Einreise Immigration Eu Buerger Unsplash
18. Mai 2020 Markus 0 Coronavirus, News

Auswärtiges Amt: Aufhebung der weltweiten Reisewarnung zum 15. Juni geplant

In den vergangenen Tagen wurden die ersten Grenzlockerungen in Europa in die Tat umgesetzt und auch die bundesweite Quarantäne-Regelung bei Einreise aus bestimmten Ländern wurde gekippt. Als logischer nächster Schritt wird nun das Auswärtige Amt die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung in Angriff nehmen. Ziel ist es, die weltweite Reisewarnung durch Reisehinweise zu ersetzen und einen Sommerurlaub innerhalb Europas zu ermöglichen.

Reisewarnung soll durch Reisehinweise ersetzt werden

Die aktuelle weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt noch bis zum 14.06.2020, soll aber nun schrittweise abgebaut werden. Das sagte Außenminister Maas im Bericht aus Berlin. Nach der Aufhebung der weltweiten Reisewarnung zum 15.06.2020 wird es dann Reisehinweise für die jeweiligen Länder geben. Durch die Hinweise können Reisende selbst erkennen, wohin man Reisen kann, welche Reiseziele verantwortbar sind und welche Beschränkungen dort gelten, so der Außenminister. Beispielsweise hat Thailand die Aussetzung aller internationalen Passagierflüge auf Ende Juni verlängert. Da hilft die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung nicht viel weiter.

Ohnehin richtet sich der Blick des Auswärtigen Amtes zeitlich auf die kommende Sommersaison und geografisch auf europäische Destinationen. Der Außenminister wird heute (18.05.2020) mit seinen Kollegen aus beliebten Urlaubsländern der Deutschen per Videokonferenz zusammenkommen. Zur Besprechung sind Spanien, Italien, Österreich, Griechenland, Kroatien, Portugal, Malta, Slowenien, Zypern und Bulgarien eingeladen. Am Mittwoch sind dann Gespräche mit allen deutschen Nachbarländern geplant. Das sind dann Gespräche mit fast 20 europäischen Ländern. Eine einheitliche Lockerung und Öffnung der Grenzen hält Maas für unrealistisch. Dafür sei die Entwicklung der Pandemie in den einzelnen Ländern zu unterschiedlich. Dennoch sieht er eine EU-weite Aufhebung von verpflichtender Quarantäne als möglich. Diese sei nur noch für Reisende aus Drittstaaten erforderlich. Hier könnt ihr euch das Interview ansehen:

Aufhebung der weltweiten Reisewarnung geplant – Fazit

In meinen Beiträgen der letzten Tage schreibe ich es immer wieder: Schritt für Schritt. Auf jeden Fall bewegt sich etwas und während der innerdeutsche Tourismus bis Ende Mai wieder anrollen wird, scheint der 15. Juni ein wichtiges Datum für den Neustart in Europa zu sein. Maas warnte im Interview aber vor zu viel Erwartungen: “Das, was wir als normal empfinden im Sommerurlaub, wird es dieses Jahr nirgendwo geben.”

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Platinum Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 07.10.2020)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es sogar 100.000 Membership Rewards Punkte als Bonus.

Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]