Air France Airbus A320 Unsplash
19. Juni 2022 Mark 10 Flying Blue Tutorial, Meilen & Punkte einlösen, Sweetspots

Flying Blue Sweetspots – Die besten 18 Prämienflüge

Seit der Abschaffung des Flying Blue Awardcharts und der Einführung dynamischer Preise für Prämienflüge lassen sich die besten Flying Blue Sweetspots nicht mehr ganz so einfach definieren. Doch obwohl die Meilenpreise in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren stark schwanken können, gibt es definitiv Einlösemöglichkeiten, die sich mehr lohnen als andere. In diesem Artikel geben wir einen Überblick.

Das Flying Blue Programm gehört nicht zuletzt dank der Transfermöglichkeit von Membership Rewards Punkten zur Pflichtlektüre für Meilenoptimierer. Deutsche American Express Kreditkarteninhaber können ihre mit der Kreditkarte gesammelten Punkte zu Flying Blue transferieren und sich so gezielt die Sweetspots des Programms zu Nutze machen.

Flying Blue Meilen einlösen – Die wichtigsten Infos in Kurzform

Falls ihr mit dem Flying Blue Vielfliegerprogramm bisher nicht vertraut sein solltet und euch das erste Mal mit dem Programm auseinandersetzt, fassen wir im Folgenden die wichtigsten Infos zum Programm kurz zusammen. Eine umfangreiche Erläuterung des Programms findet ihr auch in unserem Flying Blue Tutorial.

Flying Blue Partnerairlines

Auch wenn man Flying Blue primär mit Air France und KLM in Verbindung bringt, ist Flying Blue das Vielfliegerprogramm von insgesamt gleich sechs Airlines:

  • Air France
  • KLM
  • Aircalin
  • Kenya Airways
  • Tarom
  • Transavia

Als SkyTeam Programm gehören natürlich alle SkyTeam Airlines zu den Partnerairlines von Flying Blue. Es kommen daher noch die folgenden Airlines hinzu.

  • Aerolineas Argentinas
  • Aeroméxico
  • Air Europa
  • China Airlines
  • China Eastern
  • Czech Airlines
  • Delta Air Lines
  • Garuda Indonesia
  • ITA Airways
  • Korean Air
  • Middle East Airlines
  • Saudi Arabian Airlines
  • Vietnam Airlines
  • Xiamen Airlines

Schließlich kooperiert Flying Blue auch noch mit einigen unabhängigen Airlines oder Airlines aus anderen Allianzen.

  • Air Corsica
  • Air Mauritius
  • Bangkok Airways
  • Chalair Aviation
  • China Southern Airlines
  • Copa Airlines
  • GOL
  • ITA Airways
  • Japan Airlines
  • Malaysian Airlines
  • Qantas
  • Twin Jet
  • Virgin Atlantic
  • WestJet

Eine vollständige Übersicht aller Flying Blue Partnerairlines findet ihr auch hier auf der Flying Blue Webseite. Die meisten dieser Airlines lassen sich online über die Flying Blue Webseite suchen und buchen. Nur in den seltensten Fällen werdet ihr Flying Blue telefonisch kontaktieren müssen.

Flying Blue Awardchart

Seit den Flying Blue Änderungen vom April 2018 ist Flying Blue nicht nur ein umsatzbasiertes Programm, es verfügt auch über keinen Awardchart mehr. Der vorher gültige zonenbasierte Flying Blue Awardchart wurde von einem Meilenplaner (“Miles Price Estimator”) abgelöst der unter Angabe von Abflug- und Zielort die Mindestanzahl der erforderlichen Meilen ausgibt. Das System ist allerdings dynamisch. Es gibt also schlicht und einfach keinen fixen Meilenpreis für Flüge mehr. Abhängig von der Reisezeit und Flugauslastung kann ein Flug das Vielfache des angezeigten minimalen Meilenpreises betragen. Insbesondere auf Transatlantikflügen lassen sich riesige Preisdifferenzen beobachten. In anderen Teilen der Welt lässt sich dagegen oft noch die alte fixe Preisstruktur wiederfinden.

