austrian 767 flughafen wien abflug copyright
16. März 2020 Mark 0 Coronavirus, News

Coronavirus: Austrian Airlines stellt Flugbetrieb ein

Es war wohl nur eine Frage der Zeit. Nachdem zuvor bereits andere europäische Fluglinien die temporäre Einstellung des gesamten Flugbetriebes ankündigten, trifft es nun auch die erste Fluggesellschaft der Lufthansa Gruppe. Austrian Airlines stellt den Flugbetrieb in Folge der Krise um das Coronavirus vorübergehend ein und wird in enger Abstimmung mit der österreichischen Bundesregierung vorerst nur noch Rückholflüge durchführen.

Austrian Airlines stellt den Flugbetrieb temporär ein

Wie Austrian Airlines heute ankündigte, wird der gesamte, reguläre Flugbetrieb in Folge der Krise um den Coronavirus ab dem 19.03.2020 bis vorerst zum 28.03.2020 eingestellt. Der letzte Flug kommt dabei am Morgen des 19.03.2020 aus Chicago am Flughafen Wien-Schwechat an. Man werde sich laut Auskunft des CEO Alexis von Hoensbroech nunmehr ausschließlich auf etwaige Rückholflüge konzentrieren und stelle dazu ein Langstrecken- sowie ein Mittelstreckenflugzeug bereit.

Stornierte Flüge würden generell umgebucht werden, wobei zwei Fälle unterschieden werden:

Flüge, die innerhalb der nächsten 48 Stunden geplant waren und aufgrund der aktuellen Situation gestrichen werden, werden automatisiert umgebucht. Austrian Airlines bittet Passagiere mit einem entsprechenden Flug, innerhalb der nächsten 48 Stunden den Status ihrer Umbuchung auf austrian.com unter “Meine Buchungen” zu überprüfen. Kunden, die während der Buchung Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angegeben haben sowie Mitglied des Vielfliegerprogrammes Miles & More sind, werden per SMS oder E-Mail automatisch über Änderungen im Flugprogramm informiert. Eine Kontaktaufnahme mit der Austrian Airlines Service Hotline ist nicht notwendig.

Flüge, die weiter als 48 Stunden in der Zukunft liegen, werden vom Austrian Airlines Service Center direkt umgebucht. Auch diese Kunden werden, wenn sie bei der Buchung Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angegeben haben, über die Statusänderung ihres Fluges informiert. Für alle Fragen rund um Flugbuchungen steht ihnen die Austrian Airlines Service Hotline unter +43 5 1766 1000 zur Verfügung. Es ist jedoch aufgrund des hohen Aufkommens an Anfragen mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Dabei gilt es allerdings festzuhalten, dass Artikel 8 der EU-Fluggastrechte-Verordnung ein Wahlrecht zwischen Erstattung und anderweitiger Beförderung vorsieht und dieses Wahlrecht nicht einseitig durch die Fluglinie beschränkt werden kann. Im Fall einer Annullierung muss also eine Umbuchung auf einen Ersatzflug nicht akzeptiert werden, sondern kann die vollständige Erstattung gefordert werden. Für die Fluglinie ist dies naturgemäß nachteiliger, da eine Erstattung mit einem finanziellen Verlust einhergeht, während dies bei einer Umbuchung auf einen zukünftigen Flug nicht der Fall ist.

Dass innerhalb der Lufthansa Gruppe gerade Austrian Airlines den Flugbetrieb in Folge des Coronavirus einstellt, dürfte wahrscheinlich auch damit zusammenhängen, dass die österreichische Regierung bereits seit einigen Tagen massive Einschränkungen erlassen hat, darunter auch immer mehr Flugverbote in diverse Länder. Ob die Einstellung des Flugbetriebes über den 28.03.2020 hinaus verlängert wird, hängt daher wohl auch stark von der allgemeinen Situation sowie noch bestehenden Flugverboten ab.

Weitere Reduzierungen bei der restlichen Lufthansa Gruppe

Zusätzlich wurde heute angekündigt, dass auch das restliche Flugangebot der Lufthansa Gruppe nochmals auf ein Minimum reduziert wird. Ab dem 17.03.2020 gebe es nur noch 10% der ursprünglich geplanten Kapazität auf der Langstrecke und 20% auf der Kurzstrecke. Die genauen Streichungen sollen in den kommenden Tagen kommuniziert werden und betroffene Passagiere über die neuen Annullierungen informiert werden. Auch Lufthansa setzt derzeit (Großraum-)Flugzeuge für Rückhol- bzw. Evakuierungsflüge ein.

Glaubt ihr es wird bei der gesamten Lufthansa Gruppe zu einem Grounding kommen?

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 05.12.2021)
  • 100€ Wunschgutschein
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]