09. Juni 2019 Mark 20 Executive Club Tutorial, Meilen & Punkte einlösen, Must Reads, Sweetspots

British Airways Avios einlösen – Die Sweetspots [2019]

British Airways Avios einlösen kann man auf vielen Wegen. Doch nicht jeder davon lohnt sich. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Programm ganz anders aufgebaut ist als die meisten anderen Vielfliegerprogramme. Der distanzbasierte Awardchart führt dazu, dass sich das Einlösen von Meilen insbesondere für kurze Flüge lohnt. Das gilt für Flüge in der Economy, Business und First Class. In diesem Artikel erfahrt ihr auf welchen Airlines und Strecken es sich am meisten lohnt Avios einzulösen…

British Airways Avios einlösen – Die wichtigsten Infos in Kurzform

Eine umfangreiche Einführung zum Executive Club erhaltet ihr zwar in den restlichen Artikeln unseres Executive Club Tutorials, die wichtigsten Programm-Features seien trotzdem kurz an dieser Stelle zusammengefasst.

Die “Avios Familie”: Der Executive Club bildet zusammen mit Iberia Plus (Vielfliegerprogramm von Iberia) und AerClub (Vielfliegerprogramm von Aer Lingus) ein Familie an Vielfliegerprogrammen, die die gleiche Meilenwährung nutzen: Avios. Aus diesem Grund lassen sich Avios frei zwischen den Programmen transferieren.

Partnerairlines: Als Oneworld Airline kooperiert British Airways bzw. der Executive Club natürlich mit allen Oneworld Airlines, auf deren Flügen ihr Meilen sowohl sammeln als auch einlösen könnt. Dazu kommen noch einige unabhängige Airlines. In Kombination habt ihr die Möglichkeit bei den folgenden Airlines Meilen zu sammeln und einzulösen. Mit einem * versehene Airlines lassen sich online über die Executive Club Webseite buchen, alle anderen Airlines nur telefonisch.

  • Aer Lingus
  • Air Italy*
  • Alaska Airlines
  • American Airlines*
  • British Airways*
  • Cathay Pacific*
  • Cathay Dragon*
  • Comair (British Airways Franchise)*
  • Finnair*
  • Flybe*
  • Iberia*
  • Japan Airlines (JAL)*
  • LATAM*
  • Malaysia Airlines*
  • OpenSkies
  • Qantas*
  • Qatar Airways*
  • Royal Jordanian*
  • SriLankan*
  • Sun Air of Scandinavia
  • S7 Airlines*

Übertragt ihr Avios zu Iberia Plus (mehr dazu in Avios zu Iberia Plus transferieren und Steuern und Gebühren sparen) könnt ihr außerdem bei den folgenden Airlines Prämienflüge buchen:

  • Avianca
  • Binter Canarias
  • Iberia Express
  • Iberia Regional Air Nostrum
  • LEVEL
  • Royal Air Maroc
  • Vueling

Awardchart: Der Executive Club verfügt im Gegensatz zu den meisten anderen Vielfliegerprogrammen nicht über einen klassischen zonenbasierten Awardchart, bei dem Abflug- und Zielregion die Anzahl erforderlicher Meilen für einen Prämienflug festlegen. Stattdessen legt sich die Anzahl erforderlicher Avios für einen Prämienflug nach einem distanzbasierten System fest. British Airways hat dafür 9 sogenannte Preisbänder geschaffen. Für jede Zone gibt es letztlich bis zu 8 Preise, jeweils einen für die Neben- und Haupreisezeit (mehr dazu unten) für insgesamt 4 Klassen (Economy, Premium Economy, Business, First).

Executive Club Awardchart für Prämienflüge mit British Airways
Executive Club Awardchart für Prämienflüge mit British Airways

Die Angaben gelten dabei jeweils für Onewayflüge. Ein Economy Flug von Frankfurt nach London mit einer Distanz von 409 Meilen (Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper) fällt dementsprechend in Preisband 1 und erfordert 4.500 Avios in der Hauptreisezeit und 4.000 Avios in der Nebenreisezeit.