Flying Blue Praemienflug Air France Business Class Seattle Paris Shanghai
Ein besonders absurder Flying Blue Preis: Für über 1 Mio. Meilen in der Air France Business Class von Seattle nach Shanghai

Erschwerend kommt hinzu, dass dieser Rechner nicht für alle von den Partnerairlines bedienten Strecken funktioniert. Wollt ihr den Preis für einen Flug ermitteln, hilft oft nur eine Probebuchung. Das macht es natürlich besonders schwer lohnenswerte Prämienflüge zu finden. Umso hilfreicher ist hoffentlich dieser Artikel.

Flying Blue Prämienflugsuche

Flying Blue verfügt eine Onlinesuche, die fast alle Partnerairlines online abbildet (Direktlink). Die Flying Blue Suche zeigt dabei übersichtlich sowohl den Meilenpreis, als auch die erforderlichen Steuern und Gebühren an. Eine Wochenübersicht macht es einfach längere Zeiträume nach Verfügbarkeiten abzusuchen. Die Flying Blue Suche könnt ihr nur nach mit bestehendem Flying Blue Konto und nach dem Login nutzen. Erfreulicherweise sind aber keine Meilen erforderlich, um Prämienflüge suchen zu können.

Tipp: Delta Airlines Prämienflüge können zwar grundsätzlich online über die Flying Blue Webseite gebucht werden, bei der Buchung über den deutschen Ableger der Flying Blue bzw. Air France oder KLM Webseite kommt es im Falle von Delta Airlines Prämienflügen aber gerne zu Fehlermeldungen. Die Lösung scheint es zu sein die US-amerikanische Air France oder KLM Webseite (airfrance.us oder klm.us) anzusteuern und dort nach Prämienflügen zu suchen. Am besten öffnet ihr zunächst www.flyingblue.us/en/earn-spend/flights/reward-tickets und klickt dann dort auf “Book via Air France” oder “Book via KLM”, um euch auf die korrekte Suchmaske weiterleiten zu lassen.

Treibstoffzuschläge

Flying Blue erhebt Treibstoffzuschläge bzw. gibt diese weiter, wenn sie von der Airline mit der geflogen wird, erhoben werden. Wie hoch diese sind, hängt von der Airline mit der geflogen wird ab. Für Prämienflüge mit Air France und KLM selbst betragen diese bis zu 180 Euro pro Strecke, sodass die Zuzahlungen auf einem Oneway Flug zusammen mit den echten Steuern und Gebühren über 300 Euro betragen können. Bei anderen Airlines sieht es besser aus. Wer mit Delta fliegt, muss zum Beispiel meist keine Treibstoffzuschläge zahlen.

Flying Blue Tricks

Flying Blue ist dafür bekannt durch Umsteigeverbindungen über weit entfernte Flughäfen interessante und vor allem günstiger als gedachte Routings zu kreieren. Ein Flug von Japan über Paris nach Indien zum Preis eines innerasiatischen Fluges ist eines dieser Beispiele. Wer dies richtig nutzt, spart durch das strategische “Verpassen” von Anschlussflügen schnell ein paar tausend Meilen. Mehr Infos dazu am Ende des Artikels.

Flying Blue Meilenverfall

Flying Blue Meilen sind mindestens 24 Monate gültig und solange ihr mindestens alle 24 Monate eine Aktivität in eurem Account vornehmt, bleiben die Meilen vor dem Verfall bewahrt.

Flying Blue Sweetspot #1] Transatlantikflüge in der Business Class ab 55.000 Meilen

Flying Blue ruft zum Teil absurde Preise für Prämienflüge in der Business Class über den Atlantik auf. Preise von bis zu einer halben Million Meilen für einen Oneway-Flug sind möglich. Wer etwas ausführlicher sucht und beim Abflug- bzw. Zielort flexibel ist, findet aber auch Verbindungen ab 55.000 Meilen oneway. So ist es beispielsweise möglich für 55.000 Meilen und 273 Euro Steuern und Gebühren in der Air France Business Class von Paris nach Washington zu fliegen.

