air china airbus a330 flugzeug
27. März 2020 Markus 0 Coronavirus, News

EU beschließt vorübergehende Aufweichung der Slot-Verordnung für Airlines

Corona trifft die Airlines mit voller Härte. Da die Fluggesellschaften in den letzten Wochen fürchten mussten, ihre Start- und Landerechte an den wichtigen Flughäfen zu verlieren, wurden sogar leere Geisterflüge durchgeführt, um diese zu behalten. Die Europäische Union hat daher eine Aufweichung der Slot-Verordnung für Airlines auf den Weg gebracht, um den Fluggesellschaften zu helfen.

Grund für die Geisterflüge ist eine 80/20-Regel, in der Branche auch „Großvaterrechte“ oder „Use it or lose it“ genannt. Diese Regel besagt, dass eine Airline einen Slot zu mindestens 80 Prozent nutzen muss, sonst verliert sie das Recht auf diesen im nächsten Flugplan. Kann die Airline jedoch nachweisen, dass sie mindestens 80 Prozent des jeweiligen Slots genutzt hat, behält sie das Recht auf den Slot. Die Angst vor dem Verlust der wertvollen Start- und Landeberechtigungen führte zu leeren Geisterflügen, die ökonomisch und ökologisch keinen Sinn ergeben. Die EU reagiert nun darauf und kommt den Airlines entgegen. Am gestrigen Abend (26. März 2020) stimmte das EU-Parlament klar für die Aufweichung der Slot-Verordnung für Airlines. Die „Use-it-or-lose-it“-Regel wird bis zum Ende des Sommerflugplans (24. Oktober 2020) ausgesetzt. Zustimmung des Ministerrats am kommenden Montag (30. März 2020) vorausgesetzt, tritt die geänderte Slot-Verordnung wohl am 31. März 2020 in Kraft und gilt rückwirkend ab dem 01. März 2020. Für Flüge nach China und Hongkong gilt die Aufweichung der Slot-Verordnung sogar schon ab dem 23. Januar.

Was ist ein Slot und warum sind Slots so wichtig?

Ein Slot ist eine Zeitnische, die Airlines zum Starten und Landen ihrer Flugzeuge an einem Flughafen zur Verfügung gestellt wird. Die Anzahl der zu verteilenden Slots an einem Flughafen ist u.a. abhängig von der Anzahl der Start- und Landebahnen, der Kapazität der Passagier- sowie Flugzeugabfertigung und der möglichen Betriebszeit des Flughafens. Diese Slotkapazität wird in Koordinierungseckwerten angegeben, die praktisch die maximale Anzahl an planenden Start- und Landungen (=Flugbewegungen) innerhalb einer Stunde darstellen. Der aktuellste Koordinationseckwert, den ich für den Frankfurter Flughafen gefunden habe, liegt bei 104 Flugbewegungen pro Stunde. Trifft dieser limitierende Koordinationseckwert auf eine zu hohe Nachfrage, müssen die Slots beantragt und von einem Koordinator vergeben werden. In Europa ist die Slotvergabe durch EU-Verordnungen geregelt.

Wenn eine Airline den jeweiligen Slot zu 80 Prozent nutzt, behält sie das Vorrecht auf diesen Slot. Das Vorrecht auf diese „historischen“ Slots hat zwei Vorteile für die Airlines: Zum Ersten ermöglicht es eine stabile und verlässliche Planung des eigenen Flugangebots und zum Zweiten erschwert es den Einstieg oder Expansion von Mitbewerbern, wenn die meisten bzw. besten Slots an einem Flughafen schon vergeben sind.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Green Kreditkarte
  • 10.000 Punkte Willkommensbonus
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]