alitalia flugzeug
23. Mai 2020 Markus 0 Coronavirus, News

Alitalia baut Fluplan im Juni aus

Kaum ein Land wurde von der Corona-Pandemie so schwer getroffen wie Italien. Dennoch hat der Flagcarrier Italiens stets ein minimales Flugangebot aufrechterhalten. Ab Juni plant Alitalia den Flugplan deutlich zu erweitern. Neben Frankfurt, München und Zürich soll auch eine Langstrecke in die USA zurückkommen.

Alitalia baut Flugplan im Juni aus – Die Routen

Der Flugplan der Alitalia im Juni steigert das Angebot der Airline um 36%, was 30 Flugverbindungen zu 25 Flughäfen entspricht. Solange Mailand Linate geschlossen ist, wird Alitalia alle Flüge ab Mailand von Malpensa aus abfertigen. Von Mailand Malpensa wird Alitalia dann achtmal pro Tag nach Rom Fiumicino, zweimal pro Tag nach Bari, Catania und Palermo und viermal pro Tag nach Cagliari, Alghero und Olbia fliegen. Vorausgesetzt, alle staatlichen Beschränkungen sind aufgehoben.

Von Rom aus fliegt die Alitalia weiterhin mehrmals pro Tag nach Cagliari und seit gestern (21.05.2020) auch nach Catania und Palermo. Ab Juni wird der Flugplan der Alitalia ab dem Drehkreuz in Rom Fiumicino dann deutlich ausgebaut. Innerhalb Italiens kommen die Städte Alghero, Bologna, Bari, Genua, Lamezia Terme, Mailand, Neapel, Olbia, Pisa, Turin und Venedig hinzu. Internationale Routen werden nach Barcelona, Brüssel, Frankfurt, Genf, London, Madrid, München, Paris und Zürich aufgenommen. Ab dem 02.06.2020 wird auch wieder eine Langstrecke der Alitalia zwischen Rom und New York angeboten. Ab Juli soll das Angebot dann, abhängig von der Nachfrage und der Pandemieentwicklung, weiter erhöht werden.

Zukünftiges Streckennetz der Alitalia nach Corona

Das normale Leben stand für eine Weile still. Den schon vor der Corona-Pandemie finanziell schwer angeschlagenen Flagcarrier Alitalia traf dies besonders. Kurzerhand wurde die seit Jahren chronisch defizitäre Alitalia schon im März, aus Mangel an Interesse von potenziellen Investoren, verstaatlicht. Ende April gab Sonderverwalter Giuseppe Leogrande einen Einblick in die Pläne für die Restrukturierung der Alitalia und auch Hinweise, wie das Streckennetz künftig aussehen könnte. Ein erster Ausblick macht deutlich, dass Alitalia sich mehr auf die Rolle einer Regionalairline mit einem Schwerpunkt auf Urlaubsdestinationen innerhalb Europas fokussieren könnte. Langstrecken sollen dagegen gekürzt werden. Mit Boston, New York und Los Angeles sollen nur noch drei US-Destinationen im Flugkalender verbleiben. Sao Paulo und Buenos Aires in Südamerika und Tokio in Asien sollen das magere Langstreckenangebot komplettieren.

Rückbestätigungs- und Maskenpflicht bei Alitalia

Auch an Bord von Alitalia Flügen herrscht mittlerweile eine Maskenpflicht. Außerdem genügt es bei Alitalia nicht aus, sich einfach pünktlich beim Check-In einzufinden, um dann auch mitfliegen zu dürfen. Fluggäste, die bis zum 19.04.2020 einen Flug zwischen dem 01.06.2020 und dem 14.06.2020 gebucht haben, müssen der Alitalia aktiv rückbestätigen, dass sie den Flug auch wirklich antreten. Alle Reservierungen, die nicht rückbestätigt wurden, werden storniert.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Green Kreditkarte
  • 10.000 Punkte Willkommensbonus
  • Keine Jahresgebühr ab 9.000 Euro Jahresumsatz
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]