Flying Blue Praemienflug Air France Business Class Paris Washington

Ein Zubringer ab Deutschland führt in diesem Beispiel zu einem Aufpreis von ca. 73 Euro.

Flying Blue Praemienflug Air France Business Class Frankfurt Paris Washington

Verbindungen mit Delta weisen – zumindest auf Transatlantikstrecken – leider vergleichbar hohe Steuern und Gebühren auf. Im Rest der Welt sind die Zuzahlungen dagegen minimal. Mehr dazu im nächsten Sweetspot.

Flying Blue Praemienflug Delta Business Class Muenchen Atlanta

Da sowohl Air France als auch KLM und natürlich Delta über ein sehr dichtes Streckennetz in die USA verfügen, gibt es zahlreiche potenzielle Ziele. Bei den Zuzahlungen müsst ihr abhängig von Start und Ziel mit ca. 200 bis 350 Euro pro Richtung rechnen, wenn ihr in der Business Class fliegen möchtet.

Flying Blue Sweetspot #2] Delta Prämienflüge ohne Treibstoffzuschläge

Eigentlich gehört Delta zu den Airlines, die keine Treibstoffzuschläge erheben. Auf Transatlantikstrecken ab Europa macht man jedoch eine Ausnahme, um sich den Partner Air France und KLM anzupassen. Ein Delta Economy Class Flug von Amsterdam nach Atlanta erfordert zum Beispiel 205 USD Zuzahlungen.

Flying Blue Praemienflug Delta Economy Class Amsterdam Atlanta

Allerdings gilt diese Ausnahme nur in die eine Richtung. Wer in den USA startet, zahlt sehr geringe Steuern und Gebühren. Fliegt zum Beispiel für 29.000 Flying Blue Meilen und 10 USD mit Delta von Atlanta nach Amsterdam.

Flying Blue Praemienflug Delta Economy Class Atlanta Amsterdam

Auch wenn ihr im Rest der Welt nach Prämienflüge mit Delta sucht, könnt ihr mit minimalen Zuzahlungen rechnen. Fliegt zum Beispiel für 72.000 Meilen und 10 USD in der Delta Business Class von Atlanta nach Buenos Aires.

Flying Blue Praemienflug Delta Business Class Atlanta Buenos Aires

Wichtig: Solltet ihr Probleme haben Verfügbarkeiten für Prämienflüge mit Delta zu finden, beachtet den Hinweis in der Einleitung. Am besten ist es über die amerikanische Flying Blue, Air France bzw. KLM Webseite zu suchen.

Flying Blue Sweetspot #3] Virgin Atlantic Business Class ab 56.500 Meilen

Da Virgin Atlantic keiner der großen Allianzen angehört gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten Prämienflüge mit der beliebten britischen Airline zu buchen. Aufgrund einer Direktkooperation von Flying Blue und Virgin Atlantic ermöglichen jedoch Flying Blue Meilen die Buchung dieser Flüge. Das gilt auch für die Virgin Atlantic Upper Class Suite, welche an Bord der A350-1000 der Airline zu finden ist. Insgesamt hat Virgin Atlantic 12 A350-1000 bestellt. Die Upper Class Suite ist daher nicht auf allen Langstrecken der Airline zu finden. Achtet bei der Buchung auf den Flugzeugtyp. Zu den üblichen Verdächtigen gehören New York, San Francisco, Los Angeles, Miami, Orlando, Atlanta, Lagos und Johannesburg.

virgin atlantic neue upper class suite a350 copyright 2
Virgin Atlantic Upper Class Suite im A350 © Virgin

Leider erhebt Virgin Atlantic hohe Treibstoffzuschläge, die auch von Flying Blue weitergegeben werden. Einen Virgin Atlantic Upper Class Suite Flug von London Heathrow nach Johannesburg (oneway) bucht ihr zum Beispiel für 86.500 Flying Blue Meilen und 433 Euro Steuern und Gebühren.

