park hyatt los angeles
04. Februar 2019 Benedikt 0 News

Hyatt plant 40 neue Hotels an der US-Westküste

Von den großen Hotelketten ist Hyatt mit knapp 750 Hotels mit Abstand die kleinste, vergleicht man es mit Marriott (über 6.000 Hotels) oder IHG (etwa 5.000 Hotels). Dessen scheint man sich wohl bewusst zu sein, denn Hyatt plant 40 neue Hotels an der US-Westküste. Damit setzt man den Expansionskurs fort, welchen wir in letzter Zeit besonders durch die Partnerschaft mit den Small Luxury Hotels beobachten konnten. Zu den 40 Hotels gehört unter anderem auch ein Park Hyatt in Los Angeles…

Hyatt plant 40 neue Hotels an der US-Westküste – Hintergrund

Wenn es um Statusprivilegien geht, dürfte der World of Hyatt Globalist Status wohl schwer zu toppen sein, bietet er doch Vorteile wie Standard-Suite Upgrades bei Check-In oder Frühstück für vier Personen. Gleichzeitig ist es aber auch der am schwersten zu erreichende Status, denn für den Globalist werden 60 Nächte oder 100.000 Basispunkte benötigt, was bei der relativ überschaubaren Anzahl von rund 750 Hotels eine gewisse Herausforderung darstellt. Außerhalb der USA sind Hyatt Hotels eher schwach vertreten, Länder wie Belgien, Finnland oder Dänemark hatten bis vor wenigen Wochen keine bei Hyatt anrechenbare Hotels.

2015 war Hyatt einer der führenden Bieter als es um den Verkauf der Starwood Hotels & Resorts ging, das Rennen machte aber letztlich Marriott, wie wir heute nur all zu gut wissen. Anfang des Jahres 2017 erwarb Hyatt die Miraval Group, bestehend aus zwei Wellness Resorts in Tucson, Arizona und Austin, Texas. Letzten Sommer kündigte man dann die Partnerschaft mit den Small Luxury Hotels an, in dessen Zuge im Dezember zunächst 54 Hotels der Gruppe zu World of Hyatt stießen und gerade vor wenigen Tagen weitere 56 Hotels die Zusammenarbeit bekannt gaben, womit nun 110 Hotels der SLH, über 20% der Gruppe, bei World of Hyatt vertreten sind um Punkte und Elite Nächte zu sammeln bzw. einzulösen. In gleichem Maße ging es im Oktober mit dem anorganischen Wachstum weiter, als verkündet wurde, dass man Two Roads Hospitality übernehmen werde. Damit stoßen wohl in naher Zukunft weitere 85 Hotels hinzu. Die Anzahl der am World of Hyatt Programm teilnehmenden Hotels hat sich damit in kurzer Zeit von 750 auf knapp 950 Hotels erhöht – ein Wachstum von etwa 25%.

Anfang dieser Woche gab man in einer Pressemitteilung bekannt, dass man die Anzahl der Hyatt Hotels an der Westküste der USA, genauer gesagt in den Staaten Kalifornien, Oregon und Washington, um 40 weitere Hotels ergänzen möchte. Bisher ist man mi 89 Häusern vertreten. Geschehen soll dies bis 2021, in diesem Fall allerdings nicht durch Zukäufe. Der Grund für diese Strategie sind gemäß der Pressemitteilung die große Nachfrage nach Hotels in Städten wie Seattle, Portland, San Francisco und San Diego. Und wer schon einmal einen Blick auf die Hotelpreise in Los Angeles oder an der Westküste geworfen hat, weiß, dass hier der Bedarf nach Hotels vorhanden ist.

Hyatt plant 40 neue Hotels an der US-Westküste – Details

Kommen wir zum wirklich interessanten Teil dieser Mitteilung. Welche Hotels sollen wo und wann eröffnet werden?

Park Hyatt Los Angeles

Das wohl mit Abstand interessanteste Hotel dieser Liste dürfte das Park Hyatt Los Angeles sein. Es wird mitten in Downtown stehen, direkt gegenüber des Staples Centers und dem LA Live Komplex, in dem sich bereits ein Ritz Carlton und ein JW Marriott befinden. Auch das InterContinental Los Angeles Downtown befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Park Hyatt Los Angeles © Hyatt
Park Hyatt Los Angeles © Hyatt

Die geplante Eröffnung ist am 01. März 2020, etwas gedulden müssen wir uns also noch. Das Hotel wird bei seiner Fertigstellung 184 Zimmer und 164 Wohnungen bieten.

