Eurowings Discover Flugzeug Copyright
16. Februar 2022 Markus 0 News

Im Winter: Eurowings Discover fliegt von München auf die Malediven

Eurowings Discover baut ihr Langstreckenangebot ab München im Winterflugplan 22/23 aus. So kommt eine neue Strecken von München auf die Malediven hinzu. In diesem Artikel stellen wir euch nicht nur neue Strecken der Eurowings Discover vor, sondern gehen auch auf das Streckennetz und die Flotte der Lufthansa-Tochter ein.

Malediven werden viertes Langstreckenziel ab München

Die neue Flugverbindung zwischen München und den Malediven wird Ende Oktober aufgenommen und zweimal pro Woche durchgeführt. Es ist bisher die einzige Verbindung zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und der Inselgruppe im Indischen Ozean. Nach Las Vegas, Punta Cana und Cancun sind die Malediven erst die vierte Langstreckendestination der Lufthansa-Tochter ab München. Allerdings befindet sich das Langstreckennetz der Eurowings Discover gerade im Aufbau.

Erste Interkontinentalverbindung zum Kruger-Nationalpark

Eurowings Discover gab am 11.02.2022 bekannt, dass sie im Laufe des Jahres ihr Angebot nach Afrika ausbaut. So wird die Zahl der wöchentlichen Flüge ins namibische Windhoek von fünf auf sieben erhöht und das kenianische Mombasa wird ab Sommer viermal wöchentlich bedient. Zudem wird Eurowings Discover im Spätjahr mit dem Kruger Mpumalanga International Airport (MQP) eine ganz neue Destination ins Streckennetz aufnehmen. Näher an den berühmten Kruger-Nationalpark kann man nicht fliegen. Die Verbindung wird zwischen dem 15.11.2022 und dem 25.03.2023 angeboten und dreimal pro Woche mit einem kurzen Stopp in Windhoek durchgeführt. Die genauen Flugdaten wurden noch nicht veröffentlicht. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird ein Airbus A330-300 auf dieser Verbindung eingesetzt. Bisher gibt es keine Interkontinentalverbindung zum Kruger Mpumalanga International Airport (MQP).

Off to Kruger National Park with #EurowingsDiscover ✈️: As first intercontinental airline the Lufthansa subsidiary offers 3x weekly flights from FRA to MQP starting November 2022! 🦁🦒🐆🐘🦓 #4Y #lufthansagroup @SANParksKNP pic.twitter.com/Rf4fR4uI9z

— Lufthansa News (@lufthansaNews) February 11, 2022

Das Streckennetz der Eurowings Discover

Nachdem die Lufthansa Group die neue Fluglinie Eurowings Discover (4Y) gegründet hat, hat sich die “alte” Eurowings (EW) von der Langstrecke und den Lufthansa-Drehkreuzen in Frankfurt und München zurückgezogen. Eurowings Discover ist seitdem für die Mehrzahl der touristischen Verbindungen nach Nordamerika, Afrika und in die Karibik sowie auf die kanarischen bzw. griechischen Inseln ab Frankfurt zuständig. Ab März 2022 fliegt Eurowings Discover dann auch vom zweiten Lufthansa-Drehkreuz in München. Den Start machen im Frühling die Langstrecken in die Karibik und in die USA. In den Sommermonaten kommen dann Kurzstrecken, ebenfalls hauptsächlich nach Griechenland und auf die Kanaren, hinzu. Da man sich weiterhin noch im Aufbau des Angebots befindet, werden regelmäßig neue Strecken von Eurowings Discover ab Frankfurt und München aufgenommen.

Eurowings Discover Streckennetz Februar 2022
Das Streckennetz der Eurowings Discover im Februar 2022 © Flighconnections.com

Auf der Kurz- und Mittelstrecke bietet Eurowings Discover in ihren Single-Aisle-Maschinen (Schmalrumpfflugzeuge) eine Economy Class sowie eine Business Class an. Wie bei der Lufthansa Group üblich, unterscheiden sich die beiden Reiseklassen nur durch den freibleibenden Mittelsitz. Zudem können Passagiere der Business Class von einer erweiterten Getränkeauswahl und zwischen warmen und kalten Speisen wählen. In den Langstreckenmaschinen haben die Kunden die Wahl zwischen Economy Class, Premium Economy Class und Business Class. Hierbei wurde auf das Interior der Muttergesellschaft zurückgegriffen. Die Business Class der Eurowings Discover ist also mit der aktuellen Business Class der Lufthansa identisch.

Wer sich das aktuelle Streckennetz ansehen oder Flugrouten finden möchte, dem empfehlen wir das Tool Flightconnections.com. Dort stehen verschiedene Filteroptionen zur Verfügung. In der kostenfreien Version kann nach der Airline gefiltert werden. Mit der kostenpflichtigen Premiumversion kann man sogar nach Allianzen, Reiseklassen und Flugzeugtypen filtern. Eine Einführung zu diesem Tool findet ihr hier: Flugrouten finden mit Flightconnections.com

Die Flotte von Eurowings Discover

In der Flotte von Eurowings sind Schmalrumpflugzeuge momentan deutlich in der Minderheit. In Zukunft sollen jedoch sieben weitere Airbus A320 die Flotte verstärken und nur zwei weitere A330.

  • 3 Airbus A320-200
  • 3 Airbus A330-200
  • 6 Airbus A330-300

Zwar ist Eurowings Discover eine sehr junge Fluggesellschaft, die Flotte wurde allerdings keineswegs mit frabrikneuen Flugzeugen ausgestattet. Stattdessen wurden vor allem die Langstreckenmaschinen von Eurowings Discover innerhalb der Lufthansa Group schon mehrmals herumgereicht. Manche Airbus A330 kamen von Edelweiss, andere gelangten von Brussels Airlines oder SunExpress über die „normale“ Eurowings zu Eurowings Discover. Daher kommt es, dass die Langstreckenflotte im Schnitt 15,5 Jahre alt ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke fvw!


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.