emirates a380 flugzeug frankfurt flughafen
18. Juni 2020 Markus 1 News

Emirates fliegt 10 neue Ziele an und führt Chauffeur Service wieder ein

Emirates hat per Pressemitteilung bekannt gegeben, die Frequenzen auf 14 bestehenden Routen ab Juli zu erhöhen und 10 neue Ziele in den Flugplan aufzunehmen. Damit steigt die Zahl der von Emirates angeflogenen Destinationen auf 40. Zudem wird Emirates ab Anfang Juli wieder den Chauffeur Service vom und zum Flughafen Dubai anbieten.

Auch beim Chauffeur Service gelten strenge Hygienemaßnahmen. Der Fahrer trägt Maske und Handschuhe und auch die Fahrgäste müssen eine Maske (und eventuell auch Handschuhe) tragen, sobald sie in das Fahrzeug einsteigen. Außerdem müssen die Fahrgäste auf der Rückbank Platz nehmen.

Emirates fliegt 10 neue Ziele an und erhöht Frequenzen

Die Anzahl der Emirates-Flüge nach London Heathrow, Manchester, Frankfurt, Paris, Zürich, Madrid, Amsterdam, Kopenhagen, Dublin, New York JFK, Toronto, Kuala Lumpur, Singapur und Hongkong wird ab Juli erhöht. Außerdem kommen in den folgenden Tagen und Wochen insgesamt 10 weitere Ziele hinzu. Es handelt sich dabei um Colombo (Sri Lanka), Sialkot (Pakistan), Istanbul, Auckland, Beirut, Brüssel, Hanoi, Ho Chi Minh City, Barcelona und Washington D. C. Zusätzlich wird Kairo zwischen dem 14.06.2020 und dem 21.06.2020 von Dubai angeflogen. Somit bedient Emirates ab Mitte Juli folgende 40 Destinationen:

Europa

  • London Heathrow, Frankfurt, Paris, Mailand, Madrid, Manchester, Zürich, Wien, Amsterdam, Kopenhagen, Dublin
  • ab 25. Juni: Istanbul
  • ab 01. Juli: Brüssel
  • ab 15. Juli: Barcelona

Nordamerika

  • Chicago, Toronto, New York JFK
  • ab 15. Juli: Washington D.C.

Asien

  • Lahore, Karachi, Islamabad, Manila, Bahrain, Seoul, Kuala Lumpur, Singapur, Jakarta, Taipeh, Hongkong
  • ab 20. Juni: Colombo
  • ab 24. Juni: Sialkot
  • ab 25. Juni: Kabul
  • ab 01. Juli: Beirut, Hanoi, Ho Chi Minh City

Ozeanien

  • Sydney, Melbourne, Perth, Brisbane
  • ab 01. Juli: Auckland

Afrika

  • 06.2020 – 21.06.2020: Kairo

Zu beachten ist, dass Emirates aufgrund der aktuellen Beschränkungen keine Passagiere nach Sri Lanka, Vietnam und Pakistan fliegen wird, sondern nur Passagiere aus den genannten Ländern nach Dubai oder über Dubai zu anderen Destinationen bringen wird. Außerdem plant Australien die Grenzen bis 2021 geschlossen zu halten. Aktuell genügt bei Emirates ein pünktlicher Check-In teilweise nicht mehr. Fluggäste, die bis zum 10.06.2020 einen Flug zwischen dem 01.07.2020 und dem 15.09.2020 gebucht haben, müssen Emirates aktiv rückbestätigen, dass sie den Flug auch wirklich antreten werden.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.