fiji airways b737 max gegroundet
19. November 2020 Markus 2 News

FAA genehmigt Wiederzulassung Boeing 737 MAX in den USA

Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat grünes Licht für die Wiederzulassung der Boeing 737 MAX in den USA gegeben. Durch diese Entscheidung können Airlines, die der Zuständigkeit der FAA unterliegen, sowie der Flugzeugbauer Boeing die nötigen Schritte einleiten, um die 737 MAX wieder starten zu lassen.

US-Behörde gibt nach 20 Monaten ihre Zustimmung

Die Federal Aviation Administration (FAA) hatte am 19. März 2019 alle Boeing 737 MAX, nach zwei Abstürzen in Indonesien und Äthiopien, aus dem Verkehr gezogen. Rund 20 Monate bzw. 616 Tage später wurde dieses Grounding nun am 18. November 2020 aufgehoben. Die notwendige Unterschrift setzte Steve Dickson, Chef der FAA und selbst Pilot, auf die Zulassung. Ende September führte Steve Dickson selbst einen Testflug mit der Boeing 737 MAX durch. Der sogenannte “Administrator’s Flight” war für Boeing eine wichtige Hürde, die es bei der Wiederzulassung der Boeing 737 MAX in den USA zu überwinden gab.

Stan Deal, CEO von Boeing Commercial Airplanes, spricht im Statement des Flugzeugherstellers von einem wichtigen Meilenstein. Man werde die Zusammenarbeit mit den weltweit zuständigen Luftfahrtbehörden und den Kunden fortsetzen, um diesen Flugzeugtyp weltweit wieder zulassen zu können. Weitere Luftfahrtbehörden werden dem Beispiel der FAA folgen. In den vergangenen Wochen und Monaten hatte sich bereits angedeutet, dass die europäische Luftfahrtbehörde EASA eine Wiederzulassung der Boeing 737 MAX noch in diesem Jahr in Europa erwägt.

Wiederzulassung unter Auflagen

Doch bevor eine Boeing 737 MAX wirklich wieder fliegen kann, sind einige, von der FAA definierte Aufgaben durch die Airlines und Boeing zu erfüllen. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um eine umfassende Änderung der Flugsteuerungssoftware, die Nachjustierung der Verkabelung und ein neues Training für Piloten. Eine Übersicht der Änderungen an der B737 MAX findet ihr auf der Website von Boeing. Aufgrund der anhaltenden Luftverkehrsflaute haben die Airlines jedoch keinen Zeitdruck. Als erste Fluglinie wird wohl American Airlines die MAX im Dezember zwischen Miami und New York einsetzen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.