Der gezeigte Awardchart gilt in dieser Form zunächst nur für Flüge mit British Airways selbst. Für alle Partnerairlines (d.h. alles Airlines ohne British Airways, Iberia und deren Töchter) gilt ein sehr ähnlicher Awardchart, bei dem allerdings die Unterscheidung in Haupt- und Nebenreisezeit entfällt. Seit der Entwertung des Partner-Awardcharts im Mai 2019 sind die Preise in diesem Chart etwas höher als für vergleichbare Flüge mit British Airways.

Executive Club Awardchart für Prämienflüge mit Partnerairlines
Executive Club Awardchart für Prämienflüge mit Partnerairlines

Größere Unterschiede gibt es dann noch wenn man Iberia Prämienflüge bucht. Hier gilt ein anderer Awardchart, und zwar der, den Iberia auch im eigenen Vielfliegerprogramm Iberia Plus nutzt. Allerdings solltet ihr Iberia Flüge ohnehin nie über den Executive Club buchen, die Steuern und Gebühren sind höher als bei der Buchung über Iberia Plus. Alle Infos zu den Awardcharts des Executive Culbs findet ihr hier: Executive Club Tutorial – Der Executive Club Award Chart – Was kostet ein Prämienflug?

Hauptreisezeit/Nebenreisezeit: Bucht man einen Prämienflug, der von British Airways selbst ausgeführt wird, ist die Unterteilung in Haupt- und Nebenreisezeit relevant. Ca. zwei Drittel des Jahres werden als Nebenreisezeiten deklariert. In diesen Zeiträumen sind Prämienflüge etwas günstiger. Ein Economy Onewayflug in Preisband erfordert dann zum Beispiel 4.000 statt 4.500 Avios. Mit zunehmender Länge des Fluges werden die Preisunterschiede dann aber deutlich größer. Ein Flug in Preisband 9 erfordert zum Beispiel nur 32.500 Avios in der Nebenreisezeit, aber 50.000 Avios in der Hauptreisezeit. Die zusätzlich zu entrichtenden Steuern und Gebühren sind für Haupt- und Nebenreisezeit gleich. Den Kalender für Haupt- und Nebenreisezeit findet ihr auf der Executive Club Webseite.

Treibstoffzuschläge: Der Executive Club gibt Treibstoffzuschläge, oder genauer gesagt die sogenannten Carrier Imposed Surcharges, an Teilnehmer des Vielfliegerprogramms weiter. Entscheidend ist damit, ob die Airline mit der geflogen wird solche Zuschläge erhebt. Tut sie dies nicht, kann der Executive Club diese auch nicht weitergeben. In diesem Fall müssen dann einzig echte Steuern und Gebühren, wie Flughafengebühren und staatlich erhobene Steuern entrichtet werden. Welche Airlines dies sind seht ihr in den Beispielen unten. Mehr Infos zur Thematik Steuern und Gebühren im Allgemeinen erhaltet ihr übrigens in Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen? 

Ticketausstellung/Umbuchung/Stornierung: Der British Airways Executive Club hat vergleichsweise gute Stornierungsmöglichkeiten. Das erfreuliche zuerst: Allgemein gilt, dass ihr eure eingesetzten Avios für alle Stornierungen, die mehr als 24 Stunden vor Abflug erfolgen, wiederbekommt. Auch bereits gezahlte Steuern und Gebühren werden rückerstattet allerdings mit einer Stornierungsgebühr verrechnet, die ihr hier auf der Executive Club Webseite findet. Demnach kostet die Stornierung eines Prämienflugs mit Abflug in Deutschland 42,50€. (Stornierungsgebühren werden nach Abflugsland/-region in der jeweils lokalen Währung aufgeführt). Erfreulich ist, dass die Stornierungsgebühr aber durch die ursprünglich gezahlten Steuern gedeckelt ist. Hatte euer Flug nur Zuzahlungen von 5€, kostet euch die Stornierung auch nur 5€. Mehr dazu auch in Avios Prämienflug stornieren – So geht’s.

Avios kaufen: Avios können mehrmals im Jahr kostengünstig gekauft werden. Preise von bis zu 0,8 Cent pro Avios sind möglich. Damit kann es sinnvoll sein die Meilen zu kaufen, um sie dann für Business und First Class Flüge einzulösen. Mehr dazu in Avios kaufen – Diese Möglichkeiten ab 0,8 Cent/Avios habt ihr.