Flying Blue Praemienflug Virgin Atlantic Business Class London Johannesburg

Etwas günstiger sind Flüge nach London, da ihr euch in diesem Fall zumindest die Air Passenger Duty für Flüge ab dem Vereinigten Königreich spart. So kostet ein Virgin Atlantic Business Class Flug von New York nach London 56.500 Meilen und 189 Euro.

Flying Blue Praemienflug Virgin Atlantic Business Class New York London

Flying Blue Sweetspot #4] Flying Blue Promo Awards

Flying Blue Promo Awards sind Air France’s Äquivalent zu den Meilenschnäppchen von Miles & More und sind eine der besten und günstigsten Möglichkeiten Flying Blue Meilen einzulösen. Im Monatsrhythmus werden Prämienflüge in der Economy, Premium Economy und Business Class für deutlich weniger Meilen angeboten. Übliche Reduzierungen sind 25% und 50%. Alle Flüge werden von Air France oder KLM durchgeführt, vereinzelt auch von Kenya Airways. Promo Awards haben im Vergleich zu den Meilenschnäppchen von Miles & More den Vorteil, dass die Steuern und Gebühren bei Flying Blue Prämienflügen im Allgemeinen etwas niedriger sind. Deshalb können sich auch Economy Prämienflüge lohnen. Der Nachteil bei Promo Awards ist, dass diese nicht storniert werden können.

So konnten wir beispielsweise zuletzt einen Air France Business Class Flug von Hamburg über Paris nach Miami (oneway) für 39.750 Meilen und 273 Euro Steuern und Gebühren finden. Bucht ihr noch einen Zubringer aus Deutschland (oder auch Europa) hinzu kann sich der Preis für den Flug verteuern oder verringern, auch das ist auf das dynamische System von Flying Blue zurückzuführen.

Flying Blue Promo Award Februar 2022 Air France Business Class Hamburg Paris Miami

Bei Business Class Flügen auf der Langstrecke müsst ihr generell zusätzlich zu den Meilen mit Steuern und Gebühren in Höhe von ca. 400 bis 600 Euro (return) rechnen. Auf einem Oneway-Flug sind es ca. 200 bis 300 Euro.

Leider sind auch die Promo Awards seit den Flying Blue Änderungen vom April 2018 deutlich uninteressanter geworden. Zunächst einmal ergibt sich das Problem, dass keine festen Meilenwerte für die Promo Awards angegeben werden können, schließlich sind die Preise dynamisch – da ändert auch ein Rabatt von 25% oder 50% nichts dran. Als Teilnehmer bleibt einem also nichts anderes übrig als die Preise selbst mit einer Probebuchung zu ermitteln und dann mit dem Meilenrechner zu vergleichen, um zu sehen, ob man wirklich einen Rabatt auf den günstigsten Preis erwischt hat.

Flying Blue Sweetspot #5] Mit Air France nach Französisch Polynesien

Air France fliegt mit einer Boeing 777 von Paris über Los Angeles nach Papeete in Französisch Polynesien. Wenige Ziele sind teurer und umständlicher zu erreichen, sodass sich der Einsatz von Meilen auszahlen kann. Es kann sogar die Buchung eines Prämienfluges in der Economy Class Sinn machen.

Fliegt ihr Paris – Los Angeles – Papeete in der Economy Class zahlt ihr 44.000 Flying Blue Meilen und 129 Euro Steuern und Gebühren oneway.

Flying Blue Praemienflug Air France Economy Class Paris Los Angeles Papeete

Bucht ihr nur das Teilstück Los Angeles – Papeete sind es 25.500 Meilen und 59 Euro oneway.

Flying Blue Praemienflug Air France Economy Class Los Angeles Papeete

Die Preise für die Business Class beginngen laut Meilenrechner bei 110.000 Meilen für Paris – Los Angeles – Papeete oneway und 64.000 Meilen für Los Angeles – Papeete oneway. Allerdings konnten wir in der Praxis nur höhere Preise finden.

