British Airways kündigt Änderungen am Oneworld Awardchart an

Falls ihr im Executive Club von British Airways Avios sammelt und diese schon einmal für Flüge mit einer der Partnerairlines aus der Oneworld Allianz eingelöst habt, habt auch ihr vielleicht gerade eine sehr vage Email von British Airways erhalten. In dieser wird verkündet, dass sich die Preise für Prämienflüge mit Partnerairlines ab dem 30.05.2019 ändern. Allerdings hat man keine weiteren Details veröffentlicht. Derzeit kann daher nur spekuliert werden welche Änderungen geplant sind…

British Airways kündigt Änderungen am Oneworld Awardchart an – Die Details

Die von British Airways veröffentlichten Infos könnten schwammiger nicht sein. Es werden Änderungen angekündigt, ohne genauer zu spezifizieren, was denn diese Änderungen sein werden. Folgende Mitteilung findet sich auf der British Airways Webseite.

From 30 May 2019, we’ll be changing our Avios prices on reward flights with the following partner airlines: Alaska Airlines, Air Italy, American Airlines, Cathay Pacific, Finnair, Japan Airlines, LATAM, Malaysia Airlines, Qantas, Qatar Airways, S7, Sri Lankan and Royal Jordanian Airlines.

The price of Avios upgrades on American Airlines only will also be changing from 30 May 2019. You will pay the difference between the Avios prices of your booked cabin and your upgraded cabin.

Don’t worry if you have an existing Avios booking with one of these airlines. It’s still valid and you can make changes or cancel it if you need to*. Our new Avios prices will apply to any changes or new bookings you make after 30 May 2019.

There will be no change to our Avios prices for reward flights and upgrades with British Airways, Aer Lingus, Iberia or Vueling. The Avios prices for our other services are also unaffected, so you can continue to benefit from spending your Avios on our wide range of hotels, car hire and experiences.

Die zugehörigen FAQs geben auch nicht mehr Preis. Wir wissen also nur, dass sich die Preise für Prämienflüge mit den Partnerairlines ändern werden, während für Prämienflüge mit British Airways, Aer Lingus, Iberia und Vueling (vorerst?) alles beim Alten bleibt.

Was könnte British Airways ändern?

In der Regel verheißen Änderungen an einem Vielfliegerprogramm selten etwas Gutes. Daher müssen wir wohl auch in diesem Fall davon ausgehen, dass British Airways hier negative Änderungen plant. Die folgenden Hintergründe sind denkbar.

1) Derzeit weisen Prämienflüge vieler Partnerairlines niedrigere Zuzahlungen in Form von Steuern und Gebühren auf als vergleichbare Prämienflügen mit British Airways selbst. Eine Entwertung des Partnerairlines Awardcharts könnte dieses Ungleichgewicht ausgleichen, indem die Anzahl erforderlicher Avios für Prämienflüge mit den Partnerairlines angehoben wird.

2) Aufgrund der Zugehörigkeit von British Airways und Iberia zur gleichen Muttergesellschaft, IAG, erlauben die zugehörigen Vielfliegerprogramme Executive Club und Iberia Plus den Transfer von Avios zwischen den beiden Programmen. Bisher gelten allerdings zum Teil unterschiedliche Konditionen bei der Einlösung von Avios für Prämienflüge mit den Partnerairlines. Möglicherweise steht eine Angleichung bevor? Sind zukünftig zum Beispiel keine Oneway-Flüge mehr buchbar, wie es bei Iberia Plus bereits der Fall ist?

3) British Airways trennt vorsorglich die Awardcharts für Flüge mit British Airways, Iberia und den restlichen Partnerairlines, um sich für die Einführung eines dynamischen Systems zu wappnen bei welchem der Preis für Prämienflüge an Faktoren wie den regulären Flugpreis und/oder die Auslastung gekoppelt ist. Am wahrscheinlichsten ist es, dass solch ein dynamisches System zunächst für British Airways Flüge eingeführt wird, während bei den Partnerairlines weiterhin ein klassischer Awardchart zum Tragen kommt. Es könnte also sein, dass die aktuellen Änderungen nur der erste Schritt sind…

Update: Scheinbar sind die neuen Preise bereits für BA Callcenter Mitarbeiter sichtbar, wie Seat31B berichtet. Glaubt man diesen Berichten könnten der neue Awardchart wie folgt aussehen.