Avios and Money: Wer nicht über ausreichend Avios für einen der unten aufgeführten Prämienflüge verfügt, kann alternativ in den meisten Fällen von der Avios and Money Funktion Gebrauch machen und bis zu 70% der erforderlichen Meilen für einen Prämienflug direkt bei der Buchung hinzukaufen. Wann sich dies lohnt erfahrt ihr hier: Prämienflüge für bis zu 70% weniger Meilen buchen mit der Avios and Money Funktion.

Damit können wir uns nun den besten Möglichkeiten widmen Avios einzulösen. Generell geht es beim effizienten Einlösen von Avios darum Airlines und/oder Strecken mit hohen Treibstoffzuschlägen zu vermeiden. Sehr interessant sind auch Verbindungen, die nur knapp unter eine Preisbandgrenze fallen und damit ein gutes Verhältnis von Entfernung zu Meileneinsatz darstellen. Die folgenden Routen bieten einen hervorragenden Gegenwert für eure Avios und sollen euch eine Idee geben wie sich Avios am besten einlösen lassen.

Avios Sweetspot #1] Mit dem Reward Flight Saver nach London

Der Reward Flight Saver oder auch Prämienflug Special von British Airways ist eine hervorragende Möglichkeit Avios auf der Kurzstrecke mit niedrigen Zuzahlungen einzulösen. Prinzipiell gilt der Reward Flight Saver für alle Kurzstreckenflüge mit British Airways und Comair (British Airways Franchise in Südafrika) bis zu einer Flugentfernung von 2.000 Meilen, d.h. Preisband 1 bis 3. Ab London erreicht man mit dem Preisband 1 ganz Deutschland, Preisband 2 reicht bis Südspanien und Süditalien und Preisband 3 reicht bis nach Nordafrika.

Avios Preisbänder 1 bis 3 ab London Heathrow
Preisband 1 bis 3 ab London Heathrow © gcmap.com

Die Besonderheit dieser Flüge sind die pauschal festgelegten Steuern und Gebühren in Höhe von 21 Euro für Economy Class Flüge und 30 Euro für Business Class Flüge. Fliegt zum Beispiel für 4.500 Avios und 21 Euro von Frankfurt nach London City (oneway).

Executive Club Prämienflug mit British Airways von Frankfurt nach London City

Comair, die zweite Airline für die der Reward Flight Saver möglich ist, hat ihren Hub in Johannesburg. Für 7.500 Avios und 45 Euro Steuern und Gebühren könntet ihr zum Beispiel von Johannesburg nach Kapstadt fliegen.

Executive Club Prämienflug mit Comari von Johannesburg nach Kapstadt

Mehr Details zum Reward Flight Saver findet ihr in Reward Flight Saver (Prämienflug Special) – Steuern und Gebühren sparen.

Avios Sweetspot #2] In der Qatar Airways Qsuite von Deutschland nach Doha

Qatar Airways Qsuite Boeing 777-300ER Sitz
Qatar Airways Qsuite

Die Qatar Airways Qsuite gilt vielen als die beste Business Class der Welt (Review: Qatar Airways QSuite Boeing 777-300ER Doha nach Frankfurt). Dementsprechend erfreulich ist es, dass die Qsuite auf allen Qatar Airways Strecken nach Deutschland zum Einsatz kommt. Da Qatar Airways eine Oneworld Partnerairline ist, könnt ihr die Qatar Airways Qsuite natürlich auch mit Avios buchen. Mit einer Entfernung von 2.853, 2.675 und 2.739 Meilen fallen Frankfurt, München und Berlin allesamt in das Avios Preisband 4 (2.001 – 3.000 Meilen). Damit kostet ein Business Class Flug auf allen 3 Strecken nur 38.750 Avios oneway. Hinzu kommen Steuern und Gebühren in Höhe von ca. 250 Euro.

Executive Club Prämienflug mit Qatar Airways von München nach Doha

Avios Sweetspot #3] In der British Airways First Class von London nach Moskau

Ein Platz in der British Airways First Class lässt sich für nur 40.000 Avios und 33 Euro Zuzahlungen buchen. In der Nebenreisezeit sind es sogar nur 34.000 Avios! Muss man sonst mit mehreren hundert Euro Zuzahlungen für einen BA First Class Flug ab London rechnen, gilt auf der Strecke London – Moskau noch die Reward Flight Saver Regelung. Diese weist nämlich eine Entfernung von weniger als 2.000 Meilen auf. Die Strecke wird dennoch mit Langstreckenflugzeugen und entsprechender Langstreckenbestuhlung geflogen. So bekommt ihr einerseits die minimalen Steuern des Reward Flight Savers und andererseits ein echtes First Class Produkt, wie es auf allen Langstrecken von British Airways zu erleben ist.

