Newark-Frankfurt und Chicago-Zürich – United kündigt neue Routen an und baut bestehende Routen aus

Am Anfang dieser Woche kündigte man bei United an, dass am Donnerstag neue Routen, bzw. weitere Frequenzen auf bestehenden Routen bekannt gegeben werden. So gibt es von Newark aus drei neue Routen in Richtung Karibik und Europa, Chicago erhält eine neue Destination, und bereits bestehende Flüge ab Newark, Denver und San Francisco werden häufiger frequentiert bzw. neu ganzjährig angeboten…

United kündigt neue Routen an und baut bestehende Routen aus – Details

Für Ende dieses Jahres bzw. Anfang nächstes Jahr hat United insgesamt vier neue Routen, zwei Routenerweiterungen sowie zwei neu ganzjährige Routen bekannt gegeben. Im Fokus dieser Bekanntgabe scheint dieses Mal vor allem Europa gestanden zu haben, aber auch die Karibik und Indien können einen kleinen Erfolg zu verzeichnen.

Ausbau ab New York Newark

Den stärksten Schub erfährt der Ostküstenhub von United, New York Newark. Von hier werden drei neue Ziele angeflogen:

  • Curacao – wöchentlicher (Samstags) Flug, auf den Winterflugplan beschränkt, durchgeführt von einer Boeing 737-700, ab dem 07.12.2019
  • Nizza – täglicher saisonaler Flug, durchgeführt von einer “High J” 767-300ER mit 46 Polaris Business Class Sitzen, ab dem 02.05.2020
  • Palermo – täglicher saisonaler Flug, Flugzeugtyp noch unbekannt, ab 20.05.2020

Auf der Strecke zwischen Nizza und New York fliegen bereits Delta und La Compagnie, wobei United mit ihrer 767 in 1-1-1 Bestuhlung das beste Bordprodukt anbieten dürfte. Im Gegensatz dazu ist man auf der Route nach Palermo, Sizilien konkurrenzlos, und bietet sogar den einzigen Direktflug von der sizilianischen Hauptstadt in die USA an. Zusätzlich werden die folgenden beiden Ziele einen zweiten täglichen Flug ab Newark erhalten:

  • Frankfurt – zweiter täglicher Flug, durchgeführt mit einer “High J” 767-300ER mit 46 Polaris Business Class Sitzen, ab dem 28.03.2020
  • Amsterdam – zweiter täglicher aber saisonaler Flug, durchgeführt mit einer 767-300ER mit 30 Polaris Business Class Sitzen, ab dem 28.03.2020

Neue Route ab Chicago

Von Chicago aus startet United ab dem 28.03.2020 den Service nach Zürich, welcher täglich und ganzjährig durchgeführt wird. Auch auf dieser Route wird eine “High J” Boeing 767-300ER mit 46 Polaris Business Class Sitzen zum Einsatz kommen, und damit den bereits von der Swiss existierenden täglichen Flug nach Chicago ergänzen.

Ganzjähriger Service für je eine Route ab Denver und San Francisco

United Airlines’ bestehender 787-8 Service auf der Denver – London Route wird neu zu einem ganzjährigen Flug, ebenso wie die am 05.12.2019 startende Route zwischen San Francisco und Delhi.

Neue und erweiterte, bereits bestehende Routen
Neue und erweiterte, bereits bestehende Routen

United kündigt neue Routen an und baut bestehende Routen aus – Fazit

Neue Routen bzw. die Erweiterung von diesen sind eigentlich meistens positiv, bedeutet es doch entweder Konkurrenzdruck, und damit bessere Produkte und/oder niedrigere Preise, oder gänzlich neue Ziele und damit eine Reduzierung der nötigen Umstiege und mehr Bequemlichkeit. Ich selbst hätte es zwar spannender gefunden, wenn man anstatt Chicago – Zürich, welche ohnehin schon von Swiss bedient wird, z.B. Denver – Zürich, und damit eine spannende Outdoor-Destination hinzugefügt hätte. Aber von Routenplanung haben die Jungs und Mädels von United vermutlich mehr Ahnung als ich ;). Außerdem besteht ja noch Hoffnung, schließlich wird United Airlines in den kommenden Monaten und Jahren noch 22 neue Widebody-Flugzeuge erhalten, da dürften also noch weitere Routenankündigungen auf uns zukommen. Wenn man jetzt noch den Service an das Hart- und Bodenprodukt anpasst wird United zu einer echten Alternative…

Danke TPG!

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*