American Express Platinum Kreditkarte Rekord Bonus 75000 Punkte 375 Euro.
05. September 2020 Mark 9 Coronavirus, Kreditkarten, Meilen & Punkte sammeln, Meilen sammeln von der Couch

Lohnt sich ein Abschluss der Amex Platinum trotz Corona?

Sowohl für die American Express Platinum Kreditkarte als auch die American Express Business Platinum werden bis zum 07.10.2020 Rekord-Willkommensboni angeboten. Privatpersonen können sich 75.000 Membership Rewards Punkte für den Abschluss sichern, für Selbstständige gibt es sogar 100.000 Punkte. Auch in Zeiten von Corona ist das zusammen mit den umfangreichen Zusatzleistungen der Kreditkarte ein fantastisches Angebot. Für diejenigen, die dennoch mit dem Abschluss zögern, führen wir in diesem Artikel sechs Gründe auf, warum der Abschluss auch trotz Corona Sinn macht.

Der Willkommensbonus ist über viele Jahre nutzbar

Auch wenn die Reisevorteile der zentrale Bestandteil des Leistungspakets der American Express Platinum sind, sie sind bei weitem nicht der einzige und im Rahmen der aktuellen Aktion auch nicht der wichtigste. Viel wertvoller sind die 75.000 oder 100.000 Membership Rewards Punkte, die Neukunden für den Abschluss erhalten. Wer die Punkte für Prämienflüge in der Business und First Class einlöst, kann ohne Weiteres einen Gegenwert von 1 bis 2 Cent pro Punkt erzielen, sodass die Boni bei konservativer Rechnung 750€ – 1.500€ (Private Platinum) bzw. 1.000€ – 2.000€ (Business Platinum) wert sind (Was sind American Express Punkte wert?). Beide Boni stellen dabei einen Rekord dar. Einen höheren Bonus gab es noch nie.

Natürlich sind derzeit noch nicht alle Membership Rewards Sweetspots wieder nutzbar, schließlich sind Fernreisen weiterhin in vielen Fällen nur eingeschränkt möglich. Doch dabei sollte nicht vergessen werden, dass die Punkte nicht zeitnah eingelöst werden müssen. Selbst wenn ihr die Kreditkarte nur für die Mindesthaltedauer von einem Jahr haltet, habt ihr mindestens 1 Jahr Zeit euch zu entscheiden, was mit den Punkten passieren soll. Entscheidet ihr euch für einen Transfer der Punkte zu einem der zahlreichen Transferpartner von Amex, fallen die auf diesem Wege erhaltenen Meilen unter die Verfallsregeln des entsprechenden Vielfliegerprogramms. Bei der Mehrheit der Transferpartner sind die Meilen mindestens 3 Jahre gültig. Zudem kann die Gültigkeit vielen Fällen durch das Sammeln oder Einlösen von Meilen verlängert werden. Im Prinzip müsstet ihr euch damit erst ca. 2024 Gedanken über den Verfall der Meilen machen. Folgend eine Übersicht über die Verfallsregelungen der Transferpartner:

  • Miles & More: Verfall nach 3 Jahren
  • British Airways Executive Club: Verfall nach 36 Monaten ohne Aktivität
  • Iberia Plus: Verfall nach 36 Monaten ohne Aktivität
  • Air France/KLM Flying: Verfall nach 24 Monaten ohne Aktivität
  • Singapore Airlines KrisFlyer: Verfall nach 36 Monaten
  • SAS EuroBonus: Verfall nach 4 Jahren
  • Cathay Pacific Asia Miles: Verfall nach 10 Jahren (12 Jahre für Statusinhaber)
  • Emirates Skywards: Verfall nach 3 Jahren
  • Finnair Plus: Verfall nach 18 Monaten ohne Aktivität
  • Etihad Guest: Verfall nach 18 Monaten ohne Aktivität
  • Qatar Airways Privilege Club: Verfall nach 3 Jahren
  • Alitalia MilleMiglia: Verfall nach 24 Monaten ohne Aktivität
  • Delta SkyMiles: Kein Meilenverfall

Die Alternative ist der Wechsel auf eine andere günstigere American Express Kreditkarte, wie die Amex Green (5€/Monat) oder Amex Gold (12€/Monat). Denn gesammelte Membership Rewards Punkte bleiben euch erhalten, so lang ihr Kunde bei Amex seid, auch wenn ihr das Kreditkarten-Produkt wechselt. Mit dem Abschluss der neuen Kreditkarte könnt ihr euch sogar einen erneuten Willkommensbonus sichern. Habt ihr das Glück, dass Amex zum Zeitpunkt des Wechsels wieder eine 40.000 Punkte Aktion für die Amex Gold anbietet, verfügt ihr nach dem Wechsel zu dieser 115.000 (75.000 + 40.000) Membership Rewards Punkte.