Executive Club Prämienflug mit British Airways von London nach Moskau

Auf der Route kommt in der Regel eine Boeing 777 oder 787 zum Einsatz. Die Flugdauer beträgt immerhin 3:50 Stunden. Beachtet, dass für die Einreise nach Russland ein Visum nötig ist. Zuletzt waren die Verfügbarkeiten auf dieser Strecke recht schlecht. Nutzt daher am besten den BA Redemption Finder um schnell Daten mit verfügbaren First Class Plätzen zu finden (British Airways Prämienflüge finden mit dem BA Redemption Finder).

Avios Sweetspot #4] Cathay Pacific First Class ab 24.000 Avios

Cathay Pacific First Class Sitz
Cathay Pacific First Class

Der distanzbasierte Awardchart des Executive Clubs spielt seine Stärken insbesondere auf Flügen innerhalb Asiens aus. Denn hier findet man auch auf kurzen Flügen oft eine internationale Business und First Class. Cathay Pacific ist ein guter Kandidat für günstige Business und First Class Flüge. Ich konnte zum Beispiel für nur 40.000 Avios und wenige Euro Steuern und Gebühren in der Cathay Pacific First Class von Hongkong nach Tokio fliegen (Review: Cathay Pacific First Class Boeing 777 Hongkong nach Tokio).

Die kürzeste und damit auch die günstigste Cathay Pacific Strecke ist allerdings Hongkong – Taipeh. Ein Flug zwischen den beiden Städten erfordert nur 12.500 Avios in der Business und 24.000 Avios in der First Class. Auch die Steuern und Gebühren sind gering. Sie machen sowohl in der Business als auch der First Class nur 52 Euro aus.

Executive Club Prämienflug mit Cathay Pacific von Hong Kong nach Taipeh

Dass die Steuern und Gebühren bei Flügen ab Hongkong so niedrig sind liegt daran, dass das Civil Aviation Department in Hong Kong Treibstoffzuschläge-Zuschläge bei Abflügen in Hong Kong auf ein niedriges Niveau begrenzt. Dies gilt für alle Airlines (Diese Länder untersagen oder begrenzen Treibstoffzuschläge).

Durch die zahlreichen Verbindungen von Cathay Pacific ab Hongkong sind die Möglichkeiten Avios einzulösen quasi endlos. Das Beste dabei: Die Steuern und Gebühren sind dabei immer sehr gering. Folgend ein paar Beispiel für interessante Strecken.

  • Manila: 16.500 Avios (Business) / 33.000 Avios (First)
  • Shanghai: 16.500 Avios (Business) / 33.000 Avios (First)
  • Bangkok: 16.500 Avios (Business)
  • Peking: 22.000 Avios (Business) / 44.000 Avios (First)
  • Tokio: 22.000 Avios (Business) / 44.000 Avios (First)
  • Osaka: 22.000 Avios (Business) / 44.000 Avios (First)
  • Singapur: 22.000 Avios (Business)

Die Anzahl erforderlicher Avios für andere Strecken rechnet ihr schnell und unkompliziert mit dem Meilenrechner des Executive Club aus. Wie ihr mit der Oneworld Karte schnell und einfach alle Ziele einer Airline findet, erfahrt ihr in Flugrouten finden mit der Oneworld- oder Star Alliance Karte. Leider sind die Verfügbarkeiten für Cathay Pacific First Class Flüge in letzter Zeit alles andere als berauschend. Gute Chancen habt ihr aber bei Business Class Flügen

Avios Sweetspot #5] Japan Airlines First Class Flüge

Japan Airlines First Class
Japan Airlines First Class Bett

Neben der Cathay Pacific First Class genießt innerhalb der Oneworld Allianz auch die Japan Airlines First Class einen hervorragenden Ruf. Ich durfte das Produkt vor einiger Zeit auf einem Trans-Pazifik-Flug testen und war sehr zufrieden (Review: Japan Airlines First Class Boeing 777 Tokio Haneda nach San Francisco). Leider findet man die First Class nur an Bord der Boeing 777-300, welche nur auf den Langstrecken zwischen Europa und Japan, sowie Japan und Nordamerika eingesetzt wird. Alle JAL First Class Strecken fallen dabei in die Avios Preisbänder 6 bis 8 und erfordern damit 103.000, 123.750 oder 144.250 Avios oneway.