Flying Blue Praemienflug Air France Business Class Papeete Los Angeles

Flying Blue Sweetspot #6] Mit Air France nach La Reunion

Ein weiteres exotisches Ziel im Streckennetz von Air France ist das französisches Übersee-Département La Réunion im Indischen Ozean. Flüge auf die für den Piton de la Fournaise Vulkan, Regenwald, Korallenriffe und Strände bekannte Insel sind selten günstig und erfolgen mangels Alternativen fast zwangsläufig mit Air France über Frankreich. Preise für Prämienflüge von Paris nach La Réunion beginnen bei 29.000 Flying Blue Meilen und 85 Euro Zuzahlungen (oneway).

Flying Blue Praemienflug Air France Economy Class Paris La Reunion

Ein Flug in der Business Class von Paris nach La Réunion schlägt mit mindestens 67.500 Meilen zu Buche. Dieser Preis gilt zum Beispiel auch für Flüge mit Zubringer ab Deutschland. Fliegt beispielsweise für 67.500 Meilen und 230 Euro von Frankfurt über Paris nach La Réunion.

Flying Blue Praemienflug Air France Business Class Frankfurt Paris La Reunion

Flying Blue Sweetspot #7] Air France Caribbean Hopper

Mit dem Caribbean Hopper bietet Air France eine der ungewöhnlichsten Möglichkeiten von Nord- nach Südamerika zu fliegen.

Air France Carribean Hopper Gcmap
Air France Caribbean Hopper © gcmap.com

Mit Stops in Port-au-Prince (Haiti), Pointe-à-Pitre (Guadeloupe) und Fort-de-France (Martinique) geht es für nur 13.000 Flying Blue Meilen und 29 Euro Steuern und Gebühren von Miami nach Cayenne in Französisch Guayana.

Flying Blue Praemienflug Air France Economy Class Miami Cayenne Carribean Hopper

Die Preise für die Business Class beginnen laut Meilenrechner bei 25.500 Meilen, finden konnten wir auf die Schnelle Preis von 55.000 Meilen oneway.

Flying Blue Praemienflug Air France Business Class Miami Cayenne Carribean Hopper

Allerdings kommt ohnehin ein Airbus A320 mit dem entsprechenden Business Class Produkt zum Einsatz…

Flying Blue Sweetspot #8] Mit Air France und KLM von Europa nach Afrika

Air France und KLM bedienen zahlreiche Strecken nach Afrika. Hinzu kommt die in Nairobi beheimatete Kenya Airways. Die Preise für einen Business Class Flug (oneway) von Europa nach Zentral- oder Südafrika beginnen laut Flying Blue Meilenrechner bei 63.000 Meilen. In der Praxis konnten wir aber niedrigere Preise finden. Ein Kenya Airways Business Class Flug von Paris nach Nairobi mit Air France Zubringer ab Berlin war bspw. für 45.000 Meilen und 262 Euro zu finden.

Flying Blue Praemienflug Kenya Airways Business Class Berlin Paris Nairobi

Auch Johannesburg konnten wir mit 55.00 Meilen und 264 Euro für weniger Meilen finden als vom Meilenrechner angezeigt.

Flying Blue Praemienflug Kenya Airways Business Class Berlin Paris Nairobi Johannesburg

In Kombination könnt ihr mit Flying Blue weite Teile Afrikas erreichen.

Flying Blue Sweetspot #9] Flüge innerhalb Afrikas ab 7.000 Meilen

Auch in Afrika lässt sich das ein oder andere interessante Routing bauen. So gibt es kurze Prämienflüge mit Kenya Airways bereits ab 7.000 Flying Blue Meilen. Der einstündige Flug von Nairobi nach Kilimanjaro erfordert zum Beispiel nur 1.000 Meilen und 74 Euro (Economy oneway).

Flying Blue Praemienflug Kenya Airways Economy Class Nairobi Kilimandscharo

Ein Oneway Flug von Nairobi nach Mauritius ist für 20.000 Meilen und 251 Euro zu haben.

