Etihad Global Sale ab Deutschland – Asien ab 489€, Australien ab 789€

Etihad beginnt das Jahr mit einem „Global Sale“ ab Deutschland, welcher Economy und Business Class Flüge zu Zielen weltweit umfasst. Economy Flüge nach Asien gibt es bereits ab 489 Euro, Australien ist ab 799 Euro zu erreichen. Nicht ganz so attraktiv sind die Business Class Angebote, die bei 2.099 Euro beginnen. Buchen müsst ihr bis zum 19.01.2019. Der Reisezeitraum erstreckt sich bis zum 26.09.2019…

Etihad Global Sale ab Deutschland – Eckdaten

  • Airline: Etihad
  • Buchungsklasse: Economy (T) und Business Class (Z)
  • Ziele: Abu Dhabi, Bangkok, Colombo, Male, Melbourne, Phuket, Singapore and Sydney
  • Abflug: Frankfurt, München, Düsseldorf
  • Buchungszeitraum: bis 19.01.2019
  • Reisezeitraum: 10.01.2019 bis 26.09.2019
  • Mindestaufenthalt: 4 Tage
  • Maximalaufenthalt: 1 Monat

Zum Sale

Flüge finden und buchen

Finden und Buchen könnt ihr die Aktionstarife ganz einfach auf der Aktionsseite von Etihad, die alle Ziele und Preise übersichtlich auflistet. Am interessantesten sind aus meiner Sicht die Economy Preise nach Australien. Falls ihr Probleme haben solltet die günstigsten Preise zu finden, empfiehlt sich wie immer eine Kalendersuche über Google Flights oder die ITA Matrix.

Ab Frankfurt

  • Abu Dhabi – Economy ab 449€ / Business ab 2.099€
  • Bangkok – Economy ab 489€ / Business ab 2.149€
  • Colombo – Economy ab 539€ / Business ab 2.559€
  • Phuket – Economy ab 529€ / Business ab 2.149€
  • Singapur – Economy ab 549€ / Business ab 2.449€
  • Male – Economy ab 589€ / Business ab 2.209€
  • Sydney – Economy ab 799€ / Business ab 3.899€
  • Melbourne – Economy ab 899€ / Business ab 3.909€

Ab Düsseldorf

  • Abu Dhabi – Economy ab 449€ / Business ab 2.099€
  • Bangkok – Economy ab 489€ / Business ab 2.149€
  • Colombo – Economy ab 569€ / Business ab 2.559€
  • Phuket – Economy ab 529€ / Business ab 2.149€
  • Singapur – Economy ab 549€ / Business ab 2.449€
  • Male – Economy ab 669€ / Business ab 2.209€
  • Sydney – Economy ab 799€ / Business ab 3.899€
  • Melbourne – Economy ab 899€ / Business ab 3.909€

München

  • Abu Dhabi – Economy ab 449€ / Business ab 2.099€
  • Bangkok – Economy ab 489€ / Business ab 2.149€
  • Phuket – Economy ab 529€ / Business ab 2.149€
  • Colombo – Economy ab 509€ / Business ab 2.559€
  • Male – Economy ab 589€ / Business ab 2.209€
  • Singapur – Economy ab 549€ / Business ab 2.449€
  • Sydney – Economy ab 799€ / Business ab 3.899€
  • Melbourne –  Economy ab 899€ / Business ab 3.909€

Etihad Global Sale ab Deutschland – Meilengutschrift

Die Etihad Angebotstarife buchen in die Buchungsklasse T (Economy) bzw. Z (Business). Zwar gehört Etihad keiner der großen Allianzen an, dennoch könnt ihr mit diesen Flügen bei zahlreichen Vielfliegerprogrammen Meilen sammeln. Unter anderem könnt ihr sogar bei SAS EuroBonus sammeln, allerdings wird hier nur das Segment zwischen Europa und Abu Dhabi angerechnet. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Sammelraten (für weitere Programme sei auf wheretocredit.com verwiesen):

Etihad Buchungsklasse Z:

  • Etihad Guest: 115%
  • American Airlines AAdvantage: 100%
  • SAS EuroBonus: 115%

Etihad Buchungsklasse T:

  • Etihad Guest: 25%
  • American Airlines AAdvantage: 0%
  • SAS EuroBonus: 25%

Weitere (Meilen-) Tipps für eure Reise

Fliegt ihr nicht gerade in der Premium Economy, Business oder First Class, ist die Meilenausbeute für Flüge mittlerweile in vielen Fällen recht enttäuschend. Doch Flüge sind bei Weitem nicht die einzige Sammelquelle. So bieten sich Mietwagen- und Hotelbuchungen ebenfalls für das optimierte Sammeln von Meilen an.

Tipp 1: Meilen für Hotelbuchungen sammeln

Falls ihr auf Reisen nicht unbedingt einer Hotelkette treu seid und keines der großen Hotelprogramme nutzt, empfiehlt es sich Hotelbuchungen für das Sammeln von Meilen zu nutzen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ihr mit Hotelbuchungen über booking.comhotels.com und expedia.de Meilen sammeln könnt? Mehr dazu in den folgenden Posts:

Tipp 2: Geld sparen beim Geld abheben

Ebenso wichtig ist es unnötige Kosten in Form von Bargeldabhebungs-Gebühren und Auslandseinsatz-Gebühren zu vermeiden. Mit Vielfliegerkreditkarten ist das leider nur selten möglich. Im Gegenteil: Wer zum Beispiel eine Miles & More Kreditkarte oder American Express Kreditkarte für das Geld Abheben im Ausland nutzt, zahlt mehrere Prozent Gebühren. Wer diese unnötigen Kosten vermeiden will, sollte also ein anderes Zahlungsmittel dabeihaben. Worauf ihr dabei achten solltet und welche Kreditkarten sich für Auslandseinsatz besonders eignen haben wir euch in den folgenden beiden Artikeln zusammengefasst:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*