Hilton Honors Punkte sammeln – Diese Möglichkeiten habt ihr

Wer Hilton Punkte sammeln möchte, kann dies neben Übernachtungen noch auf einigen anderen Wegen tun. Verschiedene Promoaktionen, mehrere Kreditkarten oder sogar der Direktkauf von Punkten, machen es möglich schnell jede Menge Punkte zu sammeln. Bisher verfügt Hilton Honors außerdem über eine Besonderheit. Mit Übernachtungen können Hilton Punkte und Vielfliegermeilen gleichzeitig gesammelt werden. Diese Möglichkeit wird im Zuge der für April 2018 angekündigten Änderungen aber entfallen. Welche Möglichkeiten für das Hilton Punkte sammeln ihr habt, erfahrt ihr in diesem Artikel…

Hilton Bali Resort
Hilton Punkte sammeln – Das ist nicht nur mit Hotelübernachtungen möglich (Foto: Hilton Bali Resort)

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Hilton Honors Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Hilton Honors Punkte sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Hilton Honors Experten.

Hilton Punkte sammeln #1 – Hotelübernachtungen

Der einfachste oder zumindest naheliegenste Weg Hilton Honors Punkte zu sammeln sind sicherlich Hotelübernachtungen. Für jeden ausgegebenen US-Dollar (bei Rechnungen in anderen Währungen gilt der Gegenwert in USD) sammelt man 10 Basispunkte. Eine Ausnahme stellen die Hotels von Home2 Suites und Tru by Hilton dar, dort sind es lediglich 5 Basispunkte je USD. Bisher verfügte Hilton Honors zudem über eine Besonderheit beim Sammeln von Punkten. Mit der Double Dip Option war es möglich Hilton Punkte und Vielfliegermeilen gleichzeitig zu sammeln. Diese Option wird im Zuge der Änderungen aus dem April 2018 zukünftig entfallen und man kann nur noch Hilton Punkte, aber keine Meilen mehr sammeln. Im Gegenzug wurden die Sammelraten etwas erhöht. Wir vergleichen im folgenden die beiden Systeme.

Hilton Punkte sammeln – Das alte System (bis April 2018)

Bisher können Mitglieder zwischen auf zwei verschiedenen Wegen Hilton Punkte sammeln. Diese werden als „Points & Points“ und „Points & Miles“ bezeichnet und sind in den Accounteinstellungen zu finden.

Hilton Punkte sammeln mit dem "Double Dip"
Hilton Punkte sammeln mit dem „Double Dip“

Mit der „Points & Miles “ oder auch Double Dip Option ermöglichte man es Teilnehmern des Programms bisher gleichzeitig Hilton Punkte und Meilen bei einem Vielfliegerprogramm der Wahl zu sammeln. Für jeden USD erhielt man so 10 Hilton Basispunkte (5 Punkte für Home2 Suites Aufenthalte) und 1 Meile. Die Meilen wurden dann direkt bei der gewählten Partnerairline bzw. deren Vielfliegerprogramm gutgeschreiben. Wer dagegen kein Interesse an den Meilen hatte, wählte die Option „Points & Points“. Mit dieser sammelte man nicht nur die 10 Basispunkte je USD Umsatz, sondern noch 5 weitere Bonuspunkte (Home2 Suites: 5 Basispunkte + 2,5 Bonuspunkte). In beiden Fällen erhielt man außerdem einen statusabhängigen Bonus auf die Basispunkte. Dieser beträgt 15% für Silver, 25% für Gold und 50% für Diamond Statusinhaber. In Summe ergaben sich für die meisten Hotels (Ausnahme Home2 Suites) die folgenden Sammelraten:

  • Basis Member: 10 Basispunkte + 5 Bonuspunkte je USD oder 10 Basispunkte + 1 Meile
  • Silver Member: 10 Basispunkte + 6,5 Bonuspunkte je USD oder 11,5 Basispunkte + 1 Meile
  • Gold Member: 10 Basispunkte + 7,5 Bonuspunkte je USD oder 12,5 Basispunkte + 1 Meile
  • Diamond Member: 10 Basispunkte + 10 Bonuspunkte je USD oder 15 Basispunkte + 1 Meile

Diamond Statusinhaber konnten also bis zu 20 Hilton Punkte pro USD Umsatz sammeln. Dabei ist zu beachten, dass nur Basispunkte für den Statuserwerb relevant sind, aber alle gesammelten Punkte, ob nun Basispunkte oder Bonuspunkte, für die Buchung von Prämien genutzt werden können.

