eurowings flugzeug windhuk
05. Oktober 2022 Markus 0 News

Morgen! – Piloten von Eurowings treten in eintägigen Streik

Auch die zehnte Verhandlungsrunde über einen neuen Manteltarifvertrag für Piloten der Lufthansa-Tochter Eurowings sind gescheitert. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit ruft deshalb für den morgigen Donnerstag zu einem eintägigen Streik auf. Eurowings versucht die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Gewerkschaft ruft zum eintägigen Streik auf

Erneut konnten sich die beiden Parteien im Streit um einen Manteltarifvertrag nicht einigen. Deshalb ruft die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) die Piloten der Eurowings am 06.10.2022 zwischen 00:01 und 23:59 Uhr zum Streik auf. Betroffen von dem Streikaufruf sind allerdings nur Flüge der Gesellschaft Eurowings Deutschland, nicht von Eurowings Europe oder Eurowings Discover. Die Fluggesellschaft will spätestens am heutigen Nachmittag die betroffenen Fluggäste über Beförderungsalternativen informieren. Man gehe jedoch davon aus, dass rund die Hälfte des normalen Flugprogramms durchgeführt werden kann.

Verhandlungen über Manteltarifvertrag gescheitert. #Streik der @eurowings-Piloten am 6.10.2022, 00:00 und 23:59 Uhr. Zentrale Forderung: Entlastung der Beschäftigten. Einsatzzeiten bis zum Maximum können kein Dauerzustand sein. Weiter Infos: https://t.co/Y8jAq5kAat

— Vereinigung Cockpit (@vcockpit) October 4, 2022

Verhandlungen über Manteltarifvertrag stocken

Die Vereinigung Cockpit fordert vor allem die Entlastung der Piloten, etwa durch die Reduzierung der maximalen Flugdienstzeiten sowie durch Erhöhung der Ruhezeiten. Seit mehreren Jahren, genauer gesagt seit 2015, hat es hier für Piloten der Eurowings keine Anpassung mehr gegeben. Nach zehn Verhandlungsrunden sei es zu keiner nennenswerten Annäherung gekommen, so die Gewerkschaft. Matthias Baier, Pressesprecher und Vorstandsmitglied der Vereinigung Cockpit, sagte hierzu:

“Die Arbeitsbelastung ist erheblich gestiegen. Der Arbeitgeber schöpft regelmäßig die Einsatzzeit der Kolleginnen und Kollegen bis zum zulässigen Maximum aus, das kann kein Dauerzustand sein. Wir bedauern die Einschränkungen für die Fluggäste, doch aufgrund des mangelnden Entgegenkommens des Eurowingsmanagements bleibt uns derzeit nur die Option, unseren Forderungen mit einem Arbeitskampf Nachdruck zu verleihen.”

Kai Duve, Geschäftsführer Finanzen und Personal bei Eurowings hält mit einem Statement bei Twitter dagegen:

“Trotz zweiter anstehender Gehaltserhöhungen in den nächsten vier Monaten von deutlich mehr als zehn Prozent fordert die Vereinigung Cockpit 14 zusätzliche freie Tage im Jahr sowie eine Absenkung der maximalen Wochenarbeitszeit um fünf Stünden.”

Ob bzw. wann eine nächste Gesprächsrunde vereinbart wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.