Lufthansa Group Fluglinien Leitwerke Copyright
30. Juni 2020 Markus 1 Coronavirus, News

Flugplan der Lufthansa Group bis Oktober veröffentlicht – 50% der Flotte wieder im Einsatz

Die Airlines der Lufthansa Group spüren, laut eigener Aussage, eine erhöhte Nachfrage nach langfristigen Buchungen. Deshalb hat die Lufthansa Group den Flugplan bis Ende Oktober veröffentlicht. Die Anzahl der angeflogenen Ziele wird im Oktober schon fast das Vorkrisenniveau erreichen. Nur die Anzahl der Flüge dorthin, ist wesentlich geringer als vor Corona.

Die Lufthansa Group wird in den kommenden Monaten über 40 Prozent des ursprünglich geplanten Flugplans anbieten. Bis Ende Oktober werden dann über 90 Prozent aller Kurz- und Mittelstreckendestinationen sowie über 70 Prozent der Langstreckendestination der Lufthansa Group wieder bedient, nur eben in einer niedrigeren Frequenz. Aufgrund der Integration weiterer Ziele, sind dann rund 380 Flugzeuge der Lufthansa Group wieder im Einsatz. Das sind zwar 200 Maschinen mehr als noch im Juni, aber 380 Flugzeuge entsprechen ungefähr der Hälfte der gesamten Flotte des Konzerns.

Flugplan der Lufthansa Group bis Oktober – Neue Ziele

In der Pressemeldung wird uns ein kleiner Überblick über den weiteren Ausbau des Flugplans gegeben. Beginnen wir mit der Dachmarke, der Lufthansa. Ab Frankfurt wird Lufthansa über 100 Ziele anfliegen. Auf der Langstrecke kommen Washington D.C., San Francisco, Orlando, Seattle, Detroit, Las Vegas, Philadelphia, Dallas, Singapur, Seoul, Cancún, Windhuk(?) und Mauritius hinzu. Zudem werden Sevilla, Glasgow, Edinburgh, Santiago de Compostela, Basel und Linz als neue Kurzstreckendestinationen aufgeführt. Ab München geht es bis Oktober wieder zu 90 Zielen und in den kommenden Wochen fliegt Lufthansa ab München wieder nach Washington D.C., Denver, Charlotte, Tokio Haneda und Osaka. Als neue Europaziele ab München werden zum Beispiel Rhodos, Korfu, Olbia, Dubrovnik, Malaga, Faro sowie Funchal (Madeira) genannt.

Auch Tochtergesellschaften bauen aus

Auch SWISS erweitert das Angebot um weitere Ziele. Ab Zürich kommen im Juli 12 neue Europastrecken, wie z.B. Bilbao, Alicante, Venedig, Cork und Oslo und Langstrecken nach Sao Paulo, Shanghai, Montreal und Tel Aviv hinzu. Ab Genf können SWISS-Kunden ab Juli zu 24 weiteren Zielen in Europa fliegen. Darunter sind Heraklion, Kalamata, Korfu, Kos, Mykonos, Thessaloniki, Zakynthos (alle in Griechenland), Brindisi, Catania, Florenz, Olbia (alle in Italien) und Alicante, Menorca und Valencia in Spanien. Außerdem wird die Route von Zürich nach Genf wieder aufgenommen, sodass Fluggäste die Langstreckenverbindungen ab Zürich leichter erreichen können, von denen es im Oktober dann 18 geben wird. Die österreichische Tochtergesellschaft Austrian Airlines wird ab Juli über 50 Destinationen bedienen. In einer eigenen Pressemeldung werden Palma de Mallorca, Zadar und mehrere griechische Urlaubsinseln wie Karpathos, Kos, Rhodos, Santorini und Zakynthos als neue Ziele der Austrian genannt. Aufgrund der Verlängerung von Reisebeschränkungen, verschiebt Brussels Airlines den Start der Langstreckenrouten auf August. Ursprünglich waren schon ab Ende Juni Flüge v.a. nach Afrika geplant. Eurowings hat, aufgrund der Fokussierung auf den Ferienverkehr, schon vorher ihr Angebot deutlich erweitert.

Flugplan der Lufthansa Group bis Oktober veröffentlicht – Fazit

Lufthansa legt sich ins Zeug, um in den kommenden Monaten so viele Passagiere wie möglich zu begrüßen. Neben den neuen Zielen erwähnt die Lufthansa Group außerdem die besonderen Umbuchungsmöglichkeiten sowie ihre Rückfluggarantie im “Bring me Home NOW“ Tarif. Des Weiteren bietet Lufthansa an den Flughäfen in Frankfurt und München Testcenter an, in denen sich Reisende kurzfristig auf Corona testen lassen können. In manchen Zielländern ist ein negativer Corona-Test Voraussetzung, um einreisen zu dürfen. Diese Testcenter werden von Partnerunternehmen betrieben.

Trotz dieser obigen Maßnahmen wird es wichtiger sein, allen Kunden ihre Rückerstattung innerhalb der versprochenen sechs Wochen zu gewähren, sonst braucht Lufthansa mit diesen Kunden nicht zu rechnen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Green Kreditkarte
  • 10.000 Punkte Willkommensbonus
  • Keine Jahresgebühr ab 9.000 Euro Jahresumsatz
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]