Hilton Punkte sammeln – Das neue System (ab April 2018)

Ab dem April 2018 entfällt die Möglichkeit des Double Dips. Im Gegenzug erhöht man den Basispunkte Bonus für Statusinhaber. Ab April 2018 sammelt ihr als Silver Statusinhaber 20%, als Gold-Elite Statusinhaber 80% und als Diamond-Elite 100% mehr Punkte. Im Vergleich zu den vorher gültigen Bonusstufen (Silver: 15%, Gold: 25%, Diamond: 50%) sieht das zunächst einer deutlichen Erhöhung beim Hilton Punkte sammeln aus.

Hilton Honors Punkte sammeln &copy Hilton
Hilton Honors Punkte sammeln ab April 2018 © Hilton

Da aber die 5 Bonuspunkte aus der Points & Points Option entfallen, sammeln zukünftig nur Gold Mitglieder minimal mehr Punkte als vorher (die Sammelrate steigt von 17,5 auf 18 Punkte/USD). Diamond Statusinhaber bleiben von Änderungen verschont. Deutliche Verlierer sind allerdings Silver Mitglieder und Mitglieder ohne Status.

  • Basis Member: 10 Basispunkte + 0 Bonuspunkte je USD (33% weniger als zuvor)
  • Silver Member: 10 Basispunkte + 2 Bonuspunkte je USD (27% weniger als zuvor)
  • Gold Member: 10 Basispunkte + 8 Bonuspunkte je USD (3% mehr als zuvor)
  • Diamond Member: 10 Basispunkte + 10 Bonuspunkte je USD (unverändert)

Das neue System für das Sammeln von Hilton Punkten ist also deutlich unattraktiver als es durch die erhöhten Bonussätze auf den ersten Blick erscheint. Ein weiteres Feature der für April 2018 angekündigten Änderungen, die sogenannten Milestone Bonuses, lassen aber zumindest Gold und Diamond Statusinhaber als Gewinner hervorgehen. Basierend auf definierten Meilensteinen könnt ihr zehntausende Punkte zusätzlich sammeln. Sobald ihr 40 Übernachtungen innerhalb eines Jahres erreicht habt, erhaltet ihr 10.000 Punkte extra. Nochmals 10.000 Punkte gibt es dann für jede 10 weitere Übernachtungen, sprich nach 50, 60, 70 usw. Übernachtungen. Schafft ihr 60 Übernachtungen erhaltet ihr außerdem einmalig 30.000 Punkte gutgeschrieben. Wer 60 Übernachtungen absolviert, sammelt also insgesamt 60.000 Punkte zusätzlich.

60 Übernachtungen stellen damit wohl das ultimative Ziel für Hilton Vielschläfer dar. Denn nach 60 Übernachtungen erhält man außerdem den Hilton Honors Diamond Status und sammelt dank des 100% Tier Bonus dann 20 Punkte je USD Umsatz.

Hilton Punkte sammeln: Bis zu 2 Zimmer gleichzeitig

Ihr könnt übrigens für bis zu zwei Zimmer Punkte sammeln, wenn ihr beide Zimmer, ausgewiesen auf einer Rechnung, selbst bezahlt. Solltet ihr also beispielsweise mit der Familie unterwegs sein und die Kinder benötigen ein eigenes Zimmer, dann werden euch die Basispunkte ebenfalls auf eurem eigenen Konto gutgeschrieben. Auch den Statusabhängigen Bonus erhaltet ihr dann für beide Zimmer. Mehr dazu in den Hilton Honors Terms and Conditions. Zusätzliche Punkte sammeln könnt ihr außerdem mit Ausgaben innerhalb eines Hilton Hotels.

Hilton Punkte Verfall

Gesammelte Hilton Honors Punkte verfallen nach 12 Monaten Inaktivität. Jede neue Aktivität verlängert/erneuert allerdings die Gültigkeit aller bereits gesammelten Punkte. Es genügt also alle 12 Monate mindestens einmal Punkte zu sammeln oder einzulösen. Abhängig von eurem Status könnt ihr die Punkte außerdem wieder herstellen lassen, bzw. gegen den Verfall schützen. Mehr dazu in einem der kommenden Teile dieses Tutorials.