  • Tokio Haneda – San Francisco: 103.000 Avios
  • Tokio Narita – Los Angeles: 103.000 Avios
  • Tokio Haneda – London: 123.750 Avios
  • Tokio Haneda – Paris: 123.750 Avios
  • Tokio Narita – Chicago: 123.750 Avios
  • Tokio Narita – New York: 144.250 Avios
  • Tokio Haneda – New York: 144.250 Avios

Da JAL nur niedrige Treibstoffzuschläge erhebt, kommen noch Zuzahlungen von ca. 100 bis 150 Euro hinzu, wenn ihr euren Flug ab Japan bucht. Etwas teurer kann es sein, wenn ihr in die andere Richtung fliegt. So erhebt Großbritannien mit der United Kingdom Air Passenger Duty (APD) eine recht hohe Abgabe, die die Zuzahlungen auf über 200 Euro ansteigen lässt. Die Zusammensetzung der Steuern und Gebühren könnt ihr übrigens ganz einfach mit der ITA Matrix nachvollziehen (Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen?).

Avios Sweetspot #6] Japan Airlines Inlandsflüge in Japan

Doch nicht nur Japan Airlines Langstreckenflüge in der First Class stellen einen Avios Sweetspot dar. Wie so oft im Executive Club sind es die kurzen Flüge, bei denen sich die Einlösung von Avios besonders lohnen kann. Das gilt zum Beispiel für die über 140 Inlandsstrecken, die JAL innerhalb Japans bedient (eine vollständige Auflistung aller angeflogenen Ziele findet ihr hier auf der Japan Airlines Webseite). JAL und Japan sind dafür bekannt nur sehr niedrige Steuern und Gebühren zu erheben. Für einen Economy Prämienflug von Tokio Haneda nach Osaka zahlt ihr zum Beispiel nur 6.000 Avios und ca. 5 Euro Steuern und Gebühren.

Executive Club Prämienflug mit JAL von Tokio nach Osaka

Insbesondere auf eher exotischen Strecken kann es sich lohnen Avios einzusetzen. So fliegen JAL bzw. die zugehörigen Tochtergesellschaften auch die japanischen Inselziele Amami-Ōshima, Ishigaki und Okinawa an. Die Verfügbarkeit von JAL Prämienflüge ist im Allgemeinen sehr gut ist. Auf den meisten Strecken sollte es keine Probleme geben passenden Flüge zu finden.

Avios Sweetspot #7] Qantas Inlandsflüge in Australien

Qantas Business Class an Bord der Boeing 737-800
Qantas Business Class an Bord der Boeing 737-800

Auch Qantas gehört zu den Oneworld Airlines, welche keine oder nur sehr niedrige Treibstoffzuschläge erhebt. Zusammen mit dem dichten Streckennetz von Qantas innerhalb Australiens ergeben sich viele hervorragende Möglichkeiten Avios einzulösen. Auch hier kann es sich auszahlen weniger frequentierte Strecke ins Auge zu fassen, die regulär nur für einen hohen Preis buchbar sind. So kosten Flüge von Adelaide zum Ayers Rock Airport (AYQ), welcher nur unweit vom berühmten Uluru entfernt ist, regulär zwischen 400 und 500 Euro return. Setzt ihr dagegen Avios ein, zahlt ihr nur 9.000 Avios und ca. 31 Euro Steuern und Gebühren je Richtung.

Executive Club Prämienflug mit Qantas von Adelaide nach Ayers Rock

Zwar sind die Distanzen in Australien aus europäischer Sicht riesig, doch mehr als 13.000 Avios werden für einen Economy-Oneway-Inlandsflug nicht fällig, denn alle Verbindungen fallen aufgrund ihrer Distanz in die Avios Preisbänder 1 bis 4. Im Gegensatz zu den Langstreckenflügen von Qantas habt ihr auf australischen Inlandsflügen außerdem gute Chancen Verfügbarkeiten in der Business Class zu finden. Fliegt zum Beispiel für nur 22.000 Avios und 12 Euro Zuzahlungen in der Qantas Business Class von Perth nach Melbourne.

