Liste aller Hilton Kategorie 14 Hotels – Diese Luxushotels kosten 95.000 Punkte pro Nacht | Hilton Honors Tutorial Teil 12

Hilton Kategorie 14 Hotels, d.h. Hotels deren Buchung 95.000 Hilton Punkte pro Nacht erfordert, stellen eine der besten Möglichkeiten dar Hilton Honors Punkte einzulösen. In dieser höchsten Kategorie finden sich nämlich nur noch 15 sehr exklusive und teure Hotels der Hilton Gruppe. Zimmerpreise jenseits der 500 Euro sind hier eher die Regel als die Ausnahme. Das Einlösen von Hilton Punkten für diese Hotels kann daher besonders viel Spaß machen. In den meisten Fällen macht es sogar rechnerisch Sinn, da der Gegenwert, den ein Hilton Punkt in Hotels dieser Kategorie erzielt, tendenziell höher ist als in den meisten anderen Kategorien. Da Hilton keine Liste der Kategorie 14 Hotels veröffentlicht, gibt dieser Artikel eine Übersicht aller 15 Hilton Kategorie 14 Hotels weltweit…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Eines von nur 15 Hilton Kategorie 14 Hotels: Das Conrad Madlives Rangali Island © Conrad Hotels & Resorts
Eines von nur 15 Hilton Kategorie 14 Hotels: Das Conrad Madlives Rangali Island © Conrad Hotels & Resorts

Was macht Hilton Kategorie 14 Hotels so interessant?

Alle Hotels, die über das Hilton Honors Programm gebucht werden können, lassen sich einer von 14 Kategorien zuordnen, die die Anzahl erforderlicher Punkte für eine Übernachtung festlegt bzw. begrenzt (Hilton Honors Punkte einlösen – Was ihr wissen müsst | Hilton Honors Tutorial). Hilton Kategorie 1 Hotels erfordern maximal 5.000 Punkte pro Nacht. Am oberen Ende finden sich schließlich die Kategorie 14 Hotels mit maximal 95.000 Punkten pro Nacht. Diese Einstufung korreliert natürlich mit dem durchschnittlichen Preis für eine Übernachtung. Wie ihr in Was sind Hilton Punkte wert? – So holt ihr das Maximum aus euren Punkten! | Hilton Honors Tutorial im Detail nachlesen könnt, lohnt sich aber dennoch gerade die Buchung der günstigsten (Kategorie 1 oder 2) oder teuersten (Kategorie 13 oder 14) Hotels. Der Gegenwert eines Hilton Punktes ist hier schlicht am höchsten. So erzielt man bei der Buchung eines Hilton Kategorie 14 Hotels, das 500 Euro pro Nacht kostet, zum Beispiel einen Gegenwert von ca. 0,5 Cent pro Hilton Punkt, ein Gegenwert, den man mit vielen Hotels der mittleren Kategorien nicht erreicht. Im Einzelfall ist auch noch ein höherer Wert möglich. Die folgende Grafik verdeutlicht dies.

Mit Hilton Kategorie 1 Hotels lässt sich bei der Einlösung von Hilton Punkten ein überdurchschnittlicher Gegenwert erzielen
Mit Hilton Kategorie 14 Hotels lässt sich bei der Einlösung von Hilton Punkten ein überdurchschnittlicher Gegenwert erzielen

Das ist insbesondere interessant, wenn man sich ins Gedächtnis ruft, dass Hilton Punkte mehrmals im Jahr ab ca. 0,4 Cent direkt über die Hilton Webseite gekauft werden können. Effektiv zahlt man für eine 95.000 Punkte Nacht also „nur“ 380 Euro. Hilton Statusinhaber haben außerdem die Möglichkeit 5 Nächte zu buchen und nur 4 zu zahlen. Damit sinkt der effektive Preis dann auf 304 Euro! Das ist sicherlich nicht bei jedem Hotel ein guter Deal, doch es gibt auch genug Fälle in denen es Sinn machen kann. Das Conrad Maldives Rangali Island kostet zum Beispiel regulär ca. 600 Euro pro Nacht. Alle weiteren wichtigen Infos zum Kauf von Hilton Punkten findet ihr in diesem Artikel: Hilton Honors Punkte kaufen: Bis zu 100% Bonus.

