condor boeing767 im flug
13. April 2020 Markus 0 Coronavirus, News

Nun offiziell: LOT macht Rückzieher – Condor Deal geplatzt

Es hatte sich in den letzten Tagen angedeutet und nun wurde daraus Gewissheit. LOT Polish Airlines macht einen Rückzieher und will den deutschen Ferienflieger nicht übernehmen. Somit ist der Condor Deal geplatzt. Eigentlich war schon alles in trockenen Tüchern, doch dann kam Corona…

Ursprünglich sollte der Ferienflieger von der polnischen Staatsairline LOT übernommen werden. Condor stand seit der Pleite von Thomas Cook zum Verkauf. Nachdem zunächst auch der Lufthansa ein Interesse an der Charterfluggesellschaft nachgesagt wurde, blieben zuletzt noch zwei Finanzinvestoren sowie die staatliche Polish Aviation Group (PGL) als Bieter übrig. Bei PGL handelt es sich um den Mutterkonzern von Star Alliance Mitglied LOT. Im Januar teilte Condor dann mit, dass PGL für ca. 300 Millionen Euro den Zuschlag erhielt. Doch durch die Coronakrise braucht die LOT nun selbst Staatshilfe, um zu überleben. Da ist an einen millionenschweren Kauf nicht mehr zu denken. Condor wurde heute über den Rückzug des Investors informiert, so eine Sprecherin der PGL in Warschau.

Condor Deal geplatzt

Im Hinblick auf die Coronakrise ist die Zukunft der Condor ungewisser denn je. Kurzarbeit ist bereits angemeldet und die Flugzeuge sind nur noch wegen der Rückholaktion der Bundesregierung und dem Einfliegen von Erntehelfern im Himmel. Auch das für Condor überlebenswichtige Sommergeschäft fällt in diesem Jahr aus. Die Traditionsairline blickt in den Abgrund. Zu allem Überfluss läuft der Überbrückungskredit der KfW in Höhe von 380 Millionen Euro in dieser Woche ab. Eine vorübergehende Verstaatlichung der Condor rückt daher immer näher. Die staatliche Beteiligung wäre jedoch nur eine Übergangslösung mit dem Ziel, die Investorensuche nach Abklang der Corona-Krise noch einmal neu zu starten und einen geeigneten Investor zu suchen. Mal sehen, wie viele Interessenten aus der Branche die Krise überhaupt überstehen und das nötige Kleingeld haben.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Platinum Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 07.10.2020)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es sogar 100.000 Membership Rewards Punkte als Bonus.

Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]