Executive Club Prämienflug mit Qantas von Perth nach Melbourne

Beachtet, dass nur Flüge mit Qantas online über den Executive Club von British Airways buchbar sind. Viele regionale Strecken, werden allerdings von den Tochtergesellschaften QantasLink oder JetConnect durchgeführt. Diese werden online nicht angezeigt, sind über das Service Center des Executive Clubs aber telefonisch buchbar. Wie ihr euch zuvor über die Verfügbarkeiten informieren könnt, erfahrt ihr im Detail in Mit Avios nach und durch Australien fliegen.

Avios Sweetspot #8] American Airlines Prämienflüge

Die mit Abstand größte Oneworld Airline ist American Airlines. Erfreulicherweise bieten sich auch die Amerikaner für günstige Avios Prämienflüge an. Denn mit Ausnahme von Transatlantikflügen werden keine Treibstoffzuschläge erhoben. Zu den lohnenswerten Einlösemöglichkeiten von Avios für American Airlines Flüge gehören damit Flüge innerhalb der USA, Kanada und der Karibik, Flüge vom US-Festland nach Hawaii, aber auch Flüge aus den USA nach Südamerika oder Asien. Für US-Inlandsflüge gilt dabei eine Ausnahme im Executive Club Awardchart. Flüge, die 650 Meilen oder kürzer sind und in das Preisband 1 fallen, weisen einen leicht erhöhten Avios-Preis auf. So werden für Economy Flüge 7.500 statt 6.000 Avios fällig. In der Business Class sind es 15.000 statt 12.500 Avios. Nichtsdestotrotz lohnt sich gerade auf diesen Strecken das Einlösen von Avios, vor allem wenn es sich um regulär teure Strecken handelt. Fliegt zum Beispiel für nur 7.500 Avios und 5 Euro Steuern und Gebühren von Miami nach Nassau auf die Bahamas.

Executive Club Prämienflug mit American Airlines von Miami nach Nassau

Nassau ist dabei nur eines von vielen Beispielen. Ab Miami erreicht man viele traumhafte Ziele, darunter zum Beispiel Bermuda, Curacao, St. Marteen oder Trinidad und Tobago. Beachtet, dass ihr auf dem Rückflug meist mit höheren Zuzahlungen rechnen müsst, denn viele Karibikstaaten bzw. Flughäfen erheben etwas höhere Flughafensteuern, sodass hier auch mal 100 Euro Steuern und Gebühren fällig werden können.

Die Möglichkeiten Avios für American Airlines Flüge einzulösen sind aufgrund des dichten Streckennetzes fast unbegrenzt. Mehr Details zum Meilen einlösen mit American Airlines findet ihr daher auch in Mit Avios nach und durch Nordamerika fliegen.

Avios Sweetspot #9] Mit American Airlines nach Hawaii

Flugverbindungen von der US Westküste nach Hawaii gehören zu besten Möglichkeiten Avios einzulösen. Viele dieser Flüge fallen gerade so eben unter die Preisbandgrenze von 3.000 Meilen und erfordern deshalb nur 13.000 Avios oneway. Fliegt zum Beispiel für 13.000 Avios und 5 Euro Steuern und Gebühren von Los Angeles nach Honolulu.

Executive Club Prämienflug mit American Airlines von Los Angeles nach Honolulu

Neben Honolulu lassen sich so auch Lihue, Kona und Kahului auf den anderen Inseln Hawaiis erreichen.

Avios Sweetspot #10] Cathay Pacific First Class zwischen New York und Vancouver

Wie so oft sollte man auch bei der Einlösung von Avios 5th Freedom Flüge nicht außen vor lassen. Einer der luxuriösesten Flüge dieser Art ist Cathay Pacifics Flug zwischen New York und Vancouver. Die Airline fliegt von New York nach Hong Kong und stoppt dabei unterwegs in Vancouver. Eine hervorragende Möglichkeit um günstig von der Ost- an die Westküste Amerikas zu gelangen und dabei die Business oder First Class von Cathay Pacific auszuprobieren. Ein Flug von New York nach Vancouver in der First Class kostet euch zum Beispiel nur 51.500 Avios und 40 Euro Steuern und Gebühren.