Gebühr: 55€/Monat

  • 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Das Reiseguthaben kann für Reisen bis Sep./Okt. 2022 eingelöst werden

Ein ähnliche Logik gilt für das American Express Platinum Reiseguthaben. Nach dem Abschluss der Amex Platinum und dann im jährlichen Abstand erhaltet ihr von Amex 200 Euro Reiseguthaben, welches für Flüge, Hotels und Mietwagen genutzt werden kann. Ungenutztes Guthaben verfällt zum Zeitpunkt der Gutschrift des neuen Guthabens und damit nach einem Jahr. Schließt ihr die Amex Platinum im September/Oktober 2020 ab, muss das Guthaben spätestens im September/Oktober 2021 eingelöst werden. Da Flüge/Hotels/Mietwagen mit einer Vorausbuchungsfrist von bis zu einem Jahr gebucht werden können, muss die eigentliche Reise aber nur vor September/Oktober 2022 erfolgen. Da das Reiseguthaben sehr flexibel eingesetzt werden kann ist es unwahrscheinlich, dass dieses ungenutzt verfällt.

Die 200 Euro Reiseguthaben lassen sich aus unserer Sicht weiterhin als indirekte Reduzierung der Jahresgebühr verstehen. Im Falle der Amex Platinum fällt diese effektiv von 660 auf 460 Euro. Für die Amex Business Platinum reduziert sich die 700 Euro Jahresgebühr auf effektiv 500 Euro.

Der Willkommensbonus kann im Notfall in Bargeld umgewandelt werden

Solltet ihr wider Erwarten keine lohnenswerte Einlösemöglichkeit in Form von Prämienflüge für eure gesammelten Membership Rewards Punkte finden, besteht gewissermaßen als Notlösung die Möglichkeit diese in Bargeld umzuwandeln. Denn eine direkte Auszahlung der Membership Rewards Punkte auf euer Girokonto ist mit einem kleinen Kniff möglich. Transferiert eure Punkte dazu einfach im Verhältnis 2 zu 1 zum Transferpartner Payback. Von dort können diese im Verhältnis 1 Payback Punkt = 1 Cent ausgezahlt werden. Das effektive Auszahlungsverhältnis beträgt also 1 Membership Rewards Punkt = 0,5 Cent. Folglich sind 75.000 Punkte = 375 Euro und 100.000 Punkte = 500 Euro auf eurem Girokonto.

Muenzen Unsplash
American Express Membership Rewards Punkte lassen sich indirekt aufs Girokonto auszahlen

Berücksichtigt man weiterhin das Amex Platinum Reiseguthaben in Höhe von 200 Euro, habt ihr ca. 90 Prozent (private Amex Platinum) bzw. sogar 100% (Amex Business Platinum) wieder hereingeholt. Im schlimmsten Fall habt ihr die Amex Platinum also 1 Jahr kostenlos getestet. Dass ihr mit dem Abschluss während der 75.000 bzw. 100.000 Punkte Aktion einen Verlust macht ist quasi ausgeschlossen.

Amex kümmert sich um ihre Platinum Kunden

Zuletzt gab es im Februar 2020 eine Platinum Aktion mit 75.000 Punkten Bonus. Die aufkommende Corona-Krise würgte diese Aktion gewissermaßen ab, sodass die aktuelle Aktion eine Reaktivierung eben jener Kampagne ist. Auch wenn in den letzten sechs Monaten Reisen mehr oder weniger unmöglich war, gibt es unter unseren Lesern wohl keinen Amex Platinum Neukunden, der den Abschluss Anfang des Jahres bereut hat. American Express hat schnell verstanden, dass Kunden einer 660 Euro Kreditkarte, deren Reisevorteile temporär nicht nutzbar sind, einer zusätzlichen Aufmerksamkeit bedürfen. Zahlreiche Kulanzaktionen sorgten dafür, dass der Abschluss einer Amex Platinum nicht zu einem Verlustgeschäft wurde. Im Gegenteil, wer alle Kulanzaktionen genutzt hat, hat Gegenwerte erhalten, die die bisher gezahlte Gebühr für die Karte deutlich übersteigen. So gab es im April eine Kulanzgutschrift über 41.250 (private Platinum) bzw. 43.750 (Business Platinum) Membership Rewards Punkte. Es folgten eine Aktion mit doppelten Punkten für alle Umsätze und 225 Euro Shopping Guthaben. Auch das Reiseguthaben wurde in einigen Fällen verlängert.

Natürlich gibt es keine Garantie dafür, dass sich American Express auch in der Zukunft so großzügig zeigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen hat Amex sich in der Krise jedoch vorbildlich und extrem kundenfreundlich verhalten, was bei unseren Lesern sehr viel Lob hervorgerufen hat. Wir würden davon ausgehen, dass Amex diese Strategie fortsetzt.

