etihad abu dhabi
26. November 2020 Markus 0 News

Etihad und El Al planen enge Partnerschaft

Etihad Airways (EY) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und El Al (LY) aus Israel möchten zukünftig eine enge Partnerschaft eingehen. Auch die beiden Vielfliegerprogramme der beiden Fluglinien sollen kooperieren. Bemerkenswert, da zwischen den beiden Länder erst seit kurzer Zeit ein Friedensvertrag existiert.

Seit der Unterzeichnung eines Abkommens zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Bahrain, das die Beziehungen zwischen den Staaten normalisiert, hat sich auch im Luftverkehr einiges getan. Mehrere Airlines aus Israel bzw. den VAE und Bahrain haben Linienflüge zwischen beiden Ländern angekündigt.

Auch Vielfliegerprogramme sollen zusammenarbeiten

Dass Flüge zwischen diesen Ländern angeboten werden und noch dazu die Flugroute über saudi-arabisches Staatsgebiet verläuft, ist ein Meilenstein. Doch damit nicht genug. Die beiden staatlichen Fluggesellschaften Etihad Airways (VAE) und El Al (Israel) möchten zusätzlich eine tiefergehende Kooperation eingehen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde diese Woche virtuell unterzeichnet. Die beiden Airlines möchten ein Codeshare-Abkommen zwischen Abu Dhabi und Tel Aviv sowie auf weiteren Flugverbindungen innerhalb ihrer Netzwerke eingehen. Zudem ist eine Zusammenarbeit im Frachtgeschäft, bei der Flugzeugwartung, beim Mitarbeitertraining und in der Routenplanung angedacht.

Etihad Ceo Unterschreibt Absichtserklaerung
Etihad-CEO Tony Douglas unterschreibt die Absichtserklärung © Etihad

Auch die beiden Vielfliegerprogramme Etihad Guest und El Al Frequent Flyer Club sollen miteinander kooperieren. Dabei wird auch die Möglichkeit des jeweiligen Meilensammelns und -einlösen in Betracht gezogen. Während Etihad Guest bereits ein Netzwerk aus über 20 Partnerairlines aus verschiedenen Allianzen sowie unabhängigen Airlines besitzt (Etihad Guest – Alles was es zu wissen gibt), verfügt der El Al Frequent Flyer Club nur über drei Partner (Aeromexico, Qantas und Alaska Airways). Außerdem lassen sich – abgesehen von hauseigenen Meilenprogramm – Awardtickets für El Al Flüge nur über Qantas Frequent Flyer buchen. Für europäische Vielflieger nicht gerade das Meilenprogramm Nummer 1. Ein einfaches Meilenticket zwischen Frankfurt und Tel Aviv kostet übrigens 20.000 Punkte in Economy Class und 43.800 Punkte in der Business Class.

Qantas Frequent Flyer Awardticket El Al
Über Qantas Frequent Flyer lassen sich Prämientickts auf El Al Flügen buchen © Qantas

Etihad und El Al planen enge Partnerschaft – Fazit

Neben möglichen Codehare-Abkommen wäre vor allem die Kooperation der beiden Meilenprogramme ein echter Vorteil für Meilensammler und Vielflieger. Durch diese Partnerschaft könnte Etihad Guest die Möglichkeit für europäische Meilensammler werden, um Meilen für El Al Flüge, beispielsweise zwischen der DACH-Region und Israel einzulösen. Denn Inhaber deutscher American Express Kreditkarten können ihre Membership Rewards Punkte im Verhältnis 5 zu 4 in Etihad Guest Meilen umwandeln.

Gebühr: 55€/Monat

  • 75.000 statt 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200€ Reiseguthaben + 200€ Sixt Ride Guthaben + 90€ Shopping Gutschrift + 200€ Dining Gutschrift
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (2x Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
Hinweis: Für den Abschluss der American Express Business Platinum Kreditkarte, welche von Selbstständigen, Freiberuflern und Inhaber-geführten Firmen (aber nicht von Privatpersonen) abgeschlossen werden kann, gibt es aktuell einen Rekordbonus von 150.000 Membership Rewards Punkten.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte (bis zu 32.000 Meilen) statt regulär 20.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 200 Euro Bargeld umwandeln.

  • 40.000 Punkte Rekord-Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Gold Kreditkarte gibt es mit 50.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.

American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es mit 150.000(!) Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.