Keine Hilton Punkte bei Buchung über Drittanbieter

Wie bei den meisten Hotelprogrammen gilt auch bei Hilton Honors: Hilton Honors Basispunkte sammelt ihr nur, wenn ihr euren Aufenthalt über die Hilton Website, ein Reisebüro oder die Buchungssoftware eines teilnehmenden Partners bucht. Wer über Drittanbieter, wie beispielsweise booking.com bucht, hat dagegen keinen Anspruch auf Punkte.

„Reservierungen, die über einen nicht von Hilton direkt betriebenen Buchungsweg oder über ein nicht erwähntes Global-Distribution-System, eine Website von Drittanbietern oder einen anderen beliebigen Vertriebsweg getätigt wurden.“

Zumindest in der Theorie sollte die Buchung über die Hilton Webseite auch die günstigste Option sein, denn wie alle großen Hotelketten wirbt natürlich auch Hilton mit einer “Bestpreisgarantie”.

“Falls Sie innerhalb von 24 Stunden nach der Reservierung einen gültigen geringeren Preis für die gleiche Unterkunft finden und wir dies bestätigen, werden wir den geringeren Preis berechnen UND Ihnen für jede Nacht Ihres Aufenthalts eine zusätzliche Ermäßigung von 25 % geben.”

Mehr Information und das weitere Vorgehen, falls ihr einen besseren Preis findet, gibt es auf Hilton Bestpreisgarantie Seite.

Hilton Punkte sammeln #2 – Bonusaktionen

Immer wieder gibt es Bonusaktionen von Hilton Honors, so dass ihr noch mehr Hilton Punkte mit euren Aufenthalten sammeln könnt. Die aktuelle Aktion heißt „Points unlimited„. Dabei sammelt ihr 2.000 Bonus Punkte für jeden Aufenthalt. Hinzu kommen weitere 10.000 Punkte bei jedem 5. Aufenthalt. Die Aktion ist gültig vom 01.01.2018 – 30.04.2018 und es gibt kein Limit für die Anzahl gesammelter Punkte. Solche Aktionen gibt es in guter Regelmäßigkeit. Da sie die effektive Sammelrate für einen Hotelaufenthalt nochmals deutlich erhöhen können, solltet ihr definitiv im Auge behalten welche Aktionen es gerade gibt.

Hilton Honors Punkte sammeln #3 – Hilton Honors Bonuspunkte kaufen

Fehlen euch Punkte für eine Prämie, könnt ihr Hilton Honors Bonuspunkte auch einfach über die Hilton Honors Webseite kaufen. Hilton Honors Punkte kosten regulär 1,00 USD-Cent pro Punkt – unabhängig von der Kaufmenge. Zu diesem Preis ist der Kauf nur in den allerseltensten Fällen lohnenswert. Hilton bietet allerdings regelmäßig Aktionen an, bei denen Hilton Punkte mit einem Bonus von bis zu 100% bzw. einem Rabatt von 50% verkauft werden. Statt 1,00 USD-Cent zahlt man dann im günstigsten Fall also nur 0,50 USD Cent.

Hilton Punkte kaufen

Ob sich dies lohnt, hängt stark vom jeweiligen Hotel und dem Preis für eine Übernachtung am Stichtag ab, sodass man die Preise immer vergleichen sollte. Lohnen kann es sich zum Beispiel bei sehr teuren Hotels, wie dem Conrad Maldives. Eine Nacht hier kostet schnell fast 1.000 USD. Im folgenden Screenshot konnte ich einen Preis von 708 USD finden. Alternativ kann man 95.000 Punkte einsetzen. Wer diese zum Preis von 0,5 USD-Cent kauft, zahlt effektiv nur 475 USD – eine Ersparnis von 233 USD.

