Brussels Airlines A319
07. März 2022 Markus 0 News

Brussels Airlines und Air Dolomiti erweitern ihre Flotte

Die beiden Tochtergesellschaften der Lufthansa, Brussels Airlines und Air Dolomiti, erweitern ihre Flotte um jeweils zwei Flugzeuge. Damit wollen die Fluglinien der höheren Nachfrage im Sommer begegnen. Während Brussels Airlines den touristischen Verkehr in ganz Europa im Blick hat, werden die neuen Flugzeuge von Air Dolomiti nach Frankfurt und München fliegen.

Brussels Airlines stockt Kurz- und Mittelstreckenflotte auf

Brussels Airlines erweitert die Kurz- und Mittelstreckenflotte um zwei Maschinen, um die erwartete Nachfrage im Sommer ausreichend bedienen zu können. Wie die komplette Lufthansa Group, verzeichnen auch die Belgier einen signifikanten Anstieg der Buchungen für den Sommer und werden 80% des Vorkrisenangebots wieder durchführen. Darum wird der Leasingvertrag eines Airbus A319 bis Oktober 2022 verlängert und der Start eines Leasingvertrags für einen Airbus A320 in den Juni 2022 nach vorne verlegt. Die Flotte von Brussels Airlines ist recht klar strukturiert. Die Belgier verfügen nur über drei unterschiedliche Flugzeugtypen.

  • 15 Airbus A319
  • 16 Airbus A320
  • 9 Airbus A330-300

Die A330 übernehmen die Langstrecke, die Airbus A320 und Airbus A319 kommen auf der Kurz- und Mittelstrecke kommen zum Einsatz.

Air Dolomiti bekommt zwei Embraer 195 Lufthansa CityLine

Auch die italienische Lufthansa-Tochter Air Dolomiti verstärkt ihre Flotte mit zwei weiteren Flugzeugen. Die beiden Embraer 195 mit den Kennzeichen I-JENB und I-ADJZ werden in den kommenden Wochen eintreffen. Eine noch im März und eine im Mai. Damit erhöht sich die Flotte auf 17 Maschinen, die aktuell ein Durchschnittsalter von 11,5 Jahren aufweisen. Air Dolomiti setzt auf eine Flotte, die ausschließlich aus Embraer ERJ-195 besteht. Insgesamt verfügen die Italiener über 17 Maschinen. Derzeit wird die Kabine der vorhandenen 15 Embraer 195 umgerüstet. Alle Flugzeuge verfügen dann über 122 Sitze.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.