Alitalia Flugzeug
17. September 2020 Markus 0 News

Alitalia verlässt Mailand Malpensa nach 70 Jahren

Die Alitalia verlässt nach 70 Jahren den Flughafen Mailand Malpensa. Bemerkenswert, denn Malpensa (MXP) ist immerhin der zweitgrößte Flughafen Italiens und der größte Flughafen in der Metropolregion rund um Mailand. Im kommenden Winterflugplan wird die Alitalia nicht mal mehr von Rom nach Malpensa fliegen.

Alitalia verlässt Mailand Malpensa nach 70 Jahren

Momentan fliegt Alitalia zweimal pro Tag von Rom Fiumicino (FCO) nach Mailand Malpensa, wird diese Flugverbindung aber offenbar zum Oktober 2020 einstellen. Zudem wurden die beiden interkontinentalen Langstrecken von Malpensa nach Tokio Narita sowie New York JFK nach dem Lockdown nicht wieder aufgenommen. Wie das Portal routesonline berichtet, hat Alitalia die Reservierungsmöglichkeit für die Flüge nach Rom, Tokio und New York für den Winterflugplan 20/21 (von Anfang Oktober 2020 bis Ende März 2021) ausgesetzt. Somit wird die nationale Airline Italiens den Flughafen zum ersten Mal in seiner 70-jährigen Geschichte nicht mehr anfliegen. Stattdessen wird sich das SkyTeam-Mitglied auf den kleineren Flughafen Mailands, Linate, konzentrieren, der auch näher am Stadtzentrum liegt. Von Linate bedient Alitalia aber keine Langstrecken, sondern fliegt nur innerhalb Europas. Das passt jedoch zu einem Ziel der Restrukturierung des defizitären Carriers, dessen Streckennetz regionaler und kleiner werden soll.

Alitalia in der Restrukturierung

Zu Beginn des Jahres sah es zunächst so aus, als könnte das jahrelange Drama um die italienische Alitalia noch ein gutes Ende nehmen. Auch die deutsche Lufthansa-Gruppe zählte damals noch zum engeren Kreis potentieller Interessenten. Doch mit der Wucht der Corona-Krise, die über die internationale Luftfahrt hereinbrach, wurde sehr schnell deutlich, dass es unmöglich werden würde, in diesem Klima einen Investor zu finden. So wurde Alitalia verstaatlicht und hinter den Kulissen wurde eifrig an einer Neuaufstellung gebastelt.

Ein erster Ausblick macht deutlich, dass Alitalia sich mehr auf die Rolle einer Regionalairline mit einem Schwerpunkt auf Urlaubsdestinationen innerhalb Europas fokussieren könnte. Langstrecken sollen dagegen gekürzt werden. Außerdem wird die Flotte verkleinert.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Gold Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte ( bis zu 32.000 Meilen).

  • 40.000 statt 20.000 Punkte Willkommensbonus (bis 04.11.2020)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Platinum Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 07.10.2020)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es sogar 100.000 Membership Rewards Punkte als Bonus.