lufthansa premium economy a380 sitzreihe
26. März 2020 Mark 0 Coronavirus, News

Coronavirus: Lufthansa und Eurowings lassen die Mittelsitze frei

Als Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus lassen Lufthansa und Eurowings ab morgen, 27.03.2020, alle Mittelsitze in der Economy und Premium Economy Class frei. Ziel ist ein größerer räumlicher Abstand der Passagiere, um die Ansteckungsgefahr mit COVID-19 an Bord zu reduzieren. Die Maßnahme gilt zunächst für alle Flüge ab Deutschland. Für die derzeit stark ausgelasteten Rückhol-Flüge nach Deutschland gilt die Regelung nicht.

Geblockter Mittelsitz auch auf innerdeutschen Flügen

Die neuen, zwischen Verkehrsminister Andreas Scheuer und Lufthansa Vorstandsvorsitzendem Carsten Spohr abgestimmten Maßnahmen, gelten auch für alle innerdeutschen Flüge der Lufthansa. Passagiere der innerdeutschen Economy Class dürfen sich damit gewissermaßen über ein indirektes Upgrade in die Business Class freuen, ist der geblockte Mittelsitz doch bisher Alleinstellungsmerkmal der innereuropäischen Business Class. Auf Flügen nach Deutschland kommt die Regelung dagegen nicht zur Anwendung. Priorität habe die Rückholung möglichst vieler Menschen in ihre Heimat.

Flugzeuge parken nach Möglichkeit am Gebäude

Weiterer Bestandteil der in der Pressemitteilung angekündigten Maßnahmen ist die Anweisung Lufthansa und Eurowings Flüge ab sofort nur noch direkt am Flughafengebäude zu parken und Außenpositionen nach Möglichkeit zu vermeiden. Auch hiermit soll der Abstand zwischen Fluggästen erhöht werden. Schließlich wird es bei Außenpositionen in der Regel spätestens im Bus zum Terminal eng. Wo dies nicht kurzfristig möglich ist, werden bereits seit einigen Tagen doppelt so viele Busse eingesetzt wie üblich, so die Lufthansa Mitteilung.

Lufthansa und Eurowings lassen die Mittelsitze frei – Fazit

Passagieren, die aufgrund von Einreisesperren und stornierten Flügen in den letzten Wochen in den Flieger steigen mussten, dürften die behördlichen Anweisungen zum Social Distancing in vielen Situationen wie ein schlechter Witz vorgekommen sein. Zwei Meter Mindestabstand lassen sich nur schwer einhalten, wenn man mit hunderten anderen Passagieren in überfüllten Bussen und Warteschlangen am Flughafen steht. Insofern ist es nur konsequent, dass Lufthansa die Maßnahmen an dieser Stelle ausweitet. Genügend freie Gates dürfte es mittlerweile wohl geben…

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte

Rekordbonus für die American Express Platinum Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen).

  • 75.000 statt 30.000 Punkte Willkommensbonus (bis 08.04.2020)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  •  [Mehr Infos]