von 40 auf 20 Maschinen reduziert wurde, bildet der A350, zusammen mit der Boeing 787, zukünftig das Rückgrat der Langstreckenflotte von Etihad Airways. Denn der Airbus A380 und auch die Boeing 777-300ER wurden ausgeflottet und wann die Boeing 777X kommt, ist noch unklar.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke Executive Traveller!


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch heute: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), American Express Platinum Österreich (50.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.