Hilton Hotel Kategorie ermitteln und Hotels finden

In welche Hilton Honors Kategorie ein Hotel aus der Hilton Gruppe fällt, verrät euch mittlerweile nur noch ein Tool auf der Hilton Webseite. Nach Eingabe eures Hotelnamens seht ihr den maximalen Punktepreis des jeweiligen Hotels.

Falls ihr gezielt nach Hotels einer bestimmten Kategorie oder einer entsprechenden Liste sucht, hilft euch dieser Rechner aber nicht. Immerhin gibt es aber eine separate Auflistung aller Hotels der insgesamt 14 verschiedenen Hilton Marken.

Hilton Kategorie 14 Hotels – Auflistung nach Land

Stand der Liste: 18.04.2018

Damit ihr euch schnell einen Überblick verschaffen könnt welche Hotels in die Hilton Kategorie 14 fallen, sind im Folgenden alle Hotels mit einem maximalen Punktepreis von 95.000 Punkten aufgeführt. Eine vergleichbare Liste für die Kategorie 1, 2 und 13 geben die folgenden Artikel:

Ebenso könnt ihr euch unsere Liste aller 5.000+ Hilton Hotels weltweit samt Kategorie als Excel-Datei in unserem Downloadbereich herunterladen. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Liste aller Hilton Hotels weltweit zum Download – 5.000+ Hotels in 100+ Ländern | Hilton Honors Tutorial Teil 15

Wie ihr seht, sind unter den Hilton Honors Kategorie 14 Hotels insgesamt nur noch 8 Länder vertreten. Etwa die Hälfte aller Hilton Kategorie 14 Hotels findet sich in den USA. Darüber hinaus finden sich sehr teure City und Strandhotels an exklusiven Orten weltweit. Klickt euch einfach durch. Eine oder mehrere Nächte in diesen Hotels sind sicherlich ein erstrebenswertes Ziel für Sammler von Hilton Punkten…

Israel

Japan

Malediven

Niederlande

Seychellen

Spanien

Thailand

USA

Alle Hilton Kategorie 14 Hotels – Fazit

Die nur 15 Hilton Kategorie 14 Hotels gehören zu den luxuriösesten Hotels, die die Hilton Gruppe zu bieten hat. Viele dieser Hotels kosten jenseits der 500 Euro pro Nacht, sodass man bei Einsatz von 95.000 Hilton Punkten einen Gegenwert von 0,5 Cent/Punkt oder mehr erzielen kann. Rechnerisch ist der Gegenwert zwar bei den Hotels der niedrigen Kategorien 1 und 2 noch höher, doch die Einlösung für Luxushotels hat einfach einen größeren Reiz.

Was ist euer Lieblingshotel unter den Hilton Hotels der Kategorie 14?

Zum weiterlesen:

Alle Artikel im Hilton Honors Tutorial...

2 Kommentare

  1. Also wir waren zum Abschluss unserer Japan-Reise in einer Suite im Conrad Tokyo und tendenziell eher enttäuscht.
    Vorher waren wir in einem (sehr großen und schönen) Eckzimmer im (sehr neuen) Marriott in Osaka und der deutliche Mehrpreis für die Suite im Conrad hat sich aus unserer Sicht überhaupt nicht gelohnt. Das Frühstück war zwar auch sehr gut, aber auch recht vergleichbar mit dem Marriott Osaka.
    Die Aussicht war deutlich schlechter (ich glaube der Mitarbeiter hat selten Gäste in ein Zimmer geführt, die so unbegeistert auf die Aussicht aus dem 33.(?) Stock reagiert haben).

    Abgesehen von dem Frühstück (was ja Pflicht ist) gab es auch nichts für den Goldstatus.

    • Der Hotelmarkt in Tokio ist für mich irgendwie sowieso eine Sache für sich. Die Preise (sowohl Cash als auch Punkte) sind teils astronomisch hoch und Lage und Ausblick sind in Tokio irgendwie auch egal, da die Stadt einfach zu groß ist und von oben sehr monoton aussieht wie ich finde. Meine Punkte werden daher wohl eher für ein schickes Strandhotel eingelöst werden…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*