Brussels Airlines Cityjet Pixabay
30. Juli 2020 Markus 0 News

Brussels Airlines fliegt für Ocean ab Frankfurt

Wie das Portal aero.de berichtet, wird Brussels Airlines für das Lufthansa-Projekt “Ocean” ab Herbst eine Langstrecke von Frankfurt nach Namibia anbieten. Dies soll der erste Schritt für Neuordnung der touristischen Langstrecke der Lufthansa Group durch das „Ocean-Projekt“ sein.

Mitte Juli gelangte die Information an die Öffentlichkeit, dass die Lufthansa Group unter dem Namen „Ocean“ eine neue Gesellschaft gegründet und für diese auch eine eigene Betreiberlizenz (AOC) beantragt hat. Mit Hilfe dieser Gesellschaft soll das touristische Langstreckenangebot der Lufthansa Group neu geordnet werden, das mit der Zeit etwas unübersichtlich wurde. Offenbar orientiert man sich an der schweizerischen Edelweiss, die für ihre Schwestergesellschaft SWISS die touristischen Verbindungen durchführt.

Als Basen von Ocean sind Frankfurt und München im Gespräch. Als erste Route des Ocean-Projekts wurde nun die Verbindung von Frankfurt nach Windhuk in Namibia vorgestellt, die die belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines vorübergehend übernimmt. Brussels Airlines fliegt dann ab Ende September von Frankfurt nach Windhuk mit einem Airbus A330-300. Im letzten Winterflugplan bot die Lufthansa Group bereits diese Verbindung an. Damals war es ein Airbus A330 von SunExpress Deutschland, der unter der Marke Eurowings vermarktet wurde. SunExpress Deutschland ist mittlerweile Geschichte. Offenbar verhandelt die Lufthansa gerade mit der Vereinigung Cockpit über Wechselmöglichkeiten der Piloten von Brussels Airlines und SunExpress Deutschland zu Ocean.

Langfristig soll Ocean als Konkurrenz zu Condor und TUIfly ab Frankfurt und München aufgebaut werden. Mit Condor wird sich die Lufthansa Group auch auf der Strecke nach Namibia weiterhin messen müssen. Ob es Ocean wirklich mal zu einer eigenständigen Airline schafft oder eine neue Airline-Marke die touristische Langstrecke mit eigenen Flugzeugen durchführen wird, scheint momentan noch unklar. Zumindest wird das Wirrwarr um die verschiedenen Marken in der Lufthansa Group etwas kleiner, weil die Betriebslizenzen für Germanwings und eben SunExpress Deutschland eingestellt werden.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch 3 Tage: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.