Air France Airbus A220 300 Rendering Copyright
28. Juli 2021 Markus 0 News

Erster Airbus A220-300 der Air France fertig lackiert

Um ihre Kurz- und Mittelstreckenflotte zu modernisieren hat Air France insgesamt 60 Airbus A220-300 bestellt. Die erste Maschine dieses Typs hat kürzlich die Lackiererei in Mirabel (Kanada) verlassen und soll Ende September den Flugbetrieb ab Paris aufnehmen.

A220 wird zentraler Bestandteil der Air France-Flotte

Mit ihrer Bestellung ist Air France einer der Großkunden der A220-Reihe. Die Airbus A220-300 werden die vorhandenen A318 und A319 in der Flotte von Air France ersetzen. Im Vergleich verbrauchen die A220 20 Prozent weniger Treibstoff und verursachen 34 Prozent weniger Lärm. Um ab Oktober 2021 Flüge durchführen zu können, hat die Schulung für das Cockpit- und Kabinenpersonal bereits begonnen. Bei Air France wird der Airbus A220-300 mit 148 Sitzen ausgestattet, wovon jeder über zwei verschiedene USB-Anschlüsse verfügt. Die Sitze sind in einer 3-2 Konfiguration angeordnet. Zudem wird WLAN an Bord angeboten.

Erster Airbus A220 300 Air France
Der erste Airbus A220-300 der Air France mit kanadischem Testkennzeichen © Air France

Über den Airbus A220

Airbus hat die A220-er Reihe vom kanadischen Flugzeugbauer Bombardier übernommen, der sie unter dem CS-Kürzel entwickelt hat. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten holte Bombardier den europäischen Flugzeugbauer Airbus ins Boot. Im Jahr 2018 wurden die Ausführungen der Reihe zu A220-100 und A220-300 umbenannt. Die Basisversion des A220, der A220-100, ist gleichzeitig das kleinste Passagierflugzeug im Airbus-Produktportfolio. Den Angaben des Flugzeugherstellers folgend, kann der A220-100 rund 100-120 Passagiere in einer typischen Zwei-Klassen-Bestuhlung über eine Distanz von fast 6.400 Kilometer befördern. Der A220-300 ist die um dreieinhalb Meter verlängerte Variante des Airbus A220. Dieser Flugzeugtyp kann den Herstellerangaben zu Folge 120 bis 150 Passagiere in einer typischen Zwei-Klassen-Bestuhlung über eine Distanz von knapp 6.300 Kilometer transportieren. Dies ist insofern beachtlich, dass somit trotz der rund 30 zusätzlichen Passagiere die mögliche Reichweite um lediglich 100 Kilometer sinkt.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 07.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum Kreditkarte für Privatpersonen gibt es mit 75.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.