Flying Blue Praemienflug Kenya Airways Economy Class Nairobi Mauritius

Für Urlauber, die eine Safari in Kenia mit einem Aufenthalt in Südafrika verbinden wollen, lohnt sich eventuell ein Kenya Airways Business Class Flug von Nairobi nach Johannesburg für 30.500 Meilen und 103 Euro Zuzahlungen.

Flying Blue Praemienflug Kenya Airways Business Class Nairobi Johannesburg

Flying Blue Sweetspot #10] Mit Aircalin durch den Südpazifik

Die auf Neukaledonien beheimatete Airline Aircalin ist eine der kleineren und weniger bekannten Partnerairlines des Flying Blue Programms (Im Portrait: Aircalin – Frankreichs Erbe im Pazifik) und hält einige ungewöhnliche Einlöseoptionen bereit. Von ihrer Basis auf Noumea fliegt die französische Airline ein paar wenige Ziele in Asien und Australien und dem Südpazifik an. Aircalin kann insbesondere dabei helfen den Pazifik (oder zumindest einen Teil davon) mit Meilen zu überqueren – ein Unterfangen, das in der Regel nur schwer umzusetzen ist.

Aircalin Routen Gcmap
Aircalin Routen © gcmap.com

So fliegt ihr beispielsweise für 17.500 Meilen und 119 Euro in der Aircalin Economy Class von Sydney nach Noumea.

Flying Blue Praemienflug Aircalin Economy Class Sydney Noumea

Ein Flug von Noumea nach Tahiti wiederum kostet 27.000 Meilen und 144 Euro in der Economy Class (oneway).

Flying Blue Praemienflug Aircalin Economy Class Noumea Papeete

Alle anderen Ziele im Südpazifik bewegen sich preislich dazwischen.

Flying Blue Sweetspot #11] Flüge innerhalb Europas ab 6.000 Meilen

Mit Air Franc, KLM und Czech Airlines ist Flying Blue stark in Europa vertreten. Während sich Prämienflüge innerhalb Europas bei bspw. Miles & More aufgrund hoher Zuzahlungen und Meilenpreise gar nicht lohnen, gibt es bei Flying Blue durchaus gute Optionen für innereuropäische Flüge. Die Preise beginnen bei 6.000 Flying Blue Meilen (Economy oneway). Sehr günstig können zum Beispiel Flüge von Deutschland nach Paris sein. Düsseldorf – Paris mit HOP konnten wir für 6.000 Flying Blue Meilen und 41 Euro finden.

Flying Blue Praemienflug Hop Economy Class Duesseldorf Paris

Tendenziell lohnt sich der Meileneinsatz innerhalb Europas natürlich umso mehr, je ungewöhnlicher und teurer das Reiseziel. Fliegt zum Beispiel für 12.000 Meilen und 62 Euro von Düsseldorf über Paris nach Bastia auf Korsika (Economy oneway).

Flying Blue Praemienflug Hop Economy Class Duesseldorf Paris Bastia

Flying Blue Sweetspot #12] Flüge von Europa nach Nordafrika ab 9.000 Meilen

Wer mit dem “alten” Flying Blue Programm vertraut ist, weiß außerdem, dass die alte Awardchartzone Europa etwas großzügiger definiert war – Russland, Marokko, Algerien, Libyen, Tunesien und Israel gehörten auch zu Europa. Zwar gibt es bei Flying Blue nun keinen Zonen mehr und der Israel Sweetspot wurde eliminiert, doch Flüge nach Nordafrika können immer noch vergleichsweise günstig sein. So fliegt man beispielsweise 12.000 Meilen und 59 Euro von Hannover über Paris nach Marrakesch.

Flying Blue Praemienflug Air France Economy Class Hannover Paris Marrakech

Flying Blue Sweetspot #13] Flüge innerhalb Nordamerikas ab 11.500 Meilen

Prämienflüge innerhalb der USA bzw. Nordamerikas beginnen laut Meilenrechner bei 11.500 Meilen (Economy oneway) für die kürzeren Flüge und reichen bis 14.500 Meilen für längere Flüge innerhalb des Kontinents. Fliegt zum Beispiel für 11.500 Meilen und 17 USD in der Delta Economy Class von Atlanta nach Chicago.

