United Airlines Zürich Airport
09. Mai 2022 Markus 0 News

Doch keine United-Flüge von Washington nach Berlin

Mitte März hatte United Airlines noch angekündigt, zwei Flugverbindungen an den Flughafen Berlin Brandenburg aufnehmen zu wollen. Während die Verbindung zwischen New York Newark (verspätet) gestartet ist, wird die Route zwischen Washington Dulles und Berlin doch nicht aufgenommen. Für den Standort Berlin ist das ein Rückschlag.

Nur eine anstatt zwei Verbindungen in die USA

Dass United Airlines die Verbindung zwischen den beiden Hauptstädten nicht wie geplant aufnimmt, bestätigte ein Sprecher der Fluggesellschaft gegenüber dem Portal airliners.de. Der Start der Route war eigentlich ab dem 27. Mai 2022 geplant und es sollten sechs Umläufe pro Woche mit einer Boeing 767-300 durchgeführt werden. Die Airline gab auf Anfrage des Portals folgende Statement ab:

“United Airlines hat die Aufnahme der saisonalen Nonstop-Flüge zwischen Berlin und Washington-Dulles verschoben, und es steht im Moment leider noch nicht fest, wann es stattdessen losgehen soll.“

Alle anderen United-Routen nach Deutschland und in die Schweiz, für den Sommer 2022, finden allerdings statt. So fliegt United von Frankfurt und München nach Chicago O’Hare, Denver, Houston, New York Newark, San Francisco und Washington Dulles. Von Zürich kommt man mit dem Star Alliance-Mitglied nach San Francisco, Washington Dulles, Chicago O’Hare und New York Newark und von Genf nach New York Newark und ebenfalls nach Washington.

Flughafen Berlin Brandenburg Ber Leeres Terminal
Der Standort Berlin erholt sich nicht so gut wie andere Flughäfen in Deutschland

Berlin läuft nur mäßig wieder an

Den Hauptstädtern bleibt also nur eine Verbindung mit United Airlines in die USA. Ein Rückschlag für den Hauptstadtflughafen, der mehr Langstreckenflüge anbieten möchte, aber auch Probleme hat, Kurz- und Mittelstreckenverkehr nach der Corona-Krise zurückzugewinnen. Während die Flughäfen in Frankfurt (-14 Prozent), München (-19 Prozent) und Düsseldorf (-19 Prozent) sich relativ gut erholen, liegt der Standort Berlin, Deutschlands Nummer 3, mit -29 Prozent noch immer weit hinter den Vorkrisenzahlen von 2019. Auf den Kurzstrecken sind es vor allem die Low-Cost-Carrier, wie easyJet, Eurowings und Ryanair, die ihr Programm nur sehr langsam erhöhen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.