Corona Covid Test Unsplash
29. Juli 2021 Markus 0 Coronavirus, News

Bundesregierung plant Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer ab 01. August

Schon ab Anfang August könnten die Corona-Auflagen für Reiserückkehrer verschärft werden. Dann sollen alle Reisenden, die aus dem Ausland nach Deutschland einreisen, einen negativen Covid-Test vorlegen müssen. Bisher galt diese Regelung nur für Flugreisende.

Bundesländer fordern Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer

Die Bundesregierung plant offenbar, die Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer schon ab 01. August 2021 in Kraft treten zu lassen. Ursprünglich war die Änderung der Einreiseverordnung zum 11. September 2021 geplant. Sollte sich der Bund für eine Ausweitung der Testpflicht entscheiden, müssen neben Flugreisenden auch Personen einen negativen Corona-Test vorweisen, die mit der Bahn oder mit dem Auto nach Deutschland einreisen. Flugpassagiere benötigen den Testnachweis bzw. den Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung bereits vor dem Rückflug im Ausland, um an Bord des Flugzeuges zu kommen.

Laut Bundesinnenminister Seehofer brauchen nachweislich Geimpfte oder Genesene kein negatives Testergebnis, sofern sie nicht aus einem Virusvariantengebiet kommen. Nicht alle finden diese Regelung gut. Virologe Martin Stürmer sagte gegenüber dem ZDF: “Wir sehen tatsächlich schon, dass Reiserückkehrer gehäuft dazu beitragen, Infektionen nach Deutschland zu bringen”. Das läge auch daran, dass vollständig Geimpfte, die aus einem Hochrisikogebiet kommen, keiner Testpflicht bei Einreise unterliegen, obwohl darauf schließen lässt, dass sich auch Geimpfte mit der Delta-Variante von Covid-19 anstecken könnten. Gestützt wird diese Aussage vom RKI. Laut dessen Lagebericht vom 22. Juli nimmt die Zahl der Personen, die sich im Ausland infizierten, seit Ende Juni spürbar zu. Geschätzt haben sich 10 Prozent der Fälle im Ausland infiziert. Anfang Juni war es nur rund 1 Prozent.

Eingang Zum Testzentrum Deutsches Rotes Kreuz

Aktuelle Hochinzidenzgebiete in Europa

Derzeit (Stand: 28.07.2021) ist die Zahl der Hochinzidenzgebiete in Europa überschaubar. In der folgenden Liste befinden sich jedoch beliebte Urlaubsziele der Deutschen wie die Niederlande oder Spanien.

  • Niederlande (Hochinzidenzgebiet seit 27. Juli 2021)
  • Portugal inkl. der autonomen Regionen Madeira und Azoren (Hochinzidenzgebiet seit 7. Juli 2021)
  • Russische Föderation (Hochinzidenzgebiet seit 7. Juli 2021)
  • Spanien inkl. der Balearen und Kanaren (Hochinzidenzgebiet seit 27. Juli 2021; einfaches Risikogebiet vom 11. Juli 2021 bis 26. Juli 2021)
  • Vereinigtes Königreich inkl. Großbritannien und Nordirland der Isle of Man sowie aller Kanalinseln und aller britischen Überseegebiete (Hochinzidenzgebiet seit 7. Juli 2021)
  • Zypern (Hochinzidenzgebiet seit 11. Juli 2021)

Virusvariantengebiete gibt es in Europa aktuell keine.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen: tagesschau.de, Zeit Online, Süddeutsche Zeitung


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 07.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum Kreditkarte für Privatpersonen gibt es mit 75.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.