95.000 Hilton Honors Punkte pro Nacht: Conrad Maldives
95.000 Hilton Honors Punkte pro Nacht: Conrad Maldives

Jeder Teilnehmer kann maximal 80.000 Hilton Punkte pro Kalenderjahr kaufen. Ein eventuell angebotener Bonus ist hier noch nicht mit eingerechnet. Bei einem 100% Bonus wäre es also möglich bis zu 160.000 Punkte zu kaufen. Die gekauften Punkte unterliegen dem regulären Verfallsregeln von Hilton Honors und haben eine Gültigkeit von mindestens 12 Monaten. Jede Account-Aktivität verlängert die Gültigkeit. Als Aktivität zählen die Übernachtung in einem Hilton Hotel oder das Sammeln oder Einlösen von Hilton Honors Punkten. Falls Hilton Honors Punkte zur Zeit mit einem Rabatt angeboten werden, erfahrt ihr das in dem folgenden Artikel:

Hilton Honors Punkte kaufen: Bis zu 80% Bonus (=0,45 EUR-Cent pro Punkt)

Über das sogenannte Punkte Pooling habt ihr übrigens die Möglichkeit das maximale Kauflimit von 80.000 Punkten im Kalenderjahr umgehen. Bis zu 11 Personen können einen „Pool“ bilden und dann bis zu 500.000 Punkte übertragen bzw. bis zu 2.000.000 Punkte erhalten.

„Hilton Honors Members can transfer Hilton Honors Points to another Hilton Honors Member through Points Pooling or 1-to-1 transfer in increments of 1,000 Points and up to 500,000 Points. Each Hilton Honors Member is limited to sending no more than five hundred thousand (500,000) Points and receiving two million (2,000,000) Points via Points Pooling or Transfers combined per calendar year.“

Hilton Honors Punkte sammeln #4 – Hilton Kreditkarte

Hilton Honors ist das einzige Hoteltreueprogramm, welches in Deutschland eine eigene Kreditkarte anbietet, mit der sich Punkte sammeln lassen. Trotz fehlender Konkurrenz anderer Programme handelt es sich um ein extrem attraktives Kreditkartenprodukt. Mit jedem umgesetzen Euro sammelt ihr einen Hilton Honors Punkt. Für Umsätze bei Hilton direkt werden sogar 2 Punkten je Euro vergeben. Für den Abschluss als Neukunde erhält man außerdem 5.000 oder sogar 10.000 Hilton Honors Punkte, was für bis zu 2 Freinächte in den Kategorie 1 Hotels ausreicht.

Hilton Honors Kreditkarte – 10.000 Punkte und sofortiger Gold Status

  • Bis zu 10.000 Hilton Honors Willkommensbonus bei Empfehlung (= 2 Freinächte)
  • Sofortiger Hilton Honors Gold Status (kostenloses Frühstück, Zimmerupgrades uvm.)
  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Hilton Honors Diamond Status ab 20.000 Euro Jahresumsatz
10.000 Punkte Angebot5.000 Punkte AngebotMehr Infos

Das wohl attraktivste Feature der Hilton Honors Kreditkarte ist aber der Hilton Honors Gold Status, den jeder Karteninhaber für die Dauer des Kartenbesitzes kostenlos erhält. Ihr spart euch damit die sonst regulär erforderlichen 20 Aufenthalte oder 40 Übernachtungen in einem Kalenderjahr. Spätestens mit dem Gold Status ist die Jahresgebühr der Kreditkarte in Höhe von 48 Euro gerechtfertigt, denn die Vorteile machen sich sofort bezahlt. Zimmerupgrades, kostenloses Frühstück und Zugang zur Executive Floor Lounge, sind nur drei der zahlreichen Vorteile.

Hilton Honors Punkte sammeln #5 – American Express Kreditkarten

Nicht minder interessant als die Hilton Honors Kreditkarte selbst sind die deutschen American Express Kreditkarten – zumindest wenn der Fokus auf dem Sammeln von Punkten durch Kreditkartenumsätze liegt. Mit den deutschen American Express Kreditkarten lassen sich nämlich indirekt Hilton Honors Punkte sammeln. American Express Kreditkarteninhaber sammeln mit jedem Euro Umsatz zunächst einen Membership Rewards Punkt (mit dem Membership Rewards Turbo sind es sogar 1,5 Punkte je 1€ Umsatz). Diese können dann im Verhältnis 1 zu 1 zu Hilton transferiert werden.