Grand Hyatt at SFO

Das Grand Hyatt at SFO liegt direkt am Flughafen von San Francisco und ist somit das zweite Grand Hyatt der Stadt. Geplant ist eine Eröffnung im Sommer 2019 mit 351 Zimmern.

Andaz Palm Springs

Die Andaz Häuser bei Hyatt erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit, somit dürfte die Ankündigung für das Andaz Palm Springs ebenso für einige Freude sorgen.

Andaz Palm Springs © Hyatt
Andaz Palm Springs © Hyatt

Das Boutique Hotel mit 150 Zimmer soll diesen Herbst eröffnen und liegt sehr zentral.

Zum Abschluss noch eine Liste der restlichen geplanten Hotels:

  • The Unbound Collection by Hyatt Hollywood, 64 Zimmer, Ende 2019
  • Destination Hotel Oceanside, 226 Zimmer, Ende 2020
  • Hyatt Regency Portland Convention Center, 600 Zimmer, Anfang 2020
  • Thompson Hollywood, 190 Zimmer, Anfang 2020
  • Hyatt Centric Mountain View, 168 Zimmer, Frühling 2019
  • Hyatt Centric Korea Town Los Angeles, 310 Zimmer, Herbst 2021
  • Hyatt Centric Downtown Sacramento, 172 Zimmer, Herbst 2020
  • Hyatt Centric Downtown Portland, 215 Zimmer, Januar 2020
  • Hyatt House San Jose/Cupertino, 148 Zimmer, März 2019
  • Hyatt House San Jose Airport, 165 Zimmer, April 2019
  • Hyatt House LAX, 129 Zimmer, Februar 2020
  • Hyatt House Davis, 118 Zimmer, Juli 2020
  • Hyatt House Los Angeles USC Medical Campus, 200 Zimmer, August 2020
  • Hyatt House Sacramento Airport – North Natomas, 92 Zimmer, November 2020
  • Hyatt House Pomona, 100 Zimmer, November 2020
  • Hyatt House Livermore, 130 Zimmer, März 2021
  • Hyatt House Seatac Airport, 139 Zimmer, April 2021
  • Hyatt Place San Jose Airport, 190 Zimmer, März 2019
  • Hyatt Place Santa Barbara, 88 Zimmer, April 2019
  • Hyatt Place Fresno, California, 126 Zimmer, April 2019
  • Hyatt Place Vacaville California, 136 Zimmer, Juli 2019
  • Hyatt Place Bakersfield, 120 Zimmer, September 2019
  • Hyatt Place LAX, 272 Zimmer, Februar 2020
  • Hyatt Place Sacramento Airport – North Natomas, 109 Zimmer, November 2020
  • Hyatt Place Pomona, 115 Zimmer, November 2020
  • Hyatt Place Sunnyvale, 90 Zimmer, Januar 2021
  • Hyatt Place Hayward, 119 Zimmer, Januar 2021
  • Hyatt Place Paso Robles, 131 Zimmer, Februar 2021
  • Hyatt Place Livermore, 90 Zimmer, März 2021
  • Hyatt Place San Carlos, 103 Zimmer, März 2021
  • Hyatt Place SeaTac Airport, 237 Zimmer, April 2021
  • Hyatt Place Vancouver Washington, 113 Zimmer, September 2020
  • Hyatt Place Portland – Pearl District, 176 Zimmer, November 2020
  • Ein Hotel innerhalb des Joie de Vivre Brands in Oceanside, 161 Zimmer, Ende 2020
  • El Capitan, ein Joie de Vivre Hotel, 114 Zimmer, Anfang 2020
  • tommie Hollywood, 212 Zimmer, Anfang 2020

Was auffällt ist, dass besonders die drei Marken Hyatt Centric, Hyatt House und Hyatt Place einen Großteil dieser Expansion ausmachen, von den eher teuren Hotels gibt es etwa zehn Stück.

Hyatt plant 40 neue Hotels an der US-Westküste – Fazit

Das sind erneut gute Nachrichten aus dem Hause Hyatt. Wenn man diese Art des Wachstums und der Partnerschaften beibehält, dann könnte daraus eine echte Alternative werden. Besonders gespannt sind wir natürlich auf das Park Hyatt Los Angeles, knapp ein Jahr müssen wir uns hierfür aber noch in Geduld üben.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Gold Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte ( bis zu 32.000 Meilen).

  • 40.000 statt 20.000 Punkte Willkommensbonus (bis 04.11.2020)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]
Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]