Flying Blue Praemienflug Delta Economy Class Atlanta Chicago

Minimal teurer kann es bei Westjet Flügen werden. Die kanadische Billigfluggesellschaft fliegt euch beispielsweise für 11.500 Meilen und 26 Euro von Calgary nach Vancouver.

Flying Blue Praemienflug Westjet Economy Class Calgary Vancouver

Flying Blue Sweetspot #14] Von Nordamerika nach Hawaii ab 17.500 Meilen

Wollt ihr mit Flying Blue Meilen von den USA oder Kanada nach Hawaii fliegen, könnt ihr mit 17.500 Flying Blue Meilen oneway rechnen. Das gilt sowohl für Flüge von der US-Westküste als auch US-Ostküste. Die Steuern und Gebühren sind dabei zu vernachlässigen. Direktverbindungen vom US-Festland nach Hawaii bestehen von vielen amerikanischen Städten. Mit flightconnections.com (Flugrouten finden mit Flightconnections.com) könnt ihr euch einen schnellen Eindruck verschaffen.

Flying Blue Sweetspot #15] Mit Copa durch die Karibik ab 11.500 Meilen

Die in Panama beheimatete Copa gehört eigentlich zur Star Alliance kooperiert aber dennoch mit Flying Blue. Das Streckennetz von Copa konzentriert sich auf Ziele in der Karibik sowie Nord- und Südamerika. Die Preise für Economy Flüge beginnen bei 11.500 Meilen oneway. Fliegt zum Beispiel für 17.500 Meilen und 86 Euro von Panama City nach Miami (Economy oneway).

Flying Blue Praemienflug Copa Economy Class Panama Miami

Oder fliegt für 14.500 Meilen und 52 Euro von Panama nach Nassau (Economy oneway).

Flying Blue Praemienflug Copa Economy Class Panama Nassau

Flying Blue Sweetspot #16] Japan Airlines Flüge ab 11.500 Meilen

Die der Oneworld Allianz angehörige Japan Airlines ist ein weiterer allianzfremder Partner von Flying Blue. Aufgrund sehr niedriger Zuzahlungen kann sich der Einsatz von Flying Blue Meilen zum Beispiel auf innerjapanischen Flügen lohnen. Fliegt zum Beispiel für 13.500 Meilen und nur 9 Euro Steuern und Gebühren von Tokio nach Osaka.

Flying Blue Praemienflug Jal Economy Class Tokio Osaka

Spannend wird es auch bei abgelegeneren Zielen in Japan wie bspw. Okinawa, welches von Tokio für 17.500 Meilen und 13 Euro erreichbar ist.

Flying Blue Praemienflug Jal Economy Class Tokio Okinawa

Auch Langstreckenflüge mit JAL sind buchbar. Frankfurt – Tokio in der Business Class (oneway) konnten wir für 115.000 Meilen und 393 Euro Zuzahlungen finden.

Flying Blue Praemienflug Jal Business Class Frankfurt Tokio

Flying Blue Sweetspot #17] Business Class Flüge innerhalb Asiens ab 22.500 Meilen

Mit China Airlines, China Eastern, China Southern Airlines, Garuda Indonesia, Japan Airlines, Korean Air, Malaysian Airlines, Bangkok Airways, Vietnam Airlines und Xiamen Airlines sind gleich zehn Partnerairlines von Flying Blue in Asien zu finden. Dementsprechend viele Möglichkeiten gibt es Flying Blue Meilen einzulösen. Dabei beginnen die Preise für Economy Class Prämienflüge bei 9.000 und Business Class Prämienflüge bei 22.500 Meilen oneway. Fliegt zum Beispiel für 22.500 Meilen und 29 Euro in der Malaysia Business Class von Kuala Lumpur nach Singapur.

