ana suite lounge tokyo haneda gate 110 ana logo
11. Juni 2020 Mark 2 News

All Nippon Airways streicht Treibstoffzuschläge

Die nächste Airline streicht ihre Treibstoffzuschläge. Die japanische All Nippon Airways (ANA) erhebt bereits seit Anfang Juni keine Treibstoffzuschläge mehr. Auf Flügen zwischen Europa und Japan betrugen diese zuvor ca. 150 Euro return. Mit dem Wegfall werden Prämienflüge mit ANA um eben diesen Betrag günstiger. Das gilt insbesondere auch bei der Buchung über Miles & More oder andere Star Alliance Vielfliegerprogramme.

Treibstoffzuschläge nur mit Genehmigung der japanischen Behörden

In den meisten Ländern wird Airlines bei der Festlegung der Zuschläge freie Hand gewährt. Andere Länder haben Treibstoffzuschläge ganz untersagt und Japan wiederum ist eines der wenigen Länder welches diese reguliert (Diese Länder untersagen oder begrenzen Treibstoffzuschläge). So kommt es, dass ANA und alle anderen Airlines ihre geplanten Treibstoffzuschläge regelmäßig dem Japanese Ministry of Land, Infrastructure, Transport and Tourism (MLIT) zur Genehmigung vorlegen.

Gleichzeitig kommuniziert ANA die Höhe der erhobenen Treibstoffzuschläge in regelmäßigen Abständen auf ihrer Webseite. Dabei wird detailliert aufgelistet welche Strecken welchen Treibstoffzuschlag aufweisen. Für Tickets, die im Juni und Juli 2020 gebucht werden, gelten abhängig von der Flugstrecke bzw. Region die folgenden Treibstoffzuschläge. Mit anderen Worten: ANA erhebt keine Treibstoffzuschläge mehr.

Ana Treibstoffzuschlaege Juni 2020

Wer ein Ticket mit ANA kauft, dürfte von der Abschaffung der Treibstoffzuschläge wenig merken, denn ANA hat die Möglichkeit die Basis-Fare des Tickets zu erhöhen und so den gleichen Gesamtpreis wie zuvor aufzurufen. Spannender ist der Wegfall der Treibstoffzuschläge für Meilensammler.

Prämienflüge werden günstiger

Da ANA zur Star Alliance gehört, lassen sich Prämienflüge mit der Airline über sämtliche Star Alliance Vielflieger-Programme, wie beispielsweise Miles & More buchen. Hier wird man bei der Buchung von ANA Flügen ab sofort nicht mehr mit Treibstoffzuschlägen konfrontiert. So erfordert ein ANA Business Class Oneway-Flug von Frankfurt nach Tokio Haneda nun 71.000 Miles & More Meilen und 103 Euro Steuern und Gebühren.

Miles And More Praemienflug Lufthansa Ana Business Class Frankfurt Tokio

Lässt man sich die Steuern und Gebühren aufschlüsseln, zeigt sich, dass von den 103 Euro, 102 Euro auf echte Steuern und Gebühren, wie die deutsche Luftverkehrabgabe, zurückzuführen sind. Nur 89 Cent entfallen auf Treibstoffzuschläge welche bei Miles & More als Internationaler Zuschlag bezeichnet werden.

Steuern Gebuehren Ana Business Class Frankfurt Tokio

Warum es nicht exakt 0 Euro sind ist mir nicht ganz klar. Möglicherweise liegt es daran, dass es weniger Aufwand verursacht diesen Posten mit einem kleinen Betrag zu halten und dann bei einer zukünftigen Erhöhung nicht neu ins System einpflegen zu müssen.

Was ist der Treibstoffzuschlag?

Ob Treibstoffzuschlag, Kerosinzuschlag, Fuel Surcharge, Carrier Imposed Surcharge, YQ, YR, oder auch einfach nationaler/internationaler Zuschlag – gemeint ist in allen Fällen das Gleiche: Ein Preisaufschlag auf den regulären Flugpreis, der in Zeiten hoher Kerosinpreise eingeführt wurde. Doch viele Airlines nutzen diese Zuschläge mittlerweile völlig losgelöst vom aktuellen Kerosinpreis. Entsprechend trifft man den Begriff Treibstoffzuschläge oft auch nur noch umgangssprachlich an. Airlines selbst nutzen mittlerweile meist andere Begriffe. Eine echte Rechtfertigung für den Zuschlag entfällt. Treibstoffzuschläge nehmen insofern eine Sonderrolle in den Preiskomponenten eines Flugtickets ein, dass sie auf Laien den Eindruck einer echten Steuer machen, welche von Airlines im Namen staatlicher Behörden eingezogen und abgeführt wird. Tatsächlich sind Treibstoffzuschläge oder Carrier Imposed Surcharges aber nur ein einfacher Zuschlag auf den Ticketpreis, der von der Airline erhoben und einbehalten wird. Wie man Treibstoffzuschläge berechnen kann und warum sie für Prämientickets so interessant sind, lernt ihr in diesen beiden Beiträgen:

ANA streicht Treibstoffzuschläge – Fazit

Zwar kann man befürchten, dass ANA im Gegenzug die Nettoflugpreise erhöht und damit die normalen Tickets im Endeffekt nicht günstiger werden. Allerdings dürfen sich Meilensammler definitiv über niedrigere Zuschläge auf Prämientickets freuen. Die Airline ist damit neben Singapore Airlines nun eine weitere asiatische Airline, die Prämienflüge mit minimalen Zuzahlungen ermöglicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke straighttothepoints!


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Green Kreditkarte
  • 10.000 Punkte Willkommensbonus
  • Keine Jahresgebühr ab 9.000 Euro Jahresumsatz
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]