Mit den American Express Kreditkarten gesammelte Membership Rewards Punkte können zu Hilton Honors übertragen werden
Mit den American Express Kreditkarten gesammelte Membership Rewards Punkte können zu Hilton Honors übertragen werden

Effektiv sammelt man also bis zu 1,5 Hilton Punkte pro Euro Umsatz. Jede Menge Punkte sammelt man außerdem bereits mit dem Abschluss der American Express Kreditkarten. Für die beliebte American Express Gold Kreditkarte gibt es derzeit zum Beispiel 15.000 Membership Rewards Punkte, was 15.000 Hilton Punkten entspricht. Die Karte ist im 1. Jahr kostenlos (danach 140€/Jahr) und die Punkte darf man auch behalten, wenn man die Karte innerhalb des ersten Jahres wieder kündigt.

Die American Express Gold Kreditkarte - Maximale Flexibilität beim Meilen Sammeln

  • Bis zu 20.000 Membership Rewards Punkte (=16.000 Meilen) Willkommensbonus bei Abschluss bis zum 13.02.2019 (auch für Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Keine Jahresgebühr im 1. Jahr
15.000 Punkte Angebot20.000 Punkte AngebotMehr Infos

Die American Express Gold und Platinum sind die wohl attraktivste Kreditkarten für Vielflieger und Punktesammler auf dem deutschen Markt. Besonders umfangreich ist das Leistungpaket letzterer, nicht nur könnt ihr bei 3 Hotelprogrammen und 13 Vielfliegerprogrammen gleichzeitig Punkte bzw. Meilen sammeln, ihr erhaltet auch noch einen Hotelstatus bei zahlreichen Hotelketten, darunter ist auch der Hilton Honors Gold Status. Zwar zahlt ihr für die Kreditkarte auch eine Jahresgebühr von 600 Euro, doch in Kombination mit den anderen Vorteilen ist diese mehr als gerechtfertigt.

Die American Express Platinum Kreditkarte - Maximaler Willkommensbonus + Vorteile ohne Ende

  • Bis zu 40.000 Membership Rewards Punkte (=32.000 Meilen) Willkommensbonus bei Abschluss bis 13.02.2019 (auch für Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang (American Express, Lufthansa, Priority Pass)
  • Elitestatus bei zahlreichen Programmen
30.000 Punkte Angebot40.000 Punkte AngebotMehr Infos

Hilton Punkte sammeln #6 – Mietwagen

Hilton Punkte könnt ihr auch sammeln, wenn ihr euren nächsten Mietwagen bei Alamo, National oder Enterprise bucht. Ihr erhaltet maximal bis zu 5.000 Hilton Honors Punkte für eure Anmietung, denn ihr bekommt 500 Hilton Punkte pro Ausleihtag gutgeschrieben. Buchen könnt ihr euren Mietwagen direkt über die Hilton Website.

Hilton Punkte sammeln #7 – Priority Pass

Eine weitere Option Hilton Punkte zu sammeln ist der Priority Pass, mit dem ihr Zugang zu über 1.000 Flughafenlounges weltweit erhaltet. Falls ihr ohnehin mit einem Kauf eines dieser Pässe liebäugelt, könnt ihr bei Abschluss über die Hilton Honors Website zwischen 4.000 und 10.000 Hilton Punkte dafür erhalten (mehr Infos dazu auch auf der Punkte sammeln Seite von Hilton Honors). Letztendlich ist die American Express Platinum Kreditkarte aber die beste Möglichkeit einen Priority Pass zu erwerben. Mit dieser erhaltet ihr zwei Priority Prestige Pässe im Wert von 798 Euro.

Hilton Honors Punkte sammeln – Fazit

Hilton Honors ist für deutsche Nutzer vermutlich das Hotelprogramm, welche das Sammeln von Hilton Punkten am einfachsten macht. Neben wiederkehrenden Promoaktionen, sind der Einsatz von Kreditkarten und der Direktkauf von Punkten Möglichkeiten, die definitiv einen Blick wert sind.

Wie sammelt ihr bevorzugt Hilton Punkte?

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Nicht die Steuern bei der Direktbuchung vergessen, die werden erst im nächsten Buchungsschritt gezeigt. Ich gehe davon aus, dass man auf Steuern keine Punkte sammelt?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*