Executive Club Prämienflug mit Cathay Pacific von New York nach Vancouver

Es ist natürlich ebenso möglich einen Prämienflug in der Business Class zu buchen, der dann 38.750 Avios oneway erfordert.

Avios Sweetspot #11] Mit Iberia oder BA von Madrid – London

British Airways Business Class
British Airways Business Class

Madrid – London Heathrow ist eine stark frequentierte Strecke und wird von den beiden Schwesterairlines British Airways und Iberia mehrmals am Tag bedient. Da es sich um einen recht kurzen Flug handelt, kommen auf dieser Strecke meist Flugzeuge des Typs A319, A320 oder A321 zum Einsatz. Allerdings gibt es mit IB3166/3167 auch einen Iberia Flug, der mit einem A340 oder A350 samt Business Class Langstreckenbestuhlung geflogen wird. Auch British Airways setzt unter der Flugnummer BA460/461 eine Boeing 777 ein, welche sogar über eine 4-Klassen-Bestuhlung inkl. First Class verfügt. Buchbar ist allerdings maximal die Business Class. Diese erfordert 12.750 Avios oneway (in der Hauptreisezeit sind es 15.000 Avios). Hinzu kommen aufgrund der Reward Flight Saver Regelung nur 30 Euro Steuern und Gebühren.

Executive Club Prämienflug mit British Airways von London nach Madrid

Je nachdem in welche Richtung ihr fliegt, könnt ihr vor eurem Flug natürlich noch die Iberia Lounge in Madrid besuchen oder vom Zugang zu mehreren Oneworld Lounges in London Heathrow profitieren.

Avios Sweetspot #12] Mit Finnair von London nach Helsinki

Eine weitere spannende europäische Kurzstrecke mit Langstrecken-Business Class bietet auch Finnair. Mit einem A350 (6x pro Woche) oder A330 (1x pro Woche) fliegt man unter der Flugnummer AY1331/AY1332 täglich von Helsinki nach London Heathrow und zurück. An Bord ist entweder eine internationale Business Class im Reverse Herringbone Design (A350) oder eine internationale Business Class in einer gerade ausgerichteten 1 – 2 – 1 Anordnung (A330) verbaut. Leider sind die Verfügbarkeiten für Prämienflüge auf dieser Route sehr schlecht, sodass es sehr schwer ist verfügbare Prämienflüge zu finden. Grundsätzlich würden euch diese bei Buchung über den Executive Club von British Airways 16.500 Avios und ca. 50 bis 70 Euro Steuern und Gebühren kosten (oneway). Wer das Ticket einfach kauft, zahlt ca. 800 Euro return.

Avios Sweetspot #13] In der LATAM Business Class von Frankfurt nach Madrid

LATAM Business Class Boeing 787-9 Business Class Kabine
LATAM Business Class Boeing 787-9

Machen wir mit einem europäischen Beispiel weiter. Die südamerikanische Airline LATAM fliegt mit einer Boeing 787 von Santiago de Chile nach Madrid und von dort weiter nach Frankfurt. Aus deutscher Sicht ergibt sich damit eine der angenehmsten Möglichkeiten nach Madrid zu reisen. Einen Flug in der LATAM Business Class von Frankfurt nach Madrid und zurück bucht ihr für nur 16.500 Avios und ca. 43 Euro Steuer und Gebühren oneway. Das ist grundsätzlich ein attraktiver Preis, allerdings sind Tickets auf der Strecke häufig auch einfach für weniger als 100 Euro zu kaufen. Returnflüge in der Business Class gibt es ab 200 bis 300 Euro.

Avios einlösen Sweetspot #14] Mit British Airways von Sao Paulo nach London

Flüge ab Brasilien haben allgemein einen großen Vorteil. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben dürfen hier keine Treibstoffzuschläge erhoben werden (Diese Länder untersagen oder begrenzen Treibstoffzuschläge). Haben Prämien-Flüge mit British Airways sonst sehr hohe Treibstoffzuschläge, entfallen diese bei Abflug aus Brasilien. Einen British Airways First Class Flug von Sao Paulo nach London in der Nebenreisezeit kostet zum Beispiel 102.000 Avios und nur 26 Euro Steuern und Gebühren. In der Hauptreisezeit wären es 120.000 Avios.

