Lufthans Flugzeuge Frankfurt Bereich A
28. Juli 2021 Markus 0 News

EU-Kommission verschärft Slotvergabe für Winterflugplan 21/22

Entgegen dem Rat der EU-Staaten und der Airline-Industrie wird die EU-Kommission die Regeln zur Slotvergabe im Winterflugplan 21/22 wieder strenger gestalten. Im Winterflugplan 21/22 müssen Fluggesellschaften mindestens 50 Prozent ihrer Start- und Landerechte an den stark frequentierten Flughäfen nutzen, sonst verfallen diese und können neu vergeben werden.

IATA kritisiert Pläne der EU-Kommission

Im Frühling 2020 hatte die EU-Kommission eine Aufweichung der Slot-Verordnung für Airlines auf den Weg gebracht, um den Fluggesellschaften zu helfen und um Leer- bzw. Geisterflüge zu vermeiden. Diese Aufweichung wird offenbar einkassiert und die Slotvergabe an ausgelasteten Flughäfen wieder etwas verschärft. Wer zwischen November 2021 und April 2022 nicht mindestens die Hälfte der zugeteilten Slots nutzt, wird diese zum Sommerflugplan 2022 verlieren. Der weltweite Dachverband der Airlines, die International Air Transport Association, kurz IATA, kritisiert die EU-Kommission und nennt diese Entscheidung in seiner Pressemeldung „realitätsfern“. Die Verschärfung der Slotregeln sei zu früh und die Nachfrage noch nicht so weit erholt, dass Fluglinien die 50 Prozent-Hürde durch die Bedienung der Nachfrage erreichen könnten. Willie Walsh, Chef der IATA, lässt sich wie folgt zitieren:

“Once again the Commission has shown they are out of touch with reality. The airline industry is still facing the worst crisis in its history. The Commission had an open goal to use the slots regulation to promote a sustainable recovery for airlines, but they missed.”

Darum erwartet die IATA im Winterflugplan 21/22, dass die Fluggesellschaften Flüge ohne Passagiere, sogenannte Geisterflüge, durchführen werden, um die wertvollen Start- und Landeberechtigungen nicht zu verlieren. Dies geschah bereits im Frühjahr 2020, bis eben die Europäische Union die Aufweichung der Slot-Verordnung beschloss. Mit Blick auf das kürzlich vorgelegte Gesetzespaket „Fit for 55“ der EU, das bis zum Jahr 2030 den CO2-Ausstoß der EU um 55 Prozent senken soll, und der Entscheidung zur Verschärfung der Slotvergabe, spricht Walsh von einer „gewissen Ironie“. Low-Cost-Carrier befürworten die Entscheidung der EU. Die Billigflieger erhoffen sich, Slots an ausgelasteten Flughäfen zu sichern.

Was ist ein Slot und warum sind Slots so wichtig?

Ein Slot ist eine Zeitnische, die Airlines zum Starten und Landen ihrer Flugzeuge an einem Flughafen zur Verfügung gestellt wird. Die Anzahl der zu verteilenden Slots an einem Flughafen ist u.a. abhängig von der Anzahl der Start- und Landebahnen, der Kapazität der Passagier- sowie Flugzeugabfertigung und der möglichen Betriebszeit des Flughafens. Diese Slotkapazität wird in Koordinierungseckwerten angegeben, die praktisch die maximale Anzahl an planenden Start- und Landungen (=Flugbewegungen) innerhalb einer Stunde darstellen. Im Frühjahr 2020 betrug der Koordinationseckwert für den Frankfurter Flughafen 104 Flugbewegungen pro Stunde. Trifft dieser limitierende Koordinationseckwert auf eine zu hohe Nachfrage, müssen die Slots beantragt und von einem Koordinator vergeben werden. In Europa ist die Slotvergabe durch EU-Verordnungen geregelt.

Grundsätzlich gilt: Wenn eine Airline den jeweiligen Slot zu 80 Prozent nutzt ( 80/20-Regel), behält sie das Vorrecht auf diesen Slot. Das Vorrecht auf diese „historischen“ Slots hat zwei Vorteile für die Airlines: Zum Ersten ermöglicht es eine stabile und verlässliche Planung des eigenen Flugangebots und zum Zweiten erschwert es den Einstieg oder Expansion von Mitbewerbern, wenn die meisten bzw. besten Slots an einem Flughafen schon vergeben sind.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 07.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum Kreditkarte für Privatpersonen gibt es mit 75.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.