Die Krise verspricht günstigere Prämienflüge

Die Krise hat nicht ausschließlich negative Auswirkungen auf Prämienflüge und Vielfliegerprogramme. Einzelne Airlines nutzen ihre Vielfliegerprogramme, um zusätzliche Kunden zu gewinnen. Ein prominentes Beispiel ist Etihad, welches zuletzt 30 Prozent Rabatt auf sämtliche Prämienflüge im Etihad Guest Programm anbot. Das Etihad First Class Apartment lässt sich auf der Strecke Paris – Abu Dhabi dank Sale bereits ab 55.273 Etihad Guest Meilen buchen, was ca. 69.000 Membership Rewards Punkten entspricht.

etihad first class apartment couch 3
Das Etihad First Class Apartment – Dank Krise bereits ab ca. 69.000 Membership Rewards Punkten buchbar

Es ist alles andere als unwahrscheinlich, dass andere Vielfliegerprogramme mit ähnlichen Aktionen nachziehen werden.

Membership Rewards Punkte sind die sicherste Meilenwährung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass American Express Membership Rewards Punkte die sicherste Meilenwährung sind – das gilt gerade in der aktuellen Krise mehr denn je. Denn gesammelte Membership Rewards Punkte können zu insgesamt 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen transferiert werden. Aufgrund dieser zahlreichen Transferpartner ist das Risiko als Meilen- oder Punktesammler einen Wertverlust oder Totalausfall zu erleiden deutlich geringer als bei klassischen Vielfliegerprogrammen. Schließlich müssten nach aktuellem Stand alle 13 bzw. 16 Transferpartner von Amex insolvent werden (oder ihre Kooperation mit Amex einstellen), damit Membership Rewards nicht mehr für Flüge eingelöst werden könnten. Die Flexibilität bietet einen Schutz, den einzelne Vielfliegerprogramme ihren Programmteilnehmern nicht bieten können.

American Express Membership Rewards Punkte Umwandeln Diagramm
American Express Membership Rewards Punkte können in Vielflieger-Meilen, Hotel-Punkte, Payback-Punkte und sogar Bargeld umgewandelt werden

Als Resultat ist davon auszugehen, dass für American Express Karteninhaber auch weiterhin attraktive Einlösemöglichkeiten für Business und First Class Flüge bestehen werden – vielleicht sogar bessere als je zuvor, das wird sich zeigen müssen.

Lohnt sich ein Abschluss der Amex Platinum noch? – Fazit

Wir sind überzeugt, dass der Abschluss einer American Express Platinum Kreditkarte auch jetzt noch ein hervorragender Deal ist. Selbst wenn sich herausstellen sollte, dass die Reisevorteile der Kreditkarte über die kommenden 12 Monate nicht sinnvoll nutzbar sein sollten, gleichen der Barwert der Membership Rewards Punkte (75.000 Punkte = 375 Euro) und das 200 Euro Reiseguthaben die Jahresgebühr effektiv aus, sodass sich im schlimmsten Fall ein Nullsummen-Spiel ergibt.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass sich die 75.000 bzw. 100.000 Punkte, im Laufe der nächsten 1 – 2 Jahre gewinnbringend für Prämienflüge in der Business und First Class einlösen lassen und sich dabei wie gehabt ein Gegenwert von mindestens 750€ bis 1.500€ erzielen lässt. Das gilt insbesondere, wenn ihr eine langfristig ausgerichtete Meilen-Sammel-Strategie fahrt. Schließlich gehen zwischen Sammeln und Einlösen für viele meist ohnehin einige Monate oder sogar Jahre ins Land.

Wie lohnenswert ein Abschluss (rückwirkend) ausfällt, hängt schlussendlich auch davon ab, ob bzw. wann der nächste Rekordbonus für die Amex Platinum kommen wird. Zwischen der 75.000 Punkte Aktion aus dem Februar 2020 und der vorherigen Aktion lagen ca. 1,5 Jahre Pause. Dazwischen erhielten Neukunden „nur“ 30.000 oder 40.000 Punkte. Wie sich die aktuelle Situation auf zukünftige Boni auswirken wird ist nicht klar. Während die jetzige Aktion gewissermaßen eine Wiederaufnahme der Aktion aus dem Februar ist, lässt sich nicht vorhersehen, auf welche Vertriebskanäle Amex in Zukunft setzt. Wirbt man weiterhin mit Punkten werben oder sich auf andere Vorteile abseits des Reisens konzentrieren?

Amex Platinum mit 75.000 Punkten


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Gold Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte ( bis zu 32.000 Meilen).

  • 40.000 statt 20.000 Punkte Willkommensbonus (bis 04.11.2020)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]
Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]