Executive Club Prämienflug mit British Airways von Sao Paulo nach London

  • Economy Class: 19.500 Avios (Nebenreisezeit) / 30.000 Avios Hauptreisezeit
  • Premium Economy Class: 39.000 Avios (Nebenreisezeit) / 60.000 Avios Hauptreisezeit
  • Business Class: 75.000 Avios (Nebenreisezeit) / 90.000 Avios Hauptreisezeit

Bucht ihr einen Flug in umgekehrter Richtung gilt dagegen britisches und nicht brasilianisches Recht, sodass die Steuern und Gebühren wieder sehr hoch ausfallen. Auf der Strecke London – Sao Paulo betragen diese etwa 300 Euro.

Avios Sweetspot #15] Mit LAN von Chile nach Tahiti

Flüge zu den Inseln im Südpazifik sind rar gesät. Eine der ungewöhnlicheren Routen ist LANs Flug von Santiago de Chile über die Osterinseln nach Papeete auf Tahiti. Leider sind die Verfügbarkeiten für diesen Flug nur schwer auffindbar. Minimal bessere Chancen hat man für die Teilstücke Santiago – Osterinseln oder Osterinseln – Tahiti.

Karte Flugverbindungen oneworld nach Tahiti

Habt ihr Glück und findet einen Flug, sollten die folgenden Preise aufgerufen werden.

Santiago de Chile – Osterinseln

  • Economy Class: 13.000 Avios + 8€
  • Business Class: 38.750 Avios + 8€

Osterinseln – Tahiti

  • Economy Class: 13.000 Avios + 23€
  • Business Class: 38.750 Avios +23€

Avios Sweetspot #16] Von Ecuador auf die Galapagos Inseln

Bleiben wir bei exotischen Zielen im Pazifik. Auch die Galapagos Inseln gehören zu den Traumzielen vieler Reisender. Mit Avios lässt sich ein Flug dorthin recht günstig buchen. Für nur 9.000 Avios und 40 Euro Steuern und Gebühren fliegt man beispielsweise von Quito in Ecuador nach Galapagos. Auch hier sind die Verfügbarkeiten leider sehr eingeschränkt. Bei meinen Recherchen gab es aber zum Teil bessere Verfügbarkeiten, wenn Guayaquil als Abflugort mit Umstieg in Quito gewählt wurde.

Executive Club Prämienflug mit British Airways von Guayaquil nach Galapagos

Avios Sweetspot #17] In der Qatar Airways Qsuite von Sao Paulo nach Buenos Aires

Eigentlich ist in Südamerika mit LATAM nur eine Oneworld Airline vertreten. Doch auch Qatar Airways mogelt sich mit einem 5-th Freedom Flug hinzu. Aus Doha kommend fliegt man nämlich zunächst Sao Paulo an, um dann nach kurzem Zwischenstopp weiter nach Buenos Aires zu fliegen. Wer möchte, bucht aber auch nur das Teilstück Sao Paulo – Buenos Aires. Da auf der Strecke eine Boeing 777-200LR mit Qsuite eingesetzt wird, ergibt sich so einer der besten Möglichkeiten von Brasilien nach Argentinien zu reisen (oder umgekehrt). Buchen kann man diesen Flug für nur 16.500 Avios und etwa 31 Euro Steuern und Gebühren.

Executive Club Prämienflug mit Qatar Airways von Sao Paulo nach Buenos Aires

Ein Flug in der Economy würde in etwas halb so viele Meilen, und damit 9.000 Avios erfordern.

Avios einlösen – Die Sweetspots – Fazit

Auch nach der Abwertung des Awardcharts bleibt der Executive Club von British Airways ein attraktives Vielfliegerprogramm, das zahlreiche hervorragende Möglichkeiten bietet Avios für Prämienflüge einzulösen. Aufgrund des distanzbasierten Charts bieten insbesondere Kurzstreckenflüge ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das gilt nicht nur für British Airways, sondern auch für Partnerairlines, wie Cathay Pacific, Japan Airlines, Qantas, American Airlines und LATAM. Darüber hinaus können sich auf den richtigen Strecken auch längere Business und Class Prämienflüge sehr lohnen.

Was ist für euch der beste Avios Sweetspot? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren: