cathay pacific business class a350 1000 sitz 5
10. Dezember 2019 Kai 19 News

Update: Asia Miles kein Transferpartner von American Express Membership Rewards mehr?

Ein fehlendes Logo sorgte für Aufregung bei Inhabern einer American Express Karte. Zu den größten Vorteilen der AMEX gehört bekanntermaßen das Membership Rewards Programm, mit dem man Punkte sammeln und diese zu einem Dutzend verschiedenen Vielfliegerprogrammen sowie zu drei Hotelprogrammen und zu Payback (und damit zu Miles & More) transferieren kann. Zu den etwas unbekannteren aber nicht minder attraktiven Transferpartnern gehört das Loyalty Programm von Cathay Pacific aus Hongkong, Asia Miles. Doch für einige Zeit fehlte das Logo in der Liste der Transferpartner. Ist Asia Miles etwa kein Transferpartner von American Express mehr?

Update vom 10.12.2019: Asia Miles ist wieder als Transferpartner auf der American Express Webseite aufgeführt. Möglicherweise waren die Programmänderungen bei Asia Miles in Bezug auf die Meilengültigkeit der Grund für die temporäre Aussetzung.

Cathay Pacific ist Mitglied der Oneworld-Allianz, so dass über Asia Miles Prämienflüge einer illustren Reihe an Premium-Airlines, wie Qatar Airways, Qantas oder British Airways gebucht werden können. Als besonderes Highlight des Partner-Awardcharts gilt der Flug in der Qatar Qsuite von München nach Doha für nur 30.000 Meilen oneway. Generell gilt Asia Miles als gute Ergänzung zum British Airways Executive Club, der tolle Angebote auf der Kurzstrecke hat, während die Sweetspots von Asia Miles eher auf der Mittel- und Langstrecke zu finden sind. Hier findet ihr alles zu den Sweetspots von Asia Miles.

Was neben einem attraktiven Awardchart (der allerdings kürzlich erst entwertet wurde) für Asia Miles von Cathay Pacific spricht, ist die Tatsache, dass es sich um einen Transferpartner von American Express handelt, so dass man mit seinen täglichen Kreditkartenausgaben Prämienmeilen für Prämienflüge sammeln kann und so natürlich sehr viel schneller in den Genuss von Flügen in Business- und First Class kommt. Wie lange Asia Miles noch mit diesem Vorteil aufwarten kann, ist aktuell unklar, denn die Online-Punkteübertragung von American Express zu Asia Miles ist derzeit deaktiviert und das Logo taucht nicht mehr in der Liste der Transferpartner auf der Amex Webseite auf, so dass natürlich schnell Gerüchte die Runde machen, Asia Miles könnte als Transferpartner von AMEX ausscheiden.

American Express Punktetransfer
Nanu, da fehlt doch was. In der 1. Reihe der Transferpartner prangt normalerweise das Asia Miles Logo.

AMEX und Asia Miles – Telefonische Punkteübertragung weiterhin möglich

Eine telefonische Nachfrage bei AMEX gab zunächst keine klare Auskunft; auch nach mehrfachem Weiterverbinden habe ich niemanden in die Leitung bekommen, der mir hierzu etwas sagen konnte oder wollte. Dafür wurde mir angeboten, jetzt am Telefon Punkte von meinem Membership Rewards-Konto zu Asia Miles zu übertragen. Die Partnerschaft besteht also noch. Als ich ein drittes Mal nachfragte, wann denn etwa wieder mit einer Möglichkeit zur Onlineübertragung zu rechnen sei, wurde mir immerhin ein vages “innerhalb der nächsten Wochen” angeboten. Ob das belastbar ist oder man mich einfach aus der Leitung haben wollte, bleibt letztendlich Spekulation und wir werden abwarten müssen, wie sich die Lage weiter entwickelt.

In den einschlägigen Onlineforen für Vielflieger gibt es die üblichen Verschwörungstheorien. Von einem einleuchtenden “die Konditionen werden gerade neu verhandelt”, was durchaus sein kann, denn auch in Hongkong sind gerade Verhandlungen mit Asia Miles zum Abschluss gebracht worden über “technische Probleme” bis hin zu Verschwörungstheorien, bei denen China, die American Express in 2018 erst eine Tür in den lukrativen chinesischen Payment-Markt geöffnet haben, nun angesichts der Unruhen in Hongkong Firmen abstraft, die mit dort ansässigen Unternehmen allzu enge Beziehungen pflegen, ist so ziemlich alles dabei. Letzteres ist jedoch sehr weit hergeholt, denn Asia Miles ist nicht nur in Deutschland Transferpartner von American Express sondern in so ziemlich jedem Land, in dem Amex ein eigenes Membership Rewards Programm betreibt. Seien es die USA, Großbritannien oder Australien: Überall prangt das Asia Miles-Logo weiterhin auf der Seite der Transferpartner.

Asia Miles verschwindet nicht das erste Mal bei Amex

Die Situation ist übrigens gar nicht so neu. Erst 2015 war exakt das gleiche auf der US-Seite von American Express passiert. Dort war das Logo inklusive der Übertragungsmöglichkeit für Punkte für ca. drei Wochen verschwunden, bevor es wie von Geisterhand und ohne nähere Erläuterung durch den Kreditkartenherausgeber wieder im Mitgliederbereich der Karteninhaber prangte. In Deutschland gab es das vor einiger Zeit auch schon einmal, als Etihad Guest plötlich von der Liste verschwunden war. Damals gab es immerhin die Aussage, dass man in Neuverhandlungen stecke und auch in dem Fall war Etihad Guest nach kurzer Zeit wieder online aufzufinden. Klar ist allerdings auch, dass es für Meilen sammelnde American Express Inhaber ein schwerer Schlag wäre, wenn Cathay Pacific und Asia Miles als Partner aussteigen würden, denn Zugänge gab es in der Liste der Transferpartner in den vergangenen Jahren keine.

Asia Miles kein Transferpartner von Amex mehr? Ein Zwischenfazit

Die Tatsache, dass es von American Express kein offizielles Statement dazu gibt, warum aktuell keine Online-Punkteübertragung zu Asia Miles von Cathay Pacific mehr möglich ist und diese auch nicht mehr unter den Transferpartnern genannt sind, öffnet Raum für Spekulationen, woran eigentlich weder Amex noch Cathay Pacific gelegen sein kann. Ein gutes Zeichen ist zumindest, dass die Punkteübertragung derzeit noch telefonisch über die Hotline durchgeführt werden kann. Von einer Panik-Übertragung ist aber natürlich abzuraten, denn wie eigentlich immer gilt auch hier: Punkte solltet ihr nur übertragen, wenn ihr bereits eine konkrete Einlösung im Kopf habt. Hoffen wir alle, dass der Spuk bald ein Ende hat und Asia Miles weitermacht.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Gold Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte ( bis zu 32.000 Meilen).

  • 40.000 statt 20.000 Punkte Willkommensbonus (bis 04.11.2020)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]
Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]