lufthansa boeing 787 copyright
23. Februar 2022 Markus 0 News

Erste Boeing 787-9 der Lufthansa im Werk abgelichtet

Die erste Boeing 787-9 Dreamliner mit einer Lackierung der Lufthansa wurde kürzlich an der Boeing Produktionsstätte in Charleston, South Carolina abgelichtet.

Erste 787-9 mit LH-Lackierung in Charleston gesichtet

Es handelt sich hierbei offenbar um die Maschine mit dem Kennzeichen „D-ABPE“. Sie gehört zu den fünf Boeing 787-9, die Lufthansa im Mai 2021 nachgeordert hat. Bei diesen fünf Flugzeugen handelt es sich um „Whitetails“, die ursprünglich für andere Kunden produziert, jedoch nie ausgeliefert wurden. Der abgelichtete Dreamliner war eigentlich für Suparna Airlines aus China vorgesehen. In Zukunft wird diese Boeing 787-9 ihren Dienst für Lufthansa verrichten. Suparna Airlines ist übrigens Teil der strauchelnden HNA Group, die Mehrheitseigner des insolventen Flughafens Frankfurt-Hahn ist.

The FIRST Boeing 787-9 Dreamliner for @LufthansaNews has rolled out of the Boeing factory in Charleston, NC!

Lufthansa Group has 25x B789s on order
First route will be Frankfurt [FRA] <-> Toronto [YYZ]

D-ABPE | LN898 | B789
Suparna Airlines NTU

📷Horizon Productions SFL pic.twitter.com/GastuSzTjy

— Incompressible Flow (@incompressflow) February 19, 2022

Wann kann Lufthansa die Boeing 787-9 in Empfang nehmen?

Ob dies ein Hinweis auf eine baldige Auslieferung des Flugzeugs an Lufthansa ist, bleibt unklar. Seit Juni 2021 werden, aufgrund von Produktionsproblemen, keine Dreamliner von Boeing an Kunden ausgeliefert. Boeing arbeitet derzeit in Abstimmung mit der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA an der Abstellung dieser Mängel und die FAA schaut Boeing gerade genau auf die Finger. Wann die Auslieferung also wieder aufgenommen wird, steht derzeit nicht fest. Anscheinend wird der April 2022 angepeilt, ob es aber auch dazu kommt, ist unsicher. Die Lufthansa Group hat insgesamt 25 Boeing 787-9 bestellt und wartet sehnsüchtig auf die ersten Dreamliner. So wurde eine Boeing 787-9 (D-ABPA) bereits auf den Namen „Berlin“ getauft und als erstes Ziel des Dreamliners wurde das kanadische Toronto auserkoren.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke Simple Flying!


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.