Band 1 (1 – 650 Meilen)

Economy: 4.500 Avios  –> 6.000 Avios
Business: 9.000 Avios –> 12.000 Avios
First: 18.000 Avios –> 24.000 Avios

Band 2 (651 – 1.150 Meilen)

Economy: 7.500 Avios –> 9.000 Avios
Business: 15.000 Avios –> 18.000 Avios
First: 30.000 Avios –> 36.000 Avios

Band 3 (1.151 – 2.000 Meilen)

Economy: 10.000 Avios –> 11.000 Avios
Business: 20.000 Avios –> 22.000 Avios
First: 40.000 Avios –> 44.000 Avios

Band 4 (2.001 – 3.000 Meilen)

Economy: 12.500 Avios –> 13.000 Avios
Business: 37.500 Avios –> 39.000 Avios
First: 50.000 Avios –> 52.000 Avios

Die Änderungen für die Preisbänder 5 bis 9 sind weiterhin unbekannt.

British Airways kündigt Änderungen am Oneworld Awardchart an – Fazit

Es wirkt fast als hätte British Airways einfach vergessen auf die weiteren Details der angekündigten Änderungen zu verlinken. Doch dies scheint nicht der Fall, nirgendwo auf der Executive Club Webseite sind weitere Infos zu finden. Auch der Meilenrechner scheint unverändert. Vermutlich handelt es sich einfach um eine sehr schlechte Kommunikation seitens BA. Welche Änderungen es tatsächlich geben wird ist absolut unklar, allerdings müssen wir wohl davon ausgehen, dass negative Änderungen auf uns zukommen…

Was meint ihr? Was British Airways geplant? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:

6 Kommentare

  1. “Sind zukünftig zum Beispiel keine Oneway-Flüge mehr buchbar, wie es bei Iberia Plus bereits der Fall ist?”

    Das stimmt so nicht, denn ich hab erst am Sonntag unsere Oneway Flüge nach Chile mit Avios gebucht

    • Hi Patrick,
      die Einschränkung auf Oneway-Flüge bezieht sich auf die Oneworld-Partnerairlines von Iberia. Für die können nur Returnflüge gebucht werden. Oneway-Flüge sind bei Iberia Plus nur für die IAG Airlines Iberia, British Airways, etc. buchbar. Ich vermute das trifft auf dich zu und du fliegst mit Iberia von Madrid nach Santiago?
      Viele Grüße
      Mark

  2. Wenn die im Netz kursierenden Werte wirklich stimmen, find ich es nur halb so schlimm. Hoffentlich bleibt es dabei!?

    zone1 (1-650 miles) new
    Economy: 4500 Avios 6 000 Avios
    Business: 9000 Avios 12 000 Avios
    First: 18000 Avios 24 000 Avios

    zone2 (651–1150 miles) new
    Economy: 7500 Avios 9 000 Avios
    Business: 15000 Avios 18 000 Avios
    First: 30000 Avios 36 000 Avios

    zone3 (1151–2000 miles) new
    Economy: 10000 Avios 11 000 Avios
    Business: 20000 Avios 22 000 Avios
    First: 40000 Avios 44 000 Avios

    zone4 (2001–3000 miles) new
    Economy: 12500 Avios 13 000 Avios
    Business: 37500 Avios 39 000 Avios
    First: 50000 Avios 52 000 Avios

    • Hi Joe

      Grundsätzlich hätte es schlimmer ausfallen können (falls es denn so stimmt), allerdings sind 33% bei Zone 1 schon relativ heftig. Hier konnte man echten Mehrwert rausholen, hab ich grad erst letzte Woche bei ein paar Flugbuchungen in Südamerika wieder gesehen. Wenn zusätzlich noch an den Steuern & Gebühren geschraubt wird könnte es noch einmal unerfreulicher werden…
      Und ob die Langstrecke tatsächlich unangetastet bleibt, wage ich auch noch nicht zu bestätigen.

      Gruss Benedikt

  3. Das schlimmste für mich wäre eine Änderung von short haul Asien Flüge wie zb innerhalb von Japan oder zwischen busan-Tokyo oder Taipei-HKG. Ich benutze miles and more für die lange Strecken und dann avios für die kleineren Hüpfer!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*