Flying Blue Praemienflug Malaysia Airlines Business Class Kuala Lumpur Singapur

Oder für 22.500 Meilen und 43 Euro in der Garuda Business Class Flug von Jakarta nach Singapur.

Flying Blue Praemienflug Garuda Indonesia Business Class Jakarta Singapur

Die Preise für längere Strecken, wie Jakarta – Taipeh – Seoul kosten bis zu 57.500 Meilen (Business Class oneway).

Flying Blue Praemienflug China Airlines Business Class Jakarta Seoul

Flying Blue Sweetspot #18] Hidden City Tickets

Zum Abschluss noch ein Flying Blue Trick, der in den verschiedensten Konstellationen funktioniert: Hidden City Tickets. Wer den Begriff nicht kennt: Hidden City Tickets bezeichnet Tickets von A über B nach C, die günstiger sind als ein Ticket von A nach B direkt. Der Reisende bucht bewusst ein Ticket von A über B nach C, um Geld (oder in diesem Fall Meilen) zu sparen und steigt dann einfach in B aus. Beispiel: Fliegt ihr in der China Airlines Business Class von Taipeh nach Sydney kostet der Flug 90.000 Meilen und 120 Euro Steuern und Gebühren.

Flying Blue Praemienflug China Airlines Business Class Taipeh Sydney

Sucht ihr stattdessen nach einem China Airlines Business Class Flug von Taipeh nach Noumea wird mangels Direktverbindungen eine Verbindung von Taipeh über Sydney nach Noumea vorgeschlagen. Dieses Ticket erfordert nur 86.500 Meilen. Eine zugegebenermaßen kleine Ersparnis, die zudem durch etwas höhere Steuern und Gebühren reduziert wird.

Flying Blue Praemienflug China Airlines Business Class Taipeh Sydney Noumea

Doch es gibt auch klarere Beispiele. So kostet ein Qantas Economy Flug von Los Angeles nach Sydney 47.000 Meilen und 94 USD.

Flying Blue Praemienflug Qantas Economy Class Los Angeles SydneyDer gleiche Flug mit einem Anschlussflug von Sydney nach Noumea kostet dagegen nur 34.500 Meilen und 114 USD. Eine Ersparnis von 12.500 Meilen bei etwa 20 USD höheren Zuzahlungen.

Flying Blue Praemienflug Qantas Economy Class Los Angeles Sydney Noumea

Dieser Flying Blue Trick funktioniert grundsätzlich mit allen Airlines und in allen Reiseklassen. Spielt einfach etwas mit Anschlussflügen für euren eigentlichen Wunschflug.

Wie sammelt man Flying Blue Meilen?

Mit den deutschen American Express Kreditkarten lassen sich Flying Blue Prämienmeilen sammeln. 5 Membership Rewards Punkte entsprechen 4 Flying Blue Meilen. Für den Abschluss der American Express Gold bekommt ihr beispielsweise 15.000 Membership Rewards Punkte, die sich in 12.000 Flying Blue Prämienmeilen umwandeln lassen. Zudem sammelt ihr mit jedem Euro Umsatz 1 Membership Rewards Punkt. Das sind umgerechnet 0,8 Flying Blue Prämienmeilen. Mit dem Meilenturbo sammelt ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte bzw. 1,2 Flying Blue Prämienmeilen je 1€ Umsatz. Mehr Infos zu den American Express Kreditkarten findet ihr in dieser Übersicht:

Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten – Alle Infos, Tipps und Tricks

Flying Blue Sweetspots – Fazit

Auch wenn das Flying Blue Programm durch die Abschaffung des vorher gültigen Awardcharts deutlich uninteressanter geworden ist, verbleiben doch noch jede Menge Flying Blue Sweetspots. Wer weiß wonach man suchen kann oder sollte, hat durchaus die Chance Flying Blue Meilen gewinnbringend einzulösen. Wir hoffen, dass euch dieser Artikel ein paar Inspirationen für lohnenswerte Prämienflüge mit Flying Blue gibt.

Kennt ihr auch noch weitere Flying Blue Sweetspots? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch 3 Tage: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.