Einreise Immigration Eu Buerger Unsplash
26. Mai 2020 Markus 0 Coronavirus, News

Bundesregierung: Aufhebung der Reisewarnung für 31 Länder

Das Auswärtige Amt wird, sofern es die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie möglich macht, die weltweite Reisewarnung zum 15.06.2020 für insgesamt 31 Länder in Europa aufheben. Nach den ersten Grenzlockerungen in Europa Mitte Mai hatte die Bundesregierung in Person von Außenminister Maas eben diese Aufhebung der Reisewarnung für einzelne Länder in Aussicht gestellt. Mit dem Beschluss wird noch diese Woche gerechnet.

Für diese 31 Länder wird die Reisewarnung ab 15. Juni aufgehoben

Laut der Deutschen Presse-Agentur handelt es sich bei den 31 europäischen Staaten um die gleichen Länder, für deren Staatsbürger die bundesweite Quarantäne-Regelung bei Einreise aufgehoben wurde.

  • EU-Mitglieder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Tschechien, Ungarn, Zypern
  • Keine EU-Mitglieder, aber Schengen-assoziiert: Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz
  • Sonstige Staaten: Großbritannien

Eine Aufhebung zum 15.06.2020 wäre eine genaue Punktlandung kurz vor den Sommerferien. Wie Außenminister Maas bereits in Interviews ankündigte, wird die Reisewarnung bei den entsprechenden Ländern durch individuelle Reisehinweise ersetzt.

Die Bundesregierung möchte mit ihren Partnern gemeinsame Kriterien festlegen, um eine zweite Infektionswelle zu vermeiden. Eine Abstimmung wäre sinnvoll, denn nach jetzigem Stand gebe es zwar keine Reisewarnung mehr für Spanien, jedoch müssten dort Touristen bis Juli in eine zweiwöchige Quarantäne. Das wichtigste Kriterium bleibt wohl die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. In Deutschland liegt diese Zahl/Obergrenze bei 50 Neuinfektionen.

Reisen nur mit negativen Corona-Test?

Laut Business Insider hat das deutsche Wirtschaftsministerium einen etwas speziellen Vorschlag geäußert. Reisende sollen vor der Ausreise aus ihrem Heimatland einen Corona-Schnelltest machen. Dementsprechend dürften dann nur negativ getestete Personen auch wirklich ausreisen. Mittlerweile bieten Flughäfen und Airlines kostenpflichtige Schnelltests an.

Aufhebung der Reisewarnung für 31 Länder – Fazit

Der Ruf der Reisebranche nach Öffnung der Grenzen und der Wiederbelebung des Tourismus wird immer lauter. Diesem Druck kann sich auch die Politik nicht entziehen. Daher glaube ich, dass die Reisewarnung für die oben genannten Länder auch zum 15.06.2020 fallen wird. Ob es sich – aufgrund von anderen Bestimmungen – lohnt, in die jeweiligen Länder zu reisen, steht auf einem anderen Blatt. Es überrascht nicht, dass die Bundesregierung die weltweite Reisewarnung nur für europäische Länder aufheben wird, da in den letzten Wochen stets von einer Wiederaufnahme des innereuropäischen Reiseverkehrs die Rede war. Auch wenn einige Länder auf anderen Kontinenten die Lage unter Kontrolle haben, traut sich die Politik momentan nicht, die Reisewarnungen für Länder in Asien oder Ozeanien zu lockern oder aufzuheben. Sollte es tatsächlich zu einer zweiten Infektionswelle kommen, können Reisende aus EU-Ländern schneller wieder nach Deutschland zurückreisen, als zum Beispiel von Neuseeland.

Die Türkei scharrt mit den Hufen und will ab Juni ebenfalls deutsche Urlauber begrüßen. Das türkische Tourismusministerium arbeitet gerade an einem entsprechenden Papier.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Green Kreditkarte
  • 10.000 Punkte Willkommensbonus
  • Keine Jahresgebühr ab 9.000